Freitag, November 10

Nachdem Ihr im ersten Beitrag über meine Irland Rundreise vom Aufstieg auf den Croagh Patrick und von der ersten Tour durch den Westen Irlands gelesen habt, geht es nun im Irland Urlaub weiter mit spannenden Eindrücken von der “Grünen Insel”. Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich vorgesorgt hatte, falls ich keine Schafe in Irland aufs Bild bekommen würde. Daher möchte ich die beiden hier auch mal kurz vorstellen:

zwei_schafe-irland-urlaub

Hearty und Darky mit on tour in Irland

Hearty und Darky hätten Modell stehen müssen, falls keine irischen Schafe vor die Linse gelaufen wären. Aber das war nicht der Fall. Schafe gibt es hier nämlich an jeder und in jeder Ecke.

Schaf_in_einem_Haus-irland-urlaub

Auch in alten verfallenen Häusern kann man Schafherden entdecken.

Galway – pulsierende Universitätsstadt im Westen von Irland

Heute steht Galway in meinem Irland Urlaub auf dem Programm. Los geht’s von Westport über die R330 und N84 nach Galway. Hier bieten sich wieder wunderschöne Eindrücke vorbei am Lough Mask und Lough Corrib. Zudem bieten sich mit der Abbey Ballintober, der Cong Abbey und der Ross Abbey schöne Zwischenstopps.

Nach Dublin und Cork ist Galway die drittgrößte Stadt Irlands. Mit ca. 75.000 Einwohnern verglichen mit deutschen Verhältnissen aber eher eine Kleinstadt – irgendwo zwischen Bamberg, Lüneburg oder Worms. Mit dieser Einwohnerzahl ist Galway im Westen Irlands aber das Zentrum.

Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall, um nach den Natureindrücken und kleinen Dörfern mal eine größere Stadt zu sehen. Durch das studentische Leben ist hier auch mehr los, aber trotzdem ist alles überschaubar.

Ansicht_von_Galway-irland-urlaub

Innenstadt von Galway mit kleinen Pubs und Weinbars

Lynch_Castle_Galway-irland-urlaub

Der historische Wohnsitz der Familie Lynch in Galway – Lynch Castle – durch diese Familie soll auch das Wort “lynchen” entstanden sein.

Band_Galway_Innenstadt-irland-urlaub

Schöne irische Musik von jungen Musikern hört man in dieser Stadt häufig.

Rauf auf die Insel im Irland Urlaub – zumindest Halbinsel: Achill Island

Nach dieser “Städte”-Tour soll am kommenden Tag aber wieder die Natur im Vordergrund stehen. Es geht auf die Halbinsel Achill Island – die größte Insel Irlands und einer der westlichsten Punkte im County Mayo. Ich nehme die N59 von Westport über Newport nach Achill Island.

Dies ist von unserem Ferienhaus nicht nur die kürzeste Strecke, sondern auch eine wunderschöne Route. Hier herrschen grüne Wiesen, Seen, Berge und später Dünen, abfallende Cliffs und Buchten vor – also alles was Irland zu bieten hat in einer Tour. Ach ja, und natürlich Schafe.

Abfallende_klippen_atlantik-irland-urlaub

Abfallende Klippen säumen die heutige Fahrt.

schluchten_am_atlantik-irland-urlaub

Steile Schluchten fallen in den Atlantik.

Schafe_steiler_hang-irland-urlaub

Schafe turnen an den steilen Hängen herum, um die grünsten Gräser zu ergattern.

Ich nehme den Atlantic Drive im Süden und Westen der Insel, da er den besten Blick auf das offen und wilde Meer bietet, um am Ende in der Keem Beach zu landen. Dies ist der westlichste Punkt auf der Insel, den man mit dem Auto erreichen kann. Der Weg dorthin führt über eine enge Serpentinen-Straße, die mir beim Fahren sehr viel Freude bereitet. Man muss aber Serpentinen mögen.

Zu Fuß kann man dann noch auf die Hügel gehen, wenn man einen schönen Blick über die Umgebung haben möchte oder eine kleine Wanderung machen möchte. Dieser Tag ist aber vom wilden irischen Wetter bestimmt, sonst hätte ich in der Bucht ein tolles Picknick gemacht. Als Entschädigung gibt es aber einen Seehund in der Bucht zu beobachten, der ab und an seinen Kopf aus dem Wasser streckt.

sandige_bucht_keem_bay-irland-urlaub

Die Keem Beach auf der Achill Island – bei schönem Wetter ideal für ein Picknick.

Schafe_auf_einem_golfplatz-irland-urlaub

Das kann in Irland schon mal passieren – Schafe auf dem Golfplatz.

Auf der Rückfahrt fällt mir noch ein Golfplatz auf Achill-Island auf, den ich auf den ersten Blick nicht als solchen erkannt hätte, denn hier sind mehr Schafe als Golfer drauf. Können Hearty und Darky also in der warmen Tasche bleiben.

cliffs_achill_island-irland-urlaub

Minaun Cliffs am Ende eines Sandstrandes – bei schönem Sommerwetter ein imposanter Ort.

Zudem sehe ich von dieser Seite kommend die Steilküste, das Minaun Cliff, viel besser. Bei schönem Wetter sieht es sicherlich noch eindrucksvoller aus. Die in der Nähe gelegenen Cathedral Rock Cliffs sind sogar noch höher als die berühmten Cliffs of Moher. Aber bei diesem nebligen Wetter habe ich mich gegen einen Besuch entschieden.

Mit den Eindrücken einer sich hinter jeder Kurve ändernden Landschaft geht es wieder zurück ins Ferienhaus, nachdem ich in Westport noch für den Abend und die kommenden Tage eingekauft habe.

Westport_in_westirland-irland-urlaub

Westport ist eine pittoreske Stadt im Westen von Irland – in der dünn besiedelten Region aber ein Zentrum.

Sligo – Stadt am Garavogue River

Ein weiterer entzückender Ort in Westirland ist Sligo. Und dort geht es heute in meinem Irland Urlaub hin. Als Strecke nehme ich von Westport die N5, die N58 und die N26 bis nach Ballina und dann die N59. Auf dieser Strecke komme ich wieder an schönen Landschaften mit Seen und Hügeln vorbei. 30 Kilometer vor Sligo sehe ich dann wieder auf den Atlantik.

Nach meinem Stadtbesuch in Sligo umfahre ich auf der Rückfahrt noch den reizvollen Lough Gill und schaue mir das Parke’s Castle an. Leider nur von außen. Denn es ist mal wieder spät und um 18:30 Uhr ist es geschlossen.

See_Lough_Gill-irland-urlaub

Aus einem Wald am Rande des Ufers ein wundervoller Blick über den Lough Gill

parkes_castle_sligo-irland-urlaub

Das malerische Parke’s Castle kann ich mir leider nur von außen anschauen.

malerische_szenerie-irland-urlaub

Dank der Natur ist Parke’s Castle heute auch von außen ein faszinierender Ort.

Märchenschloss am Lough Corrib – Ashford Castle

Ich habe dazu gelernt. Heute steht lediglich eine Fahrt über die R330 und N84 zum Ashford Castle auf dem Programm. Schließlich bieten sich auf der Fahrt wieder malerische Landschaften – mit so intensiven Farben wie in den Tuschkästen meiner Schulzeit.

See_Ashford_castle-irland-urlaub

Seenlandschaft in der Nähe vom Ashford Castle.

Ashford Castle beeindruckt mich sehr. Schon der Weg dorthin über die Zugbrücke erinnert mich an mittelalterliche Filme. Nur das hier keine dreckige, dunkle Burg steht, sondern ein wahres Märchenschloss mit Zinnen und kleinen Türmchen an allen Ecken.

Das Castle war 100 Jahre lang der Privatsitz der Brauereifamilie Guinness. Da sieht man doch mal eindrucksvoll, wie viel Geld man mit dem Bierbrauen verdienen kann. Mittlerweile kann dort jeder übernachten, denn es ist ein Hotel.

Ashford_castle_im_sonnenlicht-irland-urlaub

Das traumhafte Märchenschloss Ashford Castle am Lough Corrib.

Die letzten Tage im Irland Urlaub

Die Rückreise steht bevor und es geht zurück nach Dublin. Ich mache aber noch einen kleinen Abstecher nach Birr, um dort das Castle, die angeschlossenen Gärten und insbesondere das Teleskop anzuschauen.

Mehr über Irland: Irland Rundreise – Eindrücke in Westirland

Ich hatte kurz vor meiner Abreise aus Deutschland über dieses Teleskop eine Reportage gesehen. Meine Neugier war geweckt, denn es wurde 1840 erbaut und war 70 Jahre lang das größte Teleskop der Welt. In Irland? Das hätte ich nicht gedacht.

birr_castle_gaerten_teleskop-irland-urlaub

Das Teleskop bei Birr Castle sieht aus wie eine Kanone war 70 Jahre lang das größte der Welt.

Dublin – mehr als nur eine Hauptstadt

Die letzten Tage im Irland Urlaub verbringe ich in Dublin. Das kulturelle und pulsierende Herz Irlands – traditionell und doch kosmopolitisch. Eine spannende Mischung. Dublin widme ich einen eigenen Beitrag in meinem Blog. Deswegen möchte ich hier mit traditionellen Eindrücken von Dublin schließen und mich auf die Rückreise nach Deutschland begeben. Bis bald Irland. Ich habe Dich lieb gewonnen und komme wieder.

dublin_castle_christchurch_cathedral_dublin-irland-urlaub

Dublin Castle und die Christchurch Cathedral gehören zu den traditionellen Sehenswürdigkeiten Dublins

temple_bar_dublin-irland-urlaub

Bei Touristen beliebt: Temple Bar Pub im In-Viertel Temple Bar.

Fazit: Irland ist eine Reise wert – auch im September. Man hat aber keine Schönwetter-Garantie und muss sein Programm immer mal an das Wetter anpassen. Auf dieser Insel ist die Natur an sehr vielen Stellen noch sehr ursprünglich. Durch die vielen Wetterwechsel ergeben sich immer wieder neue faszinierende Eindrücke von malerischen Orten.

Die bisherigen Ausflüge in meinem Irland Urlaub haben mich gelehrt, dass es auch auf den Wegen zu den “eigentlichen” Sehenswürdigkeiten schon alleine durch die malerische Natur immer wieder zu Zwischenstopps kommt. Daher werde ich auf meiner nächsten Reise nach Irland weniger Sehenswürdigkeiten pro Tag planen und mich noch mehr auf die Zufälle auf dieser Insel einlassen.

Reisedauer: Für die von mir beschriebene Irland Rundreise in diesem und dem ersten Teil sollte man sich mindestens 12 eher 14 Tage Zeit nehmen.

Wenn Dir mein Beitrag über meinen Irland Urlaub gefällt, werde Fan meines Reiseblogs auf Facebook oder melde Dich im Newsletter an.

Weiterlesen!

Share.

About Author

4 Kommentare

  1. Danke für die schönen Eindrücke von Irland. Bei Parke’s Castle waren wir auch – es ist auch von innen ganz nett anzuschauen. Dafür haben wir Achill Island und damit die höchsten Klippen Irlands verpasst. Ansonsten haben wir ganz ähnliche, oftmals sogar die selben Orte besucht.

    Wir freuen uns auf Deine nächsten Berichte und wissen aus eigener Erfahrung, dass es ganz schön dauert, bis alles online ist. Es gibt einfach so viel zu sehen auf Irland, dass man immer wieder dorthin möchte.

    LG Annette und Lars

    • Hallo Annete und Lars, vielen Dank für Euren lieben Kommentar. Ihr habt vollkommen Recht. Die Dinge und Eindrücke sind alle im Kopf. Aber die dann in Worte zu fassen und hier zu veröffentlichen dauert etwas. Aber das schöne daran ist, dass alles Urlaube wieder vor dem inneren Auge ablaufen und auch vergessene Eindrücke und Erlebnisse wieder ins Bewusstsein kommen.

      Sonnige Grüße und bis bald, Nicolo

  2. Claudia Flade on

    Lieber Nicolo, das liest sich spannend. In sechs Wochen werden wir auch dort sein. Doch wollen wir von Dublin aus mehr den Süden und die Mitte bereisen. Ich bin gespannt.
    Herzliche Grüsse aus Zürich
    Claudia Flade

    • Liebe Claudia,
      schön, von Dir zu lesen. Da freue ich mich für Euch, dass Ihr bald auf der Insel seid. Ist für mich immer sehr entspannend. Ich war bei meiner letzten Rundreise in Irland auch eher im Südwesten: Cork, Kenmare, Beara Island, Skellig Michael, Kinsale. Ebenfalls eine tolle Gegend. Bin nur noch nicht dazu gekommen, über die Reise zu schreiben. Aber bald kommen schon mal kleine Häppchen.

      Sonnige Grüße,
      Nicolo

      PS: Wenn Zürich mal auf dem Plan steht, dann frage ich mal nach Insidertipps. 😉

Kommentar verfassen