Freitag, Oktober 20

Während meiner Vorbereitungen auf meine Niederschlesien-Reise bin ich häufiger auf Artikel und Presseberichte über den Goldzug von Waldenburg (Wałbrzych) gestoßen.

Also nehme ich vorsichtshalber mal meinen Klappspaten mit. Wäre doch zu schön mit einigen Goldbarren von dieser Reise zurückzukehren, oder?!

Der Mythos vom Goldzug von Waldenburg

Meine erste Station auf meiner Niederschlesien-Rundreise ist Schloss Fürstenstein (Zamek Książ). Dies liegt ganz in der Nähe der Stelle, wo der Goldzug in einem Tunnel stehen soll: Am Bahnkilometer 65 zwischen Breslau (Wroclaw) und Waldenburg.

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-schloss-fuerstenstein-rundboegen

Schloss Fürstenstein

Soweit die Theorie. Denn bisher ist alles rund um den “legendären Nazi-Zug” eben erstmal nur Legende. Der gepanzerte Zug soll mit Waggons voller Goldbarren und gestohlener Kunstgegenstände unter der Erde ruhen.

Die Stelle liegt auf dem Weg zwischen dem Schloss und dem Palmenhaus, welches ich mir auch anschauen möchte. Von einer Brücke des Gewerbegebiets hat man einen guten Blick auf die Stelle, unter der der Panzerzug stehen soll.

Was liegt da näher, als mal kurz anzuhalten?

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-bahnkilometer-65

Bahnkilometer 65. Auf dieser Höhe soll er liegen, der legendäre Goldzug von Waldenburg.

 

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-gleise

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-mauer

Mauer am Wall

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-wall

Mittlerweile wird hier gebaggert und bald wird feststehen, was sich unter diesem Wall befindet.

Tja, so sehen Legenden aus. Gesicherte Erkenntnis sind zumindest zwei Punkte dieser Theorie, in der der Goldzug von Waldenburg ein Mosaikstein ist.

Erstens: Das Schloss Fürstenstein wurde von Albert Speer für Adolf Hitler zu einem von über 20 Führerhauptquartieren in Europa ausgebaut. Unter diesem befinden sich weitläufige Stollenanlagen.

Zweitens: Mit dem Projekt Riese haben die Nationalsozialisten im nahegelegenen Eulengebirge ein riesiges Stollensystem erstellt, dessen Sinn und Zweck bis heute nicht bekannt ist.

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-stollenanlage-walim-projekt-riese

Hier ein Teil der Stollen in Walim, die zum “Projekt Riese” gehören.

Egal was am Ende unter dem Erdwall bei den derzeit stattfindenden Ausgrabungen gefunden wird. Panzerzug, Goldzug oder einfach nur ein leerer Tunnel. Der Region hilft es bisher durch mehr Touristen.

In Waldenburg herrscht Goldfieber

Verständlich. Denn so bekommt die einstige Bergarbeiterstadt wieder Aufmerksamkeit. Die Chance, diese Aufmerksamkeit touristisch zu vermarkten, steigt für die gesamte Region.

sehenswuerdigkeiten-kowary-niederschlesien-reisetipps-polen-park-miniatur-vermarktung-goldzug

Vermarktung des Goldzugs von Waldenburg im Park Miniatur in Kowary

Und es gibt nicht nur echte Goldbarren, sondern auch Goldbarren aus Schokolade, T-Shirts, “Goldzug”-Bier, goldene Feuerzeuge, Wodka mit Blattgold und und und. “Nazis” plus “Gold”. Das funktioniert doch eigentlich immer.

Auch meine zweite Übernachtungsstation kommt im Zusammenhang mit dem Goldzug von Waldenburg immer wieder vor. Sollte wirklich ein Zug gefunden werden, dann wird dieser im Bergbaumuseum von Waldenburg – Stara Kopalnia – ausgestellt.

Genau dort übernachte ich, um die Region um Waldenburg zu erkunden. Und ein weiterer Vorteil dieser Herberge auf dem Zechengelände fällt mir erst abends auf. Das ehemalige Zechengelände wird illuminiert, wenn es dunkel wird.

sehenswuerdigkeiten-waldenburg-walbrzych-niederschlesien-reisetipps-polen-goldzug-bergbaumuseum-Stara-Kopalnia

Wird der Panzerzug von Waldenburg das Loch Ness Polens?

Was ich nun den Menschen in der Region wünschen soll, weiß ich nicht so recht. Wird der Goldzug von Waldenburg wirklich gefunden, dann gibt es eine Attraktion mehr in der Region.

Wird der Panzerzug von Wałbrzych aber nicht gefunden, bleibt er Legende. Und die ist, wie wir von Loch Ness wissen, häufig viel anziehender als die Realität.

Den Klappspaten habe ich übrigens nicht mitgenommen – ich war ja im Urlaub. Daher gibt es am Ende nur etwas Hüftgold auf Grund der leckeren Speisen, die ich in Niederschlesien gegessen habe.

Share.

About Author

Kommentar verfassen