Freitag, Mai 25

Rotterdam ist eines der Reiseziele auf meiner Südholland Rundreise. Bei Rotterdam habe ich an eine Hafenstadt gedacht, deren einzige Sehenswürdigkeiten Industriebauten sind. Aber weit gefehlt! Ich bin froh, dass ich hier mehrere Tage Aufenthalt eingeplant habe, so dass ich mir die spannenden Rotterdam Sehenswürdigkeiten anschauen kann.

Mir war Rotterdam bis zu meinem Besuch bekannt als Stadt mit dem größten Hafen Europas. Mehr nicht. Reicht ja auch als Superlativ. Dem entsprechend habe ich hier eine Großstadt mit viel Lärm, Trubel und Gestank erwartet.

Komischer Anfang für einen Blogbeitrag mit Reisetipps für eine Stadt, oder? Durch meinen Aufenthalt habe ich die Stadt aber von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Daher kann ich nur empfehlen, mal einen Städtetrip nach Rotterdam zu machen, um die außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten anzuschauen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-panorama

Rotterdam Sehenswürdigkeiten – TOP 10 Reisetipps

Aber warum bin ich eigentlich nach Rotterdam gefahren, wenn ich mir doch eher eine Industriestadt vorgestellt habe? Rotterdam war von mir als Aufenthalt für Touren in der Provinz Südholland geplant.

Von hier wollte ich zu den typischen Touristenzielen in dieser Region aufbrechen: Delft, Leiden und den Mühlenanlagen von Kinderdijk.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-architektur-mischung

Aber ich finde so viel Gefallen an den Sehenswürdigkeiten in Rotterdam während meines Aufenthalts, dass ich die anderen Städte gar nicht mehr besichtigen kann. Die kommen dann bei einer weiteren Südholland Rundreise auf die Reiseliste.

Vielen wird Rotterdam neben dem Hafen auch als Fußballstadt bekannt sein. Schließlich ist mit Feyenoord Rotterdam hier einer der drei größten Fußballclubs in den Niederlanden beheimatet. Dann wird bei den meisten aber auch schon Schluss sein mit dem Wissen über diese Stadt, oder? Bei mir war es zumindest so.

Massive Zerstörung im 2. Weltkrieg

Rotterdam war mir aus dem Geschichtsunterricht noch ein Begriff. Denn im Zweiten Weltkrieg wurde Rotterdam auf Grund seiner Industrieanlagen und der Definition „Festungsstadt“ bombardiert – und dies auf tragische Weise. Dazu am Ende des Blogbeitrags mehr.

Bei derartiger Zerstörung, was soll es da schon geben als hässliche Nachkriegsbauten? Eine Stadt mit urigen verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden wohl eher nicht, oder?!

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-wolkenkratzer

Rotterdam – die Stadt der Wolkenkratzer

Die Stadt hat sich nach den verheerenden Zerstörungen im Krieg modern entwickelt und gilt daher auch als Stadt der Wolkenkratzer in Europa. Hier steht beispielsweise das erste Hochhaus Europas – zugegeben mit 10 Stockwerken für heutige Maßstäbe eher klein. In den Jahren sind aber noch einige hinzugekommen.

Beim Erkunden der Stadt komme ich mir immer wieder vor wie in einem kleinen New York. Besonders auf dem Wilhelminapier haben sich einige Vertreter dieser großen Gebäude angesammelt.

Nachdem ich mir die Sehenswürdigkeiten in Rotterdam angeschaut habe, bringe ich Dir einige interessante Reisetipps für diese überraschende Stadt mit.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-bruecke-laterne

Die Liste der Rotterdam Sehenswürdigkeiten

  1. Erasmusbrücke – elegante Verbindung über die Nieuwe Maas
  2. Das Witte Huis und der alte Hafen
  3. Die futuristischen Kubushäuser
  4. Markthalle von Rotterdam – Tempel der Genüsse
  5. Moderne Architektur und die Rotterdam Centraal Station
  6. Museum Boijmans – Van Beuningen
  7. Euromast – Karussell fahren in 185 Metern Höhe
  8. Hafenrundfahrt durch den größten Hafen Europas
  9. Wilhelminapier – Klein-Manhattan in Rotterdam
  10. Witte de Withstraat

Das Thon Hotel, in dem ich während meines Aufenthalts in Rotterdam übernachte, liegt sehr schön gelegen an der Nieuwe Maas. Dadurch habe ich es zu den einzelnen Rotterdam Sehenswürdigkeiten nicht weit. Mein Auto kann also bei diesem Städtetrip im Parkhaus stehen bleiben.

1| Erasmusbrücke

Von meinem Hotelbalkon im Thon Hotel kann ich den ganzen Aufenthalt über auf diese tolle Rotterdam Sehenswürdigkeit schauen. Majestätisch verbindet sie die beiden Ufer der Nieuwe Maas mit einander.

Die weiße Erasmusbrücke hat innerhalb kürzester Zeit von den Bewohnern Rotterdams einen Spitznamen bekommen: Sie wird „de Zwaan“ („der Schwan“) genannt. Irgendwie auch passend.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-erasmusbruecke-schwan

Die Erasmusbrücke ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Rotterdam. Nicht nur ist sie das Wahrzeichen der Stadt. Die Brücke besticht auch durch ein futuristisches Design, welches sich einfach perfekt in das moderne Rotterdam einfügt.

Wie eine weiße Harfe liegt die Erasmusbrücke über dem Wasser der Nieuwe Maas. Ich stelle mir vor, dass gleich eine Harfinistin erscheint und an den Seilen der Brücke Ihr musikalisches Spiel beginnt.

Besonders schön ist die Erasmusbrücke bei klarem blauen Himmel anzuschauen. Dann bildet das klare Weiß mit dem Himmel einen wunderschönen Kontrast.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-erasmusbruecke-sonnenaufgang

Höchste Brücke in den Niederlanden

Im technischen Fachvokabular ist die Erasmusbrücke eine Schrägseilbrücke. Mit ihren 808 Metern ist sie sogar die längste Schrägseilbrücke der Welt. Platz 1 nimmt sie in den Niederlanden mit ihrer Höhe ein. Mit 139 Metern Höhe ist sie die höchste Brücke im Land.

Dass sie schon einige Jahre auf dem Buckel hat, fällt kaum auf. Aber sie wurde bereits in den Jahren 1994-96 errichtet. Für diese Zeit – wie ich finde – schon ein moderner Brückenbauansatz.

Ach ja, nicht zu vergessen: Die Nieuwe Maas ist ein recht befahrenes Gewässer, so dass hier auch mal größere Schiffe durchfahren müssen.

Daher kannst Du hier ab und an beobachten, wie sich die 89 Metern lange Klappbrücke hebt und ein Schiff passieren lässt. Und wer hätte es gedacht: Es ist die größte Klappbrücke der Welt.

Bei so vielen Superlativen und dem tollen Anblick ist die Erasmusbrücke natürlich ganz oben unter meinen Top 10 Reisetipps für Rotterdam.

Benannt ist die Brücke übrigens nach dem niederländischen Philosophen Erasmus von Rotterdam. Er war ein herausragender Gelehrter in der Zeit des Humanismus und soll in Rotterdam geboren worden sein.

2| Das Witte Huis und der alte Hafen von Rotterdam

Von der Erasmusbrücke ist mein nächstes Ziel an diesem Tag zu Fuß in nur wenigen Minuten erreichbar. Das Gelände des alten Hafens mit dem Witte Huis schaue ich mir als nächste Rotterdam Sehenswürdigkeit auf dem Weg in die Innenstadt an.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-witte-huis

Das Witte Huis ist eines der wenigen historischen Gebäude in Rotterdam. Aber das hat es in sich. Zwar ist es nicht zu besichtigen. Aber von außen ist es wunderschön anzusehen, wie es vor dem Oudehaven von Rotterdam wie ein Wachtposten steht.

Das Witte Huis hat eine spannende Geschichte. Mit seinen 43 Metern und 10 Stockwerken war es 1898 quasi der erste Wolkenkratzer Europas. Besonders erschwerend kam bei der Errichtung der Untergrund hinzu.

In den sumpfigen Untergrund mussten zunächst 1.000 Pflöcke als Stabilisierung für das Fundament eingeschlagen werden.

Der alte Hafen von Rotterdam

Vom Witte Huis kannst Du schon eine weitere historische Attraktion sehen: das Hafenbecken des Oudehavens von Rotterdam. Hier liegen noch einige historische Schiffe des Hafenmuseums, die man sich anschauen kann.

An diesem gut gelegenen Innenhafen sind einige Cafés und Restaurants mit Außenterrassen. Bei schönem Wetter ein idealer Ort, um ein wenig die Zeit ziehen zu lassen und die historischen Gebäude zu betrachten.

Der Hafen hat nicht umsonst Oudehaven. Er ist im 14. Jahrhundert errichtet worden und damit der älteste Hafen in Rotterdam.

Für mich sind das Witte Huis und der Oudehaven zwei historische Sehenswürdigkeiten in Rotterdam, an denen Du bei einem Spaziergang vorbeigehen solltest. Es sind zwei der wenigen historischen Highlights dieser Stadt, die in einem schönen Kontrast zu meinem nächsten Ziel stehen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-witte-huis-alter-hafen

3| Die futuristischen Kubushäuser

Nach einer kleinen Stärkung geht es weiter mit der Erkundung der Rotterdam Sehenswürdigkeiten. Bereits beim Betrachten des Witte Huis‘ und des alten Hafens sind mir die Kubushäuser aufgefallen. Sie bauen sich hinter den Restaurants im Hafen wie der Rundhorizont einer Theaterbühne auf.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-kubushaeuser

Besonders an dieser Stelle siehst Du die Symbiose, die Rotterdam an vielen Stellen hat: Witte Huis mit dem alten Hafen im Vordergrund und wie eine Gegenwelt die futuristischen Kubushäuser, die nicht mal in die Gegenwart passen, sondern schon in der Zukunft verortet

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-kubushaeuser-himmel

Ich schaue mir die Kubushäuser aber nicht nur von außen an. Eins der Häuser kannst Du auch besichtigen. Dieses Kubushaus heißt dann treffend auch Kijk-Kubus.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-kubushaeuser-innen

Die Kubushäuser sind ein interessantes Architektur-Projekt und eine spannende Sehenswürdigkeit in Rotterdam. Wo wir schon hier sind, gehen wir einfach ein paar Meter weiter. Nach wenigen Schritten stehen wir vor der Markthal – für mich das Highlight in Rotterdam.

Aufenthaltsdauer:

  • 20 Minuten Staunen von außen
  • 20 Minuten Besichtigung des Kijk-Kubus

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-kubushaeuser-daecher

4| Markthalle von Rotterdam – Tempel der Genüsse

Erstmal muss ich eine Weile vor der Markthal in Rotterdam stehen bleiben. So geflasht bin ich von dem außergewöhnlichen Bauwerk. Sieht eher aus wie ein Flugzeughangar mit farbenfroher Decke.

Gerade bei sonnigem Wetter ist es spannend, sich die schönen Spiegelungen des blauen Himmels in der Glasfassade anzuschauen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-markthalle-aussen

Wirklich eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit. Aber auch im Inneren hat die Markthalle von Rotterdam einiges zu bieten. Insgesamt 96 verschiedene Stände bieten ihre Waren an. Aber es ist keine Markthalle im üblichen Sinn.

Zwar findest Du hier auch die üblichen Stände mit Obst, Gemüse, Fleisch, Käse und Wurst. Aber eben auch so außergewöhnliche Stände wie den Stand mit Donuts – nur mit Donuts. ganz subjektiv: Mein absolutes Highlight.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-markthalle-donuts-nicolo-martin

Zudem gibt es einige Restaurants und Cafés in die Du einkehren und Dir dann das Treiben in der Markthalle anschauen kannst.

Bei der Gelegenheit solltest Du Dir auch in aller Ruhe die Decke der Markthalle von Rotterdam anschauen. Denn die ist wirklich beeindruckend.

Tja, und wo ich schon mal in einer kulinarischen Sehenswürdigkeit bin – kleine Pause. Mit zwei Donuts im Magen geht es mit einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt von Rotterdam weiter.

Aufenthaltsdauer: 30 Minuten (ohne Essen oder Probieren)

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-markthalle-decke

5| Moderne Architektur und die Centraal Station

Bei meinem Spaziergang komme ich auch an einem weiterem Gebäude vorbei, welches durch eine einzigartige Architektur auffällt und die Stadtansicht von Rotterdam ausmacht: Die Centraal Station von Rotterdam.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-centraal-station

Rotterdam Centraal ist der Hauptbahnhof von Rotterdam. Von den vielen Möglichkeiten hier mit dem Zug zu verreisen mal ganz abgesehen, ist der Bahnhof einen Besuch wert. Das moderne Gebäude ist ebenfalls recht jung.

Der keilförmige Bau wurde 2014 eröffnet und hat in der Folge einige Architekturpreise gewonnen. Der neue Hauptbahnhof wird von den Rotterdamern auch schon mal als „Station Kapsalon“ bezeichnet.

„Kapsalon“ ist eine Mischung aus Pommes, Shoarma, Salat, Soße und Käse. Dieses Gericht ist eine Rotterdamer Fast-Food-Spezialität.

In der Innenstadt befindet sich übrigens eine weitere moderne Attraktion, die von den Rotterdamer Bürgern einen Spitznamen bekommen hat. Der Durchgang, der den Coolsingel unterführt, heißt „de Koopgoot“ – „die Einkaufsschlucht“.

Immer wieder wirst Du bei Deinem Besuch an spannender und moderner Architektur vorbeikommen, weswegen sie für mich auch zu den interessanten Rotterdam Sehenswürdigkeiten gehört.

Auf dem Rückweg vom Rotterdamer Bahnhof zum Hotel mache ich noch einen kulturellen Stop bei einer weiteren lohnenswerten Sehenswürdigkeit von Rotterdam.

6| Museum Boijmans – Van Beuningen

Es zieht mich in das Museum Boijmans – Van Beuningen, dem größten Kunstmuseum in Rotterdam. Zudem liegt diese Sehenswürdigkeit quasi auf dem Weg von der Stadt in mein Hotel.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-Museum-Boijmans-Van Beuningen-eingang

Und warum heißt das Museum „Boijmans – Van Beuningen“? Der größten Teil der Sammlung von Kunstwerken im Museum stammt von Rechtsanwalt Frans Jacob Otto Boijmans und vom Reeder Daniel George van Beuningen.

Später kamen durch Ankäufe und Schenkungen weitere Kunstwerke hinzu. Die Kunstwerke reichen dabei von mittelalterlicher bis zeitgenössischer Kunst. Du kannst Werke von Rembrandt, Claude Monet, Vincent van Gogh oder Salvador Dalí betrachten.

Aber das Museum stellt ebenfalls moderne Kunst aus, so dass es eine kleine Zeitreise durch Kunst, Kultur, Handwerk und Malerei ist. Bei schönem Wetter lohnt sich auch ein Rundgang durch den Skulpturengarten.

Solltest Du nach Deinem Besuch noch Lust auf weitere Museen haben, musst Du nicht weit gehen. Das Museum Boijmans – Van Beuningen liegt im Museumspark von Rotterdam und bietet neben diesem Museum auch das Nieuwe Instituut, das Naturhistorische Museum, das Chabot Museum, die Villa Sonneveld oder die Kunsthalle von Rotterdam.

Für mich ist das Museum Boijmans – Van Beuningen an diesem Tag ein gelungener Abschluss. Ich mag es, wenn ein Museum nicht in einer Epoche festhängt, sondern breit angelegt ist.

Durch das Museum Boijmans – Van Beuningen bin ich sehr gerne gegangen, da es eine große Abwechslung bietet. Für mich ein Highlight in Rotterdam – auch wenn der Eintritt 19,- Euro beträgt.

Aufenthaltsdauer: Bis zu 2 Stunden.

Am kommenden Tag warten dann schon die nächsten Rotterdam Sehenswürdigkeiten auf mich.

7| Euromast – „Karussell fahren“ in luftiger Höhe

Am nächsten Morgen habe ich mir als erstes Ziel den Euromast ausgesucht. Er ist von meinem Hotel nur 20 Minuten entfernt und liegt am Rand der Gartenanlage „Het Park“.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-euromast

Der Euromast von Rotterdam ist übrigens der höchste Aussichtsturm in den Niederlanden und damit für mich eine Top Sehenswürdigkeit in Rotterdam.

Wer meinen Reiseblog kennt, der weiß, dass Höhe nicht gerade meins ist. Aber bei diesem Superlativ muss ich da rauf. Jawoll!

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-euromast-plattform

Glücklicherweise geht es nicht zu Fuß hoch, sondern erstmal auf etwa 100 Meter mit dem Fahrstuhl auf die Euromast Panorama-Plattform. Die Restauration bietet Dir die Möglichkeit hier bei leckeren Sachen die Aussicht zu genießen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-euromast-restaurant

Drehender Donut in 185 Metern Höhe

Aber irgendwann treibt es mich weiter – auf die Spitze. Ein paar Treppen dann bin ich auf am Eingang zum Euroscoop. Dies ist eine Gondel, die sich an einem Mast hochschraubt. Im Sitzen geht es nun Meter für Meter nach oben.

Ich habe durch die Glasfenster bei schönem Wetter einen traumhaften Blick auf die Stadt Rotterdam, den Hafen und die Region. Schließlich kommt die Gondel in 185 Metern an und dreht sich von dort langsam wieder abwärts.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-euromast-euroscoop

Erst als ich wieder ganz unten bin und vor dem Euromast stehe, stelle ich fest, dass ich an einem schmalen Stab mit einem sich drehenden Donut hochgefahren bin. Und das in der Höhe.

Da hatte ich meine Abneigung gegen die Höhe wohl gut unter Kontrolle. Aber bei der Aussicht – eine echte Attraktion in Rotterdam.

Aufenthaltsdauer: 1 Stunde (Fahrt bis ganz oben hinauf und die Aussicht bei einem Kaffee im Restaurant genießen)

Bei so viel Höhe muss ich mich erstmal ein wenig erden. Wobei erden vielleicht der falsche Begriff für eine Bootsfahrt ist. Aber dabei kann ich mir die Rotterdam Sehenswürdigkeiten nun in Ruhe beim Vorbeischippern anschauen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-euromast-aussicht

8| Hafenrundfahrt durch den größten Hafen Europas

Eine Hafenrundfahrt ist im größten Hafen von Europa ein Muss. Also alle an Bord. Es geht nun mit dem Spidoboat durch den Hafen von Rotterdam. Die Spidoboote sind besonders angenehm, weil ich da bei Regen auch unter Deck gehen kann.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-hafenrundfahrt

Überall ist Hafen – und Containerschiffe fahren am kleinen Spidoboot vorbei. Während der Tour erhältst Du durch Lautsprecher Informationen in verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Niederländisch und Französisch). Allerdings ist man manchmal schon an den Gebäuden vorbeigefahren, ehe die Information kommt.

Die Fahrt durch den Hafen von Rotterdam ist beeindruckend. Allerdings sieht man bei der 75 minütigen Tour nur einen kleinen Teil des Hafens.

Es sind die Hafenanlagen direkt bei der Stadt. Der richtig große Hafen ist noch ein Stück weiter draußen. Für echte Hafenfans empfehle ich daher die zweistündige Tour.

Besonders lohnt sich so eine Hafenrundfahrt in Rotterdam natürlich während der Welthafentage. Dann fährst Du nicht nur an den Hafenanlagen, Containerschiffen und Werften vorbei, sondern schipperst auch am Treiben der Welthafentage am Wilhelminapier entlang.

Noch zwei Reise-Tipps:

  • In Hotels oder auch bei anderen Sehenswürdigkeiten liegen Rabatt-Gutscheine für die Spidotours aus.
  • Bei den Hafenrundfahrten am Sonntag ist der Hafen häufig nicht so belebt. Daher möglichst einen anderen Tag auswählen.

9| Wilhelminapier – Klein-Manhattan in Rotterdam

Der Wilhelminapier liegt glücklicherweise genau gegenüber von meinem Hotel. Daher muss ich nur kurz über die Erasmusbrücke gehen und kann mir dort weitere Rotterdam Sehenswürdigkeiten anschauen. An einem Morgen bin ich hier eine kleine Joggingrunde gelaufen und habe dabei einiges entdeckt.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-wilhelminapier

Ein bisschen kommt mir der Wilhelminapier vor wie ein Klein-Manhattan in Rotterdam – ja, zugegeben ein sehr kleines Manhattan. Aber die dichte Bauweise der Wolkenkratzer auf den Pier schafft eine gewisse Ähnlichkeit.

Hier stehen beispielsweise das Toren op Zuid, auch KPN Tower genannt, mit 96 Metern Höhe, das World Port Center mit 124 Metern Höhe, das Montevideo mit 152 Metern Höhe oder der New Orleans Turm mit 160 Metern Höhe. Ach ja, damit ist es, Du ahnst es schon, das höchste Wohnhochhaus in den Niederlanden.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-wilhelminapier-blumen

Das höchste Gebäude der Niederlande steht hier übrigens auch. An der nördlichen Spitze des Wilhelminaplein steht der Maas Turm (Maastoren). Er ist mit seinen 160 Metern aber auch das höchste Gebäude in den BENELUX-Staaten.

Absolutes Highlight ist aber „De Rotterdam“. Es misst zwar „nur“ 150 Meter. Mit seinen 44 Stockwerken und 160.000 m2 umbauter Fläche ist es aber eines der größten Gebäude in Europa.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-de-rotterdam

Hotel New York

Und hier auf dem Wilhelminapier ist sie auch wieder zusehen – diese Symbiose aus ultramodernen Häusern und historischen Gebäuden. Ein Überbleibsel aus vergangener Zeit ist hier das Hotel New York. Es befindet sich in dem ehemaligen Gebäude der Holland America Lijn (HAL).

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-hotel-new-york

Museumsschiff SS Rotterdam

Die SS Rotterdam ist ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff und liegt nun als Museumsschiff dauerhaft vor Anker. Es ist eine der kostenfreien Rotterdam Sehenswürdigkeiten. Im Schiff befinden sich mittlerweile ein Hotel und Restaurants.

Teile des Schiffs können auch besichtigt werden: die schöne Kunstsammlung, die Maschinenräume, die Passagierdecks, die Kapitänskabine sowie die Brücke.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-ss-rotterdam

Fenix Food Factory

Eine kulinarische Besonderheit liegt hier auch gleich um die Ecke. Einfach über die Fußgängerbrücke in den Stadtteil Katendrecht gehen und schon stehst Du vor Fenix Food Factory. Vielleicht die alternative Markthalle in Rotterdam.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Spannend ist auch das Konzept, bei dem Du mit einem Holzbrett von Marktstand zu Marktstand gehst und Dir Brot, Wurst, Käse, Bier etc. selber holst. Es hat mir wirklich Spaß gemacht – und lecker war es auch.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-fenix-food-factory

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-fenix-food-factory-holzbrett

10| Witte de Withstraat

In jeder Stadt entwickelt sich mittlerweile eine Straße oder ein ganzes Viertel zu einem Inn-Viertel. Meist ist es eine vorher nicht so anregende Gegend gewesen. So auch in der Witte de Withstraat.

Anfang der 90er hätte ich Dir empfohlen einen großen Bogen um dieses Viertel zu machen. Prostitution, Glücksspiel und Drogenhandel waren zu der Zeit das Markenzeichen und somit kein touristisches Ziel.

Seitdem hat sich die Straße aber zu einem dieser typischen Szene-Viertel entwickelt. Geholfen hat ihr dabei die Achse, die sie zwischen dem Museumspark Rotterdam und dem Maritimmuseum bildet.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-witte-de-withstraat

Dadurch haben sich hier zahlreiche Restaurants, Kneipen und Cafes angesiedelt. Geholfen hat sicherlich auch die rigide Strafverfolgung Rotterdams in den 90ern.

In der Witte de Withstraat ist tags und nachts was los. Ein echt unterschiedliches Publikum belebt die Lokalitäten, bei denen Du auch draußen an der Straße sitzen kannst.

Ich habe hier bei meinem Durchstreifen von Rotterdam im King Kong hostel Café einen kleinen Stop eingelegt. Cooles kleines Café mit Hotel/Motel-Anschluss – oder umgekehrt.

Aber auch kleinere Museen laden zu einem Besuch ein. Hier in der Straße findest Du das Witte de With (Zentrum für zeitgenössische Kunst), das Tent (Museum für zeitgenössische Kunst) oder auch die Galerien de Aanschouw, Ecce und Mama.

Rotterdam – die Stadt der Superlative

Für mich ist Rotterdam nach meinem Aufenthalt eine Stadt der Superlative. Hierzu zähle ich nicht nur die große Anzahl an Hochhäusern, sondern auch den größten Hafen in Europa. Aber bei all diesen Superlativen habe ich mich nie wie in einer Großstadt gefühlt.

Ich kann es gar nicht genau fassen, wodurch dieses Gefühl kommt. Vielleicht sind es dann doch die noch vorhandenen kleinen Straßen, die man hier und da findet. Oder die kleinen urigen Orte in der Stadt wie beispielsweise der alte Hafen.

Vielleicht ist es aber auch eine Mischung aus allem. Aus den wenigen historischen Gebäuden und den neuen modernen Hochhäusern und Designentwürfen. Aus den kleinteiligen Lokalitäten wie dem Feniz Food Factory oder der Witte de Witt Straat und der großen modernen Markthalle.

Ja, genau diese Mischung aus groß, modern, Glas und kleinteilig, historisch, Backstein, wird es sein, die mich auch jetzt noch gerne an diese Stadt erinnern lässt. Und so manches habe ich noch gar nicht gesehen in Rotterdam.

Daher, Rotterdam, ich komme wieder und werde mir weitere Rotterdam Sehenswürdigkeiten anschauen. Bis bald!

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-loewe

Rotterdam Sehenswürdigkeiten – add on

UNESCO-Welterbe – Van-Nelle-Fabrik

An alle Raucher unter Euch …. ok, auch an die Nichtraucher: Zu einer der Top Rotterdam Sehenswürdigkeiten zählt sicherlich auch die Van-Nelle-Fabrik. Hier kam über einen langen Zeitraum der Tabak her, den ihr (Raucher) gedreht habt.

Sie wurde als „ideale Fabrik“ konzipiert und zählt zu den Ikonen der Industriearchitektur des 20. Jahrhunderts. Daher ist sie seit 2014 sogar UNESCO Weltkulturerbe. Ich konnte mir diese aus Zeitgründen leider nur von außen ansehen.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-van-nelle

Aber auch von außen sieht man bereits den modernen Ansatz dieser Fabrik, in der zwischen 1931 und 1990 produziert worden ist.

Van Nelle produzierte neben Tabak auch Kaffee und Tee. 1989 wurde Van Nelle übrigens vom Konkurrenten Douwe Egberts aufgekauft. Die Tabaksparte ging dann 1998 an Imperial Tobacco – heute Imperial Brands. Dort ist „Van Nelle“ zumindest vom Namen noch heute als Drehtabakmarke erhalten.

Mehr über die Fabrik und eine Besichtigung findest Du > hier.

Lohnendes Ausflugsziel in der Nähe von Rotterdam

Mühlenanlagen von Kinderdijk

Wenn Dir die Architektur, der Beton und das Glas in Rotterdam dann doch mal zu viel ist, habe ich noch einen Ausflugstipp für Dich. Denn Rotterdam hat ein weiteres UNESCO Welterbe in der Nähe zu bieten. Mit dem Boot geht es nach Kinderdijk, wo es eine Mühlenanlage zu besichtigen gibt.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-kinderdijk

In etwa 45 Minuten bist Du mit dem Waterbus und der Fähre in Kinderdijk. Jetzt liegt es an Dir – und dem Wetter – wie Du die Mühlenanlage erkunden möchtest. Du kannst am Wasser entlang spazieren oder ein Pendelboot nehmen.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, mit einem Boot einmal das Wasser hinauf und wieder hinab zu fahren. Leider musste ich diese Variante wählen, weil das Wetter echt nicht so doll war und ich nicht mehr so viel Zeit hatte.

Ich hatte mich mit dem Waterbus verfahren. Verfahren?! Ja, verfahren. Mehr kannst dazu kannst Du in meinem Blogbeitrag über die Mühlenanlagen in Kinderdijk lesen.

Das war es jetzt aber mit Rotterdam Sehenswürdigkeiten in und um Rotterdam herum. Ich denke, dass da einiges für Dich dabei ist. Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deinem Rotterdam Aufenthalt. Lass‘ mich doch mal wissen, wie Dir die Stadt gefallen hat.

Und jetzt wie versprochen noch etwas Geschichte.

Geschichte: 14. Mai 1940 – die Bombardierung von Rotterdam

Bei meinen Besichtigungen von Städten interessiert mich auch immer, warum die Stadt aussieht wie sie aussieht. Wie die Stadt Kassel, in der ich arbeite und in einiger Entfernung lebe, wurde auch Rotterdams Innenstadt durch Bombardierungen zerstört. In Rotterdam ist dies jedoch eine besonders tragische Geschichte.

Rotterdam wurde von der Wehrmacht eingekesselt und als Festungsstadt definiert. Da die Verteidiger nicht aufgeben wollten, entschied man sich, die Verteidigung der Stadt durch eine massive Bombardierung zu brechen.

Die Maschinen starteten und flogen Richtung Rotterdam. Mittlerweile haben die Verteidiger der Stadt Übergabeverhandlungen aufgenommen. Jedoch gelangte diese Nachricht zu spät zu den deutschen Kommandostellen.

Vom Kampfgeschwader 54 konnte nur noch die II. Gruppe durch einen Gegenbefehl zurückbeordert werden. Die Bomber, die für den Angriff verwendet wurden, mussten vor dem Bombenabwurf die Antenne einfahren. Der Befehl zum Abbruch erreichte diese Bomberpilot nicht mehr. Die I. Gruppe hingegen führte in Unkenntnis der veränderten Lage den Angriff mit 57 Bombern aus.

Nur noch eine Kolonne konnte durch rote Leuchtfeuer der am Boden befindlichen deutschen Fallschirmspringer gewarnt werden und brach den Angriff ebenfalls ab. Die übrigen Bomber vernichteten ausgerechnet das mittelalterliche Zentrum Rotterdams.

sehenswuerdigkeiten-rotterdam-reisetipps-suedholland-reisetipps-niederlande-mischung

Leave A Reply