Mittwoch, September 12

Mallorca! Die einen hassen, die anderen lieben es. Für meinen Geschmack kommt es, wie so oft, darauf an, wo man hinfährt. Daher habe ich mir mal die Sehenswürdigkeiten in Alcúdia angschaut.

Mittlerweile hat es sich ja doch herumgesprochen, dass die spanische Balearen-Perle viel mehr zu bieten hat als Bierkönig, Ballermann und Sangria.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-stadtmauer-palmen

Ich verbrachte einige Tage an der mallorquinischen Nordküste, ganz in der Nähe Alcúdias und war begeistert. Auch wenn mein Aufenthalt nur ein paar Tage dauerte, ließ ich es mir nicht nehmen, die historische Kleinstadt Alcudia zu besuchen. Mitgebracht habe ich Euch meine Top Sehenswürdigkeiten in Alcúdia.

Liste meiner Top Sehenswürdigkeiten in Alcúdia

  1. Ruinen der römischen Stadt Pollentia
  2. Kirche Església de Sant Jaume
  3. Stadttore und historische Mauer
  4. Altstadt und die Casa Consistorial
  5. Museu monogràfic de Pollentia
  6. Port d’Alcúdia

Natürlich fehlt es auch Alcúdia nicht am ganz besonderen Charme, den die Städte Mallorcas oft verströmen. Die engen Gassen, die zahlreichen, freundlich hellen Gebäude, die zauberhaften kleine Geschäfte.

Dort könnt Ihr, neben den üblichen Touristensouvenirs, in einigen Läden tatsächlich noch hochwertige, einheimische Produkte erstehen.

Ruinen der römischen Stadt Pollentia

Alcúdia ist mit seinen knapp 20.000 Einwohnern keine besonders große Stadt, aber dafür voller Geschichte.

Es gibt vor den alten Stadttoren sogar eine archäologische Ausgrabungsstätte, die belegt, dass Alcudia bereits seit ca. 2000 v. Chr. besiedelt ist.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Pollentia-eingang

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Pollentia

Das sind Zahlen, die so unvorstellbar sind. 4.000 Jahre vor unserer Zeit. Noch heute sind Archäologen aktiv und legen immer mehr Bereiche frei.

Am besten erhalten sind “La Portella”, das Wohnviertel mit drei gut ersichtlichen Wohnhäusern, “El Forum”, der zentrale Platz von Pollentia mit Überresten von Tempeln und “El Teatro”, dem Theater, welches am ehemaligen Stadtrand im Süden liegt.

Die Ruinen von Pollentia sind ein außergewöhnliches geschichtliches Denkmal. Damit ist die Ausgrabungsstätte eine meiner Top Sehenswürdigkeiten in Alcúdia.

Wenn Du die historischen römischen Stätten in Rom, Nîmes oder Arles noch nicht gesehen hast, solltest Du diese Stätte auf jeden Fall besuchen.

Eintritt: 4,- Euro (Kombiticket mit dem Museu Monogràfic de Pollèntia)

Reisetipp: Parken in Alcúdia

An der historischen Ausgrabungsstätte ist auch ein großer kostenloser Parkplatz. Hier könnt Ihr Euer Auto am besten abstellen, wenn Ihr die Ruinen von Pollentia oder die historische Altstadt besuchen wollt.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-parkplatz-kirche

Kirche Església de Sant Jaume

Wer nicht so interessiert an Alcudias frühester Geschichte ist, kann sich vielleicht für die Kirchen und Sehenswürdigkeiten der Altstadt begeistern.

Die Església de Sant Jaume ist nur ein Beispiel für die imposanten Gebäude, die zwischen den mallorquinischen Stadthäusern plötzlich auftauchen.

Die Kirche ist Teil der alten Stadtmauer. Die Kirche aus dem 13. Jahrhundert wurde nach deren Einsturz im 19. Jahrhundert im neugotischen Stil neu errichtet. Die Glocken sind aber noch die der alten Kirche und damit die ältesten auf ganz Mallorca. Ihr merkt schon, es gibt viel zu sehen in Alcúdia.

Eintritt: 1,- Euro

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Esglesia-de-Sant-Jaume

Stadttore und historische Mauer

Auf jeden Fall anschauen solltet Ihr Euch die historische Stadtbefestigung, denn die ist noch sensationell gut erhalten. Außerdem bieten die Wege entlang der dicken, alten Stadtmauern sogar bei großer Hitze ein wenig Schatten und Abkühlung.

Gut erhalten sind neben der historischen Stadtmauer von Alcúdia auch mehrere Stadttore, wie die Porta del Moll oder die Puerta De Mallorca.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Porta-del-Moll

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-stadtmauer-innen

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Porta-del-Moll

Altstadt und die Casa Consistorial

Doch auch für Flaneure ist Alcúdia eine Reise wert. Wer einfach mal weg möchte vom Hotelpool oder Strand, findet in Alcudia eine herrliche Mischung aus geschichtsträchtigen Gebäuden und Gassen mit schönen kleinen Geschäften, die zum Bummeln einladen.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Casa-Consistorial

Reisetipp Alcúdia: Besonders lohnt sich ein Besuch von Alcudia während eines Markttages. Der Wochenmarkt findet dienstags und sonntags von 9:00 bis 13:00 Uhr vor den Toren der Altstadt statt. Aber auch in den Gassen innerhalb der Stadtmauern ist zu der Zeit viel los.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-kleine-gassen

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-titel

Museu monogràfic de Pollentia

Was kann man in Alcúdia machen wenn es regnet? Der Besuch des Museu monogràfic de Pollentia wäre eine Möglichkeit. Es ist allerdings ein sehr kleines Museum und man ist sehr schnell durch.

Hier werden einige der ausgegrabenen Objekte aus der historischen römischen Stadt Pollentia ausgestellt. Zudem gibt es Modelle von Teilen der Stadt, wie sie heute und zur Zeit der Römer aussah.

Eintritt: 4,- Euro (Kombiticket mit dem Besuch der Ausgrabungsstätte Pollentia)

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-kleine-gassen

Port d’Alcúdia

Wen es dann doch wieder ans Wasser zieht, der kann zu Fuß in 20 Minuten oder mit dem Auto in 5 Minuten den Port d’Alcúdia besuchen.

Ich spaziere hier am pittoresque gelegenen Hafen entlang und schaue mir die vielen kleinen Boote an, die hier zum Wellengang schaukeln.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Port-Alcudia-strand

Früher lagen in dem ehemaligen Fischerdorf nur die Boote der Fischer, die hier den Hafen Richtung Mittelmeer verlassen haben.

Mittlerweile hat sich Port d’Alcúdia zu einem touristischen Zentrum im Norden von Mallorca entwickelt, so dass hier Fähren und Yachten die Hafenoptik dominieren. Dennoch lohnt sich ein Spaziergang an der Promenade.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Port-Alcudia-yachten

In Port d’Alcúdia beginnt auch der traumhaft schöne Strand Port d’Alcúdia, der in den Platja de Muro übergeht. Dieser ist für mich einer der schönsten Strände in Europa. Bevor ich mich nun aber wieder an den Strand begebe …

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-Port-Alcudia-strand

Fazit meines Aufenthalts in Alcúdia

Zahlreiche niedliche Stadtcafés und Restaurants bieten kleine oder größere Leckereien für eine kurze oder längere Pause an.

Was mir an Alcúdia darüber hinaus besonders gut gefiel war die überschaubare Größe des sehenswerten Altstadtkerns, so dass Ihr Euch die Sehenswürdigkeiten in Alcúdia in Ruhe anschauen könnt.

Alcúdia kann man sich hervorragend erlaufen und die Stadt eignet sich damit perfekt für einen Tages- oder Halbtagesausflug.

Das kleine Alcúdia im Norden Mallorcas bietet eben für ganz viele unterschiedliche Reisebedürfnisse ein gutes Programm. In diesem Sinne sag ich “Nos vemos Alcúdia” – ich komme bestimmt noch einmal wieder.

sehenswuerdigkeiten-alcudia-reisetipps-mallorca-reisetipps-balearen-reisetipps-spanien-denkmal-Karl--Spanien

Leave A Reply