Sehenswürdigkeiten in Spanien

Spanien gehört zu den beliebtesten Reisezielen für deutsche Touristen. Hauptziele für die meisten Urlauber sind die Küstenregionen im Süden von Spanien und die Inselgruppen der Balearen und Kanaren. Aber auch andere Regionen werden zunehmend besucht. Daher möchte ich Euch hier die Top Sehenswürdigkeiten in Spanien vorstellen, die ich teilweise auch schon bereist habe.

Liste der TOP Sehenswürdigkeiten in Spanien

In dieser Liste habe ich für Euch die Reiseziele in Spanien aufgelistet, die ich besichtigt habe oder die auf meiner Liste für die nächste Spanien Reise stehen. Dies sind für mich die Top Sehenswürdigkeiten in Spanien.


1| Sagrada Familia in Barcelona

Die Sagrada Familia ist einer der imposantesten Kirchenbauten der Welt und gehört für mich ganz oben auf die Liste der Sehenswürdigkeiten in Spanien.

Bereits seit 1882 wird an dieser Kirche gebaut. Als Antonio Gaudi Ende des 19. Jahrhunderts die Leitung übernommen hat, wurde dieser einmalige Entwurf daraus.

Seine Nachfolger haben den Bau in seinem Sinne weitergeführt. Die Planungen gehen dahin, dass die Sagrada Familia zum 100. Todestag von Gaudí fertiggestellt sein soll – 2026.

Aber schon jetzt lohnt sich eine Besichtigung dieser Kathedrale, die bei Fertigstellung das Ulmer Münster überragen wird und damit die höchste Kirche der Welt sein wird.

Tipp: Ich empfehle eine Besichtigung in den frühen Morgenstunden. Ab Mittag wird es regelmäßig voll.


Um lange Warteschlangen zu umgehen, lohnt es sich, ein Ticket vorab zu kaufen.

Sagrada Familia Ticket vorab kaufen

Sagrada Família: Bevorzugter Einlass und Führung
Sagrada Familia: Bevorzugter Einlass und Führung mit Zugang zum Turm

 

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-sagrada-familia-aussen

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-sagrada-familia-innen

Werbung


2| Palacio Real in Madrid

Eines der imposantesten Gebäude in der spanischen Hauptstadt Madrid ist der Palacio Real. Den spanischen König wirst Du hier aber nur selten antreffen. Dieses Stadtschloss der spanischen Königsfamilie wird heute nicht mehr bewohnt, sondern dient nur noch Repräsentationszwecken.

Im Inneren kann man als Besucher aufgrund der unterschiedlichen Geschmäcker der spanischen Könige sehr viele Stile entdecken. Teils sind hier sogar maurische Einflüsse zu erkennen. Zudem gibt es eine umfangreiche Gemälde- und Waffensammlung sowie die prunkvolle Schlosskapelle zu besichtigen.

Nicht zuletzt bietet der wunderschöne Schlossgarten bei schönem Wetter die Möglichkeit zum Spaziergang. Mit all diesen Attributen hat dieser Bau den Einzug in die Liste der Top Sehenswürdigkeiten in Spanien ebenfalls geschafft.

Tipp: Ab 18:00 Uhr ist der Eintritt kostenlos. Allerdings gibt es dann eine lange Schlange. Ansonsten kostet der Eintritt 14,- Euro (Stand 2020).


Du kannst das Ticket auf vorab kaufen und umgehst lange Warteschlangen

Palacio Real Tickets vorab kaufen

▶ Palacio Real: Führung ohne Anstehen

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-palacio-real-madrid

Werbung


3| Kathedrale Santiago de Compostela

Die Kathedrale von Santiago de Compostela ist der Endpunkt einer jeden Pilgerreise auf dem Jakobsweg. Hier vereinen sich die verschiedenen Pilgerwege aus ganz Europa. Kein Wunder, dass diese Kathedrale eine der imposantesten in ganz Spanien ist.

Bereits im Jahr 1077 wurde mit dem Bau der Kathedrale über der vermeintlichen Grabstätte des Apostels Jakobus begonnen. Mittlerweile strömen nicht nur Pilger hierher, sondern auch zahlreiche Touristen besichtigen diese sakrale Sehenswürdigkeit in Spanien.

Tipp: Mit etwas Glück wirst Du Zeuge eines besonderen Schauspiels. Ein überdimensionales Weihrauchgefäß wird ab und an durch die Kathedrale getragen. Von acht Männern! Der Eintritt in die Kathedrale ist übrigens frei.

Es wird zudem eine Führung über die Dächer der Kathedrale angeboten. Sie kostet 10,- pro Person. Weitere Infos


Wartezeit am Ticketschalter kannst Du umgehen und die Tickets vorab kaufen

Kathedrale Santiago de Compostela Tickets vorab kaufen

▶ Santiago de Compostela: Geführte Tour Kathedrale und Museum

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-santiago-de-compostela


4| Höhle von Altamira

Die Höhle von Altamira (Cuevas de Altamira) befindet sich in der Nähe der Stadt Santilla del Mar in Kantabrien. Forscher datieren die erste Nutzung der Höhle um 16.000 v. Chr. Um 11.000 v.Chr. ist die Höhle eingestürzt und wurde erst 1868 wieder entdeckt.

In der über 5.000 m² großen Höhle befinden sich über 900 steinzeitliche Wandmalereien. Diese sind im Original leider nicht mehr für die breite Masse zu entdecken, da die Malereien durch die Atemluft der Besucher Schaden nehmen würden.

Daher ist nur eine Besichtigung in der Woche für fünf Personen möglich. Sie dauert 37 Minuten und in puncto Route und Aufenthaltsdauer strikt festgelegt.

Wer die Malereien dennoch sehen möchte, kann ins 500 Meter entfernte Altamira-Museum gehen. Denn die gesamte Höhle wurde vermessen und als Museum originalgetreu nachgebildet.

Der Eintritt beträgt 3,- Euro. Mit dieser uralten Historie und der UNESCO-Welterbe-Auszeichnung gehört die Höhle von Altamira zu den Top Sehenswürdigkeiten in Spanien.

Tipp: Der Eintritt ist am Samstag ab 14 Uhr frei.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-hoehle-altamira


5| Alhambra bei Granada

Die Alhambra ist eines der bedeutendsten Relikte aus der maurischen Zeit – der islamisch geprägten Zeit auf der Iberischen Halbinsel. Mit dieser Stadtburg oberhalb Granadas haben die Mauren ihren Herrschaftsanspruch über die Spanien untermauert.

Aufgrund der imposanten Architektur und der Gärten, die einmalig auf der Welt sind, zählt die Alhambra zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Europa. Zudem ist sie bereits seit 1984 UNESCO Weltkulturerbe.

Nicht zuletzt hast Du von der Alhambra aus einen tollen Blick über die Stadt. Gründe genug um auf die Liste der Top Sehenswürdigkeiten in Spanien zu gelangen.

Tipp: Über die Tickets schon vor dem Besuch Gedanken machen und vorher reservieren. Es werden pro Tag „nur“ 8.000 Besucher eingelassen. Allerdings wird dieses Limit auch ab und an erreicht. Die Kreditkarte, mit der Du den Kauf getätigt hast, musst Du beim Besuch dabei haben und ggf. vorzeigen. Für den Zugang zu den Nasridenpalästen erhältst Du ein spezielles Zeitfenster.

Für Deinen Besuch der Alhambra findest Du alle weiteren Informationen hier. Der Zugang zu den Gartenanlagen mit den Wasserfällen ist frei.


Wartezeit am Ticketschalter kannst Du umgehen und die Tickets vorab kaufen

Alhambra bei Granada Tickets vorab kaufen

▶ Granada: Alhambra und Nasridenpaläste ohne Anstehen

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-alhambra-granada

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-alhambra-granada-gaerten

Werbung


6| Kloster von Montserrat

Im Hinterland von Barcelona erhebt sich auf bis zu 1.200 Meter das Montserrat Gebirge. Auf 725 Metern befindet sich das Kloster Santa Maria de Montserrat, welches zwischen 1025 und 1035 von Abt Oliba de Besalú gegründet worden ist.

Neben der beeindruckenden Kulisse, vor der dieses Benediktinerkloster steht, ist es bekannt für sein Museum mit Werken von Dali und El Greco sowie für die Mariendarstellung „Unsere Liebe Frau von Montserrat“.

Das Kloster ist auch ein guter Ausgangspunkt um auf Pilgerwegen den Gipfel zu erklimmen. Auf dem Weg dorthin begegnen einem weitere kleine Kirchen.


Wartezeit am Ticketschalter kannst Du umgehen und die Tickets vorab kaufen

Kloster von Montserrat Tickets vorab kaufen

▶ Heiliges Spanien: Kloster Montserrat, Museum & Audioguide

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-kloster-montserrat-barcelona-felsen

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-kloster-montserrat-barcelona

Werbung


7| Kathedrale Maria de la Sede in Sevilla

Als Stadt beeindruckt Sevilla mit seinen historischen Gassen und Plätzen schon sehr. Doch die Hauptstadt von Andalusien beherbergt zudem eine imposante Sehenswürdigkeit in Spanien, die einen Besuch lohnenswert macht.

Die Kathedrale Maria de la Sede ist nicht nur die größte gotische Kirche der Welt. In ihr hat auch der große Entdecker Christoph Kolumbus seine letzte Ruhestätte gefunden. Lange Zeit war umstritten, dass er hier beerdigt ist. Doch 2006 hat ein DNA-Test dies bestätigt.

Die Kathedrale wurde zwischen 1401 und 1519 übrigens an Stelle der damaligen Hauptmoschee errichtet. Von dieser ist heute nur noch das Minarett zu sehen. Man kann das nun als Glockenturm verwendete Minarett besteigen und hat einen traumhaften Blick auf die Stadt Sevilla. Der Eintritt für die Kathedrale beträgt 9,- Euro.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-Kathedrale-Maria-de-la-Sede-in-Sevilla


8| Guggenheim Museum in Bilbao

Ein Städtetrip nach Bilbao lohnt sich schon allein deswegen, um sich das Guggenheim Museum von außen anzuschauen. Wenn an einem klaren Tag mit Sonne die Außenhülle des Guggenheim in den verschiedensten Schattierungen schimmert.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-guggenheim-museum-bilbao

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-guggenheim-museum-bilbao-maman

Außenhülle erinnert ein wenig an Raumschiffe. Und so kommt mir das Guggenheim Museum bei meinem Besuch in Bilbao auch vor. Wie aus einer anderen Welt ist dieses außergewöhnliche Museum hier am Ufer des Nervión gelandet.

Und es hat auch einige Wesen in Form von Kunstwerken mitgebracht, die Du vor dem Guggenheim bewundern kannst: Maman, Tall tree and the eye oder Puppy, der bepflanzte Hund (wurde bei meinem Besuch leider gerade neu bepflanzt).

Im Inneren beherbergt das Guggenheim Museum moderne und zeitgenössische Kunstschätze. Ein Besuch dieser extravaganten Sehenswürdigkeit in Spanien ist in jedem Fall lohnenswert. Der Eintritt in das Museum beträgt 16,- Euro.


9| Nationalpark Teide auf Teneriffa

Teneriffa gilt gemeinhin als Reiseziel für einen Badeurlaub. Allerdings wartet die Kanaren-Insel auch mit einer beeindruckenden Natur-Landschaft auf. Rund um den größten Vulkan Spaniens, den Teide mit 3.718 Metern, erstreckt sich der gleichnamige Nationalpark.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-nationalpark-teide-teneriffa

Hier führen zahlreiche Wanderrouten durch karge Mondlandschaften und Pinienwälder. Und doch bietet diese Natur-Landschaft eine große Arten- und Pflanzenvielfalt, die teilweise einmalig ist.


10| Kathedrale La Seu auf Mallorca

Unter den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Spanien ist ein weiterer kirchlicher Bau. Was aber kein Wunder ist bei den Geldmitteln, die die Kirche in den vergangenen Jahrhunderten zur Verfügung hatte. Mallorca ist bei vielen in Gedanken auf den Ballermann beschränkt.

Mallorca bietet aber schöne Naturlandschaften und Baudenkmäler. Dazu zählt die Kathedrale von Mallorca: La Seu. Die Kathedrale ist als Dank für den Sieg über die Mauren errichtet worden. Im Inneren entwickelt sich nicht zuletzt durch die faszinierende Fensterrosette ein schönes Lichtspiel.

Zudem hat Gaudí Anfang des 20. Jahrhunderts im Innenraum Umgestaltungen vorgenommen. Und Antoni Gaudí ist immer ein Garant für atemberaubende Architektur.

Tipp: Morgens besichtigen. Zu dieser Zeit bietet sich nicht nur das schönste Lichtspiel in der Kathedrale, sondern auch die Besucherzahlen sind niedriger.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-mallorca

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-Kathedrale-La-Seu-Mallorca


11| Barri Gòtic in Barcelona

Das Stadtviertel Barri Gòtic ist das älteste Stadtviertel Barcelonas. Für mich ist es eine der Top Sehenswürdigkeiten in Spanien, weil ich mich hier in eine andere Zeitepoche versetzt fühle. Wenn ich von den breiten Ramblas in das Gotische Viertel abbiege, komme ich in verwinkelte Gassen mit ihren kleinen Plätzen.

sehenswuerdigkeiten-barcelona-katalonien-reisetipps-spanien-Santa-Maria-del-Pi

Im Gotischen Viertel schlägt das eigentliche Herz Barcelonas. Viele kleine Geschäfte haben sich hier erhalten, Cafés laden zum Verweilen ein. Historische Gebäude sind lohnende Ziele für einen Spaziergang durch das Viertel – beispielsweise die Kathedrale von Barcelona oder die Kirche Santa Maria del Pi mit einer der größten Fensterrosetten der Welt.

Weitere Eindrücke zum Barri Gòtic in meinem Beitrag
Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona – ohne Gaudí


12| Biskaya-Hängebrücke in der Nähe von Bilbao

Ein weiterer Superlativ bei den Sehenswürdigkeiten in Spanien ist die Biskaya-Hängebrücke. Es ist die älteste Hängebrücke der Welt und sie wird heute noch verwendet. Wenn Du in Bilbao bist, kannst Du sie ganz entspannt mit der S-Bahn-Linie C1 in ca. 25 Minuten erreichen.

Die Brücke war die erste mit Schwebetechnik, so dass der Schiffsverkehr nicht beeinträchtigt wurde. Nach ihrem Vorbild wurden weltweit weitere Schwebebrücken errichtet, die aber häufig nicht mehr in Betrieb sind.

Reisetipp: Unbedingt mit dem Fahrstuhl hochfahren und ganz oben über die Biskaya-Brücke auf das andere Ufer gehen. Traumhafter Blick über die Bucht und die Region. Es kann aber etwas windig da oben werden. Schilder geben dort oben weitere Informationen über die Brücke. Kosten: 7,- Euro die sich lohnen.

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-Biskaya-Haengebruecke-bilbao

sehenswuerdigkeiten-spanien-nicolos-reiseblog-Biskaya-Haengebruecke-bilbao-ausblick


Liste meiner Top Sehenswürdigkeiten in Spanien

Ich liste Euch hier meine Top Sehenswürdigkeiten in Spanien in den einzelnen Städten und Regionen auf, die ich persönlich besucht habe. Ich gebe Dir in meinen Blogpost Informationen und Tipps für Deine Reise dorthin.

Baskenland

Katalonien


Spanien Sehenswürdigkeiten Karte

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen