Donnerstag, August 22

Für ein verlängertes Wochenende habe ich mich auf den Weg nach Zürich gemacht. Die wunderschön am Zürichsee gelegene Stadt in der Schweiz war für mich ein spontanes Ziel. Daher habe ich mir vor meiner Reise die Frage gestellt: Was muss man in Zürich gesehen haben?

Fünf Orte, die man in Zürich gesehen haben muss

  1. Grossmünster und Niederdorf
  2. Kunsthaus
  3. Fraumünster und St. Peter
  4. Zürichsee
  5. FIFA World Football Museum

Ich habe Dir nach meinem Besuch einige spannende Informationen zu diesen Sehenswürdigkeiten in Zürich mitgebracht. Diese kannst Du Dir an einem Tag in Zürich anschauen. Meine erste Empfehlung für einen perfekten Tag in Zürich: Das Grossmünster und das urige Niederdorf.

gassen-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

1 | Grossmünster und das urige Niederdorf

Das Grossmünster ist mit ihren Doppeltürmen das Wahrzeichen von Zürich und schon deswegen ein Besuch wert. Aber diese an den Ufern der Limmat gelegene Kirche muss man auch aus anderen Gründen gesehen haben.

Im Inneren sind die schweren Bronzetüren von Otto Münch, die romanische Krypta sowie das Highlight, die Chorfenster von Augusto Giacometti, zu bestaunen.

Einen atemberaubenden Blick über die Altstadt von Zürich und den Zürichsee kannst Du von einem der beiden Türme genießen. Gegen eine Gebühr von 5,- Schweizer Franken oder Euro darfst Du die 187 Stufen hinaufgehen.

Tipp Grossmünster: Mit dem Ticket für die Turmbesteigung bekommst Du einen Rabatt beim Besuch des Kunsthauses. Also erst den Karlsturm des Grossmünsters besteigen und dann das Kunsthaus besuchen. Für das eingesparte Geld kannst Du Dir dann ein leckeres Eis kaufen.

grossmuenster-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Das Viertel um das Grossmünster heißt Niederdorf. Vom Turm konntest Du ja schon einiges sehen. Nach der Besichtigung der Kirche, solltest Du einen kleinen Spaziergang durch die urigen Gassen unternehmen. Hübsche kleine Läden und Einkehrmöglichkeiten liegen an den Straßen.

grossmuenster-ausblick-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

2 | Kunsthaus – Mehr als ein Haus, ein Kunsttempel!

Wenn Du noch keinen Hunger hast und noch etwas Kunst aufnehmen möchtest, dann gehen wir doch zum Kunsthaus. Es liegt nur sieben Minuten zu Fuß vom Grossmünster entfernt.

Das Kunsthaus von Zürich müsste eigentlich anders heißen. Im Kunsthaus kannst Du so viel Kunst entdecken, dass das Wort “Haus” ziemlich untertrieben ist. Ein Tempel voller Kunst trifft es wohl eher.

Neben der Dauerausstellung gibt es auch immer eine spannende Sonderausstellung. Als ich dort war, wurde Kunst rund um das Thema “Fly me to the moon – 50 Jahre Mondlandung” ausgestellt. Wie ich finde – mal eine sehr ungewöhnliche Idee.

kunsthaus-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

kunsthaus-sonderausstellungi-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Du solltest Dich bei Deinem ersten Besuch vom Kunsthaus daher auf Deinen Kunstgeschmack beschränken. Sonst verbringst Du hier einen ganzen Tag. Die Palette der Kunstwerke reicht von Werken aus dem Mittelalter bis in die Gegenwart.

Berühmte Werke von Künstlern wie Rodin, van Gogh oder Chagall sind hier zu bestaunen. Das Kunsthaus von Zürich ist für mich wie ein großer Kunstschatz, den Du zumindest in Teilen bei Deinem Besuch von Zürich gesehen haben solltest – wenn Du an Kunst interessiert bist.

kunsthaus-kuenstler-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Mich wird das Kunsthaus auf jeden Fall noch einmal wiedersehen. Denn hier ist die umfangreichste Sammlung von Werken des Schweizer Bildhauers Alberto Giacometti. Neben zahlreichen Skulpturen habe ich hier zum ersten Mal auch Bilder und Skizzen von ihm anschauen können. Sehr begeistert habe ich das Kunsthaus verlassen und mir weitere Highlights in Zürich angesehen.

kunsthaus-giacometti-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

3 | Fraumünster und St. Peter prägen die Stadtsilhouette

Neben dem Grossmünster gibt es noch zwei weitere Kirchen, für die sich ein Besuch lohnt: Das Fraumünster und St. Peter.

Das Fraumünster

Auf dem Westufer der Limmat gegenüber dem Grossmünster steht das Fraumünster. Vor der Kirche eröffnet sich der Münsterhof, von dem man in die Gassen der Altstadt auf dieser Uferseite gelangt.

Besonders sehenswert sind die Chorfenster von Chagall und das von Augusto Giacometti gestaltete Fenster „Himmlisches Paradies“.

fraumuenster-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

St. Peter

St. Peter ist neben den anderen beiden Kirchengebäuden, die dritte Kirche im Bunde, die die Skyline der Altstadt von Zürich prägt. Von innen und auch von außen ist sie keine besonders herausragende Kirche an Schönheit, Prunk oder Größe.

Aber ein Detail macht sie zu einem Superlativ: Das Zifferblatt der Turmuhr. Die St. Peter Kirche besitzt seit 1566 mit einem Durchmesser von achteinhalb Metern das größter Kirchturmziffernblatt Europas. Es reicht also ein Betrachten der Kirche von außen.

st-peter-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

4 | Zürichsee – Ideal für eine Bootsfahrt oder einen Spaziergang am Ufer

Die Stadt Zürich liegt am gleichnamigen Zürichsee, der seine Ausläufer im Süden der Stadt hat. Von Zürich aus kannst Du sowohl mit einem Ausflugsschiff als auch mit den Schiffen des ÖNPV eine kleine Bootsfahrt unternehmen.

zuerichsee-bootsfahrt-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

 

zuerichsee-ufer-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Im Sommer wirst Du hier auch den ein oder anderen Bewohner von Zürich im See antreffen. Denn dann hat das Wasser angenehme Temperatur von 22 Grad. Ein Spaziergang vom Zürichhorn entlang des östlichen Ufers bietet sich ebenfalls an.

Hier kannst Du dann den Chinagarten besuchen oder den Pavillon Le Corbusier, bei Gelati am See ein leckeres Eis kaufen und dann den Blick vom Aussichtspunkt Riesbach über den See genießen.

zuerichsee-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

5. FIFA World Football Museum – Hier geht es in die Nachspielzeit!

Das FIFA Museum ist sehr gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Es liegt direkt am Bahnhof und an den S-Bahnstationen “Enge”. Als ich aus der Straßenbahn aussteige, bin ich erstmal verwundert.

Das FIFA Museum ist von außen gar nicht so bombastisch. Dafür, dass die FIFA ja eine der Organisationen auf der Welt ist, die am meisten Geld verdient, kommt das FIFA Museum geradezu dezent daher.

fifa-museum-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Im Inneren ist es dann aber schon wieder ganz anders. Die Ausstellung ist sehr modern aufgemacht. Glaswände, Bildschirme mit Touchscreens und viele Stellen, an denen man interagieren kann.

Ein Highlight ist gleich am Eingang: In einer runden Glasvitrinen sind die aktuellen Shirts der Nationalmannschaften aller Mitgliedsländer anzusehen. Schon etwas besonderes.

fifa-museum-trikots-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Die Ausstellung im FIFA Museum ist für jung und alt etwas. Und so habe ich viele Väter mit ihren kleinen Söhnen durch die Ausstellung gehen sehen. Der Vater schwelgt an den Vitrinen der vergangenen Weltmeisterschaften in Erinnerungen.

Sicherlich fragt er sich, wo er bei den einzelnen Weltmeisterschaften die Spiele seines Landes gesehen hat. Das frage ich mich nämlich auch, während ich durch die Räume des Museums gehe.

fifa-museum-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolo-martin

Der Sohn wird spätestens im obersten Stockwerk seinen Spaß haben. Denn dort gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, auf spielerische Art zu zeigen, was man am Ball kann.

Das FIFA Museum – oder besser die Fußball-Experience – ist daher für jeden Fußballinteressierten ein Muss beim Besuch in Zürich.

Was muss man in Zürich gesehen haben?

Das waren meine Tipps für einen Aufenthalt von 24 Stunden in Zürich. Das solltest Du Dir auf jeden Fall angeschaut haben. Natürlich sind Vorlieben unterschiedlich. Aber auch wenn Du Dir nicht alle diese fünf Reisetipps angucken magst, bietet Zürich noch einiges mehr, dass Du Dir anschauen kannst.

Ich war bei meinem Besuch von Zürich wirklich überrascht. Mich hat die tolle Lage zwischen den Bergen und dem See, durchzogen von dem Fluss Limmat auf Anhieb angesprochen. Ich komme sicherlich wieder in diese schöne Stadt und bringe dann noch mehr Reisetipps für Dich mit.

blaue-stunde-was-muss-man-in-zuerich-gesehen-haben-nicolos-reiseblog

Leave A Reply