Donnerstag, Oktober 17

Bei meinem Besuch im wunderschönen Nordspanien hat es mich auf meiner Rundreise durch das Baskenland auch in das kleine Fischerdorf Getaria verschlagen. Auf der Strecke zwischen Bilbao und San Sebastian gelegen, ist der Ort vor allem bekannt für seine außergewöhnliche Lage auf einer schmalen Landzunge, der kleinen Altstadt und den Weißwein Txakoli. Doch seit 2011 hat der Ort eine weitere interessante Sehenswürdigkeit: das Cristobal Balenciaga Museum.

Als Liebhaber toller Designs und mit Interesse an der Geschichte dieses Spaniers ließ ich mir einen Besuch des Museums nicht entgehen und wurde nicht enttäuscht. Ich konnte einen sehr spannenden Einblick in das Leben und Schaffen des berühmten Modedesigners erhalten.

 

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-fassade

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-lobby

Wer ist Cristóbal Balenciaga?

Was viele nicht wissen, ist, dass Balenciaga 1895 als Sohn eines Fischers und einer Näherin in diesem kleinen Fischerdorf geboren wird. Von dort erarbeitet er sich seinen Weg in die internationalen Modehäuser. Nach eine Schneiderlehre eröffnete er 1919 seinen eigenen Modesalon in San Sebastian. Dort konnte er die spanische Königsfamilie zu seinen Stammkunden zählen.

Beflügelt durch den Erfolg folgen Salons in Barcelona und Madrid, die er jedoch durch den Bürgerkrieg hinter sich ließ als er 1936 nach Paris auswanderte. In der Stadt der Mode konnte er seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Spätestens ab den 1950ern galt er als „König der Haute Couture“ mit berühmten Kundinnen wie Audrey Hepburn, Ava Gardner oder auch Grace Kelly. Nach dem Rückzug aus der Modewelt starb er im Alter von 77 Jahren und ist in Getaria begraben.

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-balenciaga-film

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-zeitstrahl

Was sieht man im Cristóbal Balenciaga Museum?

Jetzt stehe ich also vor dem sehenswerten Gebäude, welches bereits mehrere internationale Preise für den Museumsbau erhalten hat.

Auf der einen Seite ein früherer Palast aus dem 19. Jahrhundert, dessen ehemaligen Bewohner Balenciaga bereits zu Lebzeiten unterstützten. Auf der anderen Seite ein moderner Anbau mit vielen Glaselementen. Weitläufig und mit viel Platz, denn es gilt viele Reliquien der Balenciaga-Modewelt im Cristóbal Balenciaga Museoa unterzubringen.

Wie Du sicherlich schon vermutest, geht es im Inneren um das Leben und Werk von Cristóbal Balenciaga. Ein komplettes Museum mit einer der international bedeutendsten Modesammlungen und den wichtigsten Werken des Modedesigners.

Ich wusste noch nicht recht, was mich ganz genau erwarten würde und war gespannt. Was ich aber in diesem Museum sah, überraschte mich sehr positiv.

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-kleider-blumenmuster

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-kleider

Hier sieht man nicht nur einfach Kleider oder Accessoires. Sie werden mir als Kunstobjekte präsentiert, die mich in eine andere Epoche versetzen.

Neben den wichtigen Werken Balenciagas finde ich hier auch Informationen zu den teilweise komplizierten Herstellungsprozessen und auch zu den Inspirationen des Modeschöpfers.

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-bunte-kleider

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-oberteile

Man gewinnt Hintergrundeindrücke sowohl zu den verschiedenen Kollektionen als auch zu Balenciaga selbst. Wie viele Menschen bei der Kreation beteiligt sind, was alles beachtet werden muss, wie die ersten Entwürfe entstehen – das alles wird im Museum beantwortet.

Es werden Skizzen, Schnittmuster und Nesselmodelle gezeigt. Aber es gibt auch viele alte Zeitungsausschnitte und Fotografien sowie Briefe und persönliche Gegenstände des Künstlers zu sehen. Das Museum hat auch zusätzlich interessante unterschiedliche temporäre Ausstellungen zu Balenciaga und Themen der Mode.

Fazit zu meinem Besuch des Cristóbal Balenciaga Museums

Auf einer Rundreise durch das Baskenland solltet ihr auf jeden Fall einen Stopp in Getaria einlegen. Für mich war es ein perfekter Zwischenstopp auf meiner Reise von San Sebastian an der Küste entlang bis nach Bakio.

Macht einen Spaziergang am Hafen von Getaria, trinkt einen der typischen Weine der Region und lasst euch auf keinen Fall das Cristobal Balenciaga Museum entgehen.

Auch wenn ihr kein besonderes Modeinteresse habt, bietet es trotzdem einen spannenden Einblick in die Vergangenheit – sowohl der Mode als auch des Lebens von Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts.

Falls ihr noch weitere Inspirationen möchtet, dann schaut euch doch mal meine ganz persönlichen Reisetipps zum Baskenland an.

Eintritt: 10,- Euro (Stand 2019)

Aufenthaltsdauer: ca. 1 Stunde

Website

Adresse: Aldamar Parkea Parkea, 6, 20808 Getaria, Gipuzkoa, Spanien

Öffnungszeiten

November bis Februar: Dienstag bis Sonntag 10:00 – 15:00
März bis Oktober: Dienstag bis Sonntag 10:00 – 19:00
Juli und August: Jeden Tag 10:00 – 20:00

Cristobal-Balenciaga-Museum-reisetipps-baskenland-reisetipps-spanien-oben

Leave A Reply