Belgien Sehenswürdigkeiten

Wenn ich an Belgien denke, dann kommen mir deftige und süße Leckereien in den Sinn: süffiges Bier, herzhafte Pommes und zart schmelzende Schokolade. Neben diesen schmackhaften Verlockungen hat Belgien aber auch so einige interessante Orte zu bieten. Belgien besitzt eine abwechslungsreiche Mischung von modernen und historischen Städten. Ich stelle Dir hier die spannendsten Orte und Top Belgien Sehenswürdigkeiten vor, die Du in unserem Nachbarland mal besuchen solltest.

Übrigens: Wusstest Du, dass die kleinste Stadt der Welt in Belgien liegt? Entdecke diese und noch viel mehr Überraschungen in diesem spannenden Land.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_schokolade


Top Belgien Sehenswürdigkeiten

1| Brügge und seine malerischen Grachten

Brügge ist eine der interessantesten Städte in Belgien. Egal wie lange Du Deine Reise durch Belgien machst – in Brügge solltest Du unbedingt einen Stopp machen. Die Stadt hat so viel zu bieten, sodass sie ganz oben auf meiner Liste der Top Belgien Sehenswürdigkeiten ihren Platz gefunden hat.

Die Altstadt mit ihren vielen Kanälen, der wunderschönen holländischen Architektur und den jahrhundertealten Plätzen gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. An jeder Ecke findest Du etwas zum Fotografieren.

Brügge kannst Du problemlos an einem Tag besuchen. Die Altstadt ist kompakt und Du entdeckt die spannendsten Orte bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Gassen.

Du solltest überlegen, ob Du hier eine Übernachtung einplanst. Tagsüber ist Brügge schon ein kleines Juwel. Abends, wenn die Sonne untergegangen ist und die Lichter die Gebäude illuminieren, ist Brügge einfach magisch.

Belgien Sehenswürdigkeiten in Brügge

  • Belfried von Bügge
  • Rozenhoedkaai und die Brügger Grachten
  • Grote Markt und Rathaus
  • Groeningemuseum
  • Liebfrauenkirche

Entdecke mehr Brügge in meinem Artikel Ein Tag in Brügge. Was kann man machen?

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_bruegge


2| Gent – eine der schönsten Städte in Belgien

Eine der unterschätzten Belgien Sehenswürdigkeiten ist Gent. Die sehenswerte Stadt ist nur 20 Minuten mit dem Zug und etwa eine Stunde mit dem Auto von Brügge entfernt.

Von den bekanntesten Städten in Belgien – Brüssel, Brügge, Gent und Antwerpen – war es diejenige, die mich vollkommen überrascht hat.

Die Blütezeit hatte Gent im Mittelalter, in dem sie durch den Handel eine der mächtigsten und reichsten Städte in Europa war. Von dieser spannenden Geschichte zeugen noch heute prächtige Kaufmannshäuser und Kirchen. Neben diesen historischen Gebäuden gibt es noch mehr zu entdecken:

Belgien Sehenwürdigkeiten in Gent:

  • Burg Gravensteen
  • Genter Altarbild in der St. Bavo-Kathedrale
  • Die Kais Graselei und Korenlei am Ufer der Leie
  • Designmuseum
  • Graffiti-Gasse bekannte Werregarenstraat

Übrigens: Burg Gravensteen ist die schönste Burg in Belgien.

Also nimm Dir ruhig ein wenig Zeit für Gent, denn es gibt viel zu sehen. Bei einem Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Straßen wird es Dir vorkommen wie eine Zeitreise ins Mittelalter.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_gent


3| Brüssel und das Manneken Pis

Brüssel ist die Hauptstadt von Belgien. Sie hat zwar nicht so viel Charme wie die obigen beiden Städte, aber eine Fülle an sehenswerten Orten. Daher ist sie auf meiner Liste der Top Belgien Sehenswürdigkeiten.

Belgien Sehenswürdigkeiten Brüssel

  • Atomium
  • Manneken Pis
  • Grand Place
  • Comic Museum
  • Museum der schönen Künste

Eines der weltweit bekanntesten Wahrzeichen von Brüssel ist ein kleines Kind aus Bronze, welches in einen Brunnen pinkelt: Manneken Pis. Es gehört zu Brüssel wie der Eiffelturm zu Paris – nur ist es etwas frivoler.

Übrigens: Es gibt nicht nur eine pinkelnde Figur in Brüssel. Weitere dieser skurrilen Figuren entdeckst Du in meinem Artikel Rundreise durch Belgien.

Ein weiteres berühmtes Wahrzeichen von Brüssel ist das Atomium. Dieses einzigartige Bauwerk ist schon von Weitem sichtbar. Kein Wunder: Das etwa 102 Meter hoher Bauwerk stellt einen 165 Milliarden Mal vergrößerten Eisenkristall dar.

Der Grand Place in Brüssel gilt als einer der schönsten Plätze der Welt und steht zu Recht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das Ensemble aus Hotel de la Ville und prächtigen Gildehäusern solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

Europäische Hauptstadt und Sitz der Monarchie

Da Brüssel so etwas wie die Hauptstadt von Europa ist, gibt es hier noch ein weiteres Highlight: den Sitz des Europäischen Parlaments. Diesen kannst Du ebenfalls besichtigen.

Nicht zu vergessen: Belgien ist eine Monarchie mit einem König als Staatsoberhaupt. Der Königspalast ist daher ein lohnenswertes Ziel bei Deinem Besuch in Brüssel.

Du merkst schon, hier gibt es nicht nur eine Belgien Sehenswürdigkeiten. Brüssel lohnt eine Reise und Du solltest Dir ruhig ein paar Tage für diese Stadt nehmen.

Modisch: Manneken Pis ist übrigens an vielen Tagen im Jahr bekleidet. An Jahrestagen oder bei besonderen Ereignissen wird er eingekleidet, sodass diese Sehenswürdigkeit immer etwas anders aussieht.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_bruessel_grande_place

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_bruessel_manneken_pis


4| Lion’s Hill und das Waterloo-Denkmal

Die Schlacht von Waterloo war eine der wichtigsten Schlachten in der Geschichte des europäischen Kontinents. Hier stand das französische Kaiserreich gegen die englischen Truppen. 

Sie bedeutete das Ende des französischen Kaiserreichs und zwang Napoleon, ins Exil auf die Insel St. Helena zu gehen, wo er sechs Jahre später starb. Es wird geschätzt, dass etwa 200.000 Menschen auf den Feldern von Waterloo kämpften und es fast 63.000 Tote gab – eine ungeheuerliche Zahl für diese Zeit.

Unter anderem kannst Du den Lion’s Hill besteigen. Es ist ein künstlicher Hügel, von dem aus man die Felder sehen kann, auf denen 1815 die Schlacht stattfand. Besuch auch die Gedenkstätte von 1815, wo Du einen 3D-Film über die Schlacht sehen kannst, um mehr darüber zu erfahren. Zweifellos eine der historisch bedeutendsten Belgien Sehenswürdigkeiten.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_waterloo


5| Mechelen – eine sehr interessante Stadt

Mechelen ist viel ruhiger als Brügge oder Gent und liegt auf halbem Weg zwischen Brüssel und Antwerpen. Wenn Du planst, eine der beiden Städte zu besuchen, empfehle ich Dir, einen Tagesausflug nach Mechelen zu unternehmen.

Das wichtigste Wahrzeichen von Mechelen ist die St. Rumbold-Kathedrale. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist spektakulär. Gleich daneben steht der Turm von St. Rumbold. 

Von der Spitze aus kannst Du eine spektakuläre Aussicht auf Mechelen und die Umgebung genießen. Es ist eine der am meisten unterschätzten Städte in Belgien, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest.


6| Antwerpen und das Erbe von Rubens

Der Barockmaler Peter Paul Rubens machte Antwerpen dank seines künstlerischen Vermächtnisses weltbekannt, und das war keine schwierige Aufgabe, denn die Stadt ist wunderschön.

Dort kannst Du die größte Kathedrale Belgiens sehen und Dich sogar in den Grote Markt, die Nachbildung des Grand Place in Brüssel, verlieben. Die Straßen von Antwerpen sind sehr malerisch und es ist ein Vergnügen, dort durchzulaufen und die Architektur zu betrachten.

Wenn Du jedoch nach Antwerpen kommen solltest, um ein Geschäft zu eröffnen, suchst Du vergeblich – sie ist die teuerste in Belgien. Antwerpen besitzt daher viel Glamour und ist eine der schönsten Städte, die man in Belgien sehen kann.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_antwerpen


7| Dinant – eines der fotogensten Dörfer Belgiens

Diese kleine Stadt in Wallonien ist einer der fotogensten Orte in Belgien und sieht aus wie aus einem Märchen. Dinant liegt an den Ufern der Maas und ist von spektakulären Klippen umgeben. Die Hauptattraktion ist jedoch die Zitadelle, die auf einem Felsen liegt. Von der Spitze hast Du einen spektakulären Blick auf die Stadt.

Aber wenn Du die beste Aussicht auf die Stadt genießen möchtest, geh auf die andere Seite des Flusses und mach Deine Kamera bereit. Die spektakuläre Kirche Notre Dame und der Felsen spiegeln sich in der Maas und schaffen eine einzigartige Szene.

Du kannst auch die schöne Höhle von Dinant besuchen, eine der interessantesten Höhlen Europas. Der Eintritt kostet 9,- Euro.


8| Die Han-Grotten – eine der besonderen Belgien Sehenswürdigkeiten

In der Nähe von Dinant kannst Du die spektakulären Han-Grotten besuchen. Sie sind das Ergebnis der unterirdischen Erosion eines Kalksteinhügels am Fluss Lesse, und das Innere ist spektakulär.

Der Besuch ist sehr interessant, denn es wird sogar mit Licht und Akustik in den Höhlen gespielt. Die Höhle ist nur mit einer Bahn über eine fast zweistündige geführte Tour erreichbar, die 21,- euro pro Person kostet. Sie ist oft überfüllt, aber die Höhle ist auf jeden Fall einen Besuch wert!


9| Leuven – die Studentenstadt erobert die ganze Welt

Der Name klingt wahrscheinlich eher nach einem Erasmus-Ziel als nach einem Touristenziel, aber Leuven ist ideal für beides. Sie beherbergt die älteste Universität Belgiens und eine der besten der Welt. 

Um Ihnen einen Hinweis auf die studentische Atmosphäre zu geben: Von den etwa 100.000 Einwohnern, die in Leuven leben, sind 35.000 Studenten.

Das Interessanteste an Leuven ist sein Rathaus aus dem 15. Jahrhundert – es ist spektakulär. Es befindet sich auf dem Hauptplatz und die Statuen von biblischen Figuren, Heiligen und lokalen Helden auf ihren Türmen sind einen näheren Blick wert.

Es ist nur 30 Minuten von Brüssel entfernt. Neben dem Atomium und dem Manneken Pis ist es eine der am meisten empfohlenen Belgien Sehenswürdigkeiten und ein perfekter Ort, um der Hauptstadt zu entfliehen.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_leuven


10| Kathedrale Notre-Dame de Tournai

Es gibt viele Gründe, sich in der wallonischen Stadt Tournai zu verlaufen. Der Hauptgrund ist eine der spektakulärsten Belgien Sehenswürdigkeiten. Die Kathedrale Notre-Dame zu gilt als einer der schönsten Sakralbauten der Welt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Sie wurde im 12. und 13. Jahrhundert erbaut und ist im romanischen und frühgotischen Stil gehalten. Du darfst es nicht versäumen, den Glockenturm zu besteigen und die Aussicht zu genießen. Natürlich musst Du vorher 257 Stufen erklimmen, aber das ist es wert. Zweifellos eines der beeindruckendsten Belgien Sehenswürdigkeiten.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_tournai


11| Durbuy, die kleinste sehenswerte Stadt in Belgien

Die mittelalterliche Stadt Durbuy lässt sich wunderbar erkunden. Sie ist als die kleinste Stadt Belgiens bekannt, sodass Du nicht allzu lange brauchen wirst, um sie zu erkunden – sie wird sogar als die kleinste Stadt der Welt angepriesen. 

Besonders attraktiv ist die Stadt im Herbst, wenn die rötlichen Farben der Blätter mit der Architektur verschmelzen. Das wichtigste Wahrzeichen von Durbuy ist sein Schloss. Obwohl Du das Innere nicht besichtigen kannst, da es sich um Privatbesitz handelt, ist es einen näheren Blick wert. 

Spaziere ziellos durch die Straßen und genieß den Zauber von Durbuy. Vor allem die attraktive Rue des Récollets, eine der schönsten Straßen Belgiens.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_Durbuy


12| “The Last Post” am Menenpoort

1928 wurde das Menenpoort in der Stadt Ypern eingeweiht. Es ist ein Kriegerdenkmal zur Erinnerung an die Opfer der Schlachten von Ypern während des Ersten Weltkriegs.

Seitdem findet jeden Abend um 20 Uhr eine bewegende Zeremonie unter dem Menenpoort statt. Die örtliche Feuerwehr stellt die Signalhörner auf und spielt zum Gedenken an die Gefallenen “The Last Post” – ein militärisches Hornsignal. Da bekommt man eine Gänsehaut.

Es ist einfach rührend zu sehen, wie sie nach all dieser Zeit (fast ein Jahrhundert) immer noch auf diese Weise geehrt werden. Viele Einheimische kommen jeden Tag, um denjenigen Tribut zu zollen, die für die Verteidigung ihrer Stadt gekämpft haben. 

Reisetipp: Wenn Du daran interessiert bist, die The Last Post Zeremonie zu erleben, empfehle ich Dir, etwa 40 Minuten früher am Tor zu sein, da es sich schnell füllt.


13| Kortrijk

Fast an der Grenze zu Frankreich gelegen, ist die mittelalterliche Stadt Kortrijk eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Belgien. Seine Hauptattraktion ist die Broelbrug. Diese Brücke über den Fluss mit ihren zwei Türmen wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist das Wahrzeichen von Kortrijk.

Verpasse aber auch nicht die gotische Kirche St. Martin, den Beginenhof und das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, die sich alle im Stadtzentrum befinden. Kortrijk hat ein reiches kulturelles Leben und eine tolle Lage, eine halbe Stunde von Gent und Lille entfernt.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_kortrijk


14| La Roche-en-Ardenne – eine charmante Stadt

Etwas mehr als 70 Kilometer von Lüttich entfernt, an den Ufern der Ourthe, kannst Du diese charmante Stadt genießen. Umgeben von schönen Wäldern und mit seiner mittelalterlichen Burg als Wahrzeichen, ist die Atmosphäre eines Märchens würdig. Die Region Ardennen kann niemanden enttäuschen. Es ist die Lunge Belgiens: Wälder, Hügel und eine Menge Geschichte.

La Roche-en-Ardenne ist sein wertvollstes Juwel. Wenn Du auf der Suche nach einem entspannenden Urlaub bist und die Natur liebst, kann dies ein guter Ort sein, um Dich zu erholen und Dich in die Ardennen zu verlieben.

Belgien_Sehenswuerdigkeiten_roche_en_ardenne


15| Mons – im Herzen der Wallonie

Und schließlich, um diese Liste der 15 schönsten Belgien Sehenswürdigkeiten zu beenden, möchte ich Mons nicht vergessen. Die Stadt ist nicht nur dafür bekannt, dass sie das Hauptquartier der NATO beherbergt, sondern sie ist auch wunderschön.

Spaziere durch die kopfsteingepflasterten Straßen und erfreue Dich an dem architektonischen Mix. Verpasse auch nicht den Grand Place und das Rathaus von Mons im gotischen Stil. 

Eine Stadt, der selbst Van Gogh nicht widerstehen konnte. Das holländische Genie lebte für eine kurze Zeit seines Lebens in der Stadt und hinterließ seine Spuren. Heute kannst Du das Haus besuchen, in dem er lebte.


20 interessante Fakten über Belgien, die Dich überraschen werden

Wenn Du in Belgien Sehenswürdigkeiten erkundest, wirst Du auch auf die ein oder andere Kuriosität in diesem Land stoßen. Du wirst wahrscheinlich schnell an Schokolade denken, dem Protagonisten einiger der besten Kuriositäten Belgiens. Aber dieses Land hat, obwohl es sehr klein ist, eine große politische Bedeutung. In diesem Beitrag verrate ich Dir die 12 besten Kuriositäten Belgiens, die Dich überraschen werden.

1| Belgien produziert mehr als 220.000 Tonnen Schokolade pro Jahr

Um mit den besten belgischen Kuriositäten zu beginnen, darf die Schokolade nicht fehlen, man muss immer mit einem guten Geschmack im Mund beginnen! Die belgische Schokoladenindustrie ist seit dem 19. Jahrhundert sehr bedeutend und bildet heute einen wichtigen Teil der Wirtschaft und Kultur des Landes.

Zusammen mit der Schweiz ist es einer der größten Schokoladenproduzenten des Kontinents. Deshalb werden jedes Jahr mehr als 220.000 Tonnen Schokolade produziert.

Übrigens: Am Flughafen Zaventem in Brüssel wird die meiste Schokolade auf der Welt verkauft. Fast 2 kg Schokolade werden jede Minute verkauft.

2| Ein vielfältiges Land mit drei Sprachen

Wenn Du nach Belgien reist, fragst Du Dich vielleicht, was die Hauptsprache ist. Tatsächlich hat Belgien drei offizielle Sprachen: Niederländisch, Französisch und Deutsch. Überraschenderweise ist Flämisch keine Sprache, sondern einfach ein Dialekt des Niederländischen, der in Flandern verwendet wird. Es ist jedoch die Muttersprache von mehr als 60 % der Bevölkerung.

Französisch ist die Muttersprache von 39 % der Bevölkerung und wird hauptsächlich in Brüssel gesprochen. Deutsch ist die am wenigsten verbreitete Sprache und nur 1 % der Bevölkerung hat es als Muttersprache, im Osten der Provinz Lüttich.

Aber im Allgemeinen ist eines der glücklichsten Dinge an den Belgiern, dass sie die Fähigkeit haben, viele Sprachen zu sprechen. 65% der Belgier sprechen fließend Niederländisch, Französisch und Englisch.

3| Der höchste Punkt in Belgien ist niedriger als das höchste Gebäude der Welt.

Es ist ein vielfältiges Land, mit vielen Sprachen, aber sehr wenigen Bergen. Tatsächlich ist der höchste Punkt in Belgien nur 694 Meter hoch. Das ist der Signal de Botrange auf dem Plateau des Hohen Venns im äußersten Osten Belgiens. Dieses Land wirft keine großen Bergsteiger hervor!

Tatsächlich ist eine der besten Kuriositäten Belgiens, dass der höchste Punkt des Landes niedriger ist als das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa in Dubai, der 828 Meter hoch ist.

4| Der erste Wolkenkratzer Europas wurde in Belgien gebaut.

Vielleicht hat dies die Belgier ermutigt, den ersten Wolkenkratzer Europas zu bauen. Es sollte nicht so hoch werden wie der Burj Khalifa, aber zu der Zeit war es ein Durchbruch. Im Jahr 1928 bauten die Belgier die Boerentoren in Antwerpen. Mit 96 Metern Höhe ist er heute das zweithöchste Gebäude in Antwerpen, nach der majestätischen Antwerpener Kathedrale.

Noch höher: Dieser Turm war das höchste Gebäude in Europa, bis 1940 der Terazza Martini Turm in Genua, Italien, eingeweiht wurde.

Nicht so hoch, aber älter: Als erstes Hochhaus in Europa gilt übrigens das Witte Huis in Rotterdam.

5| Brüssel hat die ältesten Einkaufspassagen Europas

Belgien ist die Heimat der ältesten Einkaufspassagen Europas. Genauer gesagt sind sie in Brüssel, der schönen belgischen Hauptstadt. Das sind die St. Hubert Galerien. Sie wurden 1847 eröffnet und befinden sich ganz in der Nähe des berühmten Grand Place. Es gibt mehrere schöne Einkaufspassagen in Europa wie die Vittorio Emanuele II in Mailand, aber die St. Hubert’s gehören zu den schönsten.

6| New York wurde von einem Belgier gegründet

Wusstest Du, dass der Big Apple von einem Belgier gegründet wurde? Peter Minuit gründete New York City im Jahr 1626. Minuit wurde zum Entdecker für die niederländische Westindien-Kompanie ernannt und reiste auf der Suche nach marktfähigen Waren nach Amerika.

Aber wir wissen nicht, ob es überraschender war, dass ein Belgier die Stadt gründete oder die Summe, für die er Manhattan Island von den Eingeborenen kaufte. Minuit kaufte es für nur 60 Gulden, was heute etwa 1.500 Dollar entspricht.

7| Antwerpen ist die Diamantenhauptstadt der Welt

Antwerpen ist seit dem 15. Jahrhundert ein wichtiger Fokus des Diamantenhandels. Als Kuriosität passieren heute etwa 84 % der Rohdiamanten der Welt Antwerpen, um geschliffen und geformt zu werden, bevor sie die Geschäfte erreichen. Wenn Du die Stadt besuchst, vergiss nicht, durch das Diamantenviertel in der Nähe des Hauptbahnhofs zu schlendern, wo Du von den Geschäften begeistert sein wirst!

8| Der Pommes-frites-Streit zwischen Franzosen und Belgiern

Wenn man den englischen Namen “French Fries” in Betracht bezieht, deutet alles darauf hin, dass sie französischen Ursprungs sind. Obwohl sie in Wahrheit “Belgische Pommes” heißen sollten, weil sie in Belgien erfunden wurden.

Die Franzosen sagen jedoch, dass sie Ende des 18. Jahrhunderts in Paris erfunden wurden. Wie dem auch sei, in fast jeder Ecke Belgiens kannst Du diese Köstlichkeit genießen. Und bitte, iss sie mit Mayonnaise und nicht mit Ketchup, genau wie die Einheimischen.

9| Das einzige Land mit einem Kunstwerk auf dem Mond

Schokolade ist Kunst auf der Erde, aber die Belgier sind die einzigen mit Kunst auf dem Mond. Auf den großen weißen Dünen und Kratern steht eine kleine Statue namens “The Fallen Astronaut” des belgischen Künstlers Paul Van Hoeydonck.

Die Statue wurde am 1. August 1971 aufgestellt und stellt einen Astronauten im Raumanzug zusammen mit einem Poster mit den Namen der Astronauten und Kosmonauten dar, die während des Weltraumrennens gestorben sind. Zweifelsohne eine der besten Kuriositäten Belgiens.

10| Die Stadt Spa ist der Ort, von dem das Wort “Spa” stammt

Spa ist ein Synonym für Entspannung. Fast überall auf der Welt wird dieses Wort verwendet, um die berühmten Thermal- oder Hydrotherapiezentren zu bezeichnen, aber der Name stammt aus der belgischen Stadt Spa! Im Grunde, weil das erste Bad dort im 18. Jahrhundert eröffnet wurde – auch wenn diese Heilquellen schon seit der Römerzeit genutzt wurden.

11| Belgien hat die meisten Biersorten von allen Ländern der Welt

Belgien ist nicht nur ein Paradies für Schokoladenliebhaber – es ist auch ein Paradies für Bierliebhaber! In Belgien gibt es derzeit mehr als 1.200 Biersorten – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Belgiens Brautradition reicht bis ins frühe Mittelalter zurück. Außerdem ist seine Herkunft sehr kurios.

Mit der Erlaubnis der katholischen Kirche brauten und vertrieben einige französische und flämische Abteien Bier als eine Form der Finanzierung. Damals glaubte man, dass helles Bier eine gesündere Option sei als Wasser, das zu dieser Zeit nicht immer trinkbar war.

12| Es hat mehr Schlösser pro Kilometer als jedes andere Land der Welt

Wenn Du Schlösser magst, wirst Du Dich in Belgien wie ein kleines Kind amüsieren. In Belgien gibt es mehr Schlösser pro Kilometer als in jedem anderen Land der Welt. Die berühmteste ist zweifelsohne Gravensteen in Gent.

Interessant: Die höchste Dichte an Schlössern in Deutschland besitzt übrigens Thüringen.

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen