altstadt-san-sebastian-nicolos-reiseblog
|

Die Altstadt von San Sebastian

San Sebastian ist die Perle an der baskischen Atlantikküste. Der meist besuchte Teil dieses schönen Ortes ist die Altstadt von San Sebastian. Pittoresk am Fuße des Monte Urgull gelegen. Eingerahmt vom Meer und direkt am Fluss Urumea. Kein Wunder, dass der alte Kern der Stadt die Menschen magisch anzieht.

Hier flanieren die Touristen bei schönem Wetter durch enge Gassen, betrachten die kulturellen und historischen Bauwerke oder entspannen sich am Hafen. Abends strömen die Barbesucher in die Altstadt von San Sebastian, um in den Bars die besten Pintxos der Stadt zu essen.

1812 ist diese Stadt nach einem verheerenden Brand auf dem Reißbrett geplant und neu errichtet worden, was die geometrische Form der Altstadt erklärt. Schaut man von der Spitze des Monte Urgull auf die Altstadt, sieht sie aus wie ein Schachbrett.

Beim Schlendern durch die alten Gassen kannst Du Dir einige schöne Sehenswürdigkeiten in San Sebastian anschauen oder Dich einfach den kulinarischen Genüssen in den zahlreichen Pintxos Bars hingeben. Ich stelle Dir meine Top Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von San Sebastian vor.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-strassen
Genieß das historische Ambiente bei einem Bummel durch die Gassen der Altstadt von San Sebastian

San Sebastian Tipps in der Altstadt

  • Heute das Rathaus von San Sebastian – früher ein Casino
  • Die wichtigsten Gotteshäuser der Stadt
  • Das Museum von San Telmo in einem alten Kloster
  • Heute Plaza de Constitución – früher Stierkampfarena
  • Der Hafen von San Sebastian
  • Der Monte Urgull mit dem Casa de la historia
  • Mercado de la Bretxa – Die Markthalle von San Sebastian
  • Die besten Pintxos Bars in der Altstadt von San Sebastian

Heute das Rathaus von San Sebastian – früher ein Casino

Das Rathaus gehört zu einem der imposantesten Gebäude von San Sebastian und zeugt vom Glanz des ehemaligen Strandbades.

Das historische Gebäude liegt wunderschön gelegen direkt am Playa de la Concha – dem Stadtstrand von San Sebastian.

Kommst Du von der Promenade des La Concha Strands, begrüßt Dich das Rathaus als Erstes. Dahinter versteckt sich bis zum Monte Urgull die Altstadt.

1897 ist es als Casino eröffnet worden. Zur feierlichen Einweihung war Maria Christina von Österreich, die damalige spanische Königin, zugegen. Seit 1947 beherbergt das Gebäude das Rathaus von San Sebastian.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-rathaus
Malerisch liegt das historische Rathaus als Eingang vor der Altstadt von San Sebastian

Die wichtigsten Gotteshäuser der Stadt

Iglesia de San Vicente

Ein lohnendes Ziel ist die Kirche San Vicente. Sie ist die älteste Kirche in San Sebastian und hat den großen Brand überstanden. Errichtet wurde sie im 16. Jahrhundert im Stil der baskischen Gotik.

Besonders sehenswert sind hier der Altar mit Schnitzereien, die Orgel, Marienstatuen und die wunderschöne Fenster-Rosette.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-vicente
Von außen sieht die älteste Kirche von San Sebastian unscheinbar aus
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-vicente-innen
Im Inneren herrscht Prunk im Stil der baskischen Gotik

Basílica de Santa María del Coro

Leider konnte ich mir die Basilika Santa María del Coro während meines Aufenthalts nur von außen anschauen. Durch die enge Bebauung fehlt der typische Kirchenvorplatz vollkommen. Für Fotografen ist das nichts. Der Schönheit und Imposanz der Kirche nimmt das aber keinen Abbruch.

Schon beim Spaziergang durch die Gasse fällt mir die beeindruckende Fassade mit dem bogenförmigen Eingangsportal auf. Je näher ich komme, desto mehr sehe ich von den beiden Kirchtürmen, die den Eingang einrahmen.

Pfiffig finde ich hier noch das moderne Kunstwerk auf der rechten Seite des Eingangs. Ich bin großer Fan davon, wenn Altes mit Neuem eine Symbiose eingeht. Dies ist hier in dezenter Form wunderschön gelungen.

San Sebastian Tipps: Die barocke Kirche kommt am besten im morgendlichen Sonnenlicht zur Geltung. Danach wird sie durch die enge Bebauung von den Nachbargebäuden verschattet.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-basilica-santa-maria-coro
Das Sonnenlicht verleiht der Fassade einen goldenen Glanz
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-basilica-santa-maria-coro-eingang
Vor dem imposanten Barockportal der Basílica de Santa María del Coro in der Altstadt von San Sebastian muss ich erstmal eine Weile staunen
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-basilica-santa-maria-coro-kunstwerk
Moderne Kunst setzt einen spannenden Kontrast an dem historischen Bauwerk

Das Museum von San Telmo in einem alten Kloster

Das San-Telmo-Museum liegt direkt am Fuß des Monte Urgull. Der moderne Anbau an das bestehende Museum wirkt wie ein frischer Einsprengsel in der Altstadt mit ihren historischen Gebäuden.

Besonders schön finde ich die begrünte Fassade des Museums. Aus den Löchern wachsen Pflanzen, die auch auf dem Berg wachsen. Dadurch wirkt das Museum wie eine künstliche Felswand des Monte Urgull.

Das Museum San Telmo ist 1902 eingeweiht worden und damit eins der ältesten Museen im Baskenland. Es beleuchtet die kulturelle und historische Entwicklung der baskischen Gesellschaft.

Derzeit besitzt das Museum über 26.000 Stücke aus verschiedenen Fachgebieten: Ethnographie, Kunst, Fotografie, Archäologie und Geschichte.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-museum-san-telmo
Mut zur Moderne zeigte das Architekturbüro Nieto Sobejano Arquitectos bei der Restaurierung und Erweiterung des San Telmo Museums
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-telmo-wand-pflanzen
Die graue Betonfassade des Museums von San Telmo besitzt kleine Löcher, aus denen Pflanzen wachsen

Der historische Teil des Museums: Das Dominikanerkloster

Das ehemalige Dominikanerkloster ist aus dem 16. Jahrhundert und wurde in den 1930ern mit einem Anbau versehen. Ein schöner Ort, um etwas abzuschalten.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-telmo-kreuzgang-aussen
Der Innenhof des ehemaligen Dominikanerklosters am Fuße des Monte Urgull ist eine Oase der Ruhe in der Altstadt von San Sebastian
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-telmo-kreuzgang-innen
Schöne Lichtspiele im Kreuzgang mit seinen erdfarbenen Sandsteinen
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-san-telmo-kloster-innenraum
Auch im historischen Gebäude befinden sich Teile der Ausstellung des Museums von San Telmo

Heute Plaza de Constitución – früher Stierkampfarena

Der Plaza de la Constitución mit dem alten Rathaus ist der zentrale Platz im Herzen der Altstadt. Hier finden über das Jahr verteilt zahlreiche Feste und Aktivitäten statt. Cafés und Restaurants laden hier zum Verweilen ein.

An den Nummern, die sich an den Balkonen der umliegenden Gebäude befinden, kann man erkennen, dass der Platz früher anderweitig benutzt wurde.

Diese Nummern waren früher die Logen, von denen die Besucher in die Stierkampfarena angeschaut haben. Denn das war früher die Nutzung dieses Ortes.

Mir gefällt die heutige Verwendung besser. Daher genieße ich hier an einem spanischen Sommerabend gerne meinen Aperol Spritz in einem der Cafés.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-placa-de-constitucion
Die Plaza de Constitución ist der Mittelpunkt der Altstadt von San Sebastian

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-placa-de-constitucion-altes-rathaus

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-placa-de-constitucion-abend


Der Hafen der Altstadt von San Sebastian

Der Hafen der Stadt liegt am westlichen Rand der Altstadt in der Bucht. Seine Bedeutung hat er verloren, sodass er heute nur noch als Fischerei- und Sporthafen verwendet wird.

Dies trägt aber dazu bei, dass er sich mit den vielen kleinen Booten malerisch an die Altstadt anschmiegt. Von hier aus starten auch die Bootsfahrten in die Bucht von San Sebastian.

Ich mache hier einen kleinen Spaziergang um den Hafen und schaue dem Treiben mit Blick auf die Bucht und den Stadtstrand Playa de la Concha zu. Seeluft regt bekanntlich den Appetit an – so auch bei mir. Im Hafengebiet gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um einzukehren.

Empfehlen kann ich Dir die Pintxos-Bar Portaletas. Diese ist nicht nur in einem modernen Style, sondern gehört für mich auch zu einer der besten Pintxos Bars in San Sebastian.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-hafen
Unzählige kleine Boote, Segelschiffe und Mini-Jachten liegen im Hafen der Altstadt von San Sebastian

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-hafen-kai


Der Monte Urgull mit dem Casa de la historia

Vom Hafengelände aus unternehme ich einen schönen Spaziergang auf den Monte Urgull. Auf ihm winden sich mehrere Wege auf die Spitze hoch. An vielen Stellen werde ich mit einer wunderschönen Aussicht über San Sebastian, die Bucht und das Meer belohnt.

Besonders sehenswert sind auf dem Monte Urgull der englische Friedhof, zahlreiche Überbleibsel der Befestigungsanlagen, die 12,5 Meter hohe Christus-Statue und das Museum Casa de la historia. Die Ausstellung zeichnet die Geschichte der Stadt, ihre wirtschaftliche, urbane, soziale und kulturelle Entwicklung nach und nimmt dabei Bezug auf die baskische Identität.

Gut zu wissen: Der Eintritt ins Museo Casa de la historia ist frei.

Von der Spitze des Monte Urgull hast Du nicht nur einen schönen Ausblick auf den traumhaften Strand La Concha, sondern auch auf die Altstadt von San Sebastian – mit ihren gradlinig angelegten Straßen.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-monte-urgull
Blick auf den Monte Urgull mit der Altstadt zu seinen Füßen.
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-casa-de-la-historia
Casa de la historia – schönes kleines Museum mit der Historie von San Sebastian

Mercado de la Bretxa – Die Markthalle in der Altstadt von San Sebastian

Die Markthalle La Bretxa stammt aus dem Jahr 1870. Der Name des Marktes ist eng mit der Geschichte von San Sebastian verbunden. „La Bretxa“ bedeutet Lücke oder Bresche.

An dieser Stelle befand sich ein Teil der Festungsmauer, in der bei einem Angriff im frühen 18. Jahrhundert zwei Breschen geschlagen worden sind. Dadurch konnte die Stadt eingenommen werden.

Im Erdgeschoss des Einkaufszentrums La Bretxa befinden sich mehr als vierzig Stände mit Obst, Gemüse, Feinkost, Wurst und Fisch – alles in allem aber ein normaler Markt. Zudem befinden sich in dem Gebäude Geschäfte, Restaurants, Cafés und sogar ein Kino.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-mercado-la-bretxa
Erdgeschoss des Einkaufszentrums La Bretxa findet man über vierzig Stände mit Obst, Gemüse, Konserven, Wurst-, Fleisch- und Fischwaren
sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-la-bretxa-handel
Hiermit wurde früher gehandelt.

Die besten Pintxos Bars in der Altstadt von San Sebastian

Ein kulinarisches Highlight in San Sebastian sind die Pintxos. Dies sind kleine Snacks, die Du in vielen Bars und Pubs finden wirst – oft als Snack für ein Getränk. Sie sind meist auf einem winzigen Zahnstocher aufgespießt. Man könnte sagen, dass Pintxos die Tapas im spanischen Norden sind. Die Pintxos stammen vorwiegend aus San Sebastian-Donostia. Einige der besten Pintxos Bar der Stadt befinden sich in der Altstadt von San Sebastian. Ich stelle Dir meine Favoriten mal kurz vor:

  • Mesón Portaletas | Das Mesón liegt am Rande der Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Hafen. Wenn Du Pintxos probieren möchtest, dann hast Du hier eine sehr große Auswahl. Das Personal ist sehr freundlich und schafft durch ihre lustige Art eine angenehme Atmosphäre.
  • Paco Bueno | Diese Pintxos-Bar verschreibt sich der klassischen Pintxos-Kulur. Dies wirst Du schon vor dem Eintreten feststellen: Die Bar ist ziemlich unscheinbar und Einheimische sind hier vorwiegend das Publikum. Unbedingt die frittierten Gambas probieren – die sind Kult!
  • La Cuchara de San Telmo | Die Altstadt von San Sebastian überzeugt durch eine große Anzahl hervorragender Pintxos Bars. Dem Ganzen setzte die La Cuchara de San Telmo die Krone auf. Hier sind die Pintxos eigentlich kleine Gerichte. Wenn Du in San Sebastian bist, dann musst Du hier einmal gegegessen haben.

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-hafen-portaletas


Fazit zum Besuch der Altstadt von San Sebastian

Auch wenn ich mir während meines Aufenthalts in San Sebastian viel angeschaut habe, zog es mich doch immer wieder in die Altstadt. Hier pulsiert einfach das Leben – außer in der Mittagszeit. Da sind die geraden Gassen leer. Vereinzelt flanieren dann nur Touristen durch die Stadt.

Besonders abends hat es mich hier immer wieder in die zahlreichen Pintxos Bars gezogen. Nachdem Verzehr einiger Pintxos und dem dazugehörigen Txakoli bin ich zufrieden in mein Hotel gegangen.

Aber Obacht: Nicht alle angepriesenen Pintxos Bars sind wirklich toll. Wo sich meiner Meinung nach die besten Pintxos Bars in San Sebastian befinden, kommt später auf meinem Blog.


Weitere Reisetipps in San Sebastian

sehenswuerdigkeiten-san-sebastian-baskenland-reisetipps-spanien-altstadt-gassen
Nach einem großen Brand wurde die Altstadt von San Sebastian im Jahre 1813 neu errichtet

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.