Budapest Sehenswürdigkeiten | Das Paris des Ostens

0

Budapest ist ein Ort mit einer langen und vielseitigen Geschichte, beeindruckender Architektur und ziemlich viel Nachtleben. Diese Mischung macht es zu einem idealen Reiseziel für eine längere Städtereise, denn es gibt viele spannende Budapest Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

In meinem Artikel erfährst Du

  • wo Du den besten Ausblick auf Budapest hast,
  • an welchem Ort Du einen Franzl & Sissi Moment erleben kannst und
  • welch kuriose Legende es zur Entstehung einer der Donaubrücken gibt.

Budapest in Kürze

Budapest ist eine Stadt, in der im Laufe der Jahrhunderte viele Kulturen zusammengekommen sind. Von den Römern und Türken bis hin zu den Österreich-Ungarn und den Sowjets haben sie alle in der Stadt ihre Spuren hinterlassen. Es macht Budapest zu einem bunten Mosaik, in dem es viel zu sehen und zu erleben gibt.

Heute ist Budapest, an den Ufern der Donau gelegen, die Hauptstadt Ungarns. Die Stadt besteht aus zwei mittelalterlichen Stadtteilen, Buda und Pest, die 1873 zu einer Stadt zusammengelegt wurden: Budapest.

Buda und Pest sind durch die Donau getrennt und haben jeweils ihre eigenen Schätze. Die Budaer Seite ist die hügelige Seite der Stadt, auf der sich die imposante Burg befindet.

Die Pester Seite ist die flache Seite der Stadt, wo Du die meisten Restaurants, Bars und Budapest Sehenswürdigkeiten findest.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-nicolo-martin


Top 10 Budapest Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Parlamentsgebäude

Das Budapester Parlament ist eines der Wahrzeichen der Stadt und die bekannteste und am meisten fotografierte Sehenswürdigkeit in Budapest.

Es wurde zwischen 1885 und 1904 von dem Architekten Imre Steindl erbaut. Er ließ sich vom Londoner Parlament und dem Kölner Dom inspirieren, was beim Anblick des Budapester Parlamentsgebäudes unverkennbar ist.

Monumentale Ausmaße

Das gotische Äußere, das durch Türmchen, Bögen und Fenstern hervorsticht, kontrastiert im Inneren mit den Stilen des Barock und der Renaissance. Die große Fassade an der Donau vermittelt bereits die Ausmaße des Gebäudes: fast 18.000 Quadratmeter, 27 Eingänge und 691 Räume.

Schon gewusst: Das Parlamentsgebäude von Ungarn ist von der Größe her eines der größten der Welt.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-parlamentsgebaeude


Zentrum der ungarischen Republik

Der Präsident der Republik, der Premierminister und die Parlamentsmitglieder residieren in Ungarn in einem traumhaft schönen Gebäude.

Die imposante zentrale Kuppel mit sechseckigem Grundriss, die die beiden symmetrischen Flügel des Palastes überragt, ist 96 Meter hoch. Und das keine willkürlich gewählte Höhe, sondern ein klarer Hinweis auf das Jahr der Eroberung des Karpatenbeckens durch die Magyaren: 896.


Besonders sehenswert im Parlamentsgebäude

Der Kuppelsaal beherbergt die Krone von König St. Stephan. Sie ist für die ungarische Bevölkerung das Symbol ihrer nationalen Identität. Die Ungarn verehren sie wie eine Reliquie.

Neben dem Kuppelsaal sind auch die Ehrentreppe, der Saal der Nationalversammlung, der Kongresssaal und der Gobelinsaal sehenswert. Diese kannst Du Dir bei einer Führung anschauen.


Führung durch das Parlament

Während des etwa 45-minütigen Rundgangs wirst Du von der schönen Lobby in die Kuppel und den Saal des ungarischen Oberhauses geführt. Die Tickets kannst Du bereits online erwerben, sodass Du an den Ticketschaltern nicht warten musst.

Budapest Tipps: Verbinde Deinen Besuch im Parlament doch mit einer anschließenden Bootsfahrt auf der Donau.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten Parlamentsgebäude Budapest (EN)

budapest-parlamentsgebaeude-perspektive

budapest-parlamentsgebaeude-reiterstandbild-Gyula-Andrassy

budapest-parlementsgebaeude-abend


2| Burgpalast auf dem Burgberg

Die Budaer Burg, auch als Königspalast bekannt, gehört sicherlich zu den Top Budapest Sehenswürdigkeiten. Von der Spitze des prachtvollen und romantischen Stadtteils Buda, der zusammen mit Pest der Stadt ihren Namen gibt, dominiert die Burg die Stadt.

Die Geschichte des Palastes begleitet das Schicksal der ungarischen Hauptstadt seit Jahrhunderten. Der Palast war über 700 Jahre lang die Residenz der ungarischen Herrscher. Heute beherbergt er Museen und Kultureinrichtungen und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-burgberg-burgpalast


Was gibt es auf dem Burgberg zu sehen?

  • Den gigantischen bronzenen Raubvogel Turul – Symbol der magyarischen Stämme.
  • Die Reiterstatue von Eugenio di Savoia.
  • Den monumentalen Brunnen von König Matthias.
  • “Porta dei Leoni” (Löwentor).
  • Mazza-Turm – ein erhaltenes Element der mittelalterlichen Festung.

Die Museen der Budaer Burg

Der Königspalast beherbergt gleich drei Museen, die Du während Deines Aufenthalts besichtigen kannst. Besonders bei schlechtem Wetter lohnt sich der Besuch.

  • Die Ungarische Nationalgalerie mit ihrer außergewöhnlichen Sammlung ungarischer Kunst. Die Austellung zeigt die Entwicklung vom Mittelalter bis zur Gegenwart zeigt.
  • Im Historischen Museum von Budapest findest Du archäologische Funde, die Einblick in die Geschichte der Stadt von den ersten Siedlungen der Römerzeit bis ins 13. Jahrhundert erlauben.
  • Die Széchenyi-Nationalbibliothek gilt als wichtigste Bibliothek in Ungarn. Sie bewahrt die berühmten korvinischen Codices auf.

budapest-burgberg-burgpalast

budapest-burgberg-Raubvogel-Turul

budapest-burgberg-Reiterstatue-Eugenio-di-Savoia

budapest-burgberg-ausblick-donau-kettenbruecke


3| Kettenbrücke

Zu den Wahrzeichen von Budapest gehört nicht nur das Schloss. Nicht zu verpassen ist auch die “Kettenbrücke”, die zur Verbindung der beiden Städte Buda und Pest gebaut wurde.

Über Jahrhunderte waren Buda und Pest zwei getrennte Städte. Nur in den Frühlings- und Sommermonaten, wenn es das Klima erlaubte, wurden sie durch schwimmende Brücken verbunden, die dann im Winter wieder abgebaut wurden.

Die tragische Legende der Kettenbrücke

Die Legende besagt, dass Graf István Széchenyi die Brücke 1849 in Auftrag gegeben hat. Dieser bedauerte – so heißt es – seinen sterbenden Vater auf der anderen Seite der Donau nicht rechtzeitig erreicht zu haben.

Die Brücke wird wegen der “Ketten”, die die Seiten der Brücke zieren, so genannt. Sie ist allerdings lediglich eine große Kopie der Marlow Bridge, die der englische Ingenieur William Clark Jahre zuvor am Ufer der Themse in Marlow gebaut hatte.

Gut zu wissen: Die Brücke war bei ihrem Bau 1849 ein wahres Wunder: Mit 202 Metern Länge war sie die größte Einfeldbrücke der Welt und blieb lange Zeit ungeschlagen.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-kettenbruecke

budapest-kettenbruecke-abend


4| St. Stephans-Basilika

Die St. Stephansbasilika in Budapest, die dem ersten christlichen König Ungarns geweiht ist, ist die größte Kirche der ungarischen Hauptstadt und bietet etwa achttausend Menschen Platz.

Die St. Stephansbasilika ist eine relativ junge römisch-katholische Basilika. Die Bauarbeiten begannen 1851, aber erst 1905 war die Kirche vollständig fertiggestellt.

Wenn Budapest eine der meistfotografierten Städte der Welt ist, dann gebührt ein Teil des Verdienstes der Stephansbasilika.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-stephans-basilika


Reiche Innenausstattung und eine heilige Reliquie

Kostbarer Marmor, Mosaiken, Stuck und goldene Verzierungen tragen zum Charme dieser Kirche im neoklassizistischen Stil bei.

Neben zahlreichen Gemälden und weiteren Kunstwerken ist die Hauptattraktion der Kirche die St. Stephanskapelle. Hier wird die wichtigste Reliquie für die Ungarn aufbewahrt.

Die mumifizierte rechte Hand von König Stephan, dem Gründer der Nation. Er verbreitet die christliche Religion in Ungarn und wurde 1083 von Papst Gregor VII. heilig gesprochen.


Grandiose Aussicht über Budapest

Du musst die Basilika vor allem besuchen, um den Kirchturm zu besteigen. Die Kuppel kannst Du zu Fuß oder bequem mit Aufzügen erreichen. Von der Kuppel aus hast Du einen wunderbaren Blick auf Pest mit dem Detail von der Spitze des Platzes vor der Kirche.

Kurios: Die Kuppel mit ihren 96 Metern entspricht der Höhe des Parlamentsgebäudes. Fast so, als ob sie die Gleichheit zwischen “geistiger” und “weltlicher” Macht symbolisieren würde.

Budapest Tipps: Bring etwas mehr Zeit für Deinen Besuch der Basilika mit und verbring auch einige Zeit auf dem Stephansplatz vor der Kirche. Es gibt eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Cafés. Es ist ein großartiger Ort, um bei ungarischem Gebäck und einer Tasse Kaffee eine Pause zu machen.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten der St. Stephans Basilika (EN)

budapest-stephans-basilika-kuppel

budapest-stephans-basilika-turm-ausblick


5| Große Synagoge

Die Große Synagoge, auch Dohány-Synagoge genannt, ist zweifelsohne eine der wichtigsten Budapest Sehenswürdigkeiten.

Das zwischen 1854 und 1859 erbaute Gotteshaus ist eines der lebendigsten Zeugnisse für die Größe der jüdischen Kultur in Kontinentaleuropa.

Mannigfaltiger Stilmix in der Architektur

Als Architekturliebhaber bin ich beim Anblick der Synagoge begeistert. Dich erwartet ein architektonischer Mix aus byzantinischen, gotischen, romanischen und maurischen Stilen. Die Architektur der Synagoge fast alle Einflüsse zusammen, die Budapest im Laufe der Jahrhunderte aufgenommen hat.

Das Innere ist spektakulär. Wunderschön sind die zweistöckigen Holzgalerien (eine für Männer, eine für Frauen, wie es die orthodoxe Tradition will), die Glasfenster und die reiche Verzierung des Gewölbes.

Interessant: Die Große Synagoge in Budapest ist die größte in Europa und sogar die zweitgrößte der Welt – nach Jerusalem.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-grosse-synagoge


Tragödie des Holocaust

Die Skulptur “Der Baum des Lebens” der ungarischen Künstlerin Varga Imre erinnert an die Tragödie der Juden von Budapest. Sie steht auf dem an die Synagoge angegliederten jüdischen Friedhof.

Der Trauerweidenbaum aus Metall, in den die Namen aller ungarischen Opfer der von den Nazis im Zweiten Weltkrieg an den Juden verübten Vernichtung eingraviert sind.

In der Nähe der Synagoge befindet sich auch das Jüdische Museum mit einer reichen Sammlung von Gegenständen, die mit den Bräuchen der jüdischen Gemeinde von Budapest in Verbindung stehen.

Budapest Tipps: Um diesen schönen Ort zu betreten, musst Du ein Ticket kaufen. Dies kannst Du vorab  online für knapp 14 € pro Person erwerben. Durch die Synagoge und über den Friedhof finden in regelmäßigen Abständen Führungen statt, die im Ticketpreis enthalten sind.

budapest-grosse-synagoge-perspektive

budapest-grosse-synagoge-innenraum

budapest-synagoge-lebensbaum

budapest-synagoge-museum-tora


6| Matthiaskirche

Im Herzen von Buda ragen die gotischen Türme der Matthiaskirche in den Himmel. Die Kirche wurde auf Geheiß von König Bèla IV. im 13. Jahrhundert erbaut.

Die der Jungfrau Maria geweihte Liebfrauenkirche erhielt später ihren heutigen Namen zu Ehren des ungarischen Königs Matthias Corvinus. Dieser ließ sie gegen Ende 1400 wieder aufbauen.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-matthiaskirche


Was es in der Matthias-Kirche in Budapest zu sehen gibt?

Die Kirche zeichnet sich äußerlich durch zwei Türme aus, der mit 80 Metern höchste ist der Mattia-Turm mit der Merlettata-Steinturmspitze, der niedrigste im romanischen Stil ist der Bèla-Turm. Besonders beeindruckt hat mich das einzigartige Dach mit farbigen Ziegeln.

Die Kirche verfügt über eine reiche Sammlung religiöser Kunst, Reliquien, Krönungserinnerungen und einige ungarische Schätze. Das Innere besticht zudem mit seinen imposanten Glasmalereien, Fresken und Wanddekorationen.

Schon gewusst: Die Kirche ist nicht nur einer der wichtigsten religiösen Orte Budapests, sondern auch Schauplatz denkwürdiger Krönungen, darunter die Krönung Franz Josephs I. (Franzl) und seiner Frau Elisabeth (Sissi) im Jahr 1867.

budapest-matthiaskirche-dach


7| Fischerbastei

Hinter der Kirche befindet sich die Fischerbastei (Halászbástya), eine schöne Panoramaterrasse mit einem herrlichen Blick auf die Donau und Pest.

Die märchenhafte Festung, die 1905 im neoromanischen und neugotischen Stil an der Stelle der mittelalterlichen Mauern erbaut wurde.

Sie ist mit Kreuzgängen, Treppen und sieben Türmen geschmückt, die die sieben magyarischen Stämme darstellen, welche die Länder eroberten, in denen Ungarn heute liegt.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-fischerbastei


Die Sache mit dem Fisch

Woher der Name stammt, ist bis heute noch nicht geklärt. Den Namen könnte die Bastion dem Fischmarkt verdanken, der hier im Mittelalter stattfand.

Ebenso könnte die Fischerzunft, die im Mittelalter für die Verteidigung dieses Mauerstreifens verantwortlich war, der Namensgeber sein.

Vor der Bastion steht das Reiterstandbild von König St. Stephan, dem Gründer der ungarischen Nation.

Budapest Tipps: Die Fischerbastei ist sehr beliebt, weil man von hier die schönsten Fotos vom Parlamentsgebäude machen kann. In der Umgebung gibt es mehrere Cafés und Restaurants, in die Du einkehren kannst.

budapest-fischerbastei-perspektive

budapest-fischerbastei-reiterstandbild-Koenig-Stephan

budapest-fischerbastei-detail-bogen

budapest-fischerbastei-ausblick-donau


8| Gellertberg

Der beste Standort für einen traumhaften Ausblick über die Stadt Budapest ist der Gellertberg. Für diesen Panoramablick lohnt sich eine Wanderung zum höchsten Punkt der Stadt. Von hier aus kannst Du alle wichtigen Budapest Sehenswürdigkeiten erkennen.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-gellertberg


Hoch oben auf dem Gellertberg

Die Zitadelle von Budapest ist eine alte Festung, die die gesamte Spitze des Gellertbergs einnimmt. Sie besteht aus zwei großen Teilen mit einem halbkreisförmigen Innenhof dazwischen.

budapest-gellertberg-freiheitsstatue-zitadelle

budapest-gellertberg-ausblick-donau


9| Heldenplatz

Der Heldenplatz ist einer der Höhepunkte in Budapest, den Du Dir nicht entgehen lassen solltest – zumal sich weitere Budapest Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe befinden.

Dieser Platz befindet sich am Ende des Andrássy Boulevards und wird vom Millenniumsdenkmal dominiert.

Dieses Denkmal besteht aus einer hohen Säule, auf deren Spitze der Erzengel Gabriel die nationalen Symbole Ungarns hält. Vor der Säule stehen die Statuen von sieben ungarischen Häuptlingen.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-heldenplatz


10| Schuhe am Donauufer

Die Schuhe am Donauufer wirst Du sicherlich recht selten in einer Auflistung der Top Budapest Sehenswürdigkeiten sehen. Für mich ist es jedoch eines der bewegendsten Monumente der Stadt.

Die “Schuhe an der Donau” ist ein Denkmal an die ungarischen Juden, die 1944 von Mitgliedern der faschistischen Partei Pfeilkreuz erschossen und in den Fluss geworfen wurden.

Diese 60 Paar gusseiserne Schuhe und Stiefel sind eine schmerzliche Darstellung der unschuldigen Leben, die in diesen für Europa und die Welt tragischen Jahren verloren gingen.

Mich hat dieses zunächst profan wirkende Denkmal sehr bewegt und ich habe dort einige Zeit verbracht.

Budapest-Sehenswuerdigkeiten-schuhe-donau


Budapest Tipps und Route für einen Tag

Du bist nur einen Tag in Budapest? In meinem Blogbeitrag Ein Tag in Budapest – Was man gesehen haben muss findest Du kompakt Budapest Sehenswürdigkeiten für einen Tag. Mit meinem Vorschlag für eine Route gebe ich Dir Reisetipps für einen schönen Tag in Budapest.


Budapest Sehenswürdigkeiten Karte


Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen