Freitag, November 16

Es hat mich für einen kurzen Aufenthalt nach Hannover verschlagen. Vielmehr bin ich wegen der cebit signals angereist, auf der es um Vorträge rund um das Thema Influencer und Marketing geht. Da ich natürlich nicht nur wegen der cebit reise, bin ich etwas länger geblieben und habe mir einige Sehenswürdigkeiten in Hannover angeschaut.

Liste meiner Top Sehenswürdigkeiten in Hannover für einen Tagestrip

  1. Markthalle von Hannover
  2. Marktkirche
  3. Krämerstraße
  4. Neues Rathaus
  5. Maschpark
  6. Maschsee
  7. Sprengel Museum
  8. Aegidienkirche

Mittlerweile reise ich gerade in Deutschland sehr gerne mit der Bahn. Insbesondere wenn die Verbindung gut ist. Nun, was soll ich sagen: Von Guxhagen nach Hannover benötige ich mit der Bahn gerade mal 1 ½ Stunden. Also ist das Verkehrsmittel schnell gewählt, um mir die cebit und die Sehenswürdigkeiten in Hannover anzuschauen.

Als ich in Hannover aussteige und mich auf den Weg zu meinem Hotel mache, drehe ich mich noch einmal um. Wow, der Bahnhof in Hannover ist ja schon mal sehenswert. Wenn ich jetzt noch etwas weiter gehe und das Reiterstandbild mit drauf nehme … ja, schön.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-bahnhofsplatz

So, dann schauen wir doch mal was google maps sagt, wo mein Hotel ist: G-r-a-n-d H-o-t-e-l- M-u-s-s-m-a-n-n. Klick, rechne … ah ok. 2 Minuten zu Fuß. Ich gucke mal kurz in die Richtung, in die mich mein Navi leiten möchte, und kann das Hotel schon sehen. Perfekt! Kein Fußmarsch.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-grand-hotel-mussmann

Nachdem ich das Zimmer bezogen habe, mache ich mich gleich los. Mein Ziel für diesen Tag ist eigentlich das Sprengel Museum, von dem ich für Euch noch einen Museums Check machen werde.

Da ich dafür quer durch die Innenstadt muss, habe ich mir überlegt, einfach mal nach links und nach rechts zu gucken, was es schönes zu sehen gibt. Und hier in Hannover gibt es so einige schöne Sehenswürdigkeiten.

Shoppen in Hannover

Hannover ist bei vielen auch als Shopping-Stadt bekannt. In der Tat geht gleich vom Bahnhof eine der Shopping Straßen ab: Die Bahnhofstraße. Und gleich darunter auf der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade gibt es noch mehr Geschäfte.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-shopping-niki-de-saint-phalle-promenade

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-cebit-insel

Gut. Derzeit benötige ich nichts außer ein paar Sehenswürdigkeiten. Also weiter. Am Kröpke bleibe ich kurz stehen, weil dort während der cebit eine kleine Event-Insel aufgebaut ist.

Hierher werden beispielsweise Vorträge von der cebit übertragen. Um diese digitale Oase stehen ein paar Food-Trucks zur Stärkung. Sehr schöne Idee. Aber zur cebit gehe ich ja noch.

Die erste Sehenswürdigkeit in Hannover, die mir auf meinem Weg begegnet, ist das eindrucksvolle Gebäude der Oper.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-staatsoper-hannover

Markthalle von Hannover

Ich biege in eine der Seitenstraßen ab, weil ich da doch gerade im Augenwinkel einen Kirchturm gesehen habe. Zunächst stoße ich aber auf die Markthalle in Hannover. Hmmm … von außen sieht die aber nicht so schön aus, wie die Markthallen, die ich sonst immer so sehe.

Aber ich gehe mal rein. Vielleicht gibt es ja etwas zu entdecken. Ich bin froh, dass ich nicht einfach vorbeigegangen bin. Die Markthalle ist ein kleiner Foodtempel und zur Mittagszeit gerade mega voll.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-markthalle-hannover

Hier gibt es zwar auch normale Markthallenstände. Aber die meisten Stände bieten Essen und Getränke an: italienisch, spanisch, bayrisch, schlesisch, südafrikanisch und und und. Alles duftet so lecker. Ich bin leider noch satt, daher schiebe ich mein Mittagessen noch etwas auf.

Website

Adresse: Karmarschstraße 49, 30159 Hannover

Öffnungszeiten:
Sonntag Geschlossen
Montag 07:00–20:00
Dienstag 07:00–20:00
Mittwoch 07:00–20:00
Donnerstag 07:00–22:00
Freitag 07:00–22:00
Samstag 07:00–16:00

Marktkirche Hannover

Ich stoße schließlich auf die Kirche, deren Kirchturm ich von weitem gesehen habe. Es ist die Marktkirche von Hannover. Zunächst schlängele ich mich noch durch eine Hochzeitsgesellschaft, die darauf wartet, dass der Fotograf endlich alle Bilder vom Brautpaar im Kasten hat.

Ich gehe ja immer gerne in Kirchen. Die Türen stehen weit offen. Also hinein. Drinnen ist gerade eine Schulklasse und ein Lehrer doziert. “Noch Fragen?”. Na, so richtig will keiner.

Die Lehrerin gibt dann noch preis, dass sie morgen auf den Turm geht und bietet ihren Schülern an, mitzukommen. Begeisterung sieht anders aus.

Aber mein Interesse ist geweckt. Kirchturmbesteigung?! Da bin ich immer mit dabei. Ein Blick auf die Tafel zeigt mir aber, dass es bei diesem Besuch in Hannover nichts mit der Turmbesteigung wird.

Reisetipp: Die Turmführungen finden unregelmäßig an Freitagen oder Samstagen jeweils um 16:00 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter 0511-364 370. Die Turmführung dauert 1,5 Stunden und kostet 3,- Euro. Dies habe ich einem Aushang in der Kirche entnommen. Auf der Website der Marktkirche sind derzeit leider keine Termine oder Infos bzgl. der Turmführung zu sehen.

Adresse: Hanns-Lilje-Platz 2, 30159 Hannover

Öffnungszeiten:
In der Regel täglich von 10:00 bis 18:00 für Besucher geöffnet. Bei besonderen Veranstaltungen können die Öffnungszeiten ausnahmsweise eingeschränkt sein.

Krämerstraße

Ich mache mich dann mal weiter und sehe im Augenwinkel einige Fachwerkhäuser. Fachwerk? In Hannover? Ja, recht ungewöhnlich. Aber hier in der Krämerstraße ist eine schöne Fachwerkstraße erhalten geblieben. Wobei. Das stimmt jetzt nicht so ganz.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-kraemerstrasse

Die Stadtplaner wollten zeigen, wie Hannover vor dem Krieg ausgesehen hat. Alle noch intakten Fachwerkhäuser in der Stadt wurden abgebaut. An dieser Stelle wurden sie zusammen wieder neu aufgebaut.

Die Straßenszene, die Du hier heute siehst, hat es so vor dem Krieg nie gegeben. Auch das Leibnizhaus, das hier am Holzmarkt steht, hatte einen anderen Standort. Im Rahmen dieser Maßnahme hat man es für das schöne Ensemble hier ebenfalls neu errichtet.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-brunnen-leibnizhaus

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-Oskar-Winter-Brunnen

Malerisch steht der Oskar-Winter-Brunnen vor dem Haus und gibt dem Fachwerkensemble durch das Plätschern einen gemütlichen Klang.

Und jetzt noch an dem kleinen Ring drehen. Man sagt, dass man dann nach Hannover zurückkehrt oder sich etwas wünschen kann. Von den Hannoveranern wird er daher einfach nur „Wunschbrunnen“ genannt.

Bei den schönen Eindrücken, die ich hier bisher gesammelt habe, möchte ich mir Hannover auf jeden Fall noch einmal anschauen – also mal kräftig drehen.

Rathaus Hannover

Wenige Gehminuten weiter baut sich vor mir das wunderschöne neue Rathaus von Hannover auf. Es ist ein imposantes Gebäude im klassizistischen Stil.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-neues-rathaus

Statt eines Rathausturms haben die Hannoveraner sich für eine wuchtige Kuppel entschieden. In Anlehnung an den Reichstag in Berlin. Schließlich ist Hannover nicht irgendeine Stadt – so das damalige Selbstverständnis der Hannoveraner Bürger.

In der Halle betrachte ich die vier Ansichten der Stadt Hannover zu unterschiedlichen Zeiten. Auch hier beeindruckt die große Halle. Mit seiner Größe und Architektur gehört das Rathaus für mich zu den Top Sehenswürdigkeiten in Hannover.

Aber jetzt geht es erstmal nach oben. Denn Du kannst die Kuppel bzw. die Aussichtsplattform der Kuppel besuchen. Für 3,50 Euro geht es dann mit dem Fahrstuhl auf die erste Ebene der Kuppel.

Und das ist nicht irgendein Fahrstuhl. Dieser Fahrstuhl ist einzigartig. Mit diesem Bogenaufzug geht es erst ganz normal senkrecht nach oben und dann knickt er im 17-Grad-Winkel ab.

Ein ungewöhnliches Gefühl. Und wenn Du Deinem Gleichgewichtssinn nicht mehr traust, einfach durch die Fensterluke im Boden oder Dach schauen.

Wenn Du ganz nach oben möchtest, musst Du noch ein paar Stufen die Treppe hinaufsteigen. Dann hast Du bei schönem Wetter einen 360-Grad-Blick über die Stadt.

Von hier oben kannst Du auch schon den Maschpark sehen, der sich vom Rathaus Richtung Maschsee erstreckt.

Website

Adresse: Trammplatz 2, 30159 Hannover

Öffnungszeiten & Preise zur Kuppelauffahrt im Bogenaufzug:
30. März bis 11. November 2018*
Mo – Fr 09:30 – 17:30 Uhr
Sa / So / Feiertage 10:00 -17:30 Uhr

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-neues-rathaus-blick-maschsee

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-neues-rathaus-blick-maschpark

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-neues-rathaus-blick-menschen

Maschpark

In seiner Mitte liegt der künstlich angelegte Teich, der an vielen Stellen Bänke zum Verweilen bietet.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschpark

Maschsee

Als ich die Straßenkreuzung am Ende des Maschparks überquert habe, sehe ich schon die leichten Wellen, die durch die Sonne blau-silbrig glitzern.

Eine Gruppe von Mädchen sitzt auf einer kleinen Mauern und genießt das Sommerwetter mit einem Eis.

Eine Weile bleibe ich hier und schaue dem Segler bei seinen Runden auf dem Maschsee zu. Umringt von Palmen in großen Blumenkübeln erinnert mich der Moment ein wenig an den Gardasee.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-kunst

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-palme

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-figur

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-laterne

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-stand-baeume

Restaurant-Tipp: Mittagessen im bell’ARTE

Der Spaziergang durch Hannover bei diesem schönen Wetter hat mich hungrig gemacht. Ich kehre in das bell’ARTE direkt am Sprengel Museum ein – vielmehr kehre ich aus. Das Wetter ist so traumhaft, dass ich es mir auf der Terrasse gemütlich mache.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-bell-arte

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-bell-arte-Insalata-con-pesce-grigliato

Die Szenerie und der Blick auf den Maschsee wird nur durch die vierspurige Straße zwischen mir und dem See getrübt. Dafür entschädigt mich der Insalata con pesce grigliato und das Glas Weißwein. Dolce vita in Hannover.

Website

Adresse: Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover

Öffnungszeiten:
Sonntag 11:00–21:00
Montag Geschlossen
Dienstag 11:00–23:00
Mittwoch 11:00–23:00
Donnerstag 11:00–23:00
Freitag 11:00–23:00
Samstag 11:00–23:00

Sprengel Museum

Aber nun cultura!

Mit gut gestärktem Magen geht es nun für mich ins Sprengel Museum. Dieses Museum für Moderne Kunst bietet zahlreiche eindrucksvolle Werke aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-innen

Ich bin eigentlich ein Fan der klassischen Künste, lasse mich aber immer wieder auch auf die Moderne Kunst ein. Das soll im Fall des Sprengel Museums eine weise Entscheidung gewesen sein.

Auf zwei Ebenen wird im Sprengel Museum Kunst von Pablo Picasso bis Paul Klee, von Franz Marc und Kurt Schwitters gezeigt.

Dabei sind es sowohl Bilder, aber auch Skulpturen oder andere Kunstwerke. Natürlich ist auch wieder wirres Zeug dabei oder vier identische Leinwände in Blau.

Aber ich entdecke auch einige Werke, die mich von ihrer Idee, Umsetzung oder den Interpretationsmöglichkeiten ansprechen. So ist mir beispielsweise das Werk „Skull“ von Niki de Saint Phalle aufgefallen.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-skull

Zugegeben, an dem zwei Meter hohen Schädel kommt man auch nicht so leicht vorbei. Aber es sticht dann eben doch aus den übrigen Werken heraus.

Spannend fand ich auch die Kreationen von Günter Haese. Dies sind eigentlich eher handwerkliche Kunstwerke.

Aber diese sind von so filigraner Handwerkskunst und Kreativität, dass ich mir die einzelnen Werke lange angeschaut habe.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-guenter-haese-ueberblick

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-guenter-haese

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-guenter-haese-zoom

Gerade bei Regenwetter ist das Sprengel Museum in Hannover eine meiner Top Sehenswürdigkeiten in Hannover.

Website

Eintritt für die Sammlung des Museums und Sonderausstellungen:
7 Euro, ermäßigt 4 Euro
Freitags freier Eintritt

Adresse: Kurt-Schwitters-Platz, 30169 Hannover

Öffnungszeiten: 
Sonntag 10:00–18:00
Montag Geschlossen
Dienstag 10:00–20:00
Mittwoch 10:00–18:00
Donnerstag 10:00–18:00
Freitag 10:00–18:00
Samstag 10:00–18:00

Landesmuseum Hannover

Auf dem Rückweg zum Hotel komme ich noch am Landesmuseum Hannover vorbei, welches Kunst und Geschichte aus sieben Jahrhunderten beherbergt.

Die Zeit reicht für mich nicht, um noch eine Runde durch die Ausstellung zu drehen. Aber im Vorbeigehen ist ein Blick auf das Gebäude im Neorenaissance-Stil im Sonnenlicht auch sehr schön.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-Landesmuseum

NordLB

Einen Bau ganz anderer Art erblicke ich wenige Gehminuten weiter. Direkt neben dem neuen Rathaus hat sich die NordLB ein architektonisches Denkmal gesetzt. Wild gewürfelte Kuben schwingen sich in die Höhe.

Aber nicht höher als das Rathaus. Damit musste sich die NordLB zufrieden geben. Von außen schön anzusehende moderne Architektur. Von innen soll der Bau auf Grund der vielen Glasfronten im Sommer wie ein Terrarium sein. Extravaganz hat eben immer ihren Preis.

Für ein Foto bei Sommerhimmel ist es aber ein Traum.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-nord-lb

Aegidienkirche

Etwas weiter erblicke ich wieder ein Gebäude älteren Datums. Wobei von einem Gebäude hier nicht mehr die Rede sein kann. Es ist mittlerweile ein Mahnmal und eine besondere Sehenswürdigkeit in Hannover.

Die Stadtväter haben nach dem Krieg beschlossen, die Aegidienkirche nicht mehr aufzubauen. Die vom Krieg arg zerstörte Kirche wurde als Mahnmal zur Erinnerung an den 2. Weltkrieg in dieser Form stehengelassen.

Das Dach des Kirchenschiffes wurde nicht wieder errichtet, so dass ich aus der Kirche frei in den Himmel schauen kann.

Ein Anblick, den ich bisher nur in Irland erlebt habe, wo viele Klöster, Burgen und Türme im Mittelalter und der frühen Neuzeit zerstört und nicht wieder aufgebaut worden sind.

Von Hiroshima, einer der Partnerstädte von Hannover, wurde eine Glocke gespendet, die unten im Kirchturm hängt.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-aegidienkirche-von-innen-himmel

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-aegidienkirche-fassade

Leibnizufer, Nanas und Flohmarkt

Bekannt ist Hannover aber auch für seine Nanas. Drei Nanas von Niki de Saint Phalle stehen am Leibnizufer der Leine. Mit ihren Kurven und bunten Farben bringen die Nanas Sophie, Charlotte und Caroline einen bunten und fröhlichen Touch in die Stadt.

Am Samstagmorgen findet hier am Ufer auch ein Flohmarkt statt. Da ich vollkommen vergessen habe, die Nanas zu fotografieren, gibt es hier eine Nana aus dem Sprengel Museum.

Die anderen muss ich dann bei einem weiteren Aufenthalt in Hannover für Euch mal ablichten. Wie gut, dass ich an dem Ring gedreht habe.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-sprengel-museum-nanas

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-leibnizufer

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-leibnizufer-flohmarkt

Fazit meines Städtetrips nach Hannover

Das waren sie: meine Top 8 Sehenswürdigkeiten in Hannover. Gut. Wer mitgezählt hat, der wird die ein oder andere Sehenswürdigkeit zusätzlich gezählt haben.

In der Tat habe ich am Wegesrand bei meinem Besuch der Landeshauptstadt von Niedersachsen die ein oder andere Sehenswürdigkeit mehr entdeckt. Aber die siehst Du ja dann auch, wenn Du meine kleine Hannover Tour machst.

Hannover hat jedenfalls so viel zu bieten, dass ich beschlossen habe, hier noch einmal herzukommen. Einige Museen finde ich sehr spannend und würde mir diese gerne anschauen. Zudem stehen auch die Herrenhäuser Gärten auf meiner Liste der Sehenswürdigkeiten in Hannover.

sehenswuerdigkeiten-hannover-reisetipps-niedersachsen-reisetipps-deutschland-maschsee-bank

Leave A Reply