Aurich Sehenswürdigkeiten

0

Nachdem ich bereits das wundervolle Leer in Ostfriesland entdeckt habe, zieht es mich noch ein Stück weiter in den Norden Niedersachsens, und zwar nach Aurich. Als selbst ernannte „heimliche Hauptstadt“ und zweitgrößter Ort Ostfrieslands waren meine Erwartungen hoch und wurden nicht enttäuscht! Aber welche Aurich Sehenswürdigkeiten gibt es denn nun zu entdecken?

Aurich hat viel zu bieten und ist ein perfektes Ausflugsziel in Deutschland, nur eine halbe Stunde vom Wattenmeer entfernt. Die folgenden zehn Sehenswürdigkeiten in Aurich darfst Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen.


Top Aurich Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Auricher Schloss

Den Tag kannst Du direkt mit einem kleinen Highlight beginnen, und zwar dem Auricher Schloss. Es befindet sich am Ende der Fußgängerzone der Auricher Innenstadt und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Auf dem Gelände des Schlosses stand vorher bereits die Burganlage der ostfriesischen Grafen- und Fürstenfamilie Cirksena. 1855 wurde das heutige Schloss nach Abriss dieser Burg neu erbaut. Das Gebäude im englischen Tudorstil des Historismus ist sehr gut erhalten und stellt ein schönes Fotomotiv dar.

Auch der restliche Schlossbezirk, vor allem Marstall und fürstlicher Lustgarten, ist einen kurzen Besuch wert, bevor es weitergeht zu den weiteren neun Auricher Sehenswürdigkeiten.

aurich-sehenswuerdigkeiten-auricher-schloss

auricher-schloss-perspektive

auricher-schloss


2| Innenstadt

Vom Schloss kommst Du schnell zu Fuß in die Innenstadt mit seiner belebten Fußgängerzone. Hier kannst Du ein wenig durch die verschiedenen Gassen bummeln, das ein oder andere Andenken kaufen oder einfach nur bei einem Kaffee entspannen.

Doch das ist nicht alles, denn in der Auricher Innenstadt findest Du auch eine Vielzahl an historischen Gebäuden, die sehr sehenswert sind. Lass Dich deshalb ein wenig durch die Innenstadt treiben und entdecke dabei die Schönheit von beispielsweise dem Haus Hanstein oder dem Knodtschen Haus.

Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Marktplatzes, im Zentrum der Innenstadt. Hier kannst Du durch die gläserne Markthalle bummeln und die Bürgerhäuser, die den Platz umrahmen sowie den Sous Turm bestaunen.

aurich-sehenswuerdigkeiten-innenstadt

aurich-innenstadt


3| Stiftsmühle

Sehenswert ist die unter Denkmalschutz stehende Stiftsmühle. Die Windmühle mit einer Höhe von fast 30 Metern wurde 1858 errichtet und besteht aus fünf Stockwerken. Im Inneren kannst Du das Mühlenmuseum besuchen und sehr viel Wissenswertes zum Windmühlenwesen lernen.

Zudem solltest Du unbedingt den wundervollen Ausblick von der begehbaren Galerie in 17 Metern Höhe genießen. Mache danach einen kurzen Halt in der Kluntje Teestube im alten Müllerhaus und stärke Dich mit ostfriesischem Tee und Kuchen. Zwei Auricher Sehenswürdigkeiten warten nämlich noch auf Dich!

aurich-sehenswuerdigkeiten-stiftsmuehle


4| Historisches Museum

Dein nächster Halt ist das Historische Museum in Aurich. Es befindet sich in der Alten Kanzlei aus dem 16. Jahrhundert und bietet bereits seit 1985 Einblicke in die bewegte Stadtgeschichte sowie die ostfriesische Kultur.

Hier findest Du viele verschiedene Ausstellungsstücke aus den Bereichen Kunst, Kultur und Geschichte von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Außerdem gibt es verschiedene Sonderausstellungen, die sich lohnen. Eine der Sehenswürdigkeiten in Aurich, die Dir Ostfriesland näher bringen.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten Historisches Museum Aurich

aurich-sehenswuerdigkeiten-historisches-museum


5| Lambertikirche

Ein Besuch der Lambertikirche darfst Du Dir nicht entgehen lassen. Die Kirche im klassizistischen Baustil stammt aus dem Jahre 1835 und ein Blick ins Innere lohnt sich. Du findest hier u. a. eine barocke Kanzel, den Ihlower Altar und imposante flämische Kronleuchter.

Besonders ist auch, dass der zugehörige Kirchturm, der 35 Meter hohe Lambertiturm aus dem 13. Jahrhundert, separat steht.

aurich-sehenswuerdigkeiten-lambertikirche

lambertikirche-aurich-glockenturm


6| Sous Turm

Zu den skurrilsten Aurich Sehenswürdigkeiten zählt sicherlich der Sous Turm. Er befindet sich auf dem Marktplatz und erregt seit seinem Bau im Jahr 1990 die Gemüter.

Einige lieben das futuristische, 25 Meter hohe Bauwerk und andere verabscheuen es. Der Turm besteht aus verschiedenen Stahlrohren, die mit Plexiglas verkleidet sind.

Die meisten dieser Materialien stammen aus Abfällen des Forschungszentrums Jülich. Du musst es gesehen haben, um Dir Deine eigene Meinung zu bilden.

aurich-sehenswuerdigkeiten-sousturm


7| MachMitMuseum

Wenn Du mit Kindern unterwegs bist, dann darfst Du Dir das MachMitMuseum in Aurich nicht entgehen lassen. Hier wird ein jährlich wechselndes Ausstellungsthema auf interaktive Weise verständlich dargestellt.

Anfassen, ausprobieren und verstehen werden in diesem Museum großgeschrieben. Natürlich ist es auch ein lustiger Zeitvertreib für die bereits erwachsenen Besucher.

aurich-sehenswuerdigkeiten-machmit-museum


8| Hafen

Jetzt geht es ans Wasser, und zwar zum Auricher Sport- und Freizeithafen. Hier kannst Du entlang bummeln, auf der Wiese entspannen oder den Ems-Jade-Kanal per Kanu, Tretboot oder historischem Ausflugsschiff (MS Stadt Aurich) entdecken.

Falls Wasser nicht Dein Element ist, dann ist der Hafen auch ein toller Ausgangspunkt für Radtouren durch die Umgebung.

aurich-sehenswuerdigkeiten-hafen


9| Mausoleum der Familie Cirksena

Die letzte der Auricher Sehenswürdigkeiten ist das Mausoleum der ostfriesischen Grafenfamilie Cirksena. Es wurde 1876 auf dem Friedhof fertiggestellt und ist ein 17 Meter hoher neoromanischer Zehneckbau mit Kuppelgewölbe.

Im Inneren gibt es Platz für 20 Prunksärge, die jedoch nur im Rahmen einer Führung an bestimmten Tagen besichtigt werden können. Aber auch ein Spaziergang über den Friedhof bietet überraschende Eindrücke.

aurich-sehenswuerdigkeiten-mausoleum-Cirksena

aurich-friedhof-optiker

Grab auf dem Friedhof in Aurich. Welchen Beruf er wohl gehabt hat?


10| Pingelhus

Weiter geht es zum Pingelhus aus dem Jahre 1800, eine der bekannten Sehenswürdigkeiten in Aurich. Pingeln ist Plattdeutsch für klingeln und das wurde bei der Abfahrt von Binnenschiffen gemacht.

Das Gebäude mit dem markanten Walmdach war nämlich ursprünglich ein Hafenwärter- und Speditionsgebäude. Doch der alte Hafen wurde 1934 zugeschüttet, sodass es heutzutage nur für Feiern genutzt wird, aber weiterhin schön anzusehen ist.


Aurich Sehenswürdigkeiten – Karte

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen