emden_sehenswuerdigkeiten_nicolos_reiseblog
| |

Top 10 Emden Sehenswürdigkeiten & exklusive Tipps

Mich hat meine kleine Rundreise durch Ostfriesland auch nach Emden geführt. Die bedeutendste Hafenstadt Ostfrieslands hat aber nicht nur Industrie zu bieten, sondern einige sehenswerte Orte, die Du Dir mal anschauen solltest. In diesem Artikel zeige ich Dir meine Top Emden Sehenswürdigkeiten und gebe Dir nützliche Tipps für Deinen Städtetrip.

Schon gewusst: Emden ist Deutschlands westlichste Seehafenstadt und ist der drittgrößte Autoverladehafen Europas.

emden_sehenswuerdigkeiten

emden_sehenswuerdigkeiten_nicolo_martin


Emden Sehenswürdigkeiten | Hafenstadt mit maritimen Highlights

1| Bunkermuseum

Wenn Du mehr über Emden und seine Geschichte erfahren möchtest, dann bist Du im Bunkermuseum genau richtig. Schon das Museum an sich ist einen Besuch wert. Denn es befindet sich in einem Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg.

Aufgrund der militärischen Bedeutung der Stadt im Zweiten Weltkrieg als großer Seehafen und Industriestandort wurde Emden von den Alliierten massiv bombardiert.

Zum Schutz der Bevölkerung entstanden daher zahlreiche Bunker in der Innenstadt. Neben dem Bunkermuseum stehen noch 30 weitere Bunker in der Stadt verteilt. Nach dem Krieg zählte es zu den am meisten zerstörten Städten in Europa.

Auf mehreren Etagen wird in dem Regionalmuseum die Zeit zwischen 1933 und 1948 in Emden und Ostfriesland beleuchtet. Die Ausstellung setzt sich unter anderem mit den Themen „Der Weg in das totalitäre Regime“, „Die Planungen und Umsetzung des Bunkerbaues“ oder „Der Neuaufbau in Emden“ auseinander.

emden_sehenswuerdigkeiten_bunkermuseum


2| Kunsthalle Emden

Emden bietet auch etwas ganz Besonderes für Kunstliebhaber: die Kunsthalle. Sie ist ein kulturelles Juwel in Ostfriesland und damit eine meiner Top Emden Sehenswürdigkeiten.

1986 wurde dieser Kunsttempel von einem berühmten Emdener gestiftet: Henri Nannen – seines Zeichens Herausgeber des Magazins „Stern“.

Auf einer Ausstellungsfläche von 1.700 m2 zeigen bis zu fünf Wechselausstellungen pro Jahr Kunstwerke der klassischen Moderne aus dem 20. und 21. Jahrhundert.

Ergänzt wird die Sammlung des Stifterpaars Henri und Eske Nannen um die Schenkung des Münchner Galeristen Otto van de Loo. Die Kunsthalle besitzt dadurch einen Fundus mit 1.500 Kunstwerken.

Emden Tipps: Einige Kunstwerke kannst Du auch außerhalb der Kunsthalle betrachten.

emden_sehenswuerdigkeiten_kunsthalle
Kunst gibt es auch vor der Kunsthalle zu sehen: Skulptur „Maja“ (1942) von Gerhard Marcks lockt zum Besuch.

3| Museumsschiffe

Ein besonderes Bild bietet sich Dir in Emden an der Georg-Breusing-Promenade. Hier reicht das Wasser im Ratsdelft bis an die Altstadt heran. Höhepunkt dieser malerischen Szenerie im alten Binnenhafen sind drei historische Schiffe, die hier vor Anker liegen und besichtigt werden können.

Diese Schiffe können in Emden besichtigt werden

  • Hölzerner Segelloger AE7 Stadt Emden | Das 1908 in Scheveningen gebaute Schiff wurde für den Heringsfang in der Nordsee eingesetzt und dient seit 1995 als Museumsschiff. Die Ausstellung beleuchtet die jahrhundertealte Tradition der Heringsfischerei bis zu deren Ende im Jahre 1976.
  • Seenotrettungskreuzer Georg Breusing | Vpn 1963 bis 1988 war das Schiff auf Borkum stationiert. Insgesamt wurden von der Mannschaft des Rettungskreuzers 1.672 Menschen aus Seenot gerettet.
  • Feuerschiff „Amrumbank Deutsche Bucht“ | Das Schiff zwischen 1914 und 1918 von der Meyer Werft in Papenburg gebaute Feuerschiff liegt seit 1984 im Ratsdelft. Heute beherbergt es ein schifffahrtshistorisches Museum und ein Restaurant.

Emden Tipps: Die einzelnen Öffnungszeiten sind über das Jahr hin ziemlich flexibel. Vor dem Besuch lieber erkundigen oder einen spontanen Versuch starten.

emden_sehenswuerdigkeiten_museumsschiffe


4| Ostfriesisches Landesmuseum

Wenn Du mehr über Ostfriesland erfahren möchtest, dann bist Du im Ostfriesischen Landesmuseum genau richtig. Es befindet sich im Rathaus von Emden aus dem Jahr 1574.

Die modern gestaltete Ausstellung erstreckt sich über insgesamt vier Stockwerke und beleuchtet zahlreiche Aspekte. Höhepunkt ist eine echte Moorleiche aus dem 8. Jahrhundert.

Highlights im Ostfriesischen Landesmuseum

  • eine der größten Sammlungen von mittelalterlichen Rüstungen und Waffen
  • Arbeiten Emder Gold- und Silberschmiede
  • acht farbige Glasfenster aus dem Rathaus
  • romanische Taufbecken
  • Moorleiche von Bernuthsfeld

Emden Tipps: Im Anschluss kannst Du vom vierten Stock aus den Rathausturm besteigen und den tollen Ausblick auf die Stadt Emden genießen.

emden_sehenswuerdigkeiten_ostfriesisches_landesmuseum


5| Dat Otto Huus

Das Otto Huus ist sicherlich eine der außergewöhnlichsten unter den Emden Sehenswürdigkeiten. Freunde der Lach-Kultur sollten einen Besuch des Schmunzelkabinetts beim Aufenthalt in Emden auf die Must-see-Liste setzen.

Welcher Komödiant – außer Karl Valentin – hat schon sein eigenes Museum?! Otto Waalkes gehört mit seinem ostfriesischen Humor zu den erfolgreichsten Komikern unserer Zeit. Daher hat Emden dem berühmten Sohn der Stadt ein eigenes Haus gewidmet.

Im Otto Huus kannst Du das Leben und Wirken des Komikers erleben. Angefangen mit den Filmen – von „Otto der Film“ oder dem Kino-Hit die „7 Zwerge“ – bis hin zu den charakteristischen Ottifanten. Die waren nicht nur in meiner Jugend Kult.

Daher ist bei Deinem Besuch des Otto Huus’ eines garantiert: Du wirst mit einem Lachen durch die Räume gehen.

Emden Tipps: Direkt über dem Museum im dritten Stock befindet sich eine Ferienwohnung. Hier bist Du als Otto Fan nicht nur dem Otto Huus nah, sondern kommst auch in den Genuss einer zentralen Unterkunft mit Blick auf den Delft.

emden_sehenswuerdigkeiten_otto_huus
Ein echter Hingucker: Ottifant in rotem Ziegelstein.

6| Altstadt von Emden

Auch wenn die Altstadt von Emden durch die Bombardierungen stark zerstört worden ist, lohnt sich ein Bummel durch die kleinen Straßen. Die meisten Emden Sehenswürdigkeiten befinden sich ebenfalls in der Innenstadt von Emden.

Neben den in diesem Artikel einzeln vorgestellten Emden Sehenswürdigkeiten gibt es noch folgende sehenswerte Orte in der Altstadt von Emden zu entdecken:

  • Stadtgarten | Platz mit einem schönen Brunnen. Hier findet auch ein Markt statt.
  • Chinesen-Tempel | Entstand in den 20er-Jahren als öffentliche Toilette. Heute: Künstlerwerkstatt und Galerie.
  • Maritimes Museum Emden | Maritime Ausstellungen rund um das Thema „Christliche Seefahrt“.
  • Pelzerhäuser 11 und 12 | Die beiden Renaissance-Bürgerhäuser sind die ältesten der Stadt. So sah Emden vor dem Krieg überall aus.
emden_sehenswuerdigkeiten_altstadt
Wester-Ems-Tonne – eine riesige Boje mitten in der Innenstadt verdeutlicht den maritimen Charakter von Emden.

7 | Kunst in den Straßen

In den Straßen von Emden wirst Du hier und da bei Deinem Stadtbummel auf Bronzestatuen stoßen. Hier zeigt sich schon der Charakter der Stadt. Es sind nicht etwa Edelleute, sondern ganz normale Bürgerinnen und Bürger. Mit den Ottifanten wird sogar dem berühmtesten Sohn der Stadt ein Denkmal gesetzt.

  • Delftspucker | Die beiden Delftspucker sind neueren Datum. Sie stammen vom Künstler Hans-Christian Petersen, der diesen in den Jahren 2017 und 2018 geschaffen hat. Dem Spaziergänger bieten sie eine feuchte Überraschung.
  • Fischermädchen Jantje Vis | Mit ihrem Korb voller Fische deutet das Fischermädchen auf die Tradition der Heringfischerei hin. Der Künstler schuf diese Skulptur im Jahr 1986. Gut zu wissen: Von ihm stammen übrigens auch beiden Frauenskulpturen Meerwiefke und Teelke in Leer.
  • Straßenfegerin Peterke de Boer | Lebte 1887–1956 in Emden und verdiente als Straßenfegerin ihren Lebensunterhalt. Die Bronze mit dem Namen „Peterke“ schuf der Leeraner Bildhauer Karl-Ludwig Böke 1986. Emden Tipp: Reib den Besen und Du bekommst Glück und Reichtum.
  • Ottifanten | Etwas außerhalb der Innenstadt kannst Du zwei Ottifanten beim Küssen entdecken. Sie sind an eine Stiftung von Otto Waalkes an den Stadtteil Transvaal, in dem er aufgewachsen ist.

emden_delftspucker

emden_jantje_vis

Emden_peterke_strassenfegerin


8| Große Kirche

Die Große Kirche ist eine der bedeutendsten Stätten der ostfriesischen Kirchengeschichte. Sie war die Mutterkirche der reformierten Gemeinden in Norddeutschland und den Niederlanden. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Kirchenbau zerstört.

In ihrer ursprünglichen Form gibt es die Große Kirche nicht mehr. Auf ihren Grundmauern entstand in kleineren Ausmaßen die Schweizer Kirche, in der auch heute noch Gottesdienste abgehalten werden.

Die Ruinen der Kirchenschiffe der Großen Kirche wurde zunächst der Witterung und dem Verfall überlassen. Mitte der 90er-Jahre wurde das Gebäude saniert und die Johannes á Lasco Bibliothek zog in die Räumlichkeiten ein.

Die Bibliothek beherbergt heute den Buchbestand der ältesten Bibliothek Ostfrieslands, deren Entstehung bis auf Jahr 1559 zurückgeht.

Emden Tipps: In den Räumlichkeiten befinden sich auch ein Museum mit einer Ausstellung über die Geschichte des reformierten Protestantismus, Grabmale und Kirchenkunst.

emden_sehenswuerdigkeiten_schweizer_kirche

emden_sehenswuerdigkeiten_ Johannes_a_Lasco_Bibliothek


9| Wasserturm

Der weiß getünchte Wasserturm ist mit seiner Höhe von 42 Metern schon von Weitem sichtbar. Er entstand zwischen 1910 und 1912 und zählt seit 1999 zu den denkmalgeschützten Gebäuden in Emden. Bei seiner Errichtung war er das erste Bauwerke in Emden, welches mit Stahlbetonbauweise geschaffen worden ist.

Interessant: Der Wasserturm mit einem Fassungsvermögen von 1000 m³ ist noch heute in Betrieb.

emden_sehenswuerdigkeiten_wasserturm


10| Emder Wall

Im Nordosten der Stadt Emden befinden sich die Überreste der ehemaligen Verteidigungsanlagen. Heute ist der Emder Stadtwall ein großes Naherholungsgebiet.

Emden war als Hafenstadt zu großem Reichtum gekommen, sodass die Stadt häufig Ziel militärischer Auseinandersetzung war. Im 17. Jahrhundert wurde daher ein Verteidigungswall errichtet.

Landwärts zog sich dieser mit insgesamt elf Bastionen um die Stadt. Um den Wall wurde zudem ein breiter Stadtgraben gezogen, den die Ems als natürliches Hindernis komplettierte.

Durch den Schutz der Verteidigungsanlagen gelang es Emden, als einziger ostfriesischen Stadt im 30-Jährigen Krieg nicht eingenommen zu werden.

Das gibt es auf dem Emder Wall zu sehen

  • Vrouw-Johanna-Mühle
  • Rote Mühle
  • acht Bastionen
  • Kesselschleuse
  • Parkanlage Schwanenteich

emden_sehenswuerdigkeiten_wall


Emden Hotel Tipps

In Emden gibt es Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen. Ich habe Dir hier mögliche Hotels für Deine Übernachtung in Emden zusammengestellt – von teuer bis bezahlbar.

Außergewöhnlich

Komfort

Budget

Emden Hotel Übersicht


Mehr Reiseziele in Ostfriesland


Emden Sehenswürdigkeiten Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.