belfast_sehenswuerdigkeiten_nicolos_reiseblog
| | |

Die 18 besten Belfast Sehenswürdigkeiten & Insider Tipps

Belfast ist eine dieser Städte, in die ich ohne große Erwartungen gekommen bin und in die ich mich auch nicht auf den ersten Blick verliebt habe. Aber, die ich mit dem Wunsch nach mehr wieder verlassen habe. Vor meiner Städtereise hatte ich mich gefragt: Welche Belfast Sehenswürdigkeiten gibt es zu sehen?


Belfast Sehenswürdigkeiten – Die Stadt zwischen den Konfessionen!

Die Hauptstadt Nordirlands ist zweifellos eine der obligatorischen Stationen auf jeder Route um die smaragdgrüne Insel, nicht so sehr wegen ihrer Denkmäler oder Museen, sondern wegen der Geschichte, die man in ihren Straßen atmen kann.

Die Stadt Belfast geht auf das frühe 17. Jahrhundert zurück und ihr Name kommt vom gälischen Wort Beal Feirste, was „Sandfurt an der Mündung des Flusses“ bedeutet.

Seine privilegierte Lage machte es zum idealen Standort für die Marineindustrie, sodass hier 1912 die Titanic gebaut wurde. Damals verfügte die Firma Harland und Wolff über die größte Werft der Welt.

Weitere Belfast Tipps: Ein Tag in Belfast. Was muss man gesehen haben?

 

Konfessionskonflikt spaltet die Stadt

Zwischen 1968 und 1998 war die Stadt aufgrund der Konflikte zwischen Republikanern und Unionisten in eine unendliche Anzahl von gewalttätigen Auseinandersetzungen, Morden und Terroranschlägen verwickelt. Ein Konflikt, der unter den Einheimischen als „The Troubles“ bekannt ist.

Dieser Konflikt war so ernst, dass Belfast seine eigene „Berliner Mauer“ hatte, um die protestantischen Viertel der Stadt von den katholischen zu trennen. Eine Mauer, die immer noch steht und heutzutage als Friedensmauer (Peace Wall) bekannt ist.

Darüber hinaus ist Belfast eine Stadt, die sich nach ihrer Vergangenheit im Zusammenhang mit Bomben und Terroranschlägen perfekt entwickelt hat. Das macht sie zu einem perfekten Ort, um ein paar Tage mit Sightseeing zu verbringen und die wechselnde Geschichte zu entdecken.

Nordirlands Hauptstadt Belfast ist mittlerweile eine dieser perfekten Städte für einen Wochenendausflug. Klein in der Größe, ziemlich flach und voller interessanter Orte. Damit besitzt sie alle Zutaten, die Du für einen spannenden Städtetrip benötigst. Du glaubst mir nicht? Dann schau Dir meinen Artikel an und entdecke die Top 10 Belfast Sehenswürdigkeiten und weitere Tipps.

belfast-titanic-museum-nicolo-martin

Top 10 Belfast Sehenswürdigkeiten Liste

  1. Titanic Museum
  2. St. George’s Market
  3. Das Palmenhaus im Botanischen Garten
  4. Belfast City Hall
  5. Peace Wall
  6. Murals von Belfast
  7. Kathedrale von Belfast – The Cathedral Church of St. Anne
  8. Albert Memorial Clock Tower
  9. The Big Fish
  10. Crumlin Road Gaol

1. Titanic Museum

Eintritt: 19,- GDP (etwa 21,- Euro | Stand 2020)

Titanic Belfast Ticket online buchen

Mehrmals habe ich den eindrucksvollen Film “Titanic” mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio in den Hauptrollen gesehen. Aber mir war bis zu meiner Nordirland-Reise gar nicht bewusst, wo das berühmte Schiff gebaut worden ist. Tja, was soll ich sagen. Es ist in einer Werft in Belfast erbaut worden.

belfast-sehenswuerdigkeiten-titanic-museum

Die Werft gibt es nicht mehr. Aber an der Stelle, von der die Titanic vom Stapel gelaufen ist, gibt es mittlerweile ein Museum. Natürlich hat es die Titanic als zentrales Thema. Aber auch die Zeit der Titanic wird näher beleuchtet.

Schon von außen ist das Titanic Museum ein echter Hingucker und damit eine der Top Belfast Sehenswürdigkeiten. Auch wenn Du nicht an der Geschichte der Titanic interessiert bist, solltest Du einen kleinen Spaziergang zum Museum machen und es Dir zumindest von außen anschauen.

Im Museum selbst wird auf verschiedenen Ebenen alles rund um die Titanic aufbereitet. Da das Museum recht neu ist, wird hier vieles auf multimediale Art und Weise vermittelt – und eine virtuelle Tour durch die Docks gibt es dazu.

Aufenthaltsdauer: Bis zu 2 Stunden

Weitere Informationen und Öffnungszeiten von Titanic Belfast (EN)

was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-titanic-experience
was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-titanic-museum-experience

2. St. George’s Market

Aufenthaltsdauer im St. George’s Market: mindestens 1 Stunde

Der St. George’s Market ist einer der Orte, den jeder Feinschmecker in Belfast besuchen sollte. Er ist das kulinarische Highlight unter meinen Belfast Sehenswürdigkeiten.

Ich habe mich direkt nach dem Frühstück auf den Weg zum St. George’s Market gemacht. Aber Frühstücken musst Du vor Deinem Besuch dieser Markthalle eigentlich nicht.

170 Verkäufer bieten hier ihre Waren an: Fisch aus Portavogie, Schweinefleisch aus Cookstown, Rindfleisch aus Armagh, Wildfleisch und Fasane der Saison. Du solltest also besser mit leerem Magen den Besuch von St. George’s Market antreten.

Schon von außen ist die Markthalle in Belfast spannend. Er wurde zwischen 1890 und 1896 im viktorianischen Stil erbaut. Er ist einer der besten Märkte im Vereinigten Königreich und Irland und zeichnet sich durch die Qualität seiner frischen und lokalen Produkte sowie durch die gute Atmosphäre dort aus.

belfast_sehenswuerdigkeiten_georges_market

St. George’s Market – mehr als Obst und Gemüse

Aber gerade das Kulinarische kommt in der Markthalle nicht zu kurz. Neben Gemüse und Obst gibt es aber auch Crêpes, Paella, Pizza, Austern und einen ganz speziellen Burger: The Belfast Bap.

Obwohl ich gut gegessen habe, konnte ich nicht widerstehen. Die lange Schlange vor dem Marktstand hat meine Aufmerksamkeit erregt. Als ich gesehen habe, was dort Interessantes am Stand kombiniert wurde, war mein Entschluss gefasst: Den muss ich probieren!

Belfast Tipp für Deine Reiseplanung: Der St. George’s Market ist nur von Freitag- bis Sonntagmorgen (bis 15 Uhr) geöffnet. Abends wird sehr oft Live-Musik von lokalen Bands gespielt.

was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-st-georges-market-staende

3. Das Palmenhaus im Botanischen Garten

Eine ganz andere spannende Sehenswürdigkeit findest Du im Botanischen Garten von Belfast. Besonders bei Sonnenwetter strahlt dieses filigrane Gebäude aus dem 19. Jahrhundert schon von Weitem.

Bei meinem Besuch im Mai blühten auch die Beete vor dem Palmenhaus. Ein wunderschöner Anblick bietet sich mir. Da habe ich mich erst mal auf eine der Bänke gesetzt und einfach nur geschaut.

Im Palmenhaus gibt es Pflanzen aus aller Welt zu bestaunen. Auch das solltest Du Dir nicht entgehen lassen. Aber absoluter Höhepunkt bleibt meiner Meinung nach das Palmenhaus von außen.

Bei gutem Wetter steht im Botanischen Garten auch ein Eiswagen. Kauf Dir ein Eis und lass es Dir gut gehen. Zahlreiche Bänke oder die Wiese laden hier zum Verweilen ein.

Aufenthaltsdauer:

  • Palmenhaus: 15 Minuten
  • Botanischer Garten: open end
belfast_sehenswuerdigkeiten_botanischer_garten_palmenhaus
was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-palmenhaus-innen

4. Belfast City Hall

Das monumentale Gebäude befindet sich mitten in der Stadt – wie es sich für ein Rathaus gehört. Aber das ist wirklich mal ein beeindruckendes Rathaus. Erst habe ich gedacht, dass hier bei dieser Größe und Pracht auch das Parlament für Nordirland beheimatet ist.

Aber das Parlamentsgebäude von Nordirland befindet sich vor den Toren von Belfast, sodass die City Hall nur das Rathaus beinhaltet. Allerdings gibt es hier auch eine umfangreiche Ausstellung über die Stadtgeschichte.

Die Ausstellung ist kostenlos und sie ist alles andere als ein Heimatmuseum. Hier wird auf moderne Art und Weise die Geschichte der Stadt beleuchtet.

Dabei kommen viele Aspekte zusammen: Titanic, der Nordirland-Konflikt, aber auch das neue, moderne Belfast.

Nicht zuletzt lernt man hier auch die berühmten Söhne und Töchter der Stadt kennen. Wusstest Du, dass Jamie Dornan (Fifty Shades of Grey), Kenneth Branagh (Kurt Wallander), Gary Moore (Thin Lizzy) und C. S. Lewis (The Chronicles of Narnia) hier geboren wurden?!

Daher mein Reisetipp für Belfast: Unbedingt besuchen. Der Eintritt ist kostenlos. Ein Audioguide auf Deutsch kostet drei Pfund.

belfast_sehenswuerdigkeiten_city_hall
was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-belfast-city-hall-ausstellung

Führung durch die Belfast City Hall

Ein weiteres Highlight der Belfast City Hall ist die kostenlose Führung, die mehrmals am Tag gemacht wird. Hier erfährst Du von einem Guide so einiges über das Gebäude, die Geschichte der Stadt und die aktuelle Politik.

Mit der Führung gelangst Du dann auch in Bereiche, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Beispielsweise der Parlamentssaal und der prunkvolle Saal „The Great Hall“.

was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-belfast-city-hall-parlament

Beleuchtete City Hall

Vielleicht bist Du auch ein Glückspilz und an einem der Tage in Belfast, an dem das Rathaus illuminiert ist. Ich hatte bei meinem Aufenthalt in Belfast das Glück am May Day dort zu sein.

An diesem Tag wird die City Hall in Rot beleuchtet. An anderen Tagen erstrahlt das Gebäude aber auch in anderen Farben. Hier findest Du eine Übersicht, wann und in welcher Farbe das Gebäude beleuchtet ist.

Aufenthaltsdauer

  • Ausstellung und öffentlicher Bereich: 1 Stunde
  • Führung: 1 Stunde
was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-belfast-city-hall-beleuchtet

5. Peace Wall

Die Friedensmauer ist für Reisende ein Muss in Belfast. An dieser Stelle wird mir erst so richtig bewusst, wie dieser Konflikt den Alltag der Belfaster Bürger beeinflusst hat. Bilder in Zeitungen und im Fernsehen vermögen dies nicht zu vermitteln.

Die Mauer trennt in einem Stadtviertel zwei Straßen voneinander. In einer Straße leben Katholiken, in der anderen Straße wohnen Protestanten.

In den schwierigsten Momenten des Konflikts zwischen Unionisten und Republikanern werden überall in der Stadt Mauern gebaut, um die beiden verfeindeten Parteien zu trennen.

Es handelt sich um insgesamt 110 Mauern, die derzeit etwa 34 Kilometer umfassen. Mauern, die gebaut wurden, um Nachbarn daran zu hindern, sich gegenseitig umzubringen.

belfast-sehenswuerdigkeiten-peace-wall

Mahnmal an einen langjährigen Konfessionskonflikt in Europa

Die Friedensmauer oder Friedenslinie, die zwischen der Falls Road und der Shankill Road verläuft, ist der längste noch erhaltene Abschnitt.

6 Meter hohe Mauern aus Zement und Stahl, die ab 1969 als „vorübergehende“ Maßnahme erhöht wurden. 40 Jahre danach stehen diese Mauern immer noch.

Ich habe mich übrigens vom Zentrum mit einem eBike auf die Tour zur Peace Wall und einigen Murals gemacht. Plötzlich war ich in einem Stadtteil, aus dem ich nicht mehr so recht herauskam, weil mich überall Metallzäune umringt haben.

In diesem Moment wurde mir das beklemmende Gefühl deutlich, welches die hier lebenden Menschen täglich haben müssen. Eine Trennung der einzelnen Bevölkerungsgruppen durch Zäune und Mauern, damit es friedlich bleibt.

belfast-peace-wall-kunst
Kunstwerk an der Peace Wall in Belfast

6. Murals von Belfast

Kommen wir zu einem weiteren Highlight, welches Du in Belfast gesehen haben solltest. Die Murals (Wandmalereien) in Belfast sind einer der Hauptgründe, warum sich die Menschen dazu entschließen, Belfast in ihre Route durch Nordirland einzubeziehen.

Zwar sind die farbenfrohen Murals schön anzuschauen, die sich beispielsweise in der Davis Street befinden. Aber sie haben natürlich einen tragischen Hintergrund.

Sie zeigen eindrücklich die Trennung, die zwischen den Konfessionen in Nordirland bestand und besteht. Wo befinden sich Murals von Belfast?

belfast_sehenswuerdigkeiten_murals

Standorte der Murals von Belfast

  • Davis Street
  • Stadtviertel Shankill
  • Stadtviertel Falls

Die Murals in der Davis Street und die Peace Wall befinden sich außerhalb des Stadtzentrums. Daher bietet sich hier eine Black Cab Tour an.

Belfast-sehenswuerdigkeiten-murals
belfast-mural-red-hand-commando
belfast-mural-summer-of-69

7. Kathedrale von Belfast – The Cathedral Church of St. Anne

Die St. Anne’s Cathedral ist eine kleine anglikanische Kathedrale mit gerade mal einem Jahrhundert Geschichte. Der Bau der St. Anna-Kathedrale begann wie das Rathaus Ende des 19. Jahrhunderts und wurde 1904 abgeschlossen.

Kurios: Sie dient zwei unterschiedlichen Diözesen als Kirchenbau. Zudem ist sie ein Veranstaltungsort in der Stadt.

Auch von Außen unterscheidet sich die St. Anne’s Cathedral von anderen Kirchenbauten. Statt des üblichen Kirchturms sticht eine Nadel namens Spire of Hope in den Himmel empor.

Der 40 Meter hohe Turm aus Edelstahl, der erst 2007 hinzugefügt wurde, erinnert mich ein wenig an The Spire in Dublin.

Sehenswert sind in der Kathedrale die detailreichen Mosaike, die kunstvoll geschnitzten Steinarbeiten sowie die wunderschönen Glasfenster.

Belfast Tipp: Eine Besichtigung des Innenraums der Kathedrale kostet 5 GBP (etwa 5,60 Euro | Stand 2020) pro Person.

Selbstgeführter Audioguide Rundgang durch die Kathedrale Belfast (Englisch)

belfast-sehenswuerdigkeiten-Kathedrale-von-Belfast
belfast-Cathedral-Church-St-Anne

8. Albert Memorial Clock Tower

Die Albert Memorial Clock ist ein Turm auf dem Queen’s Square mit einer Mischung aus verschiedenen gotischen Stilen. Er wurde 1969 zum Gedenken an die Prinzgemahlin des Vereinigten Königreichs errichtet.

Der Uhrturm erinnert mich ein wenig an zwei andere europäische Sehenswürdigkeiten. Zum einen wegen seiner ähnlichen Architektur an Big Ben in London.

Zum anderen an den Schiefen Turm von Pisa in Italien. Denn der Albert Memorial Clock Tower ist leicht geneigt, wenn Du genauer hinschaust.

Highlights sind die Uhr, die Statue des Fürsten und der Glockenturm. Seine Höhe von fast 40 Metern macht ihn von vielen Punkten der Stadt aus sichtbar.

belfast-sehenswuerdigkeiten-Albert-Memorial-Clock-Tower
belfast-Albert-Memorial-Clock-Tower

9. The Big Fish

The Big Fish, auch Bigfish genannt, ist eine 10 Meter lange Skulptur des Künstlers John Kindness, die sich seit 1999 am Ufer des Donegall Quay befindet.

Die Schuppen des Fisches bestehen aus Keramikfliesen, die mit Drucken von Bildern und Texten verziert sind, die sich auf die Geschichte von Belfast beziehen.

Die historischen Bilder reichen von der Tudor-Zeit bis zur Gegenwart. Im Inneren des Fisches befindet sich eine Zeitkapsel, die verschiedene Informationen, Gedichte und Bilder über Belfast enthält.

Belfast Tipp: The Big Fish ist ein perfekter Ort, um ein Instagram Selfie zu machen.

belfast-sehenswuerdigkeiten-the-big-fish
belfast-bigfish-details

10. Crumlin Road Gaol

Stell dir vor, du trittst durch ein schweres Eisentor, das hinter dir mit einem satten Klacken ins Schloss fällt. Du bist jetzt im Crumlin Road Gaol, einer der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Belfast.

Die Crumlin Road Gaol, liebevoll „The Crum“ genannt, öffnete ihre Türen 1846 und schloss sie 1996. Eine lange Zeit, in der viele Geschichten geschrieben wurden. Die beeindruckende viktorianische Architektur des Gefängnisses ist ein wahrer Blickfang. Du wirst staunen, wie die massiven Mauern und schmalen Fenster von einer Zeit erzählen, als Gerechtigkeit mit eiserner Faust durchgesetzt wurde.

Kombi Ticket: Titanic Belfast + Crumlin Road Gaol Tour

Ein düsteres Kapitel der Geschichte Belfasts hautnah erleben

Begib dich auf eine unvergessliche Tour und tauche ein in das Leben der Insassen. Du entdeckst ihre Zellen, die Gemeinschaftsräume und spürst die beklemmende Atmosphäre, die in den Gängen lauert. Achte auf die Flüstern der Vergangenheit, die dir von Fluchtversuchen, Hinrichtungen und rebellischen Häftlingen berichten.

Die Geschichte der Crumlin Road Gaol ist untrennbar mit der bewegten Historie Belfasts verknüpft. Du erfährst hautnah von politischen Gefangenen, den berühmten Häftlingen und den tragischen Schicksalen, die sich hier abgespielt haben.

Belfast Tipp: Wenn du dieses Stück lebendige Geschichte erkunden möchtest, empfehle ich dir, die Führung im Voraus zu buchen*. So vermeidest Du auch Wartezeiten. Versäume es nicht, nach der Tour im stimmungsvollen The Yard Café innezuhalten. Hier kannst Du bei einer Tasse Tee oder Kaffee über das Gesehene nachdenken.


Weitere Belfast Attraktionen

11. Belfast Castle

Belfast Castle befindet sich am Rande der Stadt. Das war jedoch nicht sein erster Standort. Die ursprüngliche Burg befand sich im Zentrum der Stadt. Aufgrund eines Brandes entschieden sich die Eigentümer jedoch für den Bau eines neuen Gebäudes außerhalb des Zentrums.

Belfast Tipp: Am besten gelangst Du vom Zentrum mit dem Bus (Linie 1a, d, e oder f ab Haltestelle Upper Queen Street) zum Schloss.


12. Ulster Museum

Lass dich entführen in eine Welt voller Wunder und staune, wie die Jahrhunderte sich vor deinen Augen entfalten. Das Ulster Museum, dessen Ursprünge bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen, begeistert schon von außen mit seiner eindrucksvollen Architektur. Ein Spaziergang durch die lichtdurchfluteten Gänge ist wie eine Reise durch die Zeit.

Entdecke die Schätze der Geschichte und Kunst in Belfast

Im Ulster Museum erwarten dich faszinierende Exponate aus den Bereichen Kunst, Naturgeschichte und Kultur. Bestaune die prächtigen Gemälde, die die Wände schmücken, und tauche ein in die Geschichte Nordirlands, die in den Ausstellungsstücken lebendig wird. Lass dich von den Dinosaurierknochen in Staunen versetzen und erforsche die Geheimnisse der alten Ägypter.

Das Ulster Museum hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Du kannst an Führungen teilnehmen, bei denen Experten ihr Wissen teilen, oder selbst auf Entdeckungsreise gehen. Für Kinder gibt es interaktive Bereiche, in denen sie spielerisch lernen können.

Belfast kostenlos: Das Ulster Museum ist kostenlos, sodass du in aller Ruhe die verschiedenen Ausstellungen erkunden kannst. Plane mindestens einen halben Tag ein, um die vielen Facetten des Museums zu entdecken.


13. Stormont Estate

Bist du bereit, den Ort zu erkunden, an dem wichtige Entscheidungen getroffen werden und zugleich die Schönheit der Natur spürbar ist? Dann besuche Stormont Estate, eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Belfast.

Stormont Estate ist seit 1932 der Sitz der nordirischen Regierung und beherbergt das prächtige Parlamentsgebäude, in dem die Geschicke des Landes gelenkt werden. Hier kannst du den Puls der Politik spüren und Geschichte live miterleben.

Macht und Pracht im grünen Herzen Belfasts

Das imposante Parlamentsgebäude, ein Meisterwerk neoklassizistischer Architektur, thront majestätisch auf dem Hügel. Seine weißen Mauern und die markante Kuppel ziehen die Blicke auf sich und versetzen dich in Staunen.

Stormont Estate ist nicht nur ein politisches Zentrum, sondern auch ein wunderschönes Erholungsgebiet. Spaziere durch die weitläufigen Parkanlagen, bestaune die prächtigen Bäume und genieße die Ruhe fernab des Großstadttrubels.

Belfast Insider Tipp: Der Eintritt ist kostenlos.


14. Grand Opera House

Lass dich von der Magie des Theaters verzaubern und tauche ein in die Welt der Darstellenden Künste. Das Grand Opera House, eröffnet im Jahre 1895, besticht durch seine beeindruckende viktorianische Architektur. Die opulent verzierte Fassade zieht die Blicke auf sich, und das prunkvolle Interieur versetzt dich in eine andere Zeit.

Ein historisches Kleinod mit prachtvoller Architektur

Hier kannst du eine Vielzahl von Aufführungen genießen, von klassischem Ballett und Oper bis hin zu modernem Tanz und Musical. Die erstklassigen Produktionen begeistern mit ihrer Leidenschaft, Virtuosität und Emotionalität. Die Akustik des Theaters lässt die Klänge voller Leben erstrahlen.


15. Queen’s University

Betrete eine Welt der Gelehrsamkeit und Eleganz, die dich mit ihrem Charme und ihrer Geschichte verzaubert. Die Queen’s University besticht durch ihre prachtvolle viktorianische Architektur. Sie macht das historische Hauptgebäude, das Lanyon Building, zum strahlenden Mittelpunkt des Campus. Umgeben von sattgrünen Rasenflächen und alten Bäumen, ist der Campus eine Oase der Ruhe und Schönheit.

Gegründet im Jahr 1845, ist die Queen’s University eine der renommiertesten Bildungseinrichtungen der britischen Inseln. Hier haben Generationen von Studenten ihr Wissen erweitert und bedeutende Forschungen durchgeführt.


16. SS Nomadic

Die SS Nomadic war einst ein treuer Begleiter der legendären Titanic. Heute lädt sie dich ein, die Welt der luxuriösen Ozeanriesen von damals zu erkunden. Die SS Nomadic ist das letzte erhaltene Schiff der White Star Line. Sie diente als luxuriöses Tenderboot für die Titanic und ihre Schwesterschiffe. Heute liebevoll restauriert, bietet sie dir die Möglichkeit, das Flair der goldenen Ära der Ozeanriesen hautnah zu erleben.

Eine Zeitreise in die Titanic-Ära

An Bord der SS Nomadic erwarten dich authentisch eingerichtete Räume. In diesen kannst du das Leben der Passagiere und Crewmitglieder nachempfinden. Erfahre mehr über die bewegte Geschichte des Schiffs, von ihren Anfängen als Tenderboot bis hin zu ihrer Rolle im Zweiten Weltkrieg und ihrer anschließenden Rettung und Restaurierung.

was-muss-man-in-belfast-gesehen-haben-ss-nomadic

17. The MAC (Metropolitan Arts Centre)

Entdecke das pulsierende Herz der kreativen Szene Belfasts im Metropolitan Arts Centre, kurz The MAC. Diese beeindruckende Sehenswürdigkeit in Belfast ist ein Ort, an dem Kunst, Kultur und Geschichte aufeinandertreffen.

Im The MAC erwartet dich ein Kaleidoskop an kulturellen Angeboten: Von fesselnden Theateraufführungen über inspirierende Kunstausstellungen bis hin zu Workshops und Filmvorführungen – hier ist für jeden Kunstliebhaber etwas dabei.

Das Gebäude selbst ist ein Kunstwerk. Die moderne Architektur des The MAC besticht durch ihre klaren Linien und großen Glasfronten. Sie durchfluten den Innenraum mit natürlichem Licht und schaffen eine einladende Atmosphäre.


18. Cave Hill Country Park

Erkunde die unberührte Natur und entdecke die Geschichte des Cave Hill Country Park, einer der faszinierendsten Belfast Attraktionen. Diese grüne Oase, die hoch über der Stadt thront, bietet dir ein unvergessliches Erlebnis inmitten einer malerischen Landschaft.

Lass dich von der Schönheit der Natur verzaubern, während du auf den gut ausgeschilderten Wanderwegen durch den Park schlenderst. Bewundere die vielfältige Flora und Fauna, die in dieser grünen Lunge Belfasts gedeiht. Lausche dem Gesang der Vögel, die in den Baumwipfeln zwitschern, und spüre die Frische der Luft auf deinem Gesicht.

Belfasts grüne Oase mit atemberaubendem Ausblick

Cave Hill Country Park ist nicht nur ein Ort der natürlichen Schönheit, sondern auch von historischer Bedeutung. Hier findest du die Überreste einer alten Ringfort-Anlage, die auf die Keltenzeit zurückgeht, sowie die Ruinen eines Landhauses aus dem 18. Jahrhundert.

Erklimme den Gipfel des Cave Hill und genieße den atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt Belfast und die umliegende Landschaft. Dieser magische Ort lässt dich den Alltag vergessen und bietet dir ein unvergessliches Erlebnis.


Hotel Belfast Tipps

In Belfast gibt es Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen. Ich habe Dir hier mögliche Hotels für Deine Übernachtung in Belfast zusammengestellt – von teuer bis bezahlbar.

Luxus

Comfort

Budget

Belfast Hotel Übersicht


Mein persönlicher Übernachtungs-Tipp: Roseleigh House

Während meiner Städtreise nach Belfast habe ich im Roseleigh House B&B. Die Unterkunft liegt zwar etwas außerhalb des Stadtzentrums. Von der nah gelegenen Bushaltestelle bin ich mit dem Bus aber innerhalb von 15 Minuten im Stadtzentrum gewesen.

Besonders sympathisch und umsorgt ist das Ehepaar, das das B&B betreibt. Auch die typisch irische Landhaus-Einrichtung hat mir sehr gefallen. Besonders in Erinnerung bleibt mir auch das liebevoll zusammen gestellte Frühstück. Gerne bin ich damit in den Tag gestartet.

Hier habe ich auch mein persönliches Highlight erlebt. Denn man konnte morgens Porridge mit Whisky bestellen. Welch energiereicher Start in den Tag, um in Belfast Sehenswürdigkeiten anzuschauen.

Mehr Eindrücke, Preisinfo und Bewertungen vom Roseleigh House B&B

Roseleigh-House-belfast-porridge-whisky

Was muss man in Belfast gesehen haben?

Mein Aufenthalt in Belfast hat mir wirklich Spaß gemacht. Neben diesen Top Belfast Sehenswürdigkeiten gibt noch viel mehr in der nordirischen Stadt zu entdecken. Den Konflikt, der noch immer vorhanden ist, spürt man als Tourist nicht.

Mir haben bei meinem Besuch in Belfast besonders die weitverbreitete Streetart gefallen. Viele Motive handeln zwar vom Konflikt zwischen den beiden Konfessionen. Aber es gibt mittlerweile auch viele kunstvolle Motive.

Abends lohnt sich ein Gang durch das Cathedral Viertel. Mit seinen vielen Pubs und Restaurants ist es das Szeneviertel in Belfast. Nachdem Du tagsüber die Belfast Sehenswürdigkeiten erkundet hast, kannst Du hier am Abend entspannen.


Karte mit Belfast Sehenswürdigkeiten

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für die tollen Infos, Nicolo! Ich war 2008 für zwei Tage in Belfast, um mir in der Waterfront Hall ein Konzert von Gary Moore in seiner Heimatstadt anzuschauen. Seitdem bin ich großer Fan dieser Stadt, ich finde sie viel interessanter als Dublin. Im November statten wir Belfast wieder einen Besuch ab, diesmal für vier Tage inkl. dem Titanic-Museum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert