ein-tag-in-luebeck-nicolos-reiseblog
| |

Ein Tag in Lübeck. Was muss man gesehen haben?

Die Stadt Lübeck bietet viele sehenswerte Orte – zu viele für einen Tag. Daher habe ich Dir in diesem Artikel die Highlights zusammengestellt. Ein Tag in Lübeck – das solltest Du auf jeden Fall gesehen haben!


Ein Tag in Lübeck

„Concordia domi foris pax“ – Eintracht im Inneren, Frieden nach außen. So lautet das Motto der Hansestadt Lübeck im Norden von Deutschland und genau so lässt sich das Leben hier beschreiben.

Die Bürger von Lübeck geben aufeinander Acht und sind auch ihren Besuchern gegenüber sehr gastfreundlich. Wer durch die Straßen der Stadt schlendert, fühlt sich zurückversetzt in eine Zeit, in der die Hanse in der Blüte ihres Bestehens war.

In dieser Zeit war Lübeck durch seine zentrale Lage die inoffizielle Hauptstadt unter den Hansestädten. Bis heute gilt Lübeck als die Königin der Hanse, ist offizielles UNESCO-Weltkulturerbe und bietet seinen Besuchern ein einzigartiges Flair und viele Sehenswürdigkeiten, die bestaunt und bewundert werden können.

 

Was muss man in Lübeck gesehen haben? 5 Orte!

1| Das Holstentor

ein-tag-in-luebeck-holstentor
Bei Lübeck an einem Tag sollte das Holstentor auf Deiner Liste nicht fehlen

Wer Lübeck an einem Tag besucht, der wird am absoluten Wahrzeichen der Stadt nur schlecht vorbeikommen: dem Holstentor.

Das wohl deutschlandweit bekannteste Stadttor begrenzt die Stadt im Westen und erhielt zum Schutz seiner Bürger 30 Geschütze, aus denen bis heute nicht ein einziger Schuss abgefeuert werden musste.

Noch während der Bauphase des Tores sank der Südturm Richtung Westen ab, da der Untergrund unter seinem Gewicht nachgab. Zwar wurde versucht, das Gefälle auszugleichen, doch sank das Holstentor im Laufe der Jahre immer weiter in den Untergrund, sodass die untersten Schießscharten der angebrachten Geschosse einen halben Meter unter der Erde liegen.

Die Lübecker sind stolz auf ihr prächtiges Holstentor und haben in seinem Inneren ein Museum eingerichtet, in dem die ganze Geschichte des prachtvollen Baus erzählt werden kann.


2|  Das Rathaus von Lübeck

ein-tag-in-luebeck-rathaus

Das Lübecker Rathaus wurde im Jahr 1230 erbaut, im Laufe seines Bestehens aber so oft um- und angebaut, dass es verschiedenste epochale Baustile vereint.

Geprägt von einem imposanten Backsteinaufbau zeigt es sich mit einer strahlend weißen Schauwand, kleinen Schmuckbalkonen und drei hohen Türmen. Schon damals wurden hier die Geschicke der Stadt geplant und auch heute hat hier die Verwaltung ihren Sitz.

Zudem tagen im Lübecker Rathaus die Ausschüsse des Senats und der Bürgerschaft. Auch im Inneren wirst Du verschiedenste Baustile und Dekorationen finden, denn das Rathaus steht täglich für Besichtigungen neugieriger Besucher offen.

Geführte Besichtigungen sind ebenfalls möglich und besonders spannend: hier erfährst Du alles über den Hansesaal, der im Laufe der Zeit verloren gegangen und nur noch als bemerkenswerte Umrisszeichnung zu sehen ist.


3| Der Dom von Lübeck

ein-tag-in-luebeck-dom

Ein Tag in Lübeck führt jeden Besucher zum Lübecker Dom. Er ist nicht nur der erste große Kirchenbau aus Backstein an der Ostsee, sondern mit seinen 132 Metern auch der längste.

1173 begründet und 1247 geweiht, ragen seine Zwillingstürme zwar schlicht und dennoch imposant über dem Stadtbild hervor. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Dom stark beschädigt und musste erneut aufgebaut werden, sodass den Menschen damals bewusst wurde, wie sehr ihre Vorfahren im Mittelalter für ihren Dom geschuftet haben mussten.

Heute kann der Dom täglich besucht und auch besichtigt werden und ist Heimat der verschiedensten Veranstaltungen. Neben Gottesdiensten und stillen Andachten hast Du hier als Besucher der Stadt auch die Möglichkeit, am kulturellen Leben teilzunehmen und an Konzerten und anderen Events teilzunehmen.


4| Das Heiligen-Geist-Hospital

ein-tag-in-luebeck-Heiligen-Geist-Hospital

Im Mittelalter war das Stadtleben Lübecks von Armut geprägt, gab es dort viele Bedürftige, die auf den Straßen der Stadt leben mussten.

Als Gegenstück gab es reiche Geschäftsleute und andere gut betuchte Bürger, die sich diesem Leid annahmen und das Heiligen-Geist-Hospital erbauen ließen – in der stillen Hoffnung, durch ihre guten Taten nach dem Tod einen Platz im Paradies zu ergattern.

So wurde im Jahre 1286 der Bau des Heiligen-Geist-Hospitals vollendet, in dem Bedürftige, Arme, Kranke und Alte aufgenommen werden konnten. Es handelt sich hierbei um eine der ersten Sozialstationen der Welt.

Noch heute kann das Hospital von Besuchern entdeckt werden und besonders im Winter lockt hier der Weihnachtsmarkt unzählige Besucher an.


5| Die St. Petri-Kirche

ein-tag-in-luebeck-St-Petri-Kirche
luebeck-an-einem-tag-St-Petri-Kirche-ausblick

In der historischen Altstadt Lübecks findest Du die St. Petri-Kirche. 1170 wird sie das erste Mal in den Stadtchroniken erwähnt und ihr Bau war im 15. Jahrhundert beendet.

Da sie durch den Zweiten Weltkrieg zerstört und im Jahre 1987 restauriert wurde, konnte man nicht die komplette Ausstattung wiederherstellen. Das ist der Grund, warum in dieser Kirche bis zum heutigen Tag nur besondere Gottesdienste und ausgewählte Veranstaltungen stattfinden.

Für Besucher, die Lübeck an einem Tag bewundern, ist die St. Petri-Kirche dennoch ein interessanter Ort: durch ihre Aussichtsplattform bietet sie ganzjährig einen wundervollen Blick über die Stadt. 50 Stufen gilt es zu erklimmen, ab dann übernimmt ein Fahrstuhl die Fahrt in 50 Meter Höhe.


Kulinarische Spezialitäten in Lübeck

Was muss man in Lübeck gegessen haben?

Ein Tag in Lübeck führt Dich nicht nur zu interessanten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt, sondern wird Dich auch hungrig machen. Gut, dass Lübeck hier auch mit ein paar feinen Spezialitäten für Dein leibliches Wohl sorgt und somit zeigen kann, was echte Gastfreundschaft bedeutet.

Lübecker Marzipan

Lübeck ist für seine feinen Marzipan-Spezialitäten weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Im Mittelalter war es sogar nur Apothekern vorbehalten, Marzipan zur Stärkung herzustellen – etwas, das sich heute natürlich geändert hat.

Niederegger, die bekannte Marzipan-Firma, wird Dir sicher ein Begriff sein. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Du überall in der Stadt kleine Gaumenfreuden mit der schmackhaften Süßigkeit erhältst.

Im Café Niederegger kannst Du Dich übrigens von Deinen Entdeckungen in Lübeck ausruhen und bei einem Stück Marzipantorte den Blick durch die belebten Straßen der Stadt schweifen lassen.

Labskaus – die Lübecker Version

Wer es herzhafter mag, für den sollte Labskaus genau die richtige Wahl sein. Der Lübecker Labskaus hat seinen Ursprung – na logisch – in der Seefahrt. Auf langen Schiffsreisen musste die Besatzung versorgt und gestärkt werden und die Smutjes, also die Schiffsköche, bereiteten vorwiegend diese Hausmannskost zu.

Hier erhältst Du ein Kartoffelgericht mit roter Bete, Matjes und Rindfleisch – ein ungewöhnliches Potpourri an Speisen also, das in unzähligen Restaurants der Stadt tagtäglich serviert und gerne verzehrt wird.

Kabeljau in Senfsauce

An der Ostsee eignet sich natürlich welche Art von Gericht am besten? Natürlich ein Fischgericht. Besonders beliebt ist dabei Kabeljau in Senfsauce, der in vielen Restaurants der Stadt angeboten und serviert wird.

Die Kombination aus dem zarten Fischfilet und der herrlich würzigen Senfsauce ist nicht nur eine Freude für Deinen Gaumen, sondern macht Dich auch satt, nachdem Du Lübeck an einem Tag erkundet hast.

Ein Tag in Lübeck ohne Marzipan geht eigentlich nicht!
Ein Tag in Lübeck ohne Marzipan geht eigentlich nicht!

Was muss man in Lübeck getrunken haben?

Lübecker Marzipan-Liqueur

Lübeck uns sein geliebtes Marzipan gibt es auch als besonders schmackhafte Likör-Variante. Hergestellt in der Löwen-Manufaktur ist es ein beliebtes Getränk auf den Tischen der Stadt und besteht nur aus den feinsten und besten Zutaten. Neben dem kräftigen Geschmack von Marzipan entdeckst Du hier auch feine Noten von Zitrone, Kakao und Orangen. Prost!

KöniGIN der Hanse

Natürlich ist der Hype um Gin auch in Lübeck angekommen und so erhältst Du hier einen besonders edlen Tropfen unter altehrwürdigem Namen. Neben der Standardversion gibt es natürlich, wie sollte es anders sein, auch eine Gin-Sorte mit erlesenem Marzipangeschmack. Lass es Dir schmecken.


Lübeck an einem Tag! Mein Fazit

Ob als Tagestrip, Wochenendreise oder Kurzurlaub – Lübeck lockt mit interessanten Sehenswürdigkeiten, die Dich in eine längst vergangene Zeit entführen und Dir einen eindrucksvollen Blick in die Vergangenheit bescheren. Zudem erhältst Du hier kulinarische Highlights, die Du so an keinem anderen Ort finden wirst. Zusammen mit der einzigartigen Gastfreundschaft der Lübecker Bürger ist die Stadt also definitiv eine Reise wert.

Noch mehr Eindrücke von Lübeck

Du bist länger als einen Tag in Lübeck oder möchtest noch mehr Eindrücke von Lübeck? Dann findest Du in meinem Blogbeitrag Top Lübeck Sehenswürdigkeiten noch mehr Informationen über die Königin der Hanse.

Weitere schöne Städte im Norden findest Du in meinem Artikel Schönste Städte in Norddeutschland


Route Ein Tag in Lübeck – Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.