Norwegen Rundreise | In der Region von Kultur & gutem Essen: Trondelag

0

Beeindruckende Fjorde, faszinierende Polarlichter und unendlich viel Natur – das verbinde ich mit Norwegen. Auf meiner Norwegen Rundreise mit dem Auto in der Region Trondelag werde ich davon einiges sehen. Aber mir wird auch schnell bewusst, wie groß dieses Land wirklich ist.

Mein erster Eindruck von Norwegen ist ein sehr positiver. Ich reise im August an und in Deutschland sind es seit Wochen über 35 Grad. Landung in Trondheim, die Flugzeugtür öffnet sich und beim Hinuntergehen der Gangway atme ich frische, klare Luft.

18 Grad und leichter Regen begrüßen mich. In diesem Moment nehme ich das als wohltuende Abwechslung wahr. Keine Sorge. Das Wetter wird auf meiner Rundreise durch Norwegen noch schöner.

stiklestad-nicolo-martin


Trondelag in Kürze

Die Region Trondelag liegt etwas unterhalb der Mitte von Norwegen und ist bekannt für Kultur und gutes Essen. Die Hauptstadt ist Trondheim, welche die drittgrößte Stadt in Norwegen ist.


Stationen meiner Norwegen Rundreise Trondelag

1| Der Goldene Umweg

Eine schöne Route mit dem Auto ist die E6, die vom Süden Norwegens in den Norden führt. Wer hier in der Region Trondelag einige spannende Reiseziele neben dieser Straße finden möchte, der sollte sich mal den Goldenen Umweg näher anschauen.

Hier haben sich einige kulturelle und kulinarische Einrichtungen zusammengetan und bieten dem Kultur- und Kulinarik-Interessierten einige spannende Ausflugsziele.

Nachdem ich meinen Mietwagen an der Station am Flughafen Trondheim abgeholt habe, mache ich mich auch gleich auf zu einem dieser kleinen Hotspots auf dem Goldenen Umweg.

norwegen-rundreise-trondelag-goldene-umweg


2| Farm Shop Gulburet

Die Farm Gulburet ist einer dieser Orte, den man in Norwegen häufiger antreffen kann. Es ist eine Mischung aus kleinem Supermarkt mit regionalen Waren, Café und Restaurant sowie Kultur. Aber der Reihe nach.

Ich schaue mich erstmal im kleinen Supermarkt um. Hier werden Produkte aus der Region angeboten, teilweise sogar in Bio-Qualität. Das Besondere: Es gibt hier im Laden eine kleine Bäckerei, die jeden Tag frisches Brot herstellt. Sogar zwei Sorten Bier werden hier gebraut.

gulburet-haeuser

gulburet-gebaeude

gulburet-brot

gulburet-gebaeck

gulburet-kunstausstellung


Brotzeit im gemütlichen Café über dem Laden

Ich rieche beim Hineingehen in den Laden gleich diesen warmen Duft von frisch gebackenem Brot. Jetzt habe ich Hunger. Wie passend, dass über dem Laden einige Sitzmöglichkeiten sind, sodass ich hier erst mal einkehre.

Ich treffe oben Tina und Marie, zwei Radlerinnen aus Deutschland, die hier bereits seit vier Wochen mit dem Rad unterwegs sind und noch weitere vier Wochen bleiben wollen.

Sie bringen mir in unserem Gespräch bei frisch gebackenem Brot und einer deftigen Kartoffelsuppe Norwegen und die sympathische Eigenart der Norweger etwas näher. Nun bin ich noch neugieriger auf dieses Land und die Menschen.

gulburet-brotzeit

gulburet-suppe

gulburet-gesellschaft

Tina und Marie genießen den Blick auf die Region


3| Dinner im Restaurant Øyna

Nach meinem Aufenthalt im Farm Shop Gulburet fahre ich zu meiner Unterkunft und checke erst mal ein. Nachdem ich mich frisch gemacht habe, erkunde ich die Region etwas und lasse die Natur auf mich wirken. Diese Stille entspannt mich und ich genieße diese Momente.

Zum Abendessen geht es hoch hinaus. Das Restaurant Øyna in Inderøy ist ein weiterer Ort auf dem Goldenen Umweg, der einen Besuch lohnt. Das Restaurant hat sich auf regionale Küche spezialisiert. Die Zutaten stammen von der Øyna Farm und weiteren Betrieben aus der Region.

norwegen-rundreise-trondelag-restaurant-oyna

restaurant-oyna-ambiente

restaurant-oyna-burger


Ausblick auf die wunderschöne Natur

Neben dem guten Essen in einem wunderschönen Ambiente genieße ich die traumhafte Aussicht auf die Stadt Inderøy und die Ausläufer des Trondheimsfjord. Bei jedem Wetter hast Du vom Restaurant Øyna einen herrlichen Ausblick.

Nach dem Essen gehe ich noch etwas hinaus und lasse meinen Blick über die Weiten der umliegenden Landschaft schweifen. Der frische Wind umweht mich. Entspannung pur.

restaurant-oyna-abend

restaurant-oyna-lage

norwegen-rundreise-oyna-ausblick-nicolo-martin


4| Übernachten SAGA – Center of Photography

Irgendwann reiße ich mich los und kehre zurück in meine Unterkunft. Ich werde hier an einem außergewöhnlichen Ort übernachten. Dieser ist ebenfalls einer der Punkte auf dem Goldenen Umweg. Denn Elisabeth Nordeng Aanes hat hier Kunst, Fotografie und Herberge miteinander kombiniert.

Herausgekommen ist SAGA – Center of Photography (NOR). Hier werden Kurse mit namhaften Fotografen angeboten. Das Spannende an dem Konzept ist, dass man in einer Art Wohngemeinschaft auf Zeit zusammenlebt und der Austausch dadurch viel größer ist.

Jeder hat natürlich sein kleines Zimmer. Auf Luxus wird hier kein großer Wert gelegt. Dennoch sind die Zimmer gut und besonders das liebevoll zusammengestellte Frühstück ist mir in guter Erinnerung geblieben.

Da ich zu diesem Zeitpunkt der einzige Gast war, konnte ich Elisabeth viele Fragen stellen. Ein kreativer Geist, der immer nach neuen Herausforderungen sucht. Allein mit der Renovierung hat sie für sich und die Region einiges bewegt.

Du kannst hier bei Deiner Rundreise durch Norwegen übernachten, auch wenn Du keinen Fotokurs machen möchtest. Die Lage in der idyllischen Natur ist es auf jeden Fall wert. Morgens nach dem Frühstück einen Blick über den ruhenden See werfen – einfach traumhaft.

norwegen-rundreise-saga-inderoy

saga-inderoy-ausstellung

saga-inderoy-Elisabeth-Nordeng-Aanes

saga-inderoy-fuehstueck


5| Nils Aas Kunstverksted Inderøy

Am kommenden Morgen mache ich mich los, um mir die Kunstwerkstatt des norwegischen Künstlers Nils Aas anzuschauen. Für mich ist beim Besuch des kleinen Museums, dass er sich von Alberto Giacometti inspirieren ließ.

Herausgekommen ist die Statue des verstorbenen norwegischen Königs Haakon VII, die in Oslo steht. Diese kann ich hier schon in Entwürfen betrachten.

Bei meinem Aufenthalt in Oslo habe ich sie dann gezielt angesteuert, um mir das Ergebnis in voller Größe anzuschauen. Die Einflüsse sind bemerkenswert und machen für mich das besondere dieser Statue aus.

norwegen-rundreise-Nils-Aas-Kunstverksted-Inderoy

Nils-Aas-Kunstverksted

Nils-Aas-Kunstverksted-kunst

Nils-Aas-Kunstverksted-kunstwerk

Nils-Aas-Kunstverksted-koenig-haakon

norwegen-rundreise-Nils-Aas-koenig-haakon-oslo


6| Muustrøparken

Nach dem Besuch der Nils Aas Kunstverksted mache ich noch einen Spaziergang durch den Muustrøparken. Er ist nur 5 Minuten zu Fuß entfernt. Hier kannst Du Dir in dem kleinen Park weitere Werke von Nils Aas anschauen.

Der Muustrøparken ist ein wunderschöner Skulpturenpark. Es gibt sogar ein natürliches Amphitheater mit einer Bühne und Sitzplätzen für ca. 500 Personen. Geh auf Entdeckungsreise zwischen den Kunstwerken, die von Menschenhand oder der Natur geschaffen worden sind.

Wie Du nun sicherlich bemerkt hast, lohnt es sich, diesen kleinen Umweg zu nehmen. Aber der Goldene Umweg hat noch viel mehr kleine Entdeckungen zu bieten. Also rausch nicht einfach an ihnen vorbei.

norwegen-rundreise-Muustroparken

Muustroparken-skulptur

Muustroparken-gelbes-haus


7| Stiklestad

Das nächste Ziel auf meiner Norwegen Rundreise durch die Region Trondelag ist Stiklestad. Vielmehr das Stiklestad Nasjonale Kultursenter.

Stiklestad? Hier an diesem Ort fand eine wichtige Schlacht in der norwegischen Geschichte statt. Der Ausgang der Schlacht besiegelte die vollständige Christianisierung Norwegens.

König Olav Haraldsson floh vor dem aufständischen Adel und kehrte mit einem schwedischen Heer zurück. Sein Sieg über die norwegischen Adeligen machte den Weg für das Christentum in Norwegen frei.

Auf dem ehemaligen Schlachtfeld wurde nicht nur eine Kirche ihm zu Ehren errichtet. Mittlerweile ist ein ganzes Zentrum rund um den leicht überhöhten Mythos entstanden.

Zu sehen gibt es neben der Kirche, einem kulturellen Zentrum, norwegischen Häusern aus verschiedenen Epochen (Stiklestad Cultural History Museum) auch Wikingerhäuser mit spannenden Einblicken in deren Lebensweise.

Interessant: Im Nationalen Kulturzentrum Stiklestad wird alljährlich um den 29. Juli das „Schauspiel vom Heiligen Olav“ aufgeführt.

norwegen-rundreise-trondelag-stiklestad

stiklestad-kirche

stiklestad-siedlung

stiklestadt-siedlung-wikingerhaus


8| Übernachten in Stiklestad

Scandic Stiklestad

Direkt im Kulturzentrum ist das moderne Hotel Scandic Stiklestad integriert. Ich kann das Hotel während einer Norwegen Rundreise durch Trondelag als Zwischenstation empfehlen. Es ist ein außergewöhnliches Hotel mit schönen Zimmern. Zudem bin ich direkt in der Natur. Sowohl das Abendessen á la carte als auch das Frühstück schmeckten.

Mehr Eindrücke, Preisinfo und Bewertungen vom Scandic Stiklestad Hotel

hotel-scandic-stiklestad


9| Zwischenstopp in Levanger

Nach meiner Übernachtung im Scandic Stiklestad Hotel geht es für mich in Richtung Trondheim – mein Endpunkt auf dieser Norwegen Rundreise durch Trondelag. Aber zuvor mache ich noch einen Zwischenstopp in Levanger.

Hier fährt ähnlich an diesem Tag nach langer Restaurierung das Segeldampfschiff Hansteen wieder in See. Nun, zumindest mit einigen Touristen an Bord bis Trondheim. Dann wird es wieder im Trondheim Maritime Museum (NOR) ausgestellt. Auch Fahrten können damit unternommen und gebucht werden.

Es ist schon spannend, dieses Schiff zu betrachten und dann ablegen zu sehen. Zuvor durfte ich mir noch die Innenräume anschauen. Beim Ablegen durfte ich dann auch noch mit Hand anlegen.

An diesem Steg habe ich mir dann noch eine Weile die Unterwasser Aktivitäten anschaut. Zahlreiche Seesterne und Quallen schwammen da herum. Aus dieser Nähe und in dieser Fülle konnte ich das bisher noch nicht beobachten. Dazu das klare Wasser.

segedampfschiff-hansteen

norwegen-rundreise-hansteen


10| Trondheim

Trondheim war viele Jahrhunderte das politische und religiöse Zentrum Norwegens. Bis zum 16. Jahrhundert hieß die Stadt Nidaros. Deswegen heißt auch heute noch einer der schönsten Sehenswürdigkeiten von Trondheim so: Der Nidarosdom.

Ein weiterer sehenswerter Ort kommt auf den ersten Blick recht unspektakuläre daher: Der Stiftsgarden. Dieses Gebäude ist im 18. Jahrhundert als Privathaus errichtet worden. Heute ist es allerdings die offizielle königliche Residenz in Trondheim.

Interessant: Stiftsgarden ist das größte Holzbauwerk in Skandinavien.

Kommen wir zu einem weiteren Ort, den man in Trondheim sehen sollte. Von der Alten Brücke (Gamle Bybro) kann man sich die wunderschönen, bunten Speicherhäuser anschauen, die sich entlang der Nidelva aufreihen.

Mehr Eindrücke von Trondheim

Wenn Du Trondheim auf Deiner Norwegen Rundreise für einen Tag besuchst, zeige ich Dir in meinem Artikel Ein Tag in Trondheim! Was muss man sehen?! die Highlights der Stadt, die Du an einem Tag in Trondheim anschauen solltest.

Du bist für ein Wochenende oder länger in Trondheim? Dann findest Du für Deinen Aufenthalt zahlreiche Tipps in meinem Artikel Trondheim Sehenswürdigkeiten.

staedtetrip-trondheim-reisetipps-wochenende-bryggene

 

 

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen