Ulm Sehenswürdigkeiten

0

Diesmal geht es bei meiner Reise in den Süden von Deutschland. Es zieht mich Baden-Württemberg ins schöne Ulm. Welche Ulm Sehenswürdigkeiten Du in der ehemaligen Reichsstadt an der Donau entdecken kannst, das erfährst Du in diesem Artikel.

Dazu verrate ich Dir noch, was die Spatzen mit Ulm zu tun haben, wieso eine Kirche in Ulm weltweit eine Spitzenposition einnimmt und wo Du in einem schiefen Haus übernachten kannst.


Ulm in Kürze

Meine ersten Berührungspunkte mit Ulm hatte ich durch einen Bekannten aus der Donaustadt. Bei seiner Vorstellung hat er immer den Zungenbrecher zitiert, als es darum ging, aus welcher Stadt man kommt: “In Ulm, um Ulm und um Ulm herum”.

Wenn Du diesen Satz ohne Zungenbruch hinbekommen hast, dann ist das der erste Schritt zu einem tollen Besuch in der Donaustadt.

“Napoleon ist an allem schuld”

Ulm wird erstmals im Jahre 854 urkundlich erwähnt und hat damit schon eine längere Geschichte hinter sich. Sie war nicht nur Königspfalz, sondern auch freie Reichsstadt. Zumindest bis Napoleon auf der Bildfläche erschien.

1802 verlor Ulm seine Freiheit und wurde von Napoleon bei der Neuordnung Europas in das Königreich Bayern eingegliedert. Später wurde es württembergisch, bis er es schließlich in zwei Städte aufteilte: Ulm und Neu-Ulm.

Anders als bei vielen anderen Städten in so enger Nachbarschaft besteht daher wahrscheinlich kein folkloristischen Städtezwist. Eher im Gegenteil. Die beiden Städte, die noch dazu in zwei unterschiedlichen Bundesländern liegen, arbeiten eng zusammen und bezeichnen sich als Zweilandstadt.

Nun lass uns mal auf einen kleinen Rundgang durch die Altstadtgassen dieser Stadt mit zahlreichen Höhepunkten gehen. Welche Ulm Sehenswürdigkeiten gibt es zu sehen?


Top Ulm Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Ulmer Münster

Das Ulmer Münster ist schon von Weitem zu sehen und überragt die Dächer der mittelalterlichen Stadt. Und das hat einen Grund: Das Ulmer Münster ist die höchste Kirche der Welt.

Daher hat dieser Kirchenbau den ersten Platz unter meinen Top Ulm Sehenswürdigkeiten verdient. Ein Höhepunkt Deines Ulm Besuchs sollte bei gutem Wetter natürlich der Aufstiegt auf den 162 Meter hohen Kirchturm sein.

Aber Obacht: Da oben kann es ganz schön zugig werden. Weitere Tipps für den Aufstieg auf den Turm des Ulmer Münster findest Du in meinem Blogartikel Das Ulmer Münster | Die höchste Kirche der Welt.

Nachdem Du die 768 Stufen erklommen hast, kannst Du von der Aussichtsplattform in 143 Metern Höhe einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und Region genießen.

ulm-sehenswuerdigkeiten-ulmer-muenster

ulmer-muenster-perspektive

ulmer-muenster-kirchturm

ulmer-muenster-aussicht


Bau zog sich über 500 Jahre

Aber auch im Innere wartet das Ulmer Münster mit einigen Überraschungen für Dich auf. Sehenswert sind der Choraltar, das Chorgestühl und der Taufstein.

Besonders prächtig sind auch die hohen Fenster des gotischen Kirchenbaus. Dadurch ist das Ulmer Münster von innen sehr hell. Durch die hohen Säulen scheint die Kirche gen Himmel zu streben.

Übrigens: Für 20.000 Menschen bietet das Ulmer Münster Platz.

Über ein halbes Jahrtausend hat es gebraucht, um das Ulmer Münster fertigzustellen. Der Grund dafür ist recht einfach: Das Ulmer Münster ist von Beginn an eine Bürgerkirche.

Weder kirchliche noch weltliche Herrscher finanzierten den Kirchenbau. Lediglich die Ulmer Bürger brachten das Geld dafür auf. 1543 fehlte zum Weiterbau schlicht das Geld.

1377 begannen die Ulmer Bürger mit dem Bau des imposanten Kirchengebäudes. Erst 1890 – 513 nach Baubeginn – wurde dem Ulmer Münster die Turmspitze aufgesetzt. Seitdem führt es die Rangliste als höchste Kirche der Welt an.

Gut zu wissen: Ein bisschen Folklore gibt es noch rund um das Ulmer Münster. Bei Ur-Ulmern kommt es nicht gut an, wenn Du deren geliebtes Münster als Dom bezeichnest oder es so nennst.

ulmer-muenster-innen

ulmer-muenster-orgel


Ulmer Spatz

Im Ulmer Münster kannst Du auch die Skulptur eines Spatzen mit Zweig sehen. Der Ulmer Spatz ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Legende nach wollten die Ulmer beim Bau des Münsters einen großen Balken quer durch das Tor bekommen.

Dies schafften sie nach mehreren Anläufen nicht und wollten das Stadttor schon einreißen. Ein Ulmer Bürger beobachtete einen Spatzen beim Nestbau und bemerkt, wie dieser mit einem Ast in seinem Schnabel längs durch das Tor flog. So machten es dann auch die Ulmer mit ihrem Balken.

Noch mehr Informationen und Eindrücke rund um das Ulmer Münster bekommst Du in meinem Blogbeitrag “Das Ulmer Münster | Die höchste Kirche der Welt”.

ulmer-spatz


2| Rathaus und Löwenbrunnen

Auch bei der nächsten Sehenswürdigkeit in Ulm haben die Bürger der Stadt ein schönes Bauwerk errichtet. Beeindruckt beim Ulmer Münster die Höhe, so ist es beim nahe gelegenen Ulmer Rathaus die reich verzierte Fassade.

Die prunkvollen Malereien aus dem 19. Jahrhundert stellen Darstellungen von Tugenden und Lastern dar. Die ursprüngliche Außenbemalung ist  jedoch viel älter, musste aber renoviert werden.

Die Fassade ist wie ein Comic und ich schaue mir eine Weile die kleinen Geschichten an. Dazu dienten sie auch zur Zeit ihrer Entstehung. Durch sie konnten die Bürger der Stadt immer wieder daran erinnert werden, ein tugendhaftes Leben zu führen.

Das Gebäude ist 1370 errichtet worden und diente zunächst als Kaufhaus. Seit 1417 wurde dann das Rathaus der Stadt Ulm hier untergebracht.

An der Ostseite des Rathauses befindet sich die prunkvolle astronomische Uhr. Diese stammt aus dem Jahr 1520 und ist sehr sehenswert.

Gut zu wissen: Unter dem Glasdach des Lichthofs hängt ein Nachbau von Albrecht Ludwig Berblingers Flugapparat. Der als “Schneider von Ulm” bekannte Berblinger schuf dieses mit 6,60 Metern Flügelspannweite beeindruckende Fluggerät. Mehr dazu unter Top 10 meiner Ulm Sehenswürdigkeiten.

ulm-sehenswuerdigkeiten-rathaus

rathaus-ulm-astronomische-fassade

rathaus-ulm-astronomische-uhr

loewenbrunnen-in-ulm


3| Fischereiviertel

Nicht weit vom Rathaus und dem Ulmer Münster entfernt befindet sich das schönste Stadtviertel von Ulm: das Fischereiviertel.

Wie der Name des Viertels vermuten lässt, liegt es nahe der Donau. Hier lebten und arbeiteten die Menschen, die mit dem Wasser zu tun hatten.

Heute befinden sich in diesem romantischen Viertel Restaurants, Cafés, kleine Läden und Galerien. Umso mehr lohnt sich ein Besuch.

Es ist ein schöner Spaziergang durch verwinkelte Gassen und über kleine Brücken. Durch die malerischen Fachwerkhäuser fühle ich mich ein wenig wie ins Mittelalter zurückversetzt.

Im Fischereiviertel, einem der ältesten Siedlungsgebiete der Stadt, befindet sich eine große Anzahl historischer Gebäude: die Reste der Staufermauer, die Stadtmauer oder die Wilhelmshöhe. Von dort hast Du einen schönen Blick auf das Viertel.

Untermalt wird der kleine Spaziergang mit dem Plätschern der beiden Blauarme, die durch das Fischereiviertel fließen und in die Donau münden.

ulm-sehenswuerdigkeiten-fischereiviertel

fischereiviertel-ulm

fischereiviertel-ulm-haeuser


4| Schiefes Haus

Im Fischereiviertel liegt auch die nächste meiner Top Ulm Sehenswürdigkeiten. Das Schiefe Haus ist ein ziemlich skurriles spätgotisches Fachwerkhaus. Fast habe ich das Gefühl, dass die oberen Stockwerke des Gebäudes über der Blau schweben.

Das ehemalige Fischerhaus ist 1443 um ein älteres bereits bestehendes Haus errichtet worden. Die schwere Vorkragung des Hauses Richtung Süden ließ es immer mehr in den Boden versinken.

Um ein weiteres Absinken und damit den Einsturz des Hauses zu verhindern, wurde 1873 schließlich ein Betonfundament gegossen. Seitdem hat es diese schiefe und damit herausragende Stellung unter den Fachwerkhäusern im Fischereiviertel.

Interessant: Seit 20 Jahren ist das Schiefe Haus ein Hotel (LINK) und Du kannst hier übernachten. Es ist das schiefste Hotel der Welt und hat dafür sogar einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde. Die Zimmer fallen teilweise 40 Zentimeter ab.

ulm-sehenswuerdigkeiten-schiefes-haus

schiefes-haus-ulm

schiefes-haus-ulm-tafel


5| Metzgerturm und Ulmer Stadtmauer

Südlich vom Fischereiviertel befinden sich Überreste der historischen Stadtmauer von Ulm. Es bietet sich an einen kleinen Spaziergang an der Domau entlang der Mauer zu unternehmen.

Dann kommst Du auch am Metzgerturm vorbei. 1340 wurde der Turm als Teil der Stadtbefestigung mit 36 Metern Höhe erbaut. Mittlerweile hat auch er eine Neigung von etwas über zwei Meter.

Als Anspielung auf den berühmten Turm in der Toskana wird er auch der “Schiefe Turm von Ulm” bezeichnet. Und wahrlich kommt er mit einer Neigung von 3,3 Grad nah an die Neigung des “Schiefen Turms von Pisa” ran 3,96 Grad.

Den Namen erhielt der Turm, weil sich unmittelbar davor das Schlachthaus der Stadt befunden hat.

Übrigens: Der Legende nach ist die Schieflage des Turms durch beleibte Metzger entstanden. Diese haben sich aus Angst vor dem Zorn des Bürgermeisters auf ihr mit Sägespänen “verbessertes” Fleisch in eine Ecke des Turms gedrängt.

ulm-sehenswuerdigkeiten-metzgerturm-stadtmauer

metzgerturm-ulm


6| Museum Brot und Kunst

In Ulm entstand das erste Museum zum Thema Brot. Bis 2018 hieß das Museum im Salzstadel Museum für Brotkultur. Seitdem ist es unter dem Namen Museum Brot und Kunst bekannt.

Der Name deutet schon auf zwei Aspekte hin, die das Museum thematisiert. Im ersten Teil des Museums finden sich zahlreiche Kunstwerke, die sich mit den Themen Brot, Ernährung und Mensch beschäftigen. Darunter auch Werke von namhaften Künstlern wie Rembrandt, Chagall und Picasso.

Der zweite Teil der Ausstellung im Museum Brot und Kunst zeigt in 19 Themeninstallationen die kultur- und gesellschaftlichen Zusammenhänge rund um die Landwirtschaft, die Ernährung und eines der wichtigsten und ältesten Lebensmittel der Menschheit: das Brot.

Ich finde die Ausstellung sehr interessant und informativ gestaltet. Bei meinem Besuch habe ich so einiges über das Thema Ernährung erfahren und mitgenommen. Spannend finde ich den Ansatz, durch die Kunstwerke einen Abriss über die Bedeutung des Brots in den einzelnen Epochen der Zeitgeschichte zu geben.

ulm-sehenswuerdigkeiten-museum-brot-und-kunst

ulm-museum-brot-und-kunst-ausstellung-gemaelde

ulm-museum-brot-und-kunst-ausstellung-getreidesorten


7| Kunsthalle Weishaupt

Im Herzen der Stadt zwischen dem Ulmer Münster und dem historischen Rathaus von Ulm befindet sich in der „Neuen Mitte Ulm“ die Kunsthalle Weishaupt.

Von außen ist der moderne Bau der Kunsthalle Weishaupt ein architektonischer Kontrastpunkt zu den Gebäuden der Nachbarschaft.

Schon aufgrund ihrer Architektur ist die Kunsthalle Weishaupt einen Besuch wert. In den Räumlichkeiten befinden sich die Werke der Privatsammlung des Unternehmers Siegfried Weishaupt.

In der Ausstellung werden Leckerbissen zeitgenössischer Künstler gezeigt: Von Mark Rothko über Roy Lichtenstein und Andy Warhol bis hin zu Josef Albers und Max Brill.

Interessant: Die Kunsthalle Weishaupt stellt 400 Gemälde und Plastiken aus und ist eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen in Baden-Württemberg.

ulm-sehenswuerdigkeiten-kunsthalle-weishaupt

kunsthalle-weishaupt-ulm-architektur

kunsthalle-weishaupt-ulm-ausstellung


8| Museum Ulm

Direkt neben der Kunsthalle Weishaupt befindet sich das Museum Ulm. Die Ausstellungen des Museums in dem historischen Gebäudeensemble aus dem 16.-20. Jahrhunderts befassen sich mit der Kunst- und Kulturgeschichte.

Der archäologische Teil zeigt Exponate, die über 40.000 Jahre alt sind – darunter der bekannte Löwenmensch aus Mammut-Elfenbein.

Die Ausstellung ist ziemlich vielseitig und Du kannst hier eine interessante Zeit verbringen. Insbesondere bei Regenwetter empfehle ich Dir den Besuch des Museums.

Der Spaziergang durch die Ausstellungsräume ist jedoch etwas kniffelig. Die unterschiedlichen Ebenen der Gebäude mit Brücken und Treppen verbunden. Allerdings wird es ab und an trotz Plan ziemlich labyrinthisch, so Du Dich mal verlaufen kannst.

ulm-sehenswuerdigkeiten-ulm-museum

museum-ulm-ausstellung-skulpturen

museum-ulm-ausstellung

museum-ulm-architektur


9| Schwörhaus

Das Schwörhaus ist ein Gebäude aus dem frühen 17. Jahrhundert und befindet sich am Weinhof.

Zwar ist das historische Gebäude an sich schon ein sehenswerter Ort. Auf die Liste meiner Top Ulm Sehenswürdigkeiten hat es das Schwörhaus aber aus einem anderen Grund geschafft.

Denn  das Schwörhaus ist ein Symbol städtischer Souveränität und Stärke des Bürgertums. Seit 1345 wird in Ulm am Schwörtag – dem vorletzten Montag im Juli – der Schwörakt durchgeführt.

An diesem Tag legt der Bürgermeister öffentlich Rechenschaft ab und schwört sich auch in Zukunft für die Bürger der Stadt stark zu machen: “

Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein in allen gleichen, gemeinsamen und redlichen Dingen ohne allen Vorbehalt.“

Der Schwörtag ist mittlerweile der Startschuss für ein Volksfest, welches eine Woche lange ab dem Tag gefeiert wird.

Gut zu wissen: Am Schwörtag findet nachmittags das Nabada (schwäbisch für „Hinunterbaden“) statt. Entstanden ist es aus dem Fischerstechen, einem Wettkampf zwischen zwei Mannschaften auf der Donau.

Heutzutage fahren an diesem nachmittags hunderte Motto-Boote, Flösse und Schlauchboote auf der Donau und spritzen sich gegenseitig nass.

ulm-sehenswuerdigkeiten-schwoerhaus


10| Spaziergang an der Donau

Bei schönem Wetter bietet sich bei Deinem Aufenthalt im Ulm ein Spaziergang entlang der Donau an. Neben der Stadtmauer und dem Metzgerturm, von denen ich Dir bereits berichtet habe, gibt es weitere kleine Ulm Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Ulmer Rosengarten an der Adlerbastei

Ein malerischer Ort am Donauufer ist der zwischen der Herd- und Gänstorbrücke gelegene Rosengarten. Wenn Du vorher in der Stadt einige Leckereien eingekauft hast, ist dies ein schöner Ort für ein kleines Picknick mit traumhaftem Blick.

200 Rosensorten mit über 1.300 Einzelpflanzen sind hier zu einem traumhaften Farbkonzept zusammengestellt worden. Einen Höhepunkt sind die Wasserfallrosen, die von oben nach unten wachsen. Eine Blütenpracht mit Dufterlebnis.

ulm-sehenswuerdigkeiten-rosengarten


Berblinger Turm

Der Berblinger Turm ist eine recht neue Sehenswürdigkeit in Ulm. Früher war an dieser Stelle nur ein kleiner Hinweis auf den Erfinder Albrecht Ludwig Berblinger.

Das Künstlerduo Brunner und Ritz schuf mit dem 20 Meter hohen Turm eine weithin sichtbare Erinnerung an den Ulmer Schneider. Dieser testete sein Fluggerät vor den Augen der Ulmer Bürger und scheiterte damit in der Donau. Fortan wurde er in der Stadt dafür verspottet.

Hier erfährst Du mehr über den Schneider von Ulm

berblinger-schneider-von-ulm


Ein Tag in Ulm

Du machst einen Ausflug nach Ulm und bist nur einen Tag in Ulm? Dann habe ich Dir in meinem Artikel “Ein Tag in Ulm. Was muss man gesehen haben?” eine Empfehlung für einen schönen Tag in Ulm zusammengestellt.


Hotel Ulm Tipps

Maritim Hotel Ulm

Während meines Aufenthalts habe ich im Maritim Hotel Ulm. Es liegt direkt an der Donau und vor den Toren der historischen Stadtmauer im Westen der Stadt. In 15 Minuten bist Du zu Fuß am Ulmer Münster. Ich kann das Hotel auf jeden Fall für eine Übernachtung empfehlen.

Mehr Eindrücke, Preisinfo und Bewertungen vom Maritim Hotel Ulm

ulm-sehenswuerdigkeiten-maritim-hotel


Ulm Sehenswürdigkeiten – Karte

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen