sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-titel
|

Wanderung durch die Rappenlochschlucht & Alplochschlucht

Bei meinem Kurz-Urlaub in Dornbirn habe ich mich auch in die Natur gewagt. Denn bei meinen Vorbereitungen bin ich auf die Rappenlochschlucht in Dornbirn gestoßen. Sie ist sogar eine der größten Schluchten in Mitteleuropa. In diesem Artikel verrate ich Dir meine Tipps für Deine Wanderung durch die Rappenlochschlucht und Alplochschlucht. Auf geht’s!


Anfahrt zur Rappenlochschlucht

Die Anfahrt geht bequem mit dem Bus aus Dornbirn. Ich nehme aber mein Auto und parke auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz in der Nähe des Rolls-Royce Museums in Gütle.

Nur wenige Schritte entfernt beginnt ein toller Wanderweg in Richtung Rappenlochschlucht.


Infos zur Rappenlochschlucht und Alplochschlucht in Dornbirn

Wenn Du durch die Rappenlochschlucht wanderst, kommst Du Dir vor wie in einer überdomensionierten Festhalle. Links und rechts ragen steile Felswände meterhoch empor. Es ist ziemlich grün und moosbehangen in der Schlicht. Überall tropft es.

Gesichert Wege und Holzstege machen die Wanderung durch die Rappenlochschlucht unbeschwert möglich. An das Rappenloch schließt sich die Alplochschlucht an. Sie ist seit 1902 ebenfalls problemlos über Stege an den steilen Felswänden begehbar.

Bei der Wanderung auf den Stegen solltest Du Dir die Felswände näher anschauen. Vielleicht entdeckst Du dann eine der versteinerten Muscheln. Sie belegen, dass die beiden Schluchten einst Meeresboden waren.


Wanderung Rappenlochschlucht & Alplochschlucht

Dauer der Wanderung

  • Wanderzeit durch die Rappenlochschlucht eine Strecke: 45 bis 60 Minuten
  • Wanderzeit durch die Rappenlochschlucht hin und zurück: etwa 90 Minuten
  • Wanderzeit durch die Alplochschlucht eine Strecke: 30 Minuten
  • Wanderzeit durch die Rappenlochschlucht & Alplochschlucht eine Strecke: etwa 90 Minuten
  • Wanderzeit durch die Rappenlochschlucht & Alplochschlucht hin und zurück: etwa 135 Minuten

Öffnungszeiten Rappenlochschlucht und Alplochschlucht

  • Ende April bis Mitte November – ganztägig
  • Mitte November bis Ende April gesperrt wegen Steinschlaggefahr
  • Der Eintritt ist kostenfrei
  • Der Wanderweg kann auch im Jahr aufgrund von Räumarbeiten mal gesperrt sein. Fragt vorher mal in Eurem Hotel oder bei der Touristen Information an.
  • Charakter der Wanderung

Besonderheiten

Neben der beeindruckenden Naturlandschaften, die Dir bei Dir Wanderung begegnen werden, hat gibt es eine Besonderheit. Direkt im kleinen Ortsteil Gütle befindet sich das Rolls-Royce-Museum. Ausgestellt werden zahlreiche Modelle der luxuriösen Automarke. Automobilisten sollten vor oder nach der Wanderung noch etwas Zeit einplanen.


Etappe 1| Wanderung durch die Rappenlochschlucht

Von Gütle bis zum Staufensee

Nur wenige Schritte vom Parkplatz entfernt kommen mir zunächst zwei sympathische Gesellen in den Blickwinkel. Na, da muss ich doch stehen bleiben und schauen.

Nach einer Weile sollen mich meine Wanderschuhe nun aber durch die Rappenlochschlucht tragen. Nach ca. 10 Minuten wird mein Spaziergang zu einem kleinen Aufstieg.

Ich habe den Weg hinauf zur Rappenlochschlucht erreicht. Auf einer kleinen Holzbrücke geht es über einen Fluss, der über Kaskaden nach unten fließt.

Jetzt geht es auf einem gut beschilderten Weg Richtung Rappenlochschlucht. Auf dem Wanderweg finden sich auch immer wieder informative Hinweisschilder über die Schlucht und die Bedeutung dieser für die Bevölkerung und die lokale Industrie.

Irgendwann wird der Weg zu einem Holzsteig und ich wandere entlang der Felswände weiter hinauf – vorbei an atemberaubender Szenerie.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-holzsteig
Schmale Holzstege an den Felswänden ermöglichen eine entspannte Wanderung durch die Schlucht.
sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht--wasserfall-minisee
Mystische Naturlandschaften erwarten Dich bei Deiner Wanderung durch die Rappenlochschlucht.

Felssturz in der Rappenlochschlucht in Dornbirn

Schließlich komme ich an eine Stelle, wo früher der Schluchtweg entlang führte. 2011 riss ein Felssturz die Rappenlochbrücke jedoch mit sich.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-felssturz
Ein Felssturz zerstörte die Rappenlochbrücke. Seitdem geht es auf einem anderen Weg durch die Schlucht.

Seither ist der Weg durch schwere Felsbrocken versperrt. Ein neuer Felssteig wurde angelegt, der atemberaubende Ausblicke in die Schlucht ermöglicht.

Aber dieser Ausblick will erarbeitet sein. Also erstmal …

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-hinweisschild-motivation
Es gilt, einige Höhenmeter zu ersteigen, damit es am Rand der Schlucht mit der Wanderung weiter geht.

Nach 187 Stufen und etwa 200 Metern Höhenunterschied habe ich den oberen Felssteig erklommen und bin von dem Ausblick mehr als begeistert. So hat der Felssturz doch auch etwas Gutes hervorgebracht.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-felssteig-oben
Die Belohnung für den Aufstieg ist ein atemberaubender Blick auf die Rappenlochschlucht und die Umgebung.
sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-felssteig-schlucht
Es ist schon ein kleiner Nervenkitzel, von den Holzstegen hinunter in die Rappenlochschlucht zu schauen.
sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-felssteig-oben-bruecke
Beeindruckender Blick auf die mächtigen Felswände.
sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-felssteig-ausblick
Auch der Flusslauf der Ache mit dem türkisfarbenen Wasser ist von hier oben gut zu sehen.

Abstieg zum Flusslauf der Ache

Von hier sieht man auch schon die Staumauer des Staufensees. Nachdem ich diesen tollen Ausblick ausgiebig genossen habe, begebe ich mich auf der anderen Seite wieder hinunter zum Flusslauf der Ache.

Ich werfe noch mal einen Blick zurück und genieße bei meiner weiteren Wanderung bis zum Staufensee Flora und Faune am Wegesrand.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-blick-auf-den-felssteig
Von unten schön zu sehen, auf welcher Höhe sich die Holzstege an den Felswänden befinden.

Es ist ein beeindruckender Flecken Natur mit Bäumen, die kerzengerade aus der Schlucht hinauswachsen. Überall bedeckt Moos das Gestein und tote Bäume. Sanft rauscht der türkisfarbene Bach beim Wandern neben mir entlang.


Staufensee-Stausee

Der kleinen Dornbirner Ache folge ich, bis ich durch die Büsche bereits ein Rauschen wahrnehmen kann. Wenige Schritte weiter eröffnet sich mir der Blick auf die Staumauer des Staufensees. Ein weiteres kleines Highlight auf dieser Wanderroute.

Kleinwasserkraftwerk Staufensee

Am Fuße des Stausees stoße ich als Erstes auf das Kleinwasserkraftwerk Staufensee. Dieses nutzte die Fallhöhe der Staufensee-Staumauer von 22 Metern für die Stromgewinnung.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee-staumauer

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee-wasserfall

Nachdem ich über die Staumauer gegangen bin, wandere ich einen kleinen Wanderweg am anderen Ufer entlang. Das Rauschen des Wasserfalls nimmt nun wieder ab. Ich genieße den traumhaften Ausblick auf den Staufensee.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee-huette


Kraftwerk Ebensand

Am Ende des Stausees ist ein kleines Wasserkraftwerk. Mit dem Baujahr 1899 ist es das zweitälteste Elektrizitätswerk in Vorarlberg. Das Kraftwerk Ebensand ist ein kleines Laufwasserkraftwerk der Vorarlberger Kraftwerke.

In einem Schauraum gibt es einiges an Technik zu bestaunen. Zudem wird auf Infotafeln auf die Geschichte und Technik der örtlichen Energiegewinnung aus Wasserkraft hingewiesen.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee-Kraftwerk-Ebesand
Sieht von außen gar nicht wie ein Kraftwerk aus, sondern eher wie ein gemütlicher Gasthof.

An dieser Stelle kannst Du Dich jetzt entscheiden, ob Du den Weg auf der anderen Seite des Staufensees wieder zurückgehst oder auch durch die Alplochschlucht wanderst.


Etappe 2| Wanderung durch die Alplochschlucht

Vom Kraftwerk Ebensand bis zur Bushaltestelle Schmitte

Nachdem ich bei meinem Aufenthalt in Dornbirn durch die traumhafte Rappenlochschlucht bis zum Staufensee und dem Wasserwerk gewandert bin, blieb noch ausreichend Zeit, um auch die daran anschließende Alplochschlucht in Dornbirn zu erkunden.

Nach einer kleinen Stärkung am Imbiss zurre ich die Schnürsenkel meiner Wanderschuhe noch einmal fest und auf geht’s durch die weniger bekannte Alplochschlucht.

Kaum habe ich den Platz an dem traumhaften Staufensee hinter mir gelassen, trete ich ein in die enge Alplochschlucht. Hat mich die Rappenlochschlucht durch ihre Größe beeindruckt, ist es hier die Enge, die eine gewisse Faszination auslöst.

Weitere Eindrücke: Top 7 Sehenswürdigkeiten in Dornbirn


Die Alplochschlucht in Dornbirn – eine faszinierende Naturlandschaft

Direkt am Fels verläuft der Holzsteg. Vom Moos und anderen kleinen Pflanzen sind die Felsen bedeckt. Ich halte kurz an. Der Duft von feuchtem Gestein dringt mir in die Nase. Neben mir höre ich das Rauschen der Ache, die direkt unter meinen Füßen verläuft.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-alplochschlucht-felsformation
Der Steg führt eng an der Felswand entlang. Über Dir türmen sich in der Alplochschlucht die mächtigen Mauern auf.

Immer wieder eröffnen sich mir nach der nächsten Kurve um eine Felskante weitere schöne Naturanblicke. Besonders lohnenswert für eine Durchwanderung ist ein Tag an dem es gerade geregnet hat, aber die Sonne schon wieder scheint.

Dann sind die Felsen besonders schön und es plätschert an allen vielen Stellen, an denen sich das Regenwasser den Weg zur Ache sucht.

Über einen langen Zeitraum hat sich die Dornbirner Ache durch den Fels gegraben, bis dieser Gebirgsdurchbruch entstanden ist. Für Fußgänger ist er seit dem Anlegen der Holzstege bequem zu Fuß – und vor allem trockenen Fußes – zu durchwandern.

Nachdem ich durch die wunderbare Alplochschlucht in Dornbirn mit schönen Schluchtenerlebnissen gewandert bin, eröffnet sich mir ein etwas breiterer Wanderweg. Hier scheint auch die Sonne mal wieder durch. Der Weg bringt mich nun hinauf bis zur Ebniter Straße.

Unweit der Stelle, wo der Wanderweg auf die Straße trifft, befindet sich die Bushaltestelle Schmitte. Was für ein schöner Zufall, dass der Bus gerade um die Ecke biegt. Er bringt mich bequem zurück zu meinem Ausgangspunkt – und zu meinem Auto – in Gütle.

Dank dieses perfekten Timings schaffe ich es noch mit einer der letzten Seilbahnen auf den Karren in Dornbirn. Ein perfekter Tag.


Fazit: Wanderung durch die Rappenlochschlucht und Alplochschlucht

Je nach Wetter- und Wasserlage gibt es in der Rappenlochschlucht immer wieder etwas zu entdecken. Die schönen landschaftlichen Eindrücke und die unterschiedlichen Perspektiven in den Schluchten haben mich beeindruckt.

Tiefe Schluchten, schroffe Felsen und eine urige Naturlandschaft säumen den Wanderweg durch die Rappenlochschlucht bis zum Staufensee.

Ein traumhafter Ausblick belohnt für den Aufstieg zu den Holzstiegen. Bei beständigem Wetter kann ich Dir diese Wanderung nur ans Herz legen. Du kommst mit schönen Eindrücke wieder in Deine Herberge zurück.


Einkehrmöglichkeiten an der Rappenlochschlucht

Restaurant in Gütle

Der Traditionsgasthof Gütle lädt zu Beginn oder am Ende Deiner Wanderung zur Einkehr ein. Die Geschichte des Gebäudes geht auf das Jahr 1862 zurück. Damals wurde an dieser Stelle eine Spinnerei errichtet.

Seit 1864 wurde in den Räumlichkeiten ebenfalls eine Gastwirtschaft eröffnet. Im Jahr 1990 wurde das Gebäude renoviert. Seitdem bietet der Traditionsgasthof in historischem Ambiente regionale sowie internationale Speisen an.

Jausenstation Ebensand am Staufensee

Zur kleinen Stärkung steht die Jausenstation Ebensand am Staufensee bereit, die mit allerlei Getränken sowie kalten und warmen Speisen das Wanderherz erfreut. Ein idyllischer Platz, um sich auf halber Strecke bei der Wanderung durch die Rappenlochschlucht und Alplochschlucht in Dornbirn zu stärken.

sehenswuerdigkeiten-dornbirn-reisetipps-vorarlberg-reisetipps-oesterreich-rappenlochschlucht-stausee-staufensee-kiosk-imbiss


Weitere Reisetipps im Vorarlberg

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.