Baskenland Rundreise | Sehenswürdigkeiten voll Genuss, Kultur und Natur

0

Begleite mich dieses Mal auf meiner wundervollen Mietwagenrundreise durch Nordspanien. Vom Flughafen Bilbao aus startet meine ganz individuelle Baskenland Rundreise. Bei der Entdeckung toller Baskenland Sehenswürdigkeiten, bezaubernder Städte und atemberaubender Natur lerne ich auch viel über die Geschichte und Tradition dieser Region.

Die Route für meinen Urlaub in Nordspanien wird Dich hoffentlich genauso begeistern wie mich und Dich mit Sicherheit auch dazu inspirieren, Deine ganz eigene Baskenland Rundreise zu planen. Ein Besuch dieses Teils von Spanien kann ich Dir auf jeden Fall nur empfehlen. Was Dich dort alles erwartet, erzähle ich Dir jetzt.

Gut zu wissen: Viele haben mich vor meiner Abreise gefragt: „Ins Baskenland willst Du? Ist da nicht die ETA aktiv?“ Nein! Die Kämpfe von Extremisten gegen die Zentralregierung in Madrid gehören seit Langem der Vergangenheit an. 2011 hat die ETA einen einseitigen Waffenstillstand verkündet, nachdem sie den Rückhalt in der Bevölkerung verloren hatte. Seitdem ist es ruhig geworden.


Baskenland Sehenswürdigkeiten auf meiner Spanien Rundreise

1| Vitoria-Gasteiz

Der erste Halt auf meiner Baskenland Rundreise ist die Hauptstadt des Baskenlands. Vitoria-Gasteiz hat ungefähr 250.000 Einwohner und ist ein toller Start, um in die nordspanische Kultur einzutauchen.

Hier finde ich interessante Sehenswürdigkeiten und kann die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt auf einem Spaziergang entdecken. Vitoria-Gasteiz wurde 1181 gegründet und begeistert mich mit den vielen Elementen der Gotik und der Renaissance, die noch heute an den Häusern wiederzufinden sind.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Vitoria_Gasteiz

Sehenswert in Vitoria-Gasteiz ist die gotische Kathedrale Santa María de Vitoria, die ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes Jakobsweg ist. Vom Glockenturm aus erhältst du einen spektakulären Blick auf den Ort. Auch die verschiedenen Plätze wie die Plaza de España oder der Virgen Blanca Platz im Zentrum der Stadt sind ein tolles Fotomotiv und laden zum Verweilen ein.

Mein persönliches Highlight von Vitoria-Gasteiz ist aber mit Sicherheit die historische Altstadt. Hier kannst Du zunächst in einem typisch baskischen Restaurant mit Pintxos Kraft tanken und danach durch die verschiedenen Gassen schlendern. Dabei entdeckst Du sicherlich auch die riesigen Street-Art-Kunstwerke, die von den Einwohnern selbst gemalt wurden.

Den Besuch der „grünen Hauptstadt“ beende ich im Florida-Park, einer kleinen Oase im französischen Stil. Ein toller Start meines Urlaubs in Nordspanien. Und es wird noch besser, denn morgen geht es weiter in Richtung Küste.

Mehr Eindrücke bekommst Du in meinem Artikel über die Vitoria-Gasteiz Sehenswürdigkeiten

Spanien_Rundreise_Baskenland_Vitoria_Gateiz_Santa_Maria_Ausblick

Spanien_Rundreise_Baskenland_Vitoria_Gasteiz_Alte_Post

Spanien_Rundreise_Baskenland_Vitoria_Gasteiz_Streetart

Spanien_Rundreise_Baskenland_Vitoria_Gasteiz_Jakobsweg

Spanien_Rundreise_Baskenland_txakoli_pintxos


2| Basilika von Loyola

Nachdem ich bereits die Küstenregion des spanischen Baskenlands mit traumhaften Orten wie Getaria und San Sebastian entdeckt hatte, entschied ich mich auch das Inland näher kennenzulernen. Meine Wahl fiel hier auf den kleinen Ort Azpeitia in der Provinz Guipúzcoa. Genauer gesagt ging es für mich in den Ortsteil Loyola, denn ich wollte mir das dortige Jesuitenkolleg mit der Basilika von Loyola genauer anschauen.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Basilika_von_Loyola

Was erwartet mich in der Basilika von Loyola?

Die Basilika ist Teil des Jesuitenkollegs, welches im Geburtsort von Ignatius von Loyola, Gründer des heutigen Jesuitenordens, erbaut wurde. Die Anlage befindet sich direkt am Ufer des Flusses Urola und wurde über zwei Jahrhunderte lang im Barockstil gebaut.

Der Bau ist ein Werk des italienischen Architekten Carlo Fontana und begann bereits 1689 unter dem Haus Habsburg, wurde jedoch erst unter den Bourbonen fertiggestellt. Die Basilika von Loyola selbst wurde 1738 beendet und hat seit 1921 den päpstlichen Ehrentitel Basilica Menor.

So viel zu dem geschichtlichen Hintergrund. Jetzt heißt es für mich aber erst mal dieses monumentale Werk zu besichtigen. Die Basilika befindet sich im Zentrum der Anlage und wird von zwei Hauptgebäudeflügeln und drei Höfen umgeben. Imposant sind bereits die von Weitem sichtbare 65 Meter hohe Kuppel und die Treppe, die vom Hauptplatz in die Basilika führt.

Im Inneren der Basilika erwartet mich sehr viel dunkler Marmor, zahlreiche Vergoldungen und viele verschiedene Mosaiken sowie Ornamente. Auch die Altäre können sich sehen lassen. Es gibt einen Hochaltar mit einer silbernen Statue von Ignatius von Loyola und sechs weitere Nebenaltäre.

Wenn ich auf die beeindruckende Kuppel hinaufschaue, sehe ich die reich verzierten, verschiedenen Wappen der Königshäuser und die riesige Dimension der Kuppel mit einem Durchmesser von über 24 Metern. Eine beachtliche Größe!

Die Basilika von Loyola und das Jesuitenkolleg sind ein Muss beim Besuch des Baskenlands und sollte auf jeden Fall auf Deinen Reiseplan inkludiert werden. Die komplette Anlage versprüht eine mystische Atmosphäre und lädt zum Entdecken ein. Meine Erwartungen hat sie übertroffen.

Übrigens, was Du vielleicht noch nicht wusstest: Bereits seit 1961 betreiben die Jesuiten vom Konvent in Loyola aus ihren eigenen Radiosender.

Für weitere Ideen zu Deiner Reise durch das Baskenland, schau Dir meine verschiedenen Blogposts zu Reisetipps und Sehenswürdigkeiten im Baskenland an.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Basilika_von_Loyola_kuppel

Spanien_Rundreise_Baskenland_Basilika_von_loyola_innen


3| San Sebastián

Wenn ich meine Lieblingsstadt in Nordspanien auswählen müsste, dann wäre es San Sebastián. Die kleine Küstenstadt vereint einfach alles, was ich liebe: eine angenehme Meeresbrise, spannende Sehenswürdigkeiten und ein unglaubliches Angebot an traditionellen Speisen.

Die Stadt wurde Anfang des 11. Jahrhunderts gegründet. Sie ist herrlich entspannt und übersichtlich, aber trotzdem kannst Du hier einiges entdecken. San Sebastián bietet dabei für jeden Geschmack etwas: Sport, Kultur, Architektur, Strand, Genuss und noch vieles mehr. Bei einer Nordspanien Rundreise darf dieser Ort nicht fehlen. Du wirst Dich bestimmt auch in San Sebastián verlieben!

Spanien_Rundreise_Baskenland_San_Sebastian

Bekannt ist San Sebastián vor allem für die traumhafte Bucht Playa de la Concha und der anliegenden Promenade. Hier kannst Du entlang bummeln oder bei gutem Wetter einen Strandtag einlegen. Auf dem Spaziergang findest Du auch das heutige Rathaus und den Palast von Miramar.

Doch auch fernab vom Wasser ist San Sebastián interessant. In der Altstadt von San Sebastian gibt es viele zauberhafte Gassen, in denen Du kleine Bars und Cafés findest. Bei einem Streifzug durch die Innenstadt siehst Du u. a. die gotische Kirche San Vicente, die Basílica de Nuestra Santa María del Coro oder das San-Telmo-Museum (EN).

Ich kann nicht von San Sebastián sprechen, ohne die beiden Felsmassive Monte Urgull und Monte Igueldo auf beiden Seiten der Bucht zu erwähnen. Den Monte Igueldo kannst Du mit einer Seilbahn hochfahren und wenn Du Dich für den Monte Urgull entscheidest, dann geht es zu Fuß nach oben. Beide haben eins gemeinsam: einen spektakulären Ausblick!

Die Stadt bietet alles, was mein Herz begehrt und ich frage mich, ob meine restlichen Ziele das noch toppen können. Spoiler: Ja, es wird noch schöner!

Mehr Eindrücke bekommst Du in meinem Artikel über die San Sebastian Sehenswürdigkeiten

Spanien_Rundreise_Baskenland_San_Sebstaian_La_Concha

Spanien_Rundreise_Baskenland_San_Sebastian_Rathaus

Spanien_Rundreise_Baskenland_San_Sebastian_Kursaal

Spanien_Rundreise_Baskenland_San_Sebastian_Punte_Maria_christina

Spanien_Rundreise_Baskenland_pintxos

Genieß unbedingt ausgiebig die kulinarischen Baskenland Sehenswürdigkeiten: die Pintxos


4| Getaria und das Cristóbal Balenciaga Museoa

Mein nächstes Ziel ist die kleine Hafenstadt Getaria, die nur ca. 20 Kilometer von San Sebastián entfernt auf einer Landzunge liegt. Hier ist ganz unerwartet eine der modischsten Baskenland Sehenswürdigkeiten: das berühmte Cristóbal-Balenciaga-Museum. Aber natürlich lasse ich mir auch einen Besuch der Altstadt nicht entgehen.

Im Museum findest Du alles zum Leben und Werk des Modedesigners Cristóbal Balenciaga, der hier geboren wurde. Danach lohnt sich eine Tour durch die Innenstadt, wo du mittelalterliche Häuser, den Hafen und die gotische Kirche San Salvador entdecken kannst.

Von Getaria aus geht es weiter auf meiner Baskenland Rundreise in Richtung Bilbao, aber natürlich noch mit einigen tollen Stopps auf dem Weg.

Spanien_Rundreise_Baskenland_getaria

Spanien_Rundreise_Baskenland_cristobal_balenciaga_museoa

Spanien_Rundreise_Baskenland_cristobal_balenciaga


5| Flysch-Route an der Küste

Jetzt tauche ich ein in die unberührte Natur des Baskenlands. Die Flysch-Route führt mich an der Atlantikküste entlang, vorbei an imposanten Klippen, riesigen Felsspalten und außergewöhnlichen Landschaften dieses Geoparks. Hier blicke ich auf teils mehr als 60 Millionen Jahre alte geologische Formationen.

Die Flysch-Route ist beeindruckend und führt mich von Getaria nach Zumaia bis hin nach Mutriku. Die kleinen Hafenstädtchen sind auch interessant für einen Stopp, aber natürlich ist das Highlight der Blick auf die lamellenartigen Gesteinsfurchen (Flysch), die der Route ihren Namen geben. Es lohnt sich auch anzuhalten und bei einer kleinen Wanderung oder auf einer Bootstour noch mehr von der Flysch-Route zu sehen.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Kueste

Spanien_Rundreise_Baskenland_Kueste_Hoehlen

Spanien_Rundreise_Baskenland_Kueste_Flysch

Spanien_Rundreise_Baskenland_hafenstadt


6| San Juan de Gaztelugatxe

Weiter geht es zu einem der Orte, die sicher auch durch Game of Thrones einen internationalen Besucherboom erfahren haben. San Juan de Gaztelugatxe ist eine kleine Insel und nur durch eine Steinbrücke mit dem Festland verbunden.

Die Brücke hat es in sich! Sie schlängelt sich über 231 steile Treppenstufen bis hin nach San Juan de Gaztelugatxe. Aber die Anstrengung lohnt sich, denn von hier habe ich einen unglaublichen Ausblick. Auf der Insel finde ich dann auch die Kapelle, wo ich bei einem Spaziergang die Ruhe und das Meeresrauschen genießen kann.

Ein Ort, der mich sprachlos macht – und das hat etwas zu heißen.

Noch mehr Eindrücke erhältst Du in meinem Artikel über San Juan de Gaztelugatxe

Spanien_Rundreise_Baskenland_san_juan_de_gaztelugatxe

Spanien_Rundreise_Baskenland_san_juan_de_gaztelugatxe_aufstieg


7| Bakio und das Txakoli-Museum

Nach dem Besuch von San Juan de Gaztelugatxe fahre ich ins nur sechs Kilometer entfernte Bakio. Hier besuche ich die Kirche Santa María de la Asunción, bevor es an den traumhaften Strand und natürlich in das Txakoli-Museum geht.

Im Txakoli-Museum lerne ich Interessantes zu diesem typischen baskischen Wein. Bakio ist hier ein wichtiger Referenzpunkt und ich lasse es mir natürlich nicht nehmen, ein oder zwei Gläser dieses Txakoli-Weins zu probieren.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Bakio

Spanien_Rundreise_Baskenland_Txakoli_Museum


8| Bilbao

Und so schnell bin ich wieder am Ausgangspunkt meiner Baskenland Rundreise angekommen: Bilbao. Natürlich nehme ich mir noch die Zeit, um auch die größte Stadt des Baskenlands ausführlich zu entdecken. Denn die vermeintliche Hauptstadt bietet zahlreiche Baskenland Sehenswürdigkeiten.

Bei Bilbao fällt mir spontan das berühmte Guggenheim-Museum ein, was Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Doch es gibt noch viele weitere interessante Museen wie das Seefahrt- oder das Kunstmuseum.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Bilbao

Die Stadt hat aber noch mehr so viel mehr zu bieten, allen voran natürlich die wunderschöne Altstadt mit seinen mittelalterlichen Plätzen und herrschaftlichen Häusern sowie der gotischen Kathedrale und der Basilika Unser Lieben Frau von Begoña.

Doch auch kulinarisch überzeugt Bilbao, denn neben den vielen Restaurants und urigen Tavernen der Altstadt finde ich hier auch den berühmten Ribera-Markt, den größten überdachten Markt Europas.

Aber nicht nur als Fan von gutem Essen kommst Du in Bilbao auf Deine Kosten, auch architektonisch hat die Stadt viel zu bieten. Sehenswert ist beispielsweise die älteste Schwebefähre der Welt (Biskaya-Brücke) oder die moderne, segelartige Zubizuri-Brücke.

Ich lasse meine Nordspanien Rundreise in Bilbao stilecht mit ein paar Pintxos und einem Glas Mostwein an der Plaza Nueva ausklingen und weiß bereits jetzt, dass es nicht mein letzter Besuch im Baskenland war.

Spanien_Rundreise_Baskenland_Guggenheim_Museum

Spanien_Rundreise_Baskenland_Bilbao_Ribera_Markt

Spanien_Rundreise_Baskenland_Bilbao_Biskaya_Bruecke

Spanien_Rundreise_Baskenland_Bilbao_Zubizuri_Bruecke


Baskenland Sehenswürdigkeiten

Das waren meine Baskenland Sehenswürdigkeiten, die ich auf meiner Rundreise durch in die Region in Nordpanien entdeckt habe. Neben vielen kulinarischen Genüssen mit Pintxos und Txakoli habe ich viel über diese wunderschöne Region erfahren.

Das Baskenland ist reich an Geschichte und Kultur und bietet atemberaubende Naturlandschaften – insbesondere an der Küste. Braucht es noch mehr für eine wunderbare Rundreise durch Städte und kleine Gemeinden? Ja, vielleicht einen der schönsten Strände Europas: den Playa de la Concha.

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen