Kopenhagen Sehenswürdigkeiten | Die Stadt der Spitzen

Kopenhagen ist die perfekte Stadt für eine abwechslungsreiche Städtereise. Ich war von allem, was Kopenhagen zu bieten hat, angenehm überrascht, und ich fand die Kombination von Neuem und Altem so besonders. Du findest schöne alte Schlösser und viele authentische und farbenfrohe Gebäude, aber auch viele hippe Lebensmittelmärkte und moderne Streetart. Ich habe Dir von meiner Städtereise die Top Kopenhagen Sehenswürdigkeiten und weitere nützliche Tipps mitgebracht.

In meinem Artikel erfährst Du

  • was Bier mit der berühmtesten Kopenhagen Sehenswürdigkeit zu tun hat,
  • von wo Du einen schönen Blick über die Stadt hast und
  • woran Du erkennst, dass die Königin von Dänemark zu Hause ist.

Kopenhagen in Kürze

Kopenhagen ist einer der wenigen Orte, bei denen der Begriff “Märchen” verwendet werden kann – von seinem literarischen Erbe bis hin zu jüngsten königlichen Spuren in der Stadt. Das Alte und das Neue verbinden sich zu einem attraktiven Mix für eine Städtereise.

Die größte Stadt Dänemarks ist 1167 durch Bischof Absalon gegründet worden. Dieser errichtete in dem Jahr auf der Insel Slotsholmen eine Festung. Aufgrund der guten Lage entwickelte sich der Ostseehandel der Stadt schnell. 1461 wurde Kopenhagen schließlich die Hauptstadt von Dänemark.

Kopenhagen liegt an der Ostküste der größten Insel Dänemarks, Seeland. Sie ist durch den Öresund von Schweden getrennt und besteht größtenteils aus niedrigen Gebäuden mit wenigen Wolkenkratzern.

Die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich in der Nähe des Hauptplatzes von Radhuspladsen und der Insel Slotsholmen und Christianshavn. Als öffentliche Verkehrsmittel stehen Busse, Boote oder das U-Bahnsystem zur Verfügung.

Interessant: Die U-Bahnen in Kopenhagen sind voll automatisiert und ziehen ihre Runden durch die Stadt fahrerlos.

Der typische Kopenhagener

Der klischeehafte Einheimische hat Jensen, Nielsen oder Hansen als Nachnamen, ist groß, bereit, sich in eine Schlange einzureihen und liebt beißenden, ironischen Humor. Sie werden eine feste Meinung darüber haben, wo und worüber man speisen soll, und den Eindruck erwecken, dass wenig anderes von großer Bedeutung ist. Das und worauf man sitzen sollte, wenn man isst – schöne Stühle sind eine stadtweite Obsession.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-nicolo-martin


Top 10 Kopenhagen Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Kleine Meerjungfrau

Die erste meiner Kopenhagen Sehenswürdigkeiten ist das Wahrzeichen von Kopenhagen. “Du warst nicht in Kopenhagen, wenn Du nicht die Kleine Meerjungfrau gesehen hast!”. Zugleich ist die berühmteste Touristenattraktion Dänemarks.

Sie befindet sich in Østerbro, südlich von Langelinie, und ist die meistbesuchte Attraktion in ganz Kopenhagen.

Was hat die berühmteste Sehenswürdigkeit von Kopenhagen mit Bier zu tun?

Die Statue basiert auf dem Märchen des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen. Der große Erfolg seines Werkes “Die kleine Meerjungfrau” geht vielleicht auch auf die Entscheidung des Brauers Carl Jacobsen zurück.

Der Besitzer der historischen Carlsberg war so gerührt von dem Stück, dass er der Protagonistin des Märchens eine Skulptur widmen wollte.

Seit 1913 steht die aus Bronze und Granit gefertigte Meerjungfrau daher am Pier des Bezirks und schaut ein wenig gelangweilt auf die Wasseroberfläche.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-Kleine-Meerjungfrau


Gemeinsamkeit mit Manneken Pis

Zweimal wurde die Kleine Meerjungfrau schon enthauptet (1964 & 1998). 2003 wurde sie sogar vom Felsen gestürzt. Immer wieder wird sie auch Opfer von Schmierereien.

Die Kleine Meerjungfrau steht übrigens zusammen mit Manneken Pis regelmäßig ganz oben auf der Liste der “am wenigsten beeindruckenden Statuen der Welt”. Kleine Statuen sind bei Touristen offensichtlich nicht sehr beliebt.

Kopenhagen Tipps: Die Statue zieht jeden Tag Tausende von Touristen an. Wenn Du also ein gutes Foto von dieser Top Sehenswürdigkeit in Kopenhagen machen möchtest, komm sehr früh oder spät am Tag.

Ich war gegen 9:00 Uhr dort und die ersten Kreuzfahrtschiffe hatten bereits 50-70 Reisende ausgespuckt, während gleichzeitig die ersten Touristen-Barkassen im Hintergrund durchs Bild schipperten.

Da diese Statue ziemlich weit vom Zentrum entfernt steht, ist es am besten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einer der vielen Hop-on & Hop-off-Touren zu fahren. Einen solchen Bus, der Dich zu den Höhepunkten von Kopenhagen bringt, kannst Du für 27,- Euro pro Person buchen.

kopenhagen-Kleine-Meerjungfrau-touristen


2| Nyhavn

Neben der Kleinen Meerjungfrau ist sicherlich Nyhavn einer der fotogensten Orte in Kopenhagen. Daher solltest Du Dir dieses Highlight unbedingt auf Deine Kopenhagen Sehenswürdigkeiten Liste setzen.

Entlang des Kais gibt es farbenfrohe alte Häuser, die dem Hafen seinen typischen Charakter verleihen. Die Fassaden sind nicht weniger als 300 Jahre alt.

In einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants kannst Du auf einer der Terrassen am Wasser ausruhen. Der Kanal ist auch voller historischer Segelschiffe – einige von ihnen sind sogar zu besichtigen.

Schwer zu glauben: Den größten Teil der Geschichte war der Bezirk Nyhavn einer der am wenigsten beliebten Stadtteile von Kopenhagen. Das Hafenflair war eben nicht immer so malerisch wie heute.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-nyhavn


Heute ist es einer der besten Orte, um im Sommer ein schönes Eis oder ein frisches Pint zu genießen. Übrigens, wussten Sie, dass Hans Christian Andersen früher hier gewohnt hat?

Hier schrieb er einige seiner berühmtesten Werke, darunter “Das Pulverfass” und “Die Prinzessin und die Erbse”.  Das älteste Haus hier ist übrigens Nummer 9. Dieses gut erhaltene Gebäude wurde 1681 erbaut.

Kopenhagen Tipps: Der Besuch in Nyhavn ist völlig kostenlos, aber wenn Du einen anderen Blick auf die niedlichen bunten Häuser werfen möchtest, kannst Du für 12 € eine Kanalrundfahrt buchen.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-schiffe

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-restaurants


3| Schloss Amalienborg

Wenn ich auf dem Amalienborg Slotplats stehe und mir das Schloss anschaue, dann kommen mir die vier prunkvollen Gebäude eher wie ein Palastkomplex vor. Auch heutzutage wohnt die dänische Königsfamilie in Teilen von Schloss Amalienborg.

Dieser elegante Komplex ist zwischen 1750 und 68 errichtet worden. Er besteht aus vier identischen Gebäuden: 

  • Levetzau (Palast Christians VIII.)
  • Brockdorff (Palast Friedrichs VIII.)
  • Schack (Palast Christians IX.) und
  • Moltke (Palast Christians VII.)

Übrigens: Du erkennst an der gehissten Flagge auf dem in südwestlicher Richtung gelegenen Palast Christians VII., ob die Königin anwesend ist.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-schloss-amalienborg

kopenhagen-schloss-amalienborg-palast-denkmal


Residenz der ältesten Monarchie Europas

Die vier Gebäude sind um einen großen achteckigen Hof herum angeordnet, in dessen Mitte sich das imposante Reiterstandbild von König Friedrich V. befindet. Der Palast von Christian IX. ist immer noch die königliche Residenz.

Die dänische Königin Margrethe II. und Prinz Henrik nennen den Palast Christians IX. ihr Zuhause. Ob die Königin anwesend ist, kannst Du an der gehissten Standarte auf dem Dach erkennen.

Schon gewusst: Die dänische Nationalflagge ist die älteste Flagge der Welt und stammt aus dem 14. Jahrhundert.

schloss-amalienborg-perspektive

schloss-amalienburg-museum-ausstellung

kopenhagen-schloss-amalienburg-museum

kopenhagen-schloss-amalienborg-fenster-museum


Museum im Palast

Im Christian VIII. Palast befindet sich das Amalienburg Museum, welches Einblicke in die Geschichte Dänemarks und der Monarchie gibt. Zu sehen sind in den original eingerichteten Privatgemächern Schmuck und Porzellan sowie Kunstwerke aus Glas und Silber.

Kopenhagen Tipps: Jeden Tag findet auf dem Platz um die Mittagszeit die Ablösung der Wachen statt. Die Zeremonie beginnt um 11.30 Uhr auf Schloss Rosenborg und endet um 12 Uhr in Amalienborg.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten Schloss Amalienborg Museum

kopenhagen-wachabloesung


4| Schloss Rosenborg

Schlösser sind eindeutig eine der wichtigsten Kopenhagen Sehenswürdigkeiten. Schloss Rosenborg wurde im frühen 16. Jahrhundert von Christian IV. erbaut.

Das Schloss, das die Geschichte des dänischen Königreichs erzählt, ist eingebettet in den wunderschönen Kongens Have – den ältesten königlichen Garten Dänemarks. Schloss Rosenborg erinnert mich durch die roten Ziegel und die Türme an ein Märchenschloss. Ein Besuch lohnt sich.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-schloss-rosenborg


Prunkvollste Schatzkammer, die ich bisher gesehen habe

Der alte Königspalast dient heute als Museum. Wenn Du das Schloss besuchst, wirst Du von der Sammlung dänischer Kronjuwelen und der schönen Architektur des Palastes begeistert sein.

Zu bewundern gibt es in der Ausstellung Juwelen und Schätze der Krone, die sich über einen Zeitraum von vierhundert Jahren, von 1500 bis 1900, erstrecken. Schau Dir unbedingt die Sammlungen von venezianischem Glas und Flora Danica Geschirr aus dem 17. Jahrhundert an.

Bei schönem Wetter kannst Du nach Deinem Besuch den schönen den Schlossgarten besuchen, wo Du Dich entspannen und erholen kannst.

Kopenhagen Tipps: Dieses Schloss kann auch kostenlos besucht werden, wenn Du die Copenhagen Card besitzt. Ansonsten gibt es eine Kombi-Card, die auch die Besichtigung von Schloss Amalienburg beeinhaltet.

schloss-rosenborg-perspektive

schloss-rosenborg-gaerten

schloss-rosenborg-innen-koenigsthron

schloss-rosenborg-ausstellung-porzellan

schloss-rosenborg-schatzkammer-kronen


5| Schloss Christiansborg

Schloss Christiansborg liegt auf der kleinen Insel Slotholmen, der von Brücken und Kanälen umgebenen Schlossinsel im Kopenhagener Hafen. Die Insel wird auch “die Insel der Macht” genannt, weil sie Sitz der wichtigsten dänischen Institutionen ist.

Schon von Weitem ist der Turm von Christiansborg zu sehen. Majestätisch ragt er in den Himmel und schmückt das imposante Gebäude im Stil des Rokoko auf einzigartige Weise. Mit seinen 106 Metern ist er der höchste Turm der Stadt und bietet einen traumhaften Ausblick auf Kopenhagen.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-schloss-christiansborg


Errichtet auf den Ursprüngen der Stadt

Das Schloss wurde auf den Ruinen der Festungsanlage des Gründers Bischof Absalon errichtet. 1928 wurde das Gebäude in der heutigen Form aufgebaut, nachdem die beiden vorherigen Paläste abgebrannt waren.

Der ursprüngliche Palast der Könige stammt aus dem 18. Jahrhundert. Im Untergeschoss des Palastes kannst Du die Ruinen früherer Bauten aus dem 12. bis 14. Jahrhundert besichtigen.

Es gibt viele Ausstellungen zu bewundern, und das Innere ist absolut schön anzusehen. Alles ist bis zur Perfektion erhalten geblieben, und Du kannst Dir lebhaft vorstellen, wie die Königsfamilie einst hier herumlief. Besonders sehenswert ist der Große Saal. Dieser gigantische Saal bietet Platz für mehr als 400 Gäste.

Kopenhagen Tipps: Mit der Copenhagen Card kannst Du das Innere dieses monumentalen Gebäudes kostenlos besuchen.

kopenhagen-schloss-christiansborg

schloss-christiansborg-turm


6| Rundetårn

Der historische Kopenhagener Rundturm (Rundetaarn) ist eines der berühmtesten Gebäude Dänemarks. Das im Zentrum der Stadt gelegene Gebäude wurde zwischen 1637 und 1642 auf Geheiß von König Christian IV. erbaut.

Der 36 Meter hohe Turm diente als astronomisches Observatorium der Universität und wurde als solches bis 1861 genutzt.

Seit 1929 ist der Rundetarn ein öffentliches astronomisches Observatorium geworden, in dem Astronomiebegeisterte durch das große astronomische Fernrohr die Sterne am Firmament betrachten können.

Interessant: Der Kopenhagener Rundturm ist das älteste funktionierende Observatorium in Europa: Von hier aus werden seit 1642 die Sterne beobachtet und untersucht.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-Rundetaarn


Besichtigung des Turms und Observatoriums

Der Zugang zum Turm erfolgt über die 268 Meter lange, spiralförmige Rampe mit Kopfsteinpflaster, gewölbten Decken und zahlreichen Fenstern, die vom Erdgeschoss bis zur Aussichtsplattform hoch führt.

Bevor Du ganz oben angekommen bist, kannst Du auf einer der Ebenen im schönen Saal der ehemaligen Bibliothek verschnaufen. Seit 1987 finden hier Ausstellungen, Buchmessen und Konzerte statt. Heutzutage ist hier auch ein Café und ein Souvenirladen.

Oben auf der Aussichtsplattform angekommen, hast Du einen atemberaubenden Blick auf die Altstadt mit ihren roten Dächern und den Türmen der Kupfer-verkleideten Kirchen.

Besonderheit: Der “spiralförmige” Zugang hinauf zum Observatorium und der Aussichtsplattform ist einmalig in der europäischen Architektur. Er sollte den Transport der schweren astronomischen Geräte erleichtern.

Kopenhagen Tipps: Der Eintritt in den Rundetaarn ist auch in der Copenhagen Card enthalten.

Rundetaarn-inschrift

kopenhagen-Rundetaarn-spiraltreppe

Rundetaarn-kopenhagen-ausblick


7| Frederikskirche (Frederiks Kirken)

Ganz in der Nähe von Schloss Amalienborg befindet sich die Frederiks Kirke. Im ersten Moment irritiert mich ihr Anblick. Denn der Architekturstil erinnert mich eher an Italien. Und das hat auch einen guten Grund.

Denn bei der Kuppel des 1894 abgeschlossenen Kirchenbaus ließen sich die Architekten von der Kuppel des Petersdoms in Rom inspirieren. Sie sollte diese sogar überragen – doch das Geld ging 1740 aus.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-Frederikskirche


Welche Attraktionen gibt es in der Frederiks Kirke?

  • Elfenbeinkruzifix im Chor
  • Grundtvigs siebenarmiger Goldleuchter
  • Relief von Niels Skovgard

Von den Kopenhagener wird die Kirche “Marmorkirche” genannt, obwohl aufgrund der Finanzprobleme kein norwegischer Marmor, sondern dänischer Kalkstein beim Bau verwendet worden ist.

Die Skulpturen herausragender Persönlichkeiten der dänischen Kirchengeschichte an der Fassade geben der Frederikskirche ein prunkvolles Äußeres und sind sehr sehenswert.

Interessant: Die Kuppel der Frederiks Kirke ist mit 46 Metern Deckenhöhe und einem Durchmesser von 33 Metern die größte Kirchenkuppel Skandinaviens.

kopenhagen-Frederikskirche

Frederikskirche-skulpturen-kuppel


8| Botanischer Garten

Der Botanische Garten ist der grünste Ort der Stadt mit einigen majestätischen Gewächshäusern und mehr als 13.000 Pflanzenarten. Die Gärten sind nicht weniger als 10 Hektar groß und bieten eine Oase der Ruhe mitten im Zentrum der dänischen Hauptstadt.

Ich persönlich fand die Gewächshäuser am beeindruckendsten. Die meisten dieser Gewächshäuser stammen aus den 1870er-Jahren. Das beeindruckende Palmenhaus wurde 1874 erbaut.

Vor einigen Jahren wurde auch ein neues Schmetterlingshaus eröffnet, in dem Du das faszinierende Leben der Schmetterlinge entdecken kannst. Es gibt auch einen netten Blumenladen, in dem Sie sowohl Pflanzen als auch Samen kaufen können, sodass Sie den Zauber des Botanischen Gartens mit nach Hause nehmen können.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-botanischer-garten

botanischer-garten-kopenhagen-palmenhaus

palmenhaus-kopenhagen


9| Strøget

Abgesehen von Lebensmitteln ist Kopenhagen auch ein großartiges Einkaufsziel. Strøget ist der große Einkaufsbereich der Stadt. Das gesamte Gebiet ist autofrei. Das Gebiet umfasst mehrere Straßen und Plätze im Zentrum von Kopenhagen und liegt zwischen Kongens Nytorv und Stadhuisplein.

Zahlreiche Läden und Boutiquen bieten hier ihre Waren an. Neben den berühmten Ketten finden Sie hier auch viele typische skandinavische Geschäfte. Shopping-Fans sollten sich das Illums Bolighus-Kaufhaus und das Magasin du Nord ansehen.

Überall treten Straßenkünstler auf, und abends sind die Straßen und Plätze angenehm beleuchtet. Auch für diejenigen, die nicht einkaufen wollen, ist es schön, nach Strøget zu kommen. Es gibt viele nette Kaffeebars und andere Orte, an denen man eine Pause machen kann.

Highlights für Design Fans

  • Hay House – Das Möbelgeschäft ist nicht nur von außen schön anzusehen. Im Inneren finden sich Möbel und Accessoires der Marke Hay – Liebhaber dänischen Designs finden hier eine schöne Erinnerung oder ein Mitbringsel. (Adresse: Østergade 61 | 2 | Kopenhagen)
  • Für erschwingliche skandinavische Inneneinrichtungen, Delikatessen und andere Gadgets ist Søstrene Grene ein Muss. Dieses nette Geschäft gibt es jetzt auch an verschiedenen Orten in den Deutschland, aber der Laden auf dem Strøget ist der größte und schönste, den ich bisher gesehen habe. (Adresse: Amagertorv 24 | Kopenhagen)

Schon gewusst: Die Einkaufsmeile Strøget mit ihren zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants war bei ihrer Eröffnung 1962 die längste Fußgängerzone Europas.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-stroget


10| Erlöserkirche (Vor Frelsers Kirke)

Es gibt in Kopenhagen einige Orte, von denen Du einen schönen Blick über die Stadt hast. Die Erlöserkirche ragt aus all diesen Orten heraus.

Die Kirche liegt ganz in der Nähe von Christiania, sodass Du einen einzigartigen Blick auf die Hippie-Stadt und den Rest von Kopenhagen hast.

Diese Kirche aus dem 17. Jahrhundert ist eine der berühmtesten Kirchen Dänemarks, dank ihres merkwürdigen Turms. Der Aufstieg zur Turmspitze in 90 Metern Höhe ist hart, aber er lohnt sich auf jeden Fall. Nach 400 Stufen hast Du den höchsten Punkt erreicht – 150 Stufen davon liegen übrigens außen.

Das Kirchengebäude selbst stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der markante Wendeltreppenturm wurde etwa 100 Jahre später errichtet.

Kopenhagen Tipps: Ist kostenlos, wenn Du die Copenhagen Card gekauft hast.

kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-Erloeserkirche-Vor-Frelsers-Kirke


Restaurant Kopenhagen Tipps

  • Izumi | €€ | Das Izumi ist eines der besten Sushi-Restaurants im Kopenhagener Gourmet-Paradies. Die traditionelle japanische Kultur verbindet sich hier mit dem nordischen Stil – nicht nur auf dem Teller. Adresse: Vesterbrogade 118, 120, 1620 Kopenhagen
  • Hverdagen | €€€ | Dieser Garant für echte dänische Küche ist günstig gelegen: Hverdagen liegt im pulsierenden Stadtteil Kødbyen. Der Schwerpunkt bei der Zubereitung von Lebensmittel liegt hier auf Nachhaltigkeit. Daher werden ausschließlich biologische Zutaten verwendet. Adresse: Onkel Dannys Pl. 9, 1700 Kopenhagen
  • Alchemist | €€€€€ | Das absolute Top-Restaurants bringt das High-End-Speiseerlebnis auf ein neues Niveau. Und das nicht nur wegen der exzellenten Küche. Innenarchitektur und neue Technologien sind ein wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Gesamtkonzepts. Adresse: Refshalevej 173C, 1432 Kopenhagen K
kopenhagen-sehenswuerdigkeiten-Kultorvet

Auf dem Kultorvet – wörtlich “Der Kohlenmarkt” – finden sich ebenfalls schöne Cafés und Restaurants zum Verweilen


Hotel Kopenhagen Tipps

Cabinn Metro | € | Da ich mit der Bahn aus Schweden angereist bin, habe ich mir ein kostengünstiges Hotel mit Bahnanbindung ausgesucht. Meine Wahl fiel auf das Cabinn Metro Hotel.

Es liegt zwar etwas außerhalb, aber mit einem eScooter war ich auch innerhalb von 30 Minuten vom Hotel bei der Kleinen Meerjungfrau am anderen Ende der Stadt angekommen.

Die Kabinen, äh Zimmer, sind zwar klein. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Da ich den ganzen Tag in Kopenhagen unterwegs war, perfekt für meinen Städtetrip. Ebenfalls ein Pluspunkt: Direkt nebenan ist ein großes Einkaufszentrum. Frühstück war ausreichend und lecker.

Weitere Hotel Kopenhagen Tipps

  • Comfort Hotel Copenhagen Airport | €€€ | Für Reisende, die mit dem Flugzeug nach Kopenhagen kommen, ist dieses Flughafenhotel eine gute Wahl. Die elegante, aber funktionale Konzeption ruft hier angenehme Gefühle und Wellbeing ab. Mit der Linie M2 ist es nur zwölf Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Skurril: Es gibt sogar Parkplätze für Cessna-Flugzeuge.
  • Villa Copenhagen | €€€ | Es gab Zeiten, da genossen die Gäste den Aufenthalt in diesem Gebäude wohl weit weniger. Denn die Villa Copenhagen ist ein historisches Wahrzeichen der Stadt und diente einst als Gefängnis. Interessant: Das gesamte Hotel ist auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet. Adresse: Tietgensgade 35-39, 1704 Kopenhagen

Cabinn-Metro – Gutes Budget Hotel in Kopenhagen


Bar Kopenhagen Tipps

  • Boulebar | €€ | Die inspirierende Vision: ein warmer französischer Frühsommer in einem Vorort von Marseille, inklusive des knirschenden Kieses, des Lichts der Straßenlaternen und Platanen, die solche Plätze umgeben. Skurril: Hier kannst Du vor oder nach dem Essen sogar eine Partie Indoor Boccia spielen. Adresse: Nørregade 18, 1165 Kopenhagen
  • Puss Puss | Man nehme ein altes Haus mit Fachwerkkonstruktion, skandinavische Holzstühle und einen der talentiertesten Barkeeper. Das Resultat ist ein brandneuer Hotspot. Ted Dako ist mehrmaliger dänischer Champion im Cokctail-Mixen. Übrigens: Puss Puss bedeutet im Schwedischen so viel wie “Kuss, Kuss” und ist eine gängige Verabschiedung. Adresse: Højbro Pl. 19, st, 1200 Kopenhagen

Kopenhagen Tipps und Route für einen Tag

Du bist nur einen Tag in Kopenhagen? In meinem Blogbeitrag Ein Tag in Kopenhagen – Was man gesehen haben muss findest Du kompakt Kopenhagen Sehenswürdigkeiten für einen Tag. Mit meinem Vorschlag für eine Route gebe ich Dir Reisetipps für einen schönen Tag in Kopenhagen.


Kopenhagen Sehenswürdigkeiten Karte

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen