bamberg-sehenswuerdigkeiten-nicolos-reiseblog
| |

Die schönsten Städte in Bayern

In Bayern befinden sich einige der schönsten Reiseziele. In diesem zünftigen Bundesland im Süden befinden sich nicht nur malerische Naturlandschaften. Du kannst auch viele schöne Städte mit ihrem ganz eigenen Charakter entdecken. In diesem Artikel stelle ich Dir die schönsten Städte in Bayern vor.


Schöne Städte in Bayern

Willkommen in Bayern! Bayern hat sehr viel zu bieten, Kulinarisches – von Weißwurst bis zur Maß Bier und Kultur! Ja, selbst wenn Du gar keine alkoholischen Getränke magst und auch keine deftigen Gerichte wie „Leberkäs“, wirst Du Bayern wegen seiner reichen Kultur lieben.

Die schönsten Städte in Bayern laden Dich ein. Nicht nur die Metropolen wie München oder Nürnberg, sondern auch die geschichtsträchtigen kleineren Städte faszinieren mit ihren historischen Bauwerken, interessanten Museen und der umgebenden Natur.

Beste Reisezeit für Städte in Bayern

Als beste Reisezeiten empfehle ich Dir den Frühling und den Herbst. Wenn irgend möglich, solltest Du versuchen, den Hochsommer, die Zeit der Sommerferien, zu meiden.

Denn in den (Hoch-)Sommerwochen wird Bayern geradezu überrannt von Touristen aus aller Welt, die eben oft außer den Metropolen auch die kleineren schönsten Städte Bayerns besuchen möchten.

Im Frühling und im Herbst geht es ruhiger zu. Im Herbst locken auch diverse Bier- und Weinfeste. Es muss nicht immer das Münchner Oktoberfest sein.


Welche Städte in Bayern sind sehenswert?

1. Würzburg

schoensten-staedte-in-bayern-wuerzburg

Würzburg liegt am Main im Bezirk Unterfranken, im Nordwesten von Bayern. Wie so manche der schönsten Städte in Bayern besitzt auch Würzburg eine prunkvolle Residenz.

Dieses Schloss, in dem vor vielen Jahren die Fürstbischöfe residierten, hält einen Weltrekord: In seinem Treppenhaus ist das weltweit größte Deckengemälde (Deckenfresko) zu sehen. Der Künstler Giovanni Battista Tiepolo (1696 – 1770) hat es gestaltet. Dieses Barockschloss (erbaut 1720 – 1744) gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auf einer Anhöhe über den dem Main und den Weinbergen von Würzburg ist noch ein zweites prunkvolles Bauwerk zu finden, nämlich die Festung Marienberg. Es ist eine ehemalige Burg, die ab 1573 zu einem Renaissance-Schloss umgestaltet wurde.

Heute ist das Museum für Franken darin eingerichtet. Im Park der Festung kannst Du gemütlich spazieren gehen. Vielleicht wanderst Du in den Weinbergen auch bis zum Bismarckturm, das ist ein 15 Meter hoher Aussichtsturm.

Wenn Du von oben über Würzburg, die Weinberge und den Main schaust, wirst Du sicherlich überzeugt sein: Es sind viele schöne Städte in Bayern zu finden – aber Würzburg ist einmalig.


2. Nürnberg

schoensten-staedte-in-bayern-nuernberg

Wer einige „schönste Städte in Bayern“ besuchen möchte, kommt an Nürnberg nicht vorbei. Die Großstadt im bayrischen Franken ist besonders für Familien mit Kindern sehr attraktiv.

Denk nur mal an den Christkindlesmarkt, der zur Adventszeit traumhafte Vorfreude auf Weihnachten beschert. Großer Verkaufsschlager auf dem Christkindlesmarkt sind natürlich die Nürnberger Lebkuchen.

Aber auch eine Besichtigung der Nürnberger Burg, die romantisch über der Altstadt thront, ist für Familien ein tolles Abenteuer. Der Sinnwellturm (als Aussichtsturm), die Befestigungsanlagen und die romanische Kapelle – das alles fasziniert die Besucher und wird auch Dir das Gefühl geben, ins Mittelalter einzutauchen.

Albrecht Dürer, der berühmte Künstler (1471 – 1528), wohnte zwischen 1509 und 1528 in Nürnberg. Sein Haus ist heute als Museum eingerichtet – mit Kunstwerken, Werkstatt und Jahrhunderte alten Möbeln.


3. Bamberg

schoensten-staedte-in-bayern-bamberg

Wenn Du schöne Städte in Bayern sehen möchtest, kommst Du an Bamberg in Oberfranken im Norden Bayerns nicht vorbei. Die Altstadt von Bamberg ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe.

Das großartigste Bauwerk in der Altstadt ist zweifellos der Dom, eingeweiht 1237, mit seinen vier Türmen. Außen am Dom kannst Du den berühmtesten Einwohner von Bamberg finden: den Bamberger Reiter.

Das ist eine unerhört schöne Statue aus Sandstein, die um das Jahr 1230 geschaffen wurde. Sie stellt – wie der Name sagt – einen Reiter dar. Wer sich für die Kirchengeschichte interessiert, wird mit großem Interesse den Westchor des Doms betreten. Dort befindet sich nämlich das Grab des Papstes Clemens II. (1005 – 1047), es handelt sich um das einzige Papstgrab in Deutschland.

Nimm Dir ruhig Zeit, in Bamberg noch ein paar Museen zu besuchen. Besonders in der Vorweihnachtszeit kommen Kinder und Erwachsene gleichermaßen gern in das Bamberger Krippenmuseum. Auch ganz interessant: Das Fränkische Brauereimuseum und das „Historische Museum Bamberg“, das sich gleich beim Dom befindet.

Weitere Highlights in Bamberg findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Bamberg. Was muss man gemacht haben?


4. Bayreuth

schoensten-staedte-in-bayern-bayreuth

Bayreuth ist die Festspielstadt. Seit Richard Wagner 1876 begonnen hat, in der beschaulichen oberfränkischen Stadt seine Festspiele abzuhalten, strömen jeden Sommer Prominente und Musikfreunde aus aller Welt zu den einzigartigen Opernvorführungen auf dem „Grünen Hügel“.

Die Festspiele finden immer von Ende Juli bis Ende August statt. Wenn Du außerhalb der Festspielwochen nach Bayreuth kommst, kannst Du ganz in Ruhe auf dem „Grünen Hügel“ spazieren gehen, das Festspielhaus fotografieren und auch das Haus Wahnfried besichtigen. Das Haus bewohnte Richard Wagner mit seiner Familie von 1874 bis 1883. Es ist heute als Museum gestaltet.

Aber Bayreuth besitzt weitere Sehenswürdigkeiten. Das Neue Schloss dient als archäologisches Museum und beherbergt auch viele sehenswerte Kunstwerke. Die gotische Stadtkirche überragt die Stadt mit ihrem großen Kirchenschiff und ihren beiden 50 Meter hohen Türmen.

Wenn Du nach einer Stadtbesichtigung in Bayreuth ein wenig Erholung suchst, dann könntest Du ein paar Stunden in der Lohengrin-Therme im Stadtteil Seulbitz verbringen.


5. Passau

schoensten-staedte-in-bayern-passau

Viele schöne Städte in Bayern liegen an einem Fluss. Passau liegt an gleich drei Flüssen, die – ganz kurios – in verschiedenen Farben schimmern. Die Donau ist bekanntlich blau. Und der grüne Inn und die bräunlich-moorgrüne Ilz münden in Passau in die Donau. An den Flüssen kannst Du schöne Spaziergänge unternehmen.

Die Drei-Flüsse-Stadt im östlichen Bayern ist berühmt wegen ihrer Altstadt, die von italienischen Architekten geplant wurde. So wirkt Passau ein wenig „mediterran“. Du solltest unbedingt den Dom St. Stephan besichtigen.

Der Kirchenbau ist 1668 – 1693 im italienischen Barockstil erbaut worden und mit vielen Deckengemälden und Altären geschmückt. Und dieser Dom hält einen Rekord: Der Kirchenbau besitzt die größte Orgel der Welt – mit 17.974 Pfeifen und 233 Registern.

Vielleicht hast Du die Gelegenheit, ein Orgelkonzert zu besuchen. Ja, zur Liste „Schönste Städte in Süddeutschland“ gehört auch Passau mit der schönsten Orgelmusik.


6. München

schoensten-staedte-in-bayern-muenchen

Die Hitliste der schönsten Städte in Bayern wird völlig zu Recht angeführt von der bayrischen Landeshauptstadt. Die bayrische Metropole an der Isar lockt natürlich besonders im Herbst zum Oktoberfest zahlreiche Touristen an.

Zu jeder Jahreszeit sind das berühmte Hofbräuhaus und das Olympiastadion einen Besuch wert. Wenn Du an einer Stadtführung durch die Innenstadt teilnimmst – am besten ab Marienplatz – kannst Du die historischen Bauwerke der City betrachten.

An erster Stelle unter den München Sehenswürdigkeiten steht natürlich die Frauenkirche, das Wahrzeichen der Stadt, mit ihren beiden knapp 100 Meter hohen Türmen. Der Südturm kann bestiegen werden.

Vielleicht hast Du Zeit, eines der großartigen Museen von München zu besuchen? Besonders empfehlenswert für Kunstfreunde ist die Alte Pinakothek, wo Kunstwerke des 14. bis 18. Jahrhunderts gezeigt werden, z.B. Gemälde von Dürer und Rubens.

Das Museum Brandhorst widmet sich der modernen Kunst. Du kannst hier unter anderem Werke von Andy Warhol betrachten.

Weitere Highlights in München findest Du in meinem Artikel Ein Tag in München. Was muss man gemacht haben?


7. Regensburg

schoensten-staedte-in-bayern-regensburg

Nicht wenige der schönsten Städte in Bayern blicken auf eine sehr lange Geschichte zurück. So auch Regensburg. Es wurde als „Castra Regina“ von den Römern gegründet.

Die Römer konnten nicht ahnen, dass aus ihrem bescheidenen Lager an der Donau einst eine industriestarke Großstadt entstehen würde. Und Regensburg in der Oberpfalz ist heute auch Universitätsstadt.

Aus der Römerzeit ist heute in Regensburg nicht mehr viel zu finden. Genannt sei das Stadttor „Porta Praetoria“, das teilweise noch vorhanden ist. Die berühmte „Steinerne Brücke“ über die Donau sieht zwar „römisch-antik“ aus, stammt aber aus dem Mittelalter (erbaut 1135 – 1146).

Bei einem Bummel durch die engen Gassen von Regensburg gelangst Du zum Dom St. Peter, der mit seinen beiden gotischen Türmen – jeder 105 Meter hoch – das Stadtbild dominiert. Hier singen die bekannten Regensburger Domspatzen.

Sehenswert ist auch das Schloss St. Emmeram. Es gehört der alten Adelsfamilie Thurn & Taxis. Teile des Schlosses sind als Außenstelle des Bayerischen Nationalmuseums für die Öffentlichkeit zugänglich.

Möchtest Du mal in der Donau schwimmen? Dann besuchst Du am besten das Regensburger „Westbad“, ein Frei- und Hallenbad mit Liegewiesen und Badebucht an der Donau.


8. Augsburg

schoensten-staedte-in-bayern-augsburg

Die Universitätsstadt im bayrischen Schwaben wurde von den Römern in der Antike gegründet, hieß damals „Augusta Vindelicum“. Und bei einem Bummel durch Augsburg kannst Du wunderschöne, jahrhundertealte Bauwerke sehen, z.B. den Augsburger Dom und Teile der Stadtmauer mit dem Roten Tor.

Ganz modern dagegen ist der Glaspalast Augsburg, ein Museum für moderne Kunst. Bekanntlich stammte die Familie von Wolfgang Amadeus Mozart aus Augsburg. Im Leopold-Mozart-Haus kannst Du der Geschichte der Familie nachspüren. Auch das Geburtshaus des berühmtesten Sohnes von Augsburg, des Schriftstellers Bertolt Brecht (1898 – 1956), ist heute ein Museum.

Wenn Du einen Spaziergang machen möchtest, dann könntest Du am Fluss Lech entlang bummeln oder auch den Zoo oder den Botanischen Garten von Augsburg besuchen. Der Botanische Garten ist immerhin 10 ha groß. Du wirst sehen: Schöne Städte in Bayern, so wie Augsburg, bieten viel Kultur und Natur.

Weitere Highlights in Augsburg findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Augsburg. Was muss man gemacht haben?


9. Lindau

schoensten-staedte-in-bayern-lindau

Lindau ist nicht nur zweifellos eine der schönsten Städte Bayerns – auch die Lage der Stadt ist traumhaft. Die Altstadt von Lindau – ganz im Süden von Bayern im Regierungsbezirk Schwaben – befindet sich nämlich auf einer Insel im Bodensee.

Die neueren Stadtteile erstrecken sich am Ufer des Sees, und die Altstadt-Insel ist durch eine Eisenbahnbrücke und eine Straßenbrücke mit dem Festland verbunden. Vom Lindauer Hafen aus kannst Du traumhafte Fahrten mit den Schiffen der „Weißen Flotte“ über den Bodensee unternehmen.

Auch der Hafen selbst ist sehenswert. Zwei fotogene Kunstwerke stehen rechts und links der Hafeneinfahrt, nämlich ein stilisierter Leuchtturm und ein 6 Meter hoher Bayerischer Löwe. Der Löwe sieht aus, als wollte er sagen: „Dies ist eine schöne Stadt in Bayern!“

In der Altstadt auf der Insel kannst Du shoppen gehen – vorwiegend in der Maximilianstraße, Fachwerkhäuser und andere altehrwürdige Bürgerhäuser bewundern.

Zwei hübsche Kirchen prägen das Stadtbild der Altstadt, nämlich das Münster, das im Rokokostil ausgeschmückt ist, und die Kirche St. Stephan (erbaut 1506) mit ihrem Zwiebelturm. Während Deines Stadtbummels könntest Du auch das Kunstmuseum am Inselbahnhof besuchen.


10. Rothenburg ob der Tauber

schoensten-staedte-in-bayern-rothenburg-ob-der-tauber

Zu den schönsten Städten in Bayern zählt für mich auch das im Norden des Bundeslandes zu findende Städtchen Rothenburg ob der Tauber.

Umgeben von einer bestens erhaltenen Stadtmauer mit mehreren Türmen, Torhäusern und einem begehbaren überdachten Wehrgang gilt das als Plönlein bekannte Stadtviertel als eine der markantesten Sehenswürdigkeiten von Rothenburg.

Namensgeber des Viertels ist ein schmales Fachwerkhaus, vor dem ein kleiner Brunnen steht und das vom Kobolzeller Tor und dem höher stehenden Siebersturm umrahmt wird. Durch das viele hübsche Fachwerkhäuser bietende Viertel führen enge, kopfsteingepflasterte Straßen.

Besondere Anziehungskraft üben die Gerlachschmiede, das Ensemble des Marktplatzes sowie die Marien-Apotheke aus. Neben seinen Fachwerkhäusern bietet Rothenburg ob der Tauber mit dem Deutschen Weihnachtsmuseum und einem mittelalterlichen Kriminalmuseum zwei interessante, zum Besuch einladende Einrichtungen.

Weitere Highlights in Rothenburg ob der Tauber findest Du auf weltreize.de im Artikel Ein perfekter Tag in: Rothenburg ob der Tauber


11. Ingolstadt

schoensten-staedte-in-bayern-ingolstadt

Ingolstadt, in Oberbayern an der Donau gelegen, ist eine Großstadt, in der besonders die Autoindustrie seit jeher für wirtschaftlichen Wohlstand sorgt.

Aber Ingolstadt blickt auf eine lange Geschichte zurück: Es wurde im Jahr 806 erstmals urkundlich erwähnt und ist seit 1472 Universitätsstadt – beherbergt somit die älteste Universität Bayerns.

Wenn Du die historischen Bauwerke der Altstadt betrachtest, kommst Du sicherlich zu dem Ergebnis: Ingolstadt gehört zur Liga „Schönste Städte in Bayern“. Am Rathausplatz beeindruckt das Alte Rathaus aus dem 14. Jahrhundert.

Große Teile der Stadtmauer und ein 63 Meter hoher Stadtturm, der Pfeifturm, sind erhalten geblieben. Du kannst die Aussichtsplattform auf 45 m Höhe auf dem Pfeifturm erklimmen.

Auch das Münster von Ingolstadt ist altehrwürdig: Es wurde im 15. Jahrhundert erbaut und besitzt wunderschöne Glasfenster. Ja, schöne Städte in Bayern sind auch immer mit prachtvollen Kirchen geschmückt.

Vielleicht hast Du Lust, ein wenig draußen vor der Stadt spazieren zu gehen? Dafür bieten sich die Donau-Auen und der gepflegte Luitpoldpark an. Ingolstadt besitzt auch attraktive Museen, als Beispiele wäre das Bayrische Armeemuseum im Neuen Schloss zu nennen und – für die Autofans – das Audi museum mobile im Audi Forum.


12. Landshut

Landshut zählt mit seinem imposanten Kirchturm aus Backstein zu den schönsten Städten in Bayern
Landshut zählt mit seinem imposanten Kirchturm aus Backstein zu den schönsten Städten in Bayern

Einige der schönsten Städte in Bayern halten Rekorde. Landshut, eine beschauliche Kreisstadt in Niederbayern, gehört dazu.

Denn Landshut besitzt den höchsten Backsteinturm der Welt. Dieser 130,1 Meter hohe Turm gehört zur Kirche St. Martin. Auch das Kirchenschiff ist sehr groß: Es ist 92 Meter lang. Die Kirche verfügt über mehrere Seitenkapellen, schön geschmückte Portale, zwei Orgeln und zehn Glocken.

Auf einem Hügel über der Stadt steht die romantische, gut erhaltene Burg Trausnitz. Sie wurde um 1150 erbaut, inzwischen natürlich auch umgestaltet, aber sie wirkt noch immer märchenhaft.

Von der Stadt aus führt die sogenannte „Fürstentreppe“, ein recht steiler Weg, hinauf zur Burg. Der Aufstieg lohnt sich. Ein Teil der Burg kann besichtigt werden, denn ein Museum, die Kunst- und Wunderkammer, ist darin eingerichtet.

Wenn Du von der Burg auf die Stadt und den wunderbaren Kirchturm hinunterblickst, wirst Du sicherlich überzeugt sein: Landshut spielt ganz oben mit in der Liga „Schönste Städte in Bayern“


13. Coburg

schoensten-staedte-in-bayern-coburg

Coburg ist die Stadt der Schlösser. Kein Wunder, denn bis 1918 war die Stadt in Oberfranken – am Fluss Ilz gelegen – Residenz der Fürstenfamilie Sachsen-Coburg-Gotha. Aber auch ganz ohne Schlösser würde Coburg zur exklusiven Gruppe der schönsten Städte von Bayern gehören.

Die Fachwerkgebäude in der Altstadt – etwa die „Hahnmühle“, ein schönes Bürgerhaus – sowie die Jugendstilhäuser garantieren dafür. Und dann wäre da noch der gepflegte Hofgarten, in dem sich das Naturkundemuseum mit einer beeindruckenden Mineraliensammlung befindet.

Aber schauen wir uns mal einige der Coburger Schlösser näher an: Die Veste Coburg ist eine mittelalterliche, gut erhaltene Burg, die auf einem Hügel ca. 160 Meter über der Altstadt thront.

Nah bei der Altstadt steht Schloss Ehrenburg. Dieses Schloss wurde um die Mitte des 16. Jahrhunderts durch den Umbau eines Klosters gestaltet. Eine Besichtigung ist im Rahmen von Führungen möglich.

Schloss Callenberg stammt aus dem 12. Jahrhundert. Es wurde im Stadtteil Beiersdorf auf einem Hügel erbaut. Heute ist darin das Deutsche Schützenmuseum untergebracht. Die Schlosskirche und der umgebende Landschaftspark sind auch sehenswert.


14. Füssen

schoensten-staedte-in-bayern-fuessen

Füssen im Regierungsbezirk Schwaben liegt auf 808 Metern Höhe am Fluss Lech. Eigentlich ist es unfair, dass diese idyllische Stadt – ja, Füssen gehört in die Klasse „schönste Städte Bayerns“ – von Touristen vor allem als Startpunkt für die Ausflüge zu den Traumschlössern wahrgenommen wird.

Aber es ist nun mal eine Tatsache: Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau, die Traumschlösser des Königs Ludwig II., sind nur ca. drei Kilometer von Füssen entfernt. Also wirst Du diesen Ausflug sicher auch einplanen. Aber schau Dich doch auch in Füssen um.

Die Altstadt mit ihrer gut erhaltenen Stadtmauer ist sehr gepflegt und mit hübschen Brunnen geschmückt. Einige der Brunnenanlagen sind mit steinernen Figuren verziert, z.B. der Brotbrunnen, der Stadtbrunnen und der Lautenmacherbrunnen.

Auch das Hohe Schloss von Füssen ist einen Besuch wert. Es handelt sich um die ehemalige Residenz der Fürstbischöfe von Augsburg. Heute ist darin eine Außenstelle der Bayerischen Staatsgalerie angesiedelt, mit schönen Skulpturen und Glasgemälden. Und die Burg von Füssen beherbergt auch Kunstwerke: Hier befindet sich die städtische Gemäldegalerie mit Kunst aus dem 19. Jahrhundert.


15. Aschaffenburg

schoensten-staedte-in-bayern-aschaffenburg

Diese schöne Stadt in Bayern liegt in Unterfranken am Main, im Nordwestzipfel Bayerns. Aschaffenburg gehört daher zum Rhein-Main-Gebiet, und die Bewohner orientieren sich eher nach Frankfurt am Main als nach dem weit entfernten München – auch, was den Dialekt betrifft.

Möchtest Du Dich in Aschaffenburg ein wenig in die antike Römerzeit zurückversetzen? Dann stattest Du am besten dem Pompejanum einen Besuch ab. Das ist der Nachbau einer römischen Villa (errichtet 1840 – 1848), mit einem gepflegten Garten am Mainufer.

Die beiden beeindruckendsten Bauwerke von Aschaffenburg sind zweifellos das Schloss Johannisburg und die Stiftskirche. Beide sind unbedingt eine Besichtigung wert. Ja, schöne Städte Bayerns sind ohne Schloss und imposante Kirchenbauten auch kaum vorstellbar.

Schloss Johannisburg wurde Anfang des 17. Jahrhunderts aus rotem Sandstein erbaut. Es besitzt vier Flügel und vier Ecktürme. Der besonders beeindruckende fünfte Schlossturm stammt von einem Vorgängerbau.

Vom Ostturm ertönt regelmäßig ein Glockenspiel. Im ersten Stock des Schlosses ist eine Gemäldesammlung der Bayerischen Staatsgalerie zu finden, im 2. Stock das Schlossmuseum.

Die Stiftskirche St. Peter und Alexander ist eine romanische Basilika aus dem 10. Jahrhundert! Von der Kirche aus kannst Du durch den Kreuzgang das sehr interessante Stiftsmuseum erreichen.


Die schönsten Städte Bayerns Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.