Dienstag, August 27

Meine Rundreise durch das Baskenland startete in Bilbao. Denn dort bin ich am Flughafen gelandet. Also war für mich klar, dass ich mit Bilbao auch anschaue. Bevor ich nun also ins Baskenland gereist bin, stellte sich mir die Frage: Was muss man in Bilbao gesehen haben?

Fünf Orte, die man in Bilbao gesehen haben muss

  1. Guggenheim Museum
  2. Die Altstadt (Casco Viejo)
  3. Plaza Nueva
  4. Ribera-Markt
  5. Bizkaia Brücke

Ich habe Dir nach meinem Besuch einige spannende Informationen zu diesen Sehenswürdigkeiten in Bilbao mitgebracht. Diese kannst Du Dir an einem Tag in Bilbao anschauen. Meine erste Empfehlung für einen perfekten Tag in Bilbao: Das Guggenheim Museum – klar oder?!

Guggenheim Museum

Was muss man in Bilbao gesehen haben? Auf jeden Fall das berühmte Guggenheim Museum, welches sich seit der Eröffnung im Jahr 1997 zu einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt entwickelt hat. Das Kunstmuseum ist eines von weltweit drei Guggenheim-Museen und befindet sich in der Nähe der Innenstadt am Ufer des Nervion.

Bereits von außen besticht das Museumsgebäude durch den avantgardistischen Baustil mit Elementen aus Titan, Glas und Sandstein. Hier lohnt es sich ein Foto zu machen! Kurz vor dem Eingang begrüßen mich dann die riesige Spinnenskulptur sowie eine über 12 Meter hohe Blumenskulptur in Form eines Hundes.

Im Inneren des Museums entdecke ich eine tolle Auswahl an Werken der zeitgenössischen Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Hier finde ich viele namhafte Künstler wie Yves Klein, Andy Warhol oder Robert Motherwell. Das Museum bietet neben verschiedenen Malereien vor allem auch Skulpturen, Installationen und mediale Kunst an.

Was-muss-man-sehen-Bilbao-guggenheim-museum

Was-muss-man-sehen-Bilbao-guggenheim-museum-spinne

Die Altstadt (Casco Viejo)

Der nächste Pflichtpunkt bei einem Besuch von Bilbao ist der Casco Viejo, das historische Zentrum der Stadt. Es erhält auch den Beinamen Siete Calles, da sieben Straßen (Somera, Artecalle, Tendería, Belosticalle, Carnicería Vieja, Barrencalle und Barrencalle Barrena) den Kern dieser Altstadt bilden.

Der Beginn des Casco Viejo mit den kleinen Gassen, alten Gebäuden und mittelalterlichen Plätzen befindet sich auf dem rechten Flussufer bei den Jardines del Arenal. Von hier aus entdecke ich die Straßen mit ihren verschiedenen kleinen Geschäften, typischen Restaurants und Tavernen bequem zu Fuß.

Es lohnt sich auch ein Stopp in der Mitte des historischen Stadtzentrums, denn hier befindet sich die gotische Kathedrale von Bilbao aus dem 14. Jahrhundert. Mich zieht es auch kurz in das Kircheninnere, um die barocken Altäre zu bestaunen.

Nach einem kurzen Food-Stopp, wo ich mich durch die leckeren Pintxos in einer der vielen kleinen Bars der Altstadt probiere, geht es weiter zu meinem nächsten Halt. Hier muss ich nicht weit gehen, denn dieser befindet sich direkt im historischen Viertel: die Plaza Nueva.

Was-muss-man-sehen-Bilbao-altstadt-Casco-Viejo-platz

Was-muss-man-sehen-Bilbao-altstadt-Casco-Viejo-strassen

Was-muss-man-sehen-Bilbao-altstadt-Casco-Viejo

Plaza Nueva

Wie erwähnt befindet sich die Plaza Nueva in der historischen Altstadt Bilbaos. Wortwörtlich bedeutet der Name Neuer Platz. Dabei ist er gar nicht mehr so neu, sondern stammt aus dem 19. Jahrhundert. Genauer gesagt wurde er 1851 feierlich eingeweiht.

Der rechteckige Platz verfügt über fünf Zugänge und hat eine Größe von 3.400 Metern. Hier sehe ich typische neoklassische Gebäude, die früher als baskischer Regierungssitz dienten und heute die Königliche Akademie der Baskischen Sprache beherbergen.

Umrahmt wird der Platz von sehr vielen Bogengängen. Wenn ich richtig gezählt habe, bestehen diese aus insgesamt 66 Bögen. In den Bogengängen finde ich verschiedene traditionelle Läden, Bars und Restaurants. Hier könnt ihr dem Treiben auf dem Platz bei einem kühlen Weißwein zusehen.

Übrigens: Falls ihr sonntags vor Ort seid, dann lasst euch den hier stattfindenden wöchentlichen Markt nicht entgehen.

Was-muss-man-sehen-Bilbao-Plaza-Nueva

Ribera-Markt

Apropos Markt: Jetzt geht es zur nächsten Sehenswürdigkeit Bilbaos, und zwar dem Ribera-Markt. Dieser liegt außerhalb des Casco Viejo am Flussufer und in direkter Umgebung zur Kirche San Anton.

Die Geschichte des Gebäudes geht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Hier wurde die Überdachung des Marktes begonnen und dadurch entstand ein, für die damalige Zeit moderner, monumentaler Bau. Nach den Überschwemmungen im Jahr 1983 wurde der Markt restauriert und erhielt das heutige Erscheinungsbild.

Laut Guinnessbuch der Rekorde gilt der Ribera-Markt seit 1990 mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern als der größte überdachte Markt Europas. Hier gibt es auf drei Etagen ein breites Angebot an Lebensmitteln. Von Fisch und Meeresfrüchten bis hin zu Fleisch, Käse oder Gemüse kann ich hier alles finden und probieren.

Ein Besuch lohnt sich für euch auf jeden Fall, sei es um das frische Essen oder das charmante Marktgebäude zu bestaunen.

Was-muss-man-sehen-Bilbao-Ribera-Markt

Was-muss-man-sehen-Bilbao-Ribera-Markt-fisch

Bizkaia Brücke

Kommen wir jetzt zur letzten Sehenswürdigkeit, die ich in meine persönlichen Top-5 Antworten auf die Frage: “Was muss man in Bilbao gesehen haben?” inkludieren möchte: die Bizkaia Brücke.

Als älteste Schwebefähre der Welt, die aktuell noch in Betrieb ist, wurde sie 2006 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Bereits seit 1893 verbindet sie den Stadtteil Portugalete mit dem Ortsteil Las Arenas in Getxo. Dieses Bauwerk ist ein Denkmal der Industriellen Revolution und wurde von Alberto Palacio, einem Schüler Gustave Eiffels, entworfen.

Die Bizkaia Brücke ist sehr beeindruckend: Sie besteht aus zwei 45 Meter hohen Stahlfachwerktürmen und einem 160 Meter langen Traggerüst, an welcher die Schwebefähre aufgehängt ist. Mit dieser bin ich dann von einem Ufer zum anderen zurückgeschwebt. Für den Hinweg habe ich den Panorama-Fußweg in 50 Metern Höhe genutzt, der über die Brücke führt. Ein Erlebnis, sofern man schwindelfrei ist!

Was-muss-man-sehen-Bilbao-Bizkaia-Bruecke

Was-muss-man-sehen-Bilbao-Bizkaia-Bruecke-ausblick

Fazit: Was muss man in Bilbao gesehen haben?

Diese fünf Orte solltest Du Dir bei einem Aufenthalt von 24 Stunden in Bilbao auf jeden Fall mal anschauen. Aber Bilbao hat so viel mehr zu bieten, wofür man sicherlich ein ganzes Wochenende benötigt.

Leave A Reply