Mittwoch, April 25

Bei meinem Städtetrip nach Rotterdam stand auch der alte Hafen von Rotterdam mit dem Witte Huis auf meiner Liste mit den Sehenswürdigkeiten in Rotterdam. 

Schon von Weitem kann ich das Witte Huis erkennen, als ich von meinem Hotel an der Erasmusbrug in Richtung des alten Hafens von Rotterdam spaziere. Irgendwie steht das große, weiße Haus dort wie ein Fremder in der Welt.

Sehenswuerdigkeiten-rotterdam-suedholland-reisetipps-holland-witte-huis

Das Witte Huis ist durch seine Geschichte eine spannende Sehenswürdigkeit, denn es ist das erste Hochhaus Europas – mit 43 Metern Höhe. 1898 ist es mit zehn Stockwerken errichtet worden. Was sich so einfach anhört, ist in den Niederlanden gar nicht so leicht.

Auf Grund des sumpfigen Bodens wurden 1.000 Pfeiler in den Boden gerammt, damit das Gebäude mit dieser Höhe ein solides Fundament bekam.

Sehenswuerdigkeiten-rotterdam-suedholland-reisetipps-holland-witte-huis-baeume

Wie durch ein Wunder hat dieses Gebäude die schweren Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg überstanden. Zum Glück. Es ist eines der wenigen historischen Gebäude in Rotterdam. Mit seinen kleinen Fenstern, die alle einen zierlichen Baldachin besitzen, sieht es traumhaft schön aus.

Sehenswuerdigkeiten-rotterdam-suedholland-reisetipps-holland-witte-huis-fenster

Ein Fernrohr zeigt Geschichte

Nur wenige Meter neben dem Witte Huis entfernt steht etwas unscheinbar eine Stele, die meine Aufmerksamkeit erregt. Sie symbolisiert ein historisches Ereignis, welches hier seinen Ursprung hat: Die Entstehung der Tschechoslowakei.

Sehenswuerdigkeiten-rotterdam-suedholland-reisetipps-holland-stele

Die Inschrift in drei Sprachen und ein Blick durch das Fernrohr erklären diesen historischen Ort. Der tschechische Philosoph Tomáš Garrigue Masaryk hat im Hotel Weimar 1914 seine Idee einer Tschechoslowakei entwickelt und den Alliierten des Ersten Weltkriegs übermittelt.

Schließlich wurde diese Idee umgesetzt. Das Hotel Weimar ist während des Bombardements auf Rotterdam zerstört worden. Ebenso wurde im Zweiten Weltkrieg auch die Tschechoslowakei als Staat annektiert und wieder aufgelöst.

Der alte Hafen von Rotterdam – Oude Haven

Aber kommen wir wieder zu angenehmen Dingen. Da ich nicht gefrühstückt habe, mache ich es mir in einem der Cafés am alten Hafen bequem. Ein schöner Platz für ein kleines Frühstück. Dabei genieße ich den Blick auf eine weitere Sehenswürdigkeit in Rotterdam: Den alten Hafen, der sich vor mir eröffnet.

Sehenswuerdigkeiten-rotterdam-suedholland-reisetipps-holland-alter-hafen

Angenehm höre ich das sanfte Plätschern des Wassers, das an die Mauern des alten Hafenbeckens klatscht. Die historischen Schiffe, die hier im Hafen liegen, wiegen sich ruhig im Takt des Wassers.

Die hektischen alten Zeiten sind vorüber, in denen dieser Hafen das pulsierende Tor Rotterdams für den Handel mit der Welt war.

Aber hier wurde der Grundstein gelegt für den mittlerweile größten Hafen Europas. In der heutigen Zeit ist es eher ein Platz der Ruhe, an dem auch viele Einwohner Rotterdams dem Treiben in der Innenstadt entgehen.

Nur wenige Schritte von hier entfernt sind die Kubushäuser und die Markthalle von Rotterdam. Beides zwei lohnende Ziel für einen Besuch.

1 Kommentar

Kommentar verfassen