Leipzig Sehenswürdigkeiten

0

Diesmal reise ich in den Osten von Deutschland. Eine Reise nach Leipzig hat mich schon länger gereizt. Spannende Leipzig Sehenswürdigkeiten und Tipps habe ich Dir von meinen Aufenthalten  in diesem Artikel mitgebracht.

In meinem Artikel erfährst Du darüber hinaus warum zwei Kirchen in Leipzig eine wichtige Rolle spielen, wo der beste Aussichtspunkt ist und was Du in Leipzig nicht verpassen solltest. Da stellt sich die Frage: Was gibt es in Leipzig zu sehen?

leipzig-sehenswuerdigkeiten-nicolo-martin


Leipzig in Kürze

Leipzig hat sich in den letzten Jahren zu einem der begehrtesten Reiseziele in Deutschland entwickelt. Die Stadt ist längst kein Geheimtipp mehr.

Dennoch ist sie noch nicht so überlaufen wie die touristischen Highlights in anderen Regionen Deutschlands.

Die Attraktivität Leipzigs liegt an den vielen unterschiedlichen Attraktionen der Stadt. Hier ist für jeden etwas dabei. Kulturelle Einrichtungen, Szeneviertel oder Shopping-Erlebnisse locken ein breit gefächertes Publikum an.

Also los! Welche Sehenswürdigkeiten muss man in Leipzig gesehen haben?


Top Leipzig Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Völkerschlachtdenkmal

Das Wahrzeichen der Stadt und damit eine der Top Leipzig Sehenswürdigkeiten liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums: das Völkerschlachtdenkmal.

Das monumentale Denkmal entstand in Erinnerung an die Schlacht, die unweit von Leipzig stattgefunden hat. 20 Nationen waren bei dieser Schlacht beteiligt, in der Napoleon geschlagen wurde.

Dies zeigt schon die enormen Ausmaße dieser Schlacht. Bis zum Ersten Weltkrieg wird es keine größere Schlacht mehr geben.

Ironie der Geschichte: Ein Jahr vor dem Ausbruch des Weltkriegs wurde im Jahr 1913 das Völkerschlachtdenkmal errichtet und eingeweiht.

leipzig-sehenswuerdigkeiten- voelkerschlachtdenkmal

Völkerschlachtdenkmal in Leipzig. (Quelle: pixabay – Dieter_G)


Gigantische Statuen und Skulpturen

Monumental ist das Denkmal mit seinen 91 Metern Höhe nicht nur selbst. Auch die Skulpturen an und im Völkerschlachtdenkmal haben enorme Dimensionen.

Der Erzengel Gabriel am Eingangsportal misst stolze 20 Meter. In der Ruhmeshalle befinden sich vier 9,5 Meter hohen Statuen. Sie personifizieren die deutschen Tugenden in dieser Zeit: Tapferkeit, Glaubensstärke, Volkskraft und Opferbereitschaft.

Leipzig Tipp: Vor dem Völkerschlachtdenkmal befindet sich ein riesiges Wasserbecken. Wenn das Wasser ruhig ist, lassen sich von Ende des Beckens wunderschönen Fotos machen, auf denen sich das Monument auf der Wasseroberfläche spiegelt.

Schöner Ausblick von der Aussichtsplattform

Nicht verpassen solltest Du den Ausblick von der Aussichtsplattform des Völkerschlachtdenkmals. Nach 364 Stufen stehst Du oben und hast einen phänomenalen Panoramablick über Leipzig.

Du hast noch etwas mehr Zeit mitgebracht und möchtest mehr über die Ereignisse rund um die Befreiungskriege wissen. Dann empfehle ich Dir einen Besuch des im Denkmalkomplex integrierten Museums FORUM 1813.

Tipp: Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Völkerschlachtdenkmals, wenn es dunkel ist. Das beleuchtete Denkmal hat dann etwas Mystisches.

volkerschlachtdenkmal-skulpturen

Riesige Skulpturen auf dem Völkerschlachtdenkmal (Quelle: pixabay – falco)

voelkerschlachtdenkmal-erzengel-gabriel

20 Meter hoher Erzengel Gabriel am Eingangsportal vom Völkerschlachtdenkmal. (Quelle: pixabay – falco)


2| Thomaskirche

Kommen wir zur nächsten Sehenswürdigkeit, die Du bei Deinem Besuch in Leipzig nicht verpassen solltest. Die Thomaskirche ist weltweit aus zwei Gründen bekannt.

Zum einen ist hier die Heimat des weltberühmten Thomanerchors. Zum anderen hat hier über mehr als zwei Jahrzehnte Johann Sebastian Bach gewirkt – unter anderem als Leiter des seit 1212 existierenden Chors.

Aber auch die Thomaskirche an sich lohnt einen Besuch. Der Kirchenbau steht hier mittlerweile seit über 800 Jahren und war in dieser Zeit nicht nur Zeuge bei der Entstehung vieler Werke Bachs.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-thomaskirche


Ruhestätte eines großen Musikers

Verständlich, dass Johann Sebastian Bach 1750 hier auch seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Zudem wurde Bach mit einem Abbild in den Kirchenfenstern verewigt und auf dem Kirchplatz mit einer Statue gewürdigt.

Wenn Du Bach Fan bist, dann kannst Du bei Deinem Aufenthalt in Leipzig auch das Bach-Museum besuchen. Dieses befindet sich direkt gegenüber von der Thomaskirche.

Tipp: Samstags und sonntags kannst Du an einer Turmführung teilnehmen. Im Rahmen der Restaurierung des historischen Geläutes der Thomaskirche finden bis 2021 keine Turmbesteigungen statt.

thomaskirchhof-leipzig

thomaskirche-leipzig-grab-johann-sebastian-bach


3| Altes Rathaus + Museum

Kommen wir zu einer weiteren beliebten Sehenswürdigkeit in der Leipziger Altstadt. Das Alte Rathaus aus dem 16. Jahrhundert ist eines der schönsten noch erhaltenen Renaissance-Rathäuser in Deutschland. Zudem ist es eines der ältesten Gebäude von Leipzig.

Außergewöhnlich schön ist die Fassade mit ihren Details und die Arkadengänge. Mit etwas Glück spielt hier ein Straßenmusiker. Nehmt Euch einen Moment die Zeit und genießt diesen Moment und die besondere Akustik.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-altes-rathaus


Museum im Rathaus

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts befindet sich im Alten Rathaus von Leipzig jedoch das Stadtgeschichtliche Museum. Die Ausstellung zeigt unter anderem eine Vielzahl von historischen Instrumenten aus der Leipziger Musikgeschichte.

Besonders sehenswert sind der Festsaal, die Kellergewölbe und die Gefängniszellen. Ein riesiges Modell von Leipzig zeigt, wie die Stadt im 19. Jahrhundert ausgesehen hat.

Leipzig Tipp: Mit der Leipzig Card bekommst Du 10 Prozent auf den Eintrittspreis.

Marktplatz von Leipzig

Das Alte Rathaus liegt am größten Platz der Stadt. Am schönsten Platz von Leipzig befinden sich viele weitere historische Gebäude. Bereits im 16. Jahrhundert wurde er als Warenumschlagplatz, Gerichtsstätte und Marktplatz verwendet.

Ein wunderschöner Ort um in einem der Cafés und Restaurants einzukehren. Von hier gehen auch einige Seitenstraßen ab, durch die sich ein Spaziergang lohnt.

Gut zu wissen: Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus findet der Wochenmarkt statt. Besonders der Oster- und Weihnachtsmarkt lohnen einen Besuch.

altes-rathaus-leipzig-perspektive-himmel


4| Nikolaikirche

Die Nikolaikirche im Zentrum von Leipzig ist über die Grenzen der Stadt bekannt. Dies nicht etwa wegen kirchlicher Ereignisse oder ihres außergewöhnlichen Innenraums.

Nach den Montagsgebeten in der Nikolaikirche fanden die Montagsdemonstrationen in der DDR statt. Hier war der Ursprung der friedlichen Revolution von 1989, die zum Mauerfall und der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten führte.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-nikolaikirche


Einzigartige Säulen tragen den Kirchenbau

Nicht nur aus diesem Grund ist der Besuch der Nikolaikirche lohnenswert. Die im 12. Jahrhundert gebaute Kirche ist die größte und älteste Kirche in Leipzig.

Sieht sie von außen eher unscheinbar aus, gibt sie im Innenraum ihre wahre Schönheit preis. Dieser wurde in der Zeit der Aufklärung im klassizistischen Stil umgebaut.

Interessant: Die Orgel mit 6.804 Pfeifen ist die größte in Sachsen – und schön ist sie auch noch.

Insbesondere die Säulen, die an riesige Palmen erinnern, habe ich in der Form noch nirgends auf meinen Reisen gesehen. Es scheint, als würden sie sich in der Decke verwachsen.

Gut zu wissen: Im Nikolaihof steht eine der Palmensäulen als Erinnerung an die Montagsdemonstrationen.

Die in Weiß und den Pastellfarben Rosa und Grün gehaltene Kirche wirkt besonders hell und einladen. Daher: unbedingt besichtigen.

Tipp: Besuch und Führungen durch die Kirche sind kostenlos.

nikolaikirche-leipzig-innenraum

nikolaikirche-leipzig-orgel


5| City Hochhaus

Das direkt am Augustusplatz in der Innenstadt von Leipzig gelegene City Hochhaus ist der Ort für ein besonderes Erlebnis. Durch Schönheit überzeugt das Hochhaus nicht gerade aber durch eine Aussichtsplattform.

Aussichtsplattform heißt auch immer schöner Ausblick – und den hast Du definitiv. Entspannt geht es mit dem Fahrstuhl in den 29. Stock. Noch einige Stufen und schon bist Du auf der Außenterrasse im 31. Stockwerk.

Interessant: Mit 142 Metern Höhe ist es das zweitgrößte Hochhaus in den neuen Bundesländern und war 1972 sogar das höchste in ganz Deutschland. Das höchste Hochhaus in Ostdeutschland ist übrigens der Jentower in Jena.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-city-hochhaus

city-hochhaus-leipzig-ausblick-altstadt


6| GRASSI Museum

Das Grassimuseum ist nicht nur ein Museum. Eher ist dieses Museumsquartier mit der Museumsinsel in Berlin vergleichbar – nur eben kleiner.

Besonders vorteilhaft: Das Grassimuseum im beeindruckenden Art-déco-Bau befindet sich zu Fuß nur fünf Minuten vom Zentrum entfernt.

 

leipzig-sehenswuerdigkeiten-grassi-museum


Welche Museen befinden sich im GRASSI Museumsquartier?

  • Museum für Angewandte Kunst (Eintritt 8,- Euro) – Eine Zahl verdeutlicht die Bedeutung dieses Museums: 230.000. So viele Exponate besitzt das Museum für Angewandte Kunst von der Antike bis zur Gegenwart. Jugendstil, Art déco und Bauhaus sind dabei die Schwerpunkte.
  • Museum für Völkerkunde (Eintritt 8,- Euro) – Der Besuch dieses Museums ist auch eine kleine Reise durch Amerika, Asien und Ozeanien. Insgesamt besitzt das Museum über 200.000 Exponate, die es zu entdecken gibt.
  • Museum für Musikinstrumente (Eintritt 6,- Euro) – Auch für Nicht-Fans der Musikszene sehenswert. Kennst Du eine Zummara, ein Clavichord oder ein Rappakai? Ich habe Musikinstrumente gesehen, von denen ich nicht gedacht hätte, dass sie eins sind – geschweige denn, dass sie einen Ton hervorbringen.

Tipp: Mit dem günstigen Kombiticket (15,- Euro) kannst Du in alle drei Museen gehen.

Gerade bei schlechtem Wetter ist das Grassimuseum daher ein sehenswerter Ort. Denn für jeden Geschmack ist das passende Museum dabei.

Gut zu wissen: Auf dem Rückweg in die Altstadt von Leipzig, kannst Du in tierischer Atmosphäre einen Kaffee trinken. Auf dem Weg liegt das Katzencafé von Leipzig.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten vom Grassimuseum

grassi-museum-leipzig

grassi-museum-leipzig-pfeilerhalle

museum-angewandte-kunst-leipzig

museum-voelkerkunde-leipzig-buddhas

museum-musikinstrumente-leipzig-orthotonophonium


7|  Augustusplatz

Der Augustusplatz ist einer der schönsten Plätze in Leipzig. Daher solltest Du den Sehenswürdigkeiten bei Deinem Aufenthalt in Leipzig einen Besuch abstatten. An ihm liegen einige der beeindruckendsten Bauwerke von Leipzig.

Gut zu wissen: Mit seinen 40000 Quadratmetern ist der einer der größten Stadt Plätze in Deutschland.

Durch den Stilmix von Gebäuden im historischen über den modernen bis hin zum futuristischen Baustil ergibt sich eine ganz besondere Atmosphäre auf dem Augustusplatz.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-augustusplatz-mendebrunnen


Was gibt es am Augustusplatz zu sehen?

  • Neues Gewandhaus – erbaut 1981 im typischen sozialistischen Baustil des Brutalismus beherbergt es eines der größten Sinfonieorchester der Welt. Das Bauwerk aus Beton und Glas ist so hässlich, dass es schon wieder ein Hingucker ist.
  • Mendebrunnen – Der prachtvollste Brunnen in Leipzig. Es ist der einzig übrig gebliebene Teil des Augustuplatzes. Besonders abends lohnt sich ein Besuch. Dann ist der Brunnen wunderschön angeleuchtet und bildet mit dem Gewandhaus ein spannendes Ensemble.
  • Opernhaus – Das heutige Opernhaus von Leipzig ist mit dem 1943 zerstörten Gebäude in seiner Pracht bei Weitem nicht vergleichbar. Dennoch ist der profane Neubau aus dem Jahre 1960 sehenswert.
  • City Hochaus – Diese Top Sehenswürdigkeit von Leipzig befindet sich ebenfalls am Augustusplatz. Im Volksmund wird das Hochaus auch gerne Uniriese oder Panorama-Tower genannt.
  • Neue Augusteum und Paulinum – ziemlich futuristisch wirkt dieses zwischen 2007 und 2017 entstandene Gebäudeensemble des neuen Universitätscampus. Besonders schön finde ich, dass Teile der gesprengten Paulinerkirche in die Architektur des neuen Paulinum integriert wurden.
  • Kroch-Hochhaus – Das Gebäude stammt aus den Goldenen Zwanzigern. Es war das erste Hochhaus der Stadt Leipzig und ist in Form eines Uhrenturms gestaltet worden. Besonders beeindruckend sind die beiden Figuren auf dem Dach, die zu jeder vollen Stunde die Glocke schlagen.

augustusplatz-kroch-hochhaus

augustusplatz-leipzig-city-hochhaus-paulinum


8| Mädler Passage

Leipzig besitzt eine Fülle an Hinterhöfen und Passagen mit kleinen individuellen Geschäften.

Daher bietet der Besuch in Leipzig auch ein besonderes Shopping-Erlebnis. Eine der imposantesten Passagen ist die Mädler Passage direkt am Marktplatz.

Gut zu wissen: Zu jeder vollen Stunde erspielt das Glockenspiel aus Meißener Porzellan.

Der Lederfabrikant Anton Mädler beauftragte den Bau Anfang des 20. Jahrhunderts. 1914 wurde das fünfstöckige Messe-Passagenhaus im klassizistischen Architekturstil eröffnet.

Entstanden ist eine der imposantesten Ladenpassagen in Deutschland, die es auch mit bekannten Passagen in Mailand, Antwerpen oder Den Haag aufnehmen kann.

Leipzig Tipp: In der Mädler Passage befindet sich auch der geschichtsträchtige Auerbachs Keller. Goethe soll hier in Studienzeiten ein und ausgegangen sein. Der Keller ist ein Schauplatz in seinem Werk “Faust”. Skulpturen von Mephisto und den verzauberten Studenten stehen am Eingang.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-maedlerpassage

maedlerpassage-leipzig-innen

maedlerpassage-leipzig-auerbachs-keller


9| Moritzbastei

Die Moritzbastei ist der letzte übrig gebliebene Teil der historischen Stadtbefestigung der Stadt Leipzig. Erbaut wurde die Befestigungsanlage im 16. Jahrhundert.

Geschichte der Moritzbastei

Die Trümmer der Moritzbastei wurden 1974 der Leipziger Studentenschaft übergeben. Sie beseitigten 40.000 Kubikmeter Schutt und eröffneten in den Kellergewölben ein Studentencafé. Mittlerweile befindet sich ein Kulturzentrum in der Moritzbastei.

leipzig-sehenswuerdigkeiten-moritzbastei

moritzbastei-leipzig


10| Bach-Museum

Die interaktive Ausstellung im kleinen aber feinen Bach-Museum zeigt das Leben und Wirken des berühmten Musikers Johann Sebastian Bach.

In den zwölf Ausstellungsräumen erfährst Du aber auch viel über Barockmusik und die Instrumente.

Besonderes Highlight ist die Schatzkammer mit Originalhandschriften des deutschen Komponisten. Für Liebhaber klassischer Musik und Bach-Fans ein absolutes Muss bei einem Aufenthalt in Leipzig.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten Bach-Museum Leipzig

leipzig-sehenswuerdigkeiten-bach-museum


Leipzig Sehenswürdigkeiten – mein Fazit

Nach meinem Wochenende in Leipzig kann ich nur sagen: Ich komme wieder. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel zu entdecken gibt. Besonders begeistert hat mich der Facettenreichtum der sehenswerten Orte in Leipzig.

Es gibt viele kulturelle und geschichtsträchtige Orte in Leipzig zu entdecken. Für ein jüngeres Publikum hat der Einfluss der Universität einige spannende Ziele in der Stadt entstehen lassen: Es gibt Szeneviertel, alternative Orte und Streetart.

Auch die historische Kaffeekultur, für die Leipzig einst bekannt war, ist auch heute noch beim Spaziergang durch die Stadt zu erleben. Für Shopping-Interessierte bietet die Innenstadt von Leipzig viele individuelle Läden, die in Hinterhöfen und Passagen entdeckt werden wollen.

Leipzig = Hypezig. Eine Stadt, die bei einer Städtereise so vielseitig wie Berlin ist – nur viel gemütlicher.

Leipzig Tipps und Route für einen Tag

Du bist nur einen Tag in Leipzig? In meinem Blogbeitrag Ein Tag in Leipzig – Was man gesehen haben muss findest Du kompakt Leipzig Sehenswürdigkeiten für einen Tag. Mit meinem Vorschlag für eine Route gebe ich Dir Reisetipps für einen schönen Tag in Leipzig.


Karte mit Leipzig Sehenswürdigkeiten


Video mit Leipzig Sehenswürdigkeiten

Leipzig - eine faszinierende Stadt im Herzen Europas

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen