Porto_Sehenswuerdigkeiten_Nicolos_Reiseblog
|

Die 16 beliebtesten Porto Sehenswürdigkeiten

Diesmal geht es in eine ganz besondere europäische Stadt. Nach meinem Aufenthalt in Porto empfinde ich die Stadt als eines der schönsten Reiseziele in Portugal. Dir für Deinen Städtetrip Highlights und Attraktionen zu empfehlen, ist gar nicht so leicht. Denn Porto hat unheimlich viele sehenswerte und facettenreiche Orte, die es zu entdecken gibt. In diesem Artikel zeige ich Dir meine Top Porto Sehenswürdigkeiten und gebe Dir weitere Tipps für Deinen Besuch dieser Stadt.


Porto Sehenswürdigkeiten – Architektur und Genuss am Douro

Sie ist zwar nur die drittgrößte Stadt des Landes. Die Einwohner bezeichnen sie aber voller Stolz als “Hauptstadt des Nordens”. In der Tat ist Porto aus wirtschaftlich-industrieller Sicht der Hauptstadt Lissabon nicht zu beneiden und hat in den letzten 20 Jahren begonnen, sich auch im Bereich des Tourismus einen Namen zu machen.

Noch ist sie für Reisende in Europa ein kleiner Geheimtipp, auch wenn sie durch den gleichnamigen Portwein berühmt ist. In Porto gibt es viel zu erleben: von der Weinverkostung in den Kellern bis hin zum Verlieben in die Azulejos – die farbenfrohen Fliesen an den Häuser-Fassaden.

Das Stadtzentrum ist eines der ältesten in Europa. Es hat eine Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Zentrum seit 1996 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. In der Altstadt gibt es daher viele Porto Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Belohnt wurde die hart arbeitende und stolze Bevölkerung im Jahr 2001 mit der Auszeichnung als Kulturhauptstadt Europas. Historisch berühmt wurde Porto für den siegreichen Widerstand zuerst gegen die Mauren und dann gegen Napoleons Truppen.

Die ganze Stadt, mit Ausnahme der eher vorstädtischen Viertel, ist einen Besuch wert. Porto ist einladend, günstig und ziemlich sicher. Sie kann in 2 Tagen besucht werden und ist somit das ideale Ziel für ein Wochenende abseits der ausgetretenen europäischen Routen.

Porto_Sehenswuerdigkeiten_Nicolo_Martin
 

Top 10 Porto Sehenswürdigkeiten Liste

  1. Der Stadtteil Ribeira in Porto
  2. Dom Luís I Brücke
  3. Kirche São Francisco
  4. Die Kathedrale von Porto
  5. São Bento Bahnhof
  6. Avenida dos Aliados
  7. La Libreria Lello und Irmao
  8. Palacio da Bolsa
  9. Torre dos Clérigos
  10. Igreja do Carmo und Igreja do Carmelitas

1. Der Stadtteil Ribeira in Porto

Ich empfehle Dir, Deinen Besuch in Porto mit einem Besuch in der Ribeira zu beginnen, dem Bezirk, der sich an den Ufern des Flusses Douro erstreckt.

Der Stadtteil Ribeira ist ein Labyrinth. Steil abfallende Kopfsteinpflasterstraßen, niedrige Häuser mit bunten Fassaden, mit Bäumen gesäumte Plätze, blumengeschmückte Balkone, zum Trocknen aufgehängte Wäsche, alten Menschen vor ihren Türen, Bars, Restaurants und Kunsthandwerksläden tragen zu einem einzigartigen Stadtbild bei.

Porto Tipps: Ribeira ist der perfekte Ort nach einem Tag voller Porto Sehenswürdigkeiten, um auf einer Terrasse zu sitzen und mit Blick auf den Douro Wein zu trinken.

Porto_Sehenswuerdigkeiten_Ribeira
Ribeira von Vila Nova de Gaia aus gesehen

2. Dom Luís I Brücke

Wenn Du Dir in Porto Sehenswürdigkeiten anschaust, dann sollte die Dom Luís I Brücke auf Deiner Liste stehen. Sie ist das Wahrzeichen von Porto. Sie ist auf den meisten Postkarten der Stadt zu sehen. Die 1886 eingeweihte Metallbrücke führt über den Douro nach Vila Nova de Gaia, wo es ebenfalls viele Bars und Restaurants gibt.

Gut zu wissen: Man könnte Vila Nova de Gaia für einen Stadtteil Portos halten. In Wirklichkeit ist es aber eine selbstständige Stadt und das eigentliche Zentrum der Portweinproduktion.

Die Ponte Dom Luís I kann sowohl oben, wo eine Straßenbahn vorbeifährt, als auch unten, wo Autos kreuzen, überquert werden. Sowohl von oben als auch von unten hast Du einen tollen Blick auf die Stadt, besonders bei Sonnenuntergang.

Ein Spaziergang auf der 170 Meter langen Brücke über den Douro ist eines der Dinge, die Du in Porto bei Deinem Besuch tun solltest.

Kurios: Die Regierung lehnte Gustave Eiffel, den Architekten des spektakulären Monuments in Paris, für den Bau der Brücke ab. Sie entschieden sich stattdessen für einen seiner Schüler, Théophile Seyrig. Ein paar Jahre zuvor hatte dieser mit Eiffel am Bau der nahegelegenen Dona Maria Brücke gearbeitet.

Porto_Sehenswuerdigkeiten_ponte_dom_luis

3. Kirche São Francisco

Von außen wirkt diese Sehenswürdigkeit in Porto ziemlich nüchtern. Im Inneren entpuppt sich die Barockkirche Sao Francisco als einer der schönsten Sakralbauten Portugals und eine der am reichsten verzierten Kirchen Europas. Ich habe eine derart spektakuläre Kirche in meinem Leben bis dato noch nicht gesehen.

Ein Besuch der Kirche Sao Francisco ist eine Gelegenheit, die Technik der talha dourada zu bewundern. Die vergoldeten Holzintarsien sind typisch für viele barocke Kirchen, die um 1700 in Portugal gebaut wurden.

Unter den „ganz goldenen Kirchen“ ist die von San Francisco die schönste und opulenteste. Es ist noch beeindruckender, wenn Du bedenkst, dass mehr als 100 Kilo Gold verwendet wurden, um diese Kirche zu schmücken.

Sobald Du eintrittst, gewöhnen sich die Augen langsam an die Reflexionen des Goldes. Verstärkt wird das Strahlen durch das Licht, das von den Buntglasfenstern kommt. Ich empfand es sehr beeindruckend mit welchem Reichtum an floralen Mustern, Pflanzen und Tieren die Holzeinlagen verziert wurden.

Ein Besuch ist eines der kuriosesten Dinge, die man in Porto tun kann und kostet 4,- Euro.

Makaber: Diese mit Gold voll gestopfte Kirche ist dem „Armen Mann von Assisi“ gewidmet ist. Sie hat so viel Gold, dass sie vor ein paar Jahren für den Gottesdienst geschlossen wurde, weil sie für die Armut, die sie umgibt, zu prunkvoll war.

Porto_Sehenswuerdigkeiten_Kirche_Sao_Francisco
Porto-Kirche-Sao-Francisco

4. Die Kathedrale von Porto

La Sé, die Kathedrale von Porto, ist ein strenges Gebäude mit einer großen zentralen Rosette und Zwillingstürmen mit Kuppeln auf beiden Seiten. Sie wurde ab 1200 auf den Überresten eines bestehenden Gebäudes erbaut und ist eines der wichtigsten Beispiele für romanische Architektur in Portugal.

Sie befindet sich in der Gegend von Batalha und ist von den alten Mauern umgeben, die die Stadt schützten. Außerdem sieht die Kathedrale selbst wie eine Festung aus. Das Kurioseste ist, dass sie nach fast tausend Jahren ihres Bestehens so viele Umgestaltungen erfahren hat, dass sie verschiedene Stile aufweist.

Das Innere ist einfach gehalten, mit drei Schiffen, die durch barocke Kapellen bereichert werden. Die Wände des gotischen Kreuzgangs sind mit weißen und blauen Azulejos verziert, die das Leben Marias und die Metamorphosen von Ovid erzählen.

Vom Terreiro da Sé, dem Platz vor der Kathedrale, hast Du einen wunderschönen Blick auf die Ribeira und den Fluss Douro, einschließlich der Stadt Vila Nova de Gaia. Vom Platz aus beginnt die gefühlt endlose Treppe, die in den unteren Teil der Ribeira und direkt auf die Fußgängerebene der Dom Luis Brücke führt.

Welche Bedeutung hat die Säule auf dem Platz? Die im manuelinischen Stil geschaffene Säule in der Mitte des Quadrats ist ein alter Pranger, der lange Zeit als Ort zur Folter von Verurteilten genutzt wurde.

Porto Tipps: Das Wichtigste ist jedoch der Besuch des Klosters. Der Eintritt in die Kathedrale ist kostenlos. Wenn Du den Kreuzgang besuchen möchtest, kostet das 3,- Euro.

Porto-Sehenswuerdigkeiten-Kathedrale-Porto

5. São Bento Bahnhof

Es kommt nicht oft vor, dass Du einen Bahnhof betrittst, nicht um einen Zug zu nehmen, sondern nur um seine Architektur zu bewundern. Die anonyme Fassade des Bahnhofs São Bento verrät nicht die Schönheit des Atriums.

Mehr als 20.000 Azulejos (Kacheln), die in den frühen 1900er-Jahren von Jorge Colaco, Portugals bedeutendstem Dekorateur, in Weiß und Blau bemalt wurden, schmücken den Innenraum.

Erbaut an der Stelle eines Benediktinerklosters aus dem 17. Jahrhundert, das später zur Ruine verfiel, ist der Bahnhof São Bento heute eine der meistbesuchten Touristenattraktionen und ist daher auf meiner Liste der Top Porto Sehenswürdigkeiten.

Sobald Du eintrittst, ziehen Dich die blauen Farben der Kacheln in ihren Bann. Die Motive zeigen die Geschichte des Transports in chronologischer Reihenfolge – von den frühesten Zeiten bis zum Erscheinen der Eisenbahn.

Auf den großen Tafeln sind Szenen aus der Geschichte Portugals dargestellt, darunter der feierliche Einzug von D. João I. in Porto mit seiner Verlobten, D. Filipa de Lencastre.

Porto-Sao-Bento-Bahnhof-azulejos

6. Avenida dos Aliados

Auch die Avenida dos Aliados ist einen Besuch wert: wie der Bahnhof São Bento ist sie von der französischen Architektur des späten 19. Jahrhunderts beeinflusst. Und genau der Hauptbahnhof kann als Ausgangspunkt für diesen Spaziergang genommen werden.

Hier, entlang der breiten Alleen der Avenida, findet am 24. Juni, dem Fest des Heiligen Johannes, das absolut herzlichste Ereignis in der Stadt statt, denn hier finden immer die Feierlichkeiten anlässlich von Fußball-Siegen der Heimmannschaft statt.

Kurzum, nach der Ribeira ist die Avenida dos Aliados eine weitere unumgängliche Etappe eines Urlaubs in Porto. Ein Stopp, der, wenn Du die vielen architektonischen Details von Portos „Stube“ voll genießen willst, etwa einen halben Tag in Anspruch nimmt.

Porto Tipps: An der Avenida dos Aliados befindet sich der schönste McDonalds in Portugal. Später in meinem Artikel bekommst Du ein paar Eindrücke.

Porto_Sehenswuerdigkeiten-Avenida dos-Aliados

7. La Libreria Lello und Irmao

Von vielen wird La Libreria Lello und Irmao als die schönste Buchhandlung der Welt bezeichnet. Sie zieht Touristen an, von denen sich die meisten nicht für Bücher, sondern für die außergewöhnliche Atmosphäre und Architektur des Ortes interessieren.

Für mich ist sie eine „Kathedrale des Buches“. In den späten 1800er-Jahren wurde sie vom portugiesischen Ingenieur und Politiker Francisco Xavier Esteves erbaut und entworfen. Auch wenn Du keine Bücher magst, ist dieses Gebäude eine besondere Attraktion – besonders von innen.

Porto_Sehenswuerdigkeiten-La-Libreria-Lello

Die magische Atmosphäre des Ortes resultiert aus der Verschmelzung von Gotik und Jugendstil resultiert. Die Gestaltung umfasst Säulen, Bronzereliefs, große Bücherregale aus dunklem Holz mit Reihenleitern und eine sehr ungewöhnliche Jugendstiltreppe mit leuchtend roten Stufen.

Die massive zentrale Holztreppe in Form einer 8 führt in die oberen Etagen, wo sich auch ein Café befindet. Nicht weniger interessant ist die Fassade im neugotischen Stil.

Interessant: Der magische Buchladen in den Harry-Potter-Filmen wurde von der Livraria Lello & Irmão inspiriert. Es gibt auch andere Orte in der Stadt, die J.K. Rowling inspiriert haben. Sie hat einige Jahre in Porto gelebt.

Seit 2015, aufgrund des großen Zustroms von Touristen, ist der Eintritt kostenpflichtig und kostet 5,50 Euro und kann vorab online gebucht werden.

Kurios: Hier wirkt vieles ziemlich imposant. Aber die Künstler und Handwerker haben an einigen Stellen geschummelt. Nicht alle Holzschnitzereien sind echt. Viele Stellen sehen nur so aus, sind aber eigentlich bemalter Gips. Diese Schummel-Technik findest Du auch in einigen Räumen im Palacio da Bolsa.

Porto-La-Libreria-Lello-glasdecke
Porto-La-Libreria-Lello-holztreppe

8. Palacio da Bolsa

Von außen betrachtet, fällt die außergewöhnliche Architektur des Palacio da Bolsa in Porto gar nicht auf. Die meisten uninformierten Reisenden nehmen das Bauwerk als einen der vielen Paläste der portugiesischen Stadt war.

Dadurch ignorieren die meisten die Majestät und den Eklektizismus des Inneren. Ab 1842 wurde das Gebäude auf Betreiben der Kaufleute von Porto erbaut. Es sollte die Handelsmacht Portugals repräsentieren und Vertreter fremder Nationen an einem majestätischen Ort empfangen – das ist ihnen gelungen.

Porto_Sehenswuerdigkeiten-Palacio-da-Bolsa

Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Palacio da Bolsa von Bildhauern, Malern, Dekorateuren und Handwerkern verschönert, die an den verschiedenen Räumen arbeiteten und so einen Komplex aus verschiedenen, aber gut integrierten Stilen schufen.

Der wichtigste Raum ist der arabische, im neomaurischen Stil, der nach dem Vorbild der Alhambra in Granada gebaut wurde. Dieser Raum verdient voll und ganz den Titel „Nobler“ Saal des Palastes.

Die monumentale Halle der Nationen sticht ebenfalls hervor. Sie wurde an der Stelle eines ehemaligen Klosters errichtet. Dieser große Raum von 500 Quadratmetern wird von einer 19 Meter hohen Eisenkuppel überragt.

Durch diese fällt natürliches Licht ein, um die zahlreichen Türen und Fenster der Innen-Fassade zu beleuchten. Der Raum um die Kuppel ist mit den Staatswappen der Länder geschmückt, mit denen Portugal enge Freundschafts- und Handelsbeziehungen unterhielt.

Der Eintritt für Erwachsene kostet 8,50€ und Du kannst ihn online buchen

Porto-Palacio-da-Bolsa-halle-der-nationen
Porto-Palacio-da-Bolsa-arabischer-raum

9. Torre dos Clérigos

Neben dem Sé, der Igreja de São Francisco und dem Palacio da Bolsa befindet sich unter meinen Top Porto Sehenswürdigkeiten und architektonischen Wahrzeichen der Torre dos Clérigos (Klerikerturm).

Mit einer Höhe von 76 Metern ist der Turm charakteristisch für Portos Skyline und bietet eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, auch wenn der Aufstieg ein wenig anstrengend ist. Es sind fast 250 Stufen zu erklimmen, aber wenn Du keine Höhenangst hast, ist es das definitiv wert.

Der Torre dos Clérigosi befindet sich am westlichen Ende der gleichnamigen Kirche und wurde, wie diese, Mitte des 18. Jahrhunderts von dem italienischen Architekten Niccolò Nasoni entworfen.

Nasoni, der viele andere Gebäude in der Stadt entworfen hat, ist in einer Nische des Barockgebäudes begraben, als ob er sich des Prestiges bewusst war, das seine Arbeit mit der Zeit erlangen würde.

Der Eintritt in den Turm und das Museum kostet 4,- Euro€, während der Eintritt in die Kirche frei ist.

Porto-Sehenswuerdigkeiten-Torre-dos Clerigos
Der berühmte Torre dos Clérigos, eine der Ikonen von Porto
Porto-Torre-dos Clerigos-ausblick
Von der Spitze aus hast Du eine tolle Aussicht auf Porto

10. Igreja do Carmo und Igreja do Carmelitas

Die Igreja do Carmo und die Igreja do Carmelitas sind zwei Kirchen, die von außen wie eine einzige große Kirche wirken. Die zwei Kirchen wurden gebaut, um sicherzustellen, dass die Nonnen und Mönche getrennte Gottesdienste besuchen konnten.

Zwischen den beiden Kirchen steht ein kleines, schmales Haus. Die Carmelitas Kirche ist die ältere der beiden und stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert. Das Gebäude hat eine klassische Fassade und einen Glockenturm.

Die Carmo Kirche stammt aus dem achtzehnten Jahrhundert und ist ein anschauliches Beispiel für barocke Architektur. Diese Kirche ist eines der auffälligsten Gebäude der Stadt wegen der typischen weißen und blauen Fliesen, die die Fassade bedecken.

Beide Kirchen können kostenlos besucht werden.

Porto_Sehenswuerdigkeiten-Igreja-do-Carmo-und-Igreja-do-Carmelitas

Weitere sehenswerte Orte in Porto

11. Mosteiro da Serra do Pilar

Dieses Kloster ist ein architektonisches Highlight der Region und wurde 1996 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Das Kloster wurde im 16. Jahrhundert für den Orden des Heiligen Augustinus gebaut.

Die Kirche hat eine runde Form, inspiriert von der Kirche Santa Maria Redonda in Rom. Da die Kirche auf einem Hügel liegt, hast Du von der Kuppel der Kirche einen besonderen Blick auf den Douro und viele Porto Sehenswürdigkeiten.

sehenswuerdigkeiten-in-porto-Mosteiro-da-Serra-do-Pilar

12. Standseilbahn dos Guindas

Die Funicular dos Guindais ist eine Standseilbahn, die es seit dem 3. Juni 1891 gibt. Die Standseilbahn bringt Besucher immer noch vom Terminal in Freiras zum Mosteiro da Serra do Pilar. Die Fahrt dauert drei Minuten und Du kannst von der Seilbahn aus einen tollen Blick auf die Stadt werfen.

Porto-Sehenswuerdigkeiten-Standseilbahn-dos-Guindas

13. Casa da Musica

Die Casa da Musica an der Rotunda da Boavista ist eine Besonderheit unter den Porto Sehenswürdigkeiten. Die Stadt hat überwiegend historische Architektur, aber dies ist eines der hochmodernen Gebäude. Das Konzept stammt von dem niederländischen Architekten Rem Koolhaas.

Im Inneren gibt es einen Konzertsaal und ein Theater. Der Hauptsaal fasst mehr als 1.200 Personen. Auch die örtliche Kunstakademie befindet sich in diesem Gebäude. Du kannst die Casa da Musica mit einem Führer besuchen. Die Touren führen Dich durch den Musiksaal und das Theater. Du wirst auch das interaktive Museum und den Park besuchen.

Ein der modernen Porto Sehenswürdigkeiten ist die Casa da Musica
Ein der modernen Porto Sehenswürdigkeiten ist die Casa da Musica

14. Der Bolhao-Markt

Der Mercado do Bolhão, der 1914 eingeweiht und 2020 nach einigen Jahren der Restaurierung wiedereröffnet wurde, ist eine der spannendsten Porto Sehenswürdigkeiten, die man in der Stadt besuchen sollte. Auf dem Markt findest Du alle möglichen Stände, an denen Qualitätsprodukte verkauft werden, von Obst, Fleisch, Gemüse, Fisch (vor allem Kabeljau) bis hin zu Blumen.

Der Markt erstreckt sich über zwei Etagen mit einem großen Innenhof, der sich im Laufe des Tages füllt, also geh am besten früh morgens hin. Und selbst wenn Du nicht vorhast, etwas zu kaufen, ist es einen Besuch wert, um das tägliche Treiben zu sehen und etwas über die Lebensweise der Einheimischen zu erfahren.


15. Rua Santa Catarina

In der Nähe des Bolhao-Marktes befindet sich die Fußgängerzone Rua Santa Catarina, die Einkaufsstraße schlechthin im Zentrum von Porto, die von der Praça do Marquês de Pombal bis zum berühmtesten modernistischen Café der Stadt, dem Majestic, reicht.

Auf dem Weg dorthin kommst Du nicht nur an Restaurants, Geschäften und einem Einkaufszentrum vorbei, sondern auch an einigen Kachelkirchen wie der wunderschönen Kapelle der Seelen und der hübschen Fassade des Käse- und Wurstladens A Perola do Bolhao.

Ein guter Ort für einen Snack in dieser Straße ist die Fábrica da Nata, die köstliches Gebäck herstellt, ähnlich wie in Belém.

Nur wenige Meter von dieser Straße entfernt befindet sich die blau-weiß gekachelte Fassade der Kirche Santo Ildefonso, eine der schönsten Kirchen in Porto, und das fantastische Gebäude des Teatro Nacional Sao Joao.

Porto-Sehenswuerdigkeiten-Rua-Santa-Catarina
Porto-Sehenswuerdigkeiten-Capela-das-Almas

16. Centro Portugues de Fotografia

Das Centro Portugues de Fotografia befindet sich in einem der historischsten Gebäude der Stadt Porto, gegenüber dem wunderschönen Cordoaria-Garten und neben dem imposanten Torre dos Clérigos. Lange Zeit war das Gebäude sowohl Sitz des Berufungsgerichts als auch ein Gefängnis. Es beherbergte fast 200 Jahre lang die Verbrecher der Stadt.

Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Gebäude renoviert und beherbergt nun das Portugiesische Fotozentrum. Ziel des Museums ist es, das fotografische Erbe zu fördern und aufzuwerten, indem Ausstellungen und Sammlungen in den alten Zellen gezeigt werden.

Eine Porto Sehenswürdigkeit für Freunde der Fotografie ist das Centro Portugues de Fotografia
Eine Porto Sehenswürdigkeit für Freunde der Fotografie ist das Centro Portugues de Fotografia

Hotel Tipps Porto

In Porto gibt es Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen. Ich habe Dir hier mögliche Hotels für Deine Übernachtung in Porto zusammengestellt – von teuer bis bezahlbar.

Luxus

Außergewöhnlich

Komfort

Budget

Porto Hotel Übersicht


Beliebte Porto Reiseführer


Route für einen Tag und Porto Tipps

Du machst eine Kreuzfahrt oder eine Portugal Rundreise und bist nur einen Tag in Porto? In meinem Blogbeitrag Ein Tag in Porto – Was man gesehen haben muss findest Du kompakt Porto Sehenswürdigkeiten für einen Tag. Mit meinem Vorschlag für eine Route gebe ich Dir Reisetipps für einen schönen Tag in Porto.


ArchitekTOUR in Porto

Du interessierst Dich besonders für Architektur auf Deinen Reisen? Dann folge meiner architekTOUR Porto | Moderne Architektur und Barock. Hier zeige ich Dir die architektonischen Highlights in Porto.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert