Riga Sehenswürdigkeiten | Spaziergang durch das Paris des Ostens

0

Auf meiner Ostsee Rundreise habe ich auch die Hauptstadt von Lettland bereist. Riga bietet durch die wechselhafte Geschichte einen unglaublichen Mix an Sehenswürdigkeiten. Durch die Zeit als Hansestadt, die Einflüsse des Kommunismus und den Aufbruch in die Moderne mit der Unabhängigkeit 1990 ist Riga ein lohnenswertes Reiseziel für einen Urlaub. Welche Riga Sehenswürdigkeiten lohnen sich bei einem Städtetrip?

riga-sehenswuerdigkeiten-nicolo-martin


Riga in Kürze

Ein Spaziergang durch Riga ist wie der Besuch eines großen Freilichtmuseums.

Riga besitzt die größte Ansammlung an wunderschönen Jugendstilhäusern in Europa. Daher wird Riga auch als das “Paris des Ostens” bezeichnet.

Dir werden aber auch Gebäude aus der Zeit der Hanse begegnen.

Auf der anderen Seite bestehen noch heute zahlreiche Bauten im Architekturstil des kommunistischen Brutalismus. Doch auch das moderne Riga tritt mit eindrucksvollen Gebäuden zunehmend in Erscheinung.

UNESCO Weltkulturerbe

Seit der Unabhängigkeit 1990 hat Riga auch schon einige Meilensteine in Sachen Kultur hinter sich. Zu den Highlights zählt sicherlich die Auszeichnung als Kulturhauptstadt Europas 2014 und die Aufnahme der Altstadt von Riga in das UNESCO Weltkulturerbe 1997.

Da Lettland nicht nur Mitglied der Europäischen Union ist, sondern auch dem Euroraum angehört, macht es das Reisen in puncto Währung schon mal deutlich leichter. Lästiges Umtauschen und Umrechnen entfällt und Du wirst häufig über die günstigen Preise überrascht sein.

Alternative zu den Metropolen Europas

Daher ist Riga eine sehr gute Alternative zu anderen europäischen Metropolen, die mittlerweile unter Overtourism leiden. Langen Wartezeiten, überhöhte Preise in Restaurants, Cafés und Hotels verleiden einem den Städtetrip häufig.

Daher komm doch mal mit. Da Riga einiges an Highlights zu bieten hat. Ich stelle Dir die Top Riga Sehenswürdigkeiten mal vor, die Du bei Deinem Besuch nicht verpassen solltest.

Gut zu wissen: Die historische und wunderschöne Altstadt von Riga ist komplett für den Autoverkehr gesperrt. Dadurch kannst Du Dir bei einem Spaziergang ganz in Ruhe die Riga Sehenswürdigkeiten in der Altstadt anschauen.

riga-sehenswuerdigkeiten-petrikirche-ausblick


Beste Reisezeit nach Riga

Die optimale Reisezit für eine Städtereise nach Riga ist in den Monaten Juni, Juli, August und September. In diesen Monaten ist schönes Wetter. insbesondere für Reisende, die etwas hitzeanfälliger sind, lohnt sich eine Reise im Sommer nach Lettland.

Im Juli und August sind gleichzeitig aber auch die regenreichsten Tage in Riga. Ich war im September für ein verlängertes Wochenende in Riga und hatte gutes Wetter, um mir die Stadt anzuschauen.


Top 10 Riga Sehenswürdigkeiten und Tipps

1| Schwarzhäupterhaus und Roland

Das Schwarzhäupterhaus steht wie ein Juwel auf dem Rathausplatz und ist meine Top Sehenswürdigkeit in Riga. Bereits 1334 wurde es als das “Neue Haus der Großen Gilde” urkundlich erwähnt.

Zu Zeiten der Hanse diente es unverheirateten deutschen Kaufleuten sowie den deutschen Bürgern in Riga als Ort der Zusammenkunft.

Den Namen erhielt das Haus durch die Bruderschaft der Schwarzhäupter, eine Vereinigung lediger junger Kaufleute, die das Haus nutzte und in deren Besitz es 1713 ging. Der Name “Schwarze Häupter” geht auf den dunkelhäutigen Schutzpatron der Gilde zurück.

Zerstörung und Wiederaufbau

Zwar wurde das Gebäude im Zweiten Weltkrieg zerstört. Doch die Stadt hat das Haus im Rahmen der 800-Jahr-Feier zwischen 1993 und 1999 originalgetreu wieder errichtet.

So wurde auch die in der Vergangenheit zwischen den Schwarzhäuptern und der Stadt Riga getroffenen Vereinbarung Wirklichkeit:

Sollt ich einmal fallen nieder,
So erbauet mich doch wieder.

Das im gotischen Stil erbaute Haus beeindruckt mich vom ersten Moment an. Erstmal muss ich kurz stehen bleiben und mir aus der Ferne die mit Skulpturen und Reliefs reich gestaltete Fassade des Backsteinbaus im Detail anschauen.

Ich entdecke die beeindruckende astronomische Uhr und auch Spuren aus der Hansezeit: Eine Reihe mit Stadtwappen der Hansestädte Riga, Bremen, Lübeck und Hamburg.

Vor dem Schwarzhäupterhaus steht eine Roland-Statue – Wahrzeichen einer jeden Hanse Freistadt. Dies ist nur eine Kopie. Das Original befindet sich in der St.Petri Kirche.

Größte Silbersammlung im Baltikum

Aber nicht nur von außen besitzt dieses Gebäude eine wundervolle Ausstrahlung. Im Inneren hat mal als Besucher die Möglichkeit auf eine spannende Zeitreise zu gehen. Hier gibt es in einem kleinen Museum die Rekonstruktionsgeschichte des Schwarzhäupterhauses zu entdecken.

Daneben kann man auch durch die historischen Räume, prunkvollen Säle und den mittelalterlichen Keller gehen. Ich kann mir förmlich ausmalen, wie hier zu Zeiten der Hanse die Feste gefeiert wurden.

Übrigens: Noch heute gibt es die Compagnie der Schwarzen Häupter als Verein, der seinen Sitz in Bremen hat. Auch der wertvolle historische Silberschatz der Compagnie hat in Bremen seine neue Heimat gefunden, und zwar im Museum im Roseliushaus.

Riga Tipps: Touristenbüro der Stadt Riga sowie ein Café befinden sich im Schwarzhäupterhaus: Du kannst Dir hier gleich noch ein paar Informationen mitnehmen und bei einem Kaffee den Besuch der nächsten Sehenswürdigkeiten in Riga planen.

Infobox Schwarzhäupterhaus

Eintritt: 6,- Euro
Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunde
Adresse: Rātslaukums 7, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland
Informationen und Öffnungszeiten vom Schwarzhäupterhaus

riga-sehenswuerdigkeiten-schwarzhaeupterhaus


2| Lettische Akademie der Wissenschaften

Das Gebäude der Lettischen Akademie der Wissenschaft – ein Geschenk von Stalin aus dem Jahr 1961 – gehört zur Skyline von Riga einfach dazu. Denn mit einer Höhe von 108 Metern ist das Gebäude nicht zu übersehen.

Das Hochhaus ist im Baustil des Sozialistischen Klassizismus errichtet. Hierfür werden auch häufig auch die Begriffe Zuckerbäckerstil, Stalingotik oder Stalin-Empire verwendet.

Vorbild steht in Moskau

Als Vorbild zur Gestaltung dienten die “Sieben Schwestern”, Hochhausbauten in Moskau, weswegen ich mich auch an die russische Hauptstadt erinnert fühle. Insgesamt 21 Stockwerke zählt das Hochhaus und ist damit Lettlands erster “Wolkenkratzer”.

Für mich gehört diese Epoche aber zur Stadt dazu, weswegen ich mir das Gebäude auch näher anschaue. Der Brutalismus lässt mich schon ziemlich klein fühlen, als ich direkt vor dem Gebäude stehe.

Aussichtspunkt über Riga im 16. Stock

Aber das Gebäude ist nicht nur wegen der Architektur unter meinen Top Riga Sehenswürdigkeiten. Denn vom 16. Stock des Gebäudes der Lettische Akademie der Wissenschaften hast Du einen tollen Blick über Riga, die Daugava und die Region.

Zwar musst Du hier 5,- Euro für den Aufstieg bezahlen. Aber es ist längst nicht so kommerziell wie der Aussichtspunkt der Petrikirche, der doppelt so viel kostet. Mit etwas Englisch wird mir von der Dame an der Pforte der Weg zum Lift gewiesen, der bis in den 14. Stock führt. Danach geht es über Treppen bis in den 16. Stock auf die Aussichtsebene.

Von der Aussichtsplattform in 65 Metern Höhe habe ich einen traumhaften Blick auf die Rigaer Altstadt. Glücklicherweise hält sich das Wetter einigermaßen. Bei strömendem Regen ist ein Besuch hier oben nicht zu empfehlen. Bei zu viel Schnee oder Wind ist die Plattform übrigens nicht zugänglich.

Insidertipp: Wenn Du wieder nach unten gehst, dann schau doch in der Kantine der Lettischen Akademie der Wissenschaften vorbei. In der Mittagszeit erhältst Du hier ein schmackhaftes Essen zu einem wirklich günstigen Preis – und dazu noch regionale, landestypische Küche.

Schon gewusst?

  • Lettische Akademie der Wissenschaften ist die höchste wissenschaftliche Institution Lettlands
  • Von den Bürgern wird das Gebäude “Stalins Geburtstagstorte” oder “Stalinfinger” genannt

Eintritt: 5,- Euro
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten
Adresse: Akademijas laukums 1, Rīga, LV-1050, Lettland
Öffnungszeiten des Observation Deck der Lettischen Akademie der Wissenschaften (EN)

riga-sehenswuerdigkeiten-Lettische-Akademie-Wissenschaften

riga-sehenswuerdigkeiten-Lettische-Akademie-Wissenschaften-observation-deck


3| Zentralmarkt Riga

Ich gehe bei meinen Reisen immer gerne in die Markthallen der jeweiligen Städte. Hier pulsiert das Leben der Bewohner der Stadt. Daher zieht es mich auch in Riga in die Markthalle, den Zentralmarkt in der Nēģu iela. Eine der kulinarischen Riga Sehenswürdigkeiten

Diese Markthalle ist nicht nur irgendeine. Zwar bestand die Planung zum Bau schon 1909. Jedoch verhinderte der Ausbruch des Ersten Weltkriegs den Bau. Erst 1940 entstanden die vier Markthallen.

Zu dieser Zeit war der Zentralmarkt von Riga dann aber der größte und modernste Markt in Europa. Die riesigen Hallen wirken auf mich wie Flughangars. Die Größe gibt schon einen Eindruck von der Fülle an Ständen, Produkten und Genüssen, die ich gleich erleben werde.

Kulinarische Reise

Die Hallen sind nach den jeweiligen Produkten und Lebensmitteln aufgeteilt. In der ersten Halle finde ich zahlreiche Stände mit den unterschiedlichsten Fleischsorten. Die zweite Halle wird bei meinem Aufenthalt gerade renoviert. Also gleich weiter.

In der dritten Halle rieche ich beim Hineingehen die verschiedensten Düfte und gehe in den einzelnen Gängen auf Erkundungs- und Schnuppertour. So viele Leckereien. Glücklicherweise habe gut gefrühstückt und ich kann erst noch weitere Eindrücke sammeln, bis ich mich den Versuchungen hingebe.

Günstige Mitbringsel

Nachdem ich auch in den Hallen vier mit allerlei Gebäck, Kuchen und Süßigkeiten sowie in Halle fünf mit allerlei frischem Fisch gewesen bin, kehre ich zurück.

Ich decke mich mit einigen schmackhaften Lebensmitteln ein: lettisches Gebäck und Brot, dazu Käse und eine Auswahl des beliebten Kräuterschnapses Latvijas Balzams. Fertig ist mein kleines Probierset Lettland.

Lass Dir bei Deinem Aufenthalt auf keinen Fall die Eindrücke entgehen, die Du hier sammeln kannst. Außerhalb der Hallen ist übrigens nicht Schluss mit dem Markttreiben.

Hier herrscht eine Mischung aus Wochenmarkt und Flohmarkt, auf dem die Rigaer Bürger Kleidung oder andere nützliche Dinge des täglichen Lebens kaufen.

Mein Riga Tipp: Kaufe hier Souvenirs und Mitbringsel und nicht in der Innenstadt. Ich habe für meine Auswahl an Latvija Balzams beispielsweise hier nur die Hälfte bezahlt.

Eintritt: frei
Aufenthaltsdauer: 30 Minuten bis 1 Stunde
Adresse: Nēģu iela 7, Latgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1050, Lettland

riga-sehenswuerdigkeiten-zentralmarkt

riga-sehenswuerdigkeiten-zentralmarkt-gebaeude

riga-sehenswuerdigkeiten-zentralmarkt-gebaeude-innen


4| Rigaer Stadtbefestigung mit Pulverturm und Schwedentor

Jetzt wird’s kriegerisch? Ja, ein bisschen. Zunächst mal ist der Pulverturm eine der Riga Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Hier lohnt es sich vorbeizuschlendern, auch wenn Du nicht hineingehen möchtest.

Bei schlechtem Wetter kann ich aber auch den Besuch des Lettischen Kriegsmuseums empfehlen. Wobei der Begriff “Kriegsmuseum” zu kurz greift. Da hier neben den kriegerischen Auseinandersetzungen der vergangenen Jahrhunderte auch viel Geschichte und Kultur vermittelt wird.

Geschichte und mehr über Lettland

Daher lohnt sich ein Besuch auch bei schönem Wetter, wenn Du etwas mehr über die Geschichte Lettlands erfahren möchtest. Durch insgesamt sechs Ebenen kannst Du Dich durch den Pulverturm und das angrenzende Gebäude nach oben schrauben.

Das Museum veranschaulicht die Themen sehr gut und interaktive Medien ermutigen zum Mitmachen. Besonders beeindruckt hat mich die Fülle der Exponate, von denen ich einige so noch nie gesehen habe. Die Beschreibungen sind durchweg auch auf Englisch, sodass ich einiges an Wissen mitnehmen konnte

Mein Riga Tipp: Der Eintritt ist kostenlos. Also unbedingt besuchen.

Aufenthaltsdauer: 1-2 Stunden
Adresse: Smilšu iela 20, Centra rajons, Rīga, LV-1050, Lettland
Öffnungszeiten des Pulverturms und des Lettischen Kriegsmuseums

riga-sehenswuerdigkeiten-pulvertrum

riga-sehenswuerdigkeiten-schwedentor


5| Freiheitsdenkmal von Riga

Eine weitere der Riga Sehenswürdigkeiten, die Du Dir bei Deiner Städtereise nicht entgehen lassen solltest, ist das Freiheitsdenkmal auf dem Großen Platz – und das gleich aus mehreren Gründen.

Das Freiheitsdenkmal von Riga ist eines der Wahrzeichen von Riga und von daher schon einen Besuch wert: Was für New York die Freiheitsstatue, das ist das Freiheitsdenkmal für Riga.

Das Denkmal beeindruckt mich: Die schmale Säule ragt über 30 Meter in den Himmel. Ganz dort oben auf dem Obelisken steht die neun Meter hohe Freiheitsstatue.

Stolz streckt sie die drei Sterne in ihrer Hand in den Himmel. Sie symbolisieren die Einigkeit der drei lettischen kulturhistorischen Regionen Kurland, Livland und Lettgallen.

Der Platz ist der beliebteste Treffpunkt der Bewohner von Riga und ein schöner Ort zum Verweilen. Die lettische Bevölkerung nennt das Denkmal “Milda”.

Von hier kannst Du eines der historischen Boote nehmen und durch den Kanal auf die Düna fahren und wieder zurück. Oder Du spazierst durch den Park entlang des Kanals und genießt diesen grünen Ort in Riga. Schließlich geht es von hier auch direkt in die Altstadt mit weiteren Sehenswürdigkeiten.

Wachablösung am Freiheitsdenkmal von Riga

Riga Tipp: Täglich um 12:00 Uhr ist die Wachablösung am Freiheitsdenkmal von Riga. Das ist jetzt nicht mit einer Wachablösung an den Schlössern und Palästen der europäischen Königshäuser zu vergleichen. Aber deswegen bekommt man hier auch leicht einen Platz in der ersten Reihe,

Verweildauer: so lange Du magst
Adresse: Zentralbezirk, Riga, LV-1050, Lettland

riga-sehenswuerdigkeiten-freiheitsdenkmal-platz

riga-sehenswuerdigkeiten-freiheitsdenkmal


6| Jugendstilarchitektur und das Jugendstila Centrs

Etwas außerhalb der Altstadt liegt ein weiterer sehenswerter Ort. Vielmehr ist es eine ganze Reihe an Gebäuden. Nach 10 Minuten zu Fuß befindest Du Dich im Jugendstilviertel von Riga.

Hier befindet sich eine ganze Reihe an gut erhaltenen Jugendstilgebäuden. Insbesondere ein kleiner Spaziergang durch die Albertstraße lohnt sich. An den Menschen, die am Bürgersteig stehen und nach oben schauen, erkennst Du, ob Du richtig bist.

Mehr über diesen Stil im Jugendstilzentrum

So wirst Du sicherlich auch durch die Straße gehen, um Dir die schönen und filigranen Fassaden im Jugendstil anzuschauen. Am Ende der Straße befindet sich das Jugendstila Centrs – das Jugendstilzentrum.

In dem 2009 eröffneten Zentrum erfährst Du einiges rund um den Jugendstil. Darüber hinaus zeigt das Zentrum anschaulich, wie die Wohnungen hinter den Fassaden zu dieser Zeit ausgesehen haben.

Infobox Jugendstilzentrum

Eintritt ins Jugendstilzentrum 

  • Winterticket (Zwischen 1. Oktober und 30. April): 5,- Euro
  • Sommerticket (Zwischen dem 1. Mai und dem 30. September): 9,- Euro

Verweildauer

  • Viertel: 15-30 Minuten
  • Zentrum: 30 Minuten

Adresse: Alberta iela 12, Centra rajons, Rīga, LV-1010, Lettland
Öffnungszeiten des Jugenstil Zentrums Riga

riga-sehenswuerdigkeiten-jugendstil-gebaeude-blau

riga-sehenswuerdigkeiten-jugendstil-gebaeude

riga-sehenswuerdigkeiten-jugendstil-gebaeude-blau-verzierungen

riga-sehenswuerdigkeiten-Riga-Jugendstil-Center


7| Rigaer Schloss

Das Rigaer Schloss befindet sich am nordwestlichen Ende der Altstadt und es lohnt sich einen kleinen Spaziergang drumherum zu machen.

Hinein kommt man leider nicht – zumindest nur dann, wenn man ein hohes politisches Amt bekleidet. Im Rigaer Schloss befindet sich heutzutage der Sitz des Präsidenten von Lettland.

Du wirst sicherlich die unterschiedlichen Baustile bemerken. Dies liegt daran, dass das Schloss in seiner Geschichte seit 1330 mehrmals zerstört und wieder aufgebaut worden ist.

Eben in dem Stil, der zu der Zeit vorherrschte. Zwar bröckelt an einigen Stellen des Rigaer Schlosses der Putz ein wenig ab, sehenswert ist es aber allemal.

Nachdem Du Dir diese historische Sehenswürdigkeiten von Riga angeschaut hast, kann Deinen Spaziergang entlang der Düna fortsetzen. Dabei wird Dir sicherlich das futuristische Gebäude auf der gegenüberliegenden Uferseite auffallen. Womit wir bei einer weiteren architektonischen Sehenswürdigkeit von Riga sind.

riga-sehenswuerdigkeiten-rigaer-schloss


8| Lettische Nationalbibliothek

Die Lettische Nationalbibliothek ist die einzige der Top Riga Sehenswürdigkeiten, die auch auf dem Westufer der Düna befindet. Die Bibliothek ist bequem über die Brücke zu erreicht, die die Altstadt mit der Neustadt verbindet.

2014 ist die Lettische Nationalbibliothek eröffnet worden. Das Gebäude zählt damit zu den modernsten in Riga. Du solltest Dir die Architektur des außergewöhnlichen Gebäudes unbedingt auch von innen anschauen.

Rucksack und Jacke kannst Du in Schließfächern oder beim Personal abgeben und dann die Räumlichkeiten der Bibliothek erkunden.

Das wird Dich interessieren: Auf einigen Etagen hast Du die Möglichkeit einen traumhaften Blick auf die Altstadt von Riga zu genießen. Die Stadtsilhouette baut sich wunderschön hinter dem Fluss auf.

Gut zu wissen: Die Lettische Nationalbibliothek sammelt nationale und internationale Literatur und macht diese der Öffentlichkeit zugänglich. Mittlerweile besitzt die Bibliothek über 4 Millionen Werke.

Mein Riga Tipp: Besonders lohnt sich ein Besuch der Dauerausstellung im Erdgeschoss – nicht nur weil der Besuch kostenfrei ist.

riga-sehenswuerdigkeiten-lettische-Nationalbibliothek

riga-sehenswuerdigkeiten-lettische-Nationalbibliothek-ausstellung


9| Petrikirche

Die Petrikirche befindet sich mitten in der Altstadt von Riga an der Pēterbaznīcas iela. Du solltest Dir die Kirche aus mehreren Gründen bei Deiner Riga Reise nicht entgehen lassen. Zunächst ist das Gebäude an sich ein Blickfang. Es ist eines der ältesten Gebäude im Baltikum und eines der Wahrzeichen von Riga.

Interessant: Mit 123 Metern ist die Petrikirche das höchste Bauwerk in Riga.

Die Petrikirche ist für mich ein ganz besonderes Highlight in Riga. Du kannst hier gegen eine Gebühr auf den Turm und die Aussicht über ganz Riga genießen. Zunächst geht es einige wenige Stufen hinauf. Dann nimmst Du den Fahrstuhl hinauf.

Verrückt: Der Fahrstuhl wird noch ganz klassisch von einem “Fahrstuhlführer” betrieben. Dadurch kommt sicherlich auch der recht hohe Eintrittspreis zustande. Irgendwer muss den verrückten Kerl im Aufzug ja bezahlen, der den ganzen Tag nur zwei Knöpfe drücken muss.

Die Bremer Stadtmusikanten in Riga?!

Eine Kuriosität unter den Riga Sehenswürdigkeiten findest Du gleich neben der Kirche. Wenn Du nach dem Ausblick vom Kirchturm wieder hinabsteigst und in Richtung Konventhof gehst, werden Dir die Bremer Stadtmusikanten begegnen.

Moment mal! Hat er sich da jetzt nicht in der Stadt geirrt? Nein hat er nicht. Eine wilde Kopie der Bronzestatue aus Bremen steht nämlich genau hier, in Riga. Diese Bremer Stadtmusikanten sind ein Geschenk der Hansestadt Bremen an die Partnerstadt Riga.

Übrigens: Die Bremer Stadtmusikanten blicken durch einen Spalt, der den Eisernen Vorhang symbolisieren soll.

Eintritt Kirchturm: 9,- Euro

riga-sehenswuerdigkeiten-petrikirche

riga-sehenswuerdigkeiten-petrikirche-ausblick-riga

riga-sehenswuerdigkeiten-bremer-stadtmusikanten


10| Dom zu Riga in der Altstadt

Der Dom befindet sich im Zentrum der Altstadt auf dem größten Platz in Riga. Auch die übrigen Gebäude um den Platz herum lohnen einen Blick. Sie stammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert und erinnern eindrucksvoll an die Geschichte der Stadt Riga.

Der 1211 erbaute Dom zu Riga ist eines der schönsten Kirchengebäude der Stadt. Der Dom wurde in seiner Geschichte schon mehrmals erweitert und umgebaut. Daher vereint er architektonische Elemente der Spätromantik, der Frühgotik, dem Barock und auch des Jugendstils.

Interessant: Der Rigaer Dom ist der größte Kirchenbau des Baltikums

Öffentliche Orgelkonzerte im Dom

Spannend ist auch die Geschichte der Orgel im Dom. Wer hätte das gedacht? Die Orgel war im 19. Jahrhundert mit ihren 6.000 Pfeifen eine der größten und besten weltweit.

Riga Tipp: Gegen 14:00 Uhr gibt es öffentliche Orgelkonzerte für 20 Minuten.

Kreuzgang mit Museum

Seit dem 19. Jahrhundert ist im Kreuzgang des Klosters neben dem Dom das Museum für Rigaer Stadtgeschichte und Schifffahrt untergebracht.

Instagram Point: Idealer Platz, um ein Erinnerungs-Selfie an Deinen Riga Urlaub zu machen.

Eintritt: 5,- Euro

riga-sehenswuerdigkeiten-dom-riga

riga-sehenswuerdigkeiten-dom-riga-orgel

riga-sehenswuerdigkeiten-dom-riga-kreuzgang


Beliebte Aktivitäten in Riga


Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten und Riga Tipps

Schon sehr lange standen die Städte im Baltikum auf meiner Reiseliste. Nach meinem Besuch in Riga bin ich betrübt, dass ich nicht schon früher hierher gekommen bin.

Riga ist mega. So oder so ähnlich würde ich meinen Städtetrip nach Riga zusammenfassen. Die Stadt hat unheimlich viele unterschiedliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dabei ist schon ein Spaziergang durch die Altstadt ein Erlebnis.

Riga – eine Reise durch die Geschichte

Viele gut erhaltene oder restaurierte Gebäude aus verschiedenen Zeitepochen lassen den Spaziergang durch die Gassen von Riga auch zu einer kleinen Reise durch die Geschichte werden.

Aber Riga steht nicht still. Die Stadt entwickelt sich rasant und bietet viele Möglichkeiten für Jung und Alt. Zahlreiche Museen lohnen einen Besuch. Sowohl Foodies als auch kulturbegeisterte Reisende finden in Riga Orte.

Meine Top 10 Sehenswürdigkeiten in Riga habe ich Dir bereits vorgestellt. Welche weiteren Highlights und Attraktionen in der Hauptstadt von Lettland noch auf Dich warten, verrate ich Dir jetzt.


Interessante Riga Sehenswürdigkeiten in der Altstadt

Drei Brüder

Die Drei Brüder sind ein malerisches Gebäudeensemble aus dem Mittelalter und ein beliebtes Fotomotiv. Der Name dieses architektonischen Ensembles hat seinen Ursprung in einer ähnlichen Gruppe von Lagerhäusern in Tallinn, die den Namen “Drei Schwestern” tragen.

In den Gebäuden befindet sich das Lettische Architekturmuseum. Dies ist – anders als der Name vermuten lässt – recht klein. Wechselausstellungen von Künstlern und Fotografen lohnen einen Besuch. Zudem ist der Eintritt frei. Ebenfalls den malerischen Innenhof anschauen.

riga-sehenswuerdigkeiten-drei-brueder

Das Ensemble repräsentiert verschiedene Entwicklungsstadien mittelalterlicher Wohnhäuser, als Gebäude auf schmalen Grundstücken errichtet wurden.


Museen in Riga

Silbermuseum

Das vom Künstler Olegs Auzers gegründete Silbermuseum ist ein echtes Highlight in Riga. Ich bin mehr durch Zufall hineingestolpert. Nach meinem Besuch bin ich aber überwältigt von den über 20 Ausstellungsstücken.

Solche filigrane Detailarbeit an großformatigen Kunstwerken aus Silber habe ich bisher noch nicht gesehen. Der “Silberpalast 3001” hat mich am meisten beeindruckt – das größte Silberkunstwerk in den baltischen Ländern.

Auch wenn der Eintritt 7,- Euro kostet, lohnt sich der Besuch der Ausstellung auf zwei Etagen. Etwas verwirrend: Auf der Karte und im Internet steht zwar Torna iela. Ich habe die Ausstellung allerdings in der Jēkaba iela 2 besucht (Ich habe es Euch unten in der Karte markiert).

riga-sehenswuerdigkeiten-silbermuseum

Der Silberpalast 3001 – maßstabsgetreues Gebäude aus über 30 Kilogramm Silber


Riga Tipps und Route für einen Tag

Du machst eine Kreuzfahrt und bist nur einen Tag in Riga? In meinem Blogbeitrag Ein Tag in Riga – Was man gesehen haben muss findest Du kompakt Riga Sehenswürdigkeiten für einen Tag. Mit meinem Vorschlag für eine Route gebe ich Dir Reisetipps für einen schönen Tag in Riga.


Mehr Lettland und Riga Tipps auf anderen Reiseblogs


Riga Sehenswürdigkeiten Karte

Leave A Reply

Hiermit kannst Du Dich bei den optout bei google analytics auswählen