Bamberg mit dem Alten Rathaus ist eine der schönsten Städte in Süddeutschland
| | | | |

Die 10 schönsten Städte in Süddeutschland

Der Süden Deutschlands ist eines der schönsten Reiseziele. Hier befinden sich nicht nur malerische Naturlandschaften. Du kannst auch viele schöne Städte mit ihrem ganz eigenen Charakter entdecken. In diesem Artikel stelle ich Dir die schönsten Städte in Süddeutschland vor.


10 schöne Städte in Süddeutschland

Hast Du Lust auf eine Städtetour? Dann auf in den Süden! Die Städte im Süden Deutschlands, die ich Dir in meinem Artikel vorstelle, lohnen alle einen mehrtägigen Aufenthalt – mindestens ein langes Wochenende.

Viele Kulturerlebnisse, wie Museen und Schlösser, warten hier auf Dich. Aber auch Natur mit städtischen Parks oder Schlossgärten sowie Shoppingerlebnisse bieten diese sehenswerten Städte im Süden Deutschlands.

Und auch viele kulinarische Genüsse gibt es für Dich zu entdecken. Denken wir nur an die Münchner Weißwurst, die Nürnberger Rostbratwurst oder auch schwäbische Gerichte wie Eintopf oder Kässpätzle. Nicht zu vergessen: der Wein! Und das bayrische Bier.

Welche Reisezeit ist besonders günstig?

Frühling und Sommer auf alle Fälle. In Süddeutschland herrscht meist ein (vergleichsweise) mildes Klima, so ist auch ein Besuch im Herbst – beispielsweise zur Weinlesezeit – sicherlich zu empfehlen.

Auch im Winter ist es hier besonders schön, wenn die Weihnachtsmärkte locken. Es wird Dir bestimmt auch Spaß machen, den charmanten Dialekten der Einheimischen, Hessisch, Bayrisch, und Schwäbisch zu lauschen!


1| München

München_Sehenswürdigkeiten_Neues_Rathaus

Die Hitliste der schönsten Städte in Süddeutschland wird völlig zu Recht angeführt von der bayrischen Landeshauptstadt! Die bayrische Metropole an der Isar lockt natürlich besonders im Herbst zum Oktoberfest zahlreiche Touristen an.

Zu jeder Jahreszeit sind das berühmte Hofbräuhaus und das Olympiastadion einen Besuch wert. Wenn Du an einer Stadtführung durch die Innenstadt teilnimmst – am besten ab Marienplatz – kannst Du die historischen Bauwerke der City betrachten. An erster Stelle unter den München Sehenswürdigkeiten steht natürlich die Frauenkirche, das Wahrzeichen der Stadt, mit ihren beiden knapp 100 Meter hohen Türmen. Der Südturm kann bestiegen werden.

Vielleicht hast Du Zeit, eines der großartigen Museen von München zu besuchen? Besonders empfehlenswert für Kunstfreunde ist die Alte Pinakothek, wo Kunstwerke des 14. bis 18. Jahrhunderts gezeigt werden, z.B. Gemälde von Dürer und Rubens. Das Museum Brandhorst widmet sich der modernen Kunst. Du kannst hier beispielsweise Werke von Andy Warhol betrachten.

Weitere Highlights in München findest Du in meinem Artikel Ein Tag in München. Was muss man gemacht haben?


2| Bamberg

 

bamberg-sehenswuerdigkeiten-altes-rathaus

Wer schöne Städte in Süddeutschland sehen möchte, kommt an Bamberg in Oberfranken im Norden Bayerns nicht vorbei. Die Altstadt von Bamberg ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe.

Das großartigste Bauwerk in der Altstadt ist zweifellos der Dom, eingeweiht 1237, mit seinen vier Türmen. Außen am Dom kannst Du den berühmtesten Einwohner von Bamberg finden: den „Bamberger Reiter“.

Das ist eine unerhört schöne Statue aus Sandstein, die um das Jahr 1230 geschaffen wurde. Sie stellt – wie der Name sagt – einen Reiter dar. Wer sich für die Kirchengeschichte interessiert, wird mit großem Interesse den Westchor des Doms betreten. Dort befindet sich nämlich das Grab des Papstes Clemens II. (1005 – 1047), es handelt sich um das einzige Papstgrab in Deutschland.

Nimm Dir ruhig Zeit, in Bamberg noch ein paar Museen zu besuchen. Besonders in der Vorweihnachtszeit kommen Kinder und Erwachsene gleichermaßen gern in das Bamberger Krippenmuseum. Auch ganz interessant: Das Fränkische Brauereimuseum und das „Historische Museum Bamberg“, das sich gleich beim Dom befindet.

Weitere Highlights in Bamberg findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Bamberg. Was muss man gemacht haben?


3| Marburg

Viele schöne Städte in Süddeutschland sind Universitätsstädte. So auch Marburg. Die traditionsreiche Stadt in Hessen ist geprägt von ihrer Philipps-Universität, dem größten Arbeitgeber der Stadt.

Sehenswert ist die im Jahr 2018 eingeweihte neue Universitätsbibliothek. Die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und ihrer gotischen Elisabethkirche ist einen Stadtbummel wert.

Marburg liegt am Fluss Lahn, und über der Stadt erheben sich die Lahnberge. Wenn Du eine Wanderung auf diese – nicht besonders hohe – Hügelkette unternimmst, kannst Du den Botanischen Garten der Stadt – immerhin 20 ha groß – besuchen.

Auf dem Schlossberg, einem dieser Hügel, befindet sich das Schloss Marburg, das im Mittelalter den Landgrafen als Wohnsitz diente. Heute ist dort das Marburger Universitätsmuseum für Kulturgeschichte untergebracht.

Du musst übrigens gar nicht zu Fuß auf den Schlossberg wandern. Die Marburger Schlossbahn, ein kleiner origineller Zug, bringt Besucher hinauf.


4| Ulm

ulm-sehenswuerdigkeiten-ulmer-muenster

Möchtest Du auf den höchsten Kirchturm der Welt steigen? Ja? Dann komm nach Ulm. Ulm an der Donau in Baden-Württemberg ist ohnehin als eine der schönsten Städte im Süden Deutschlands einen Besuch wert.

Das gotische Ulmer Münster prägt das Stadtbild. Sein höchster Turm ist 161,53 m hoch, und das ist Weltrekord. Der Grundstein für das Münster wurde 1377 gelegt, der Turm aber erst 1890 vollendet.

Das Münster ist reich geschmückt mit großartigen Portalen, Deckengemälden und Altären. Über 768 Stufen kannst Du auf die Aussichtsplattform des Turms gelangen.

In Ulm findest Du außer dem Münster noch weitere sehr fotogene historische Gebäude, z.B. das Rathaus von 1370 und zwei ehemalige Tortürme, den Gänsturm und den Metzgerturm.

Wenn Du Dich für Albert Einstein (1879 – 1955), den berühmtesten Sohn der Stadt Ulm, interessierst, besuchst Du am besten das Museum Ulm, das sich der Stadtgeschichte widmet und viel Wissenswertes über Albert Einstein vermittelt.

Weitere Highlights in Ulm findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Ulm. Was muss man gemacht haben?


5| Mainz

mainz-sehenswuerdigkeiten-dom

Einige der schönsten Städte in Süddeutschland sind bekannt für ihre fröhlichen Karnevalsfeiern, darunter vorrangig Mainz. „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht!“ – Ja, ein Besuch in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt hat seinen besonderen Reiz.

Aber Mainz bietet viel mehr als Karneval! Es ist eine der ältesten Städte Deutschlands – gegründet von den Römern als „Mogontiacum“. Und der Mainzer Dom, eine romanische Basilika, wurde 1009 geweiht.

Diese beeindruckende Kirche mit ihrem 83,5 m hohen achteckigen Turm ist auch von innen sehenswert. Sie verfügt über großartige barocke Altäre.

Wenn Du durch die Altstadt schlenderst, kannst Du shoppen, in einem netten Restaurant einkehren und die alten, gepflegten Fachwerkhäuser bewundern.

Johannes Gutenberg (1400 – 1468) aus Mainz hat den Buchdruck mit beweglichen Lettern erfunden. Das Gutenberg-Museum ehrt den Erfinder und informiert über sein Leben. In diesem Museum kannst Du eine „Gutenberg-Bibel“ – von Gutenberg selbst gedruckt und unermesslich wertvoll – betrachten.

Zur Abwechslung könntest Du einen Spaziergang durch den hübschen Stadtpark mit seinem Rosengarten unternehmen. Im Weiher des Stadtparks leben zahlreiche Flamingos.


6| Freiburg

Freiburg liegt im Breisgau, in einer der wärmsten Regionen Deutschlands, im Süden von Baden-Württemberg. Für Abkühlung an heißen Sommertagen sorgen die „Bächle“, flache Wasserrinnen, die die ganze Altstadt von Freiburg durchziehen.

Du kannst ruhig barfuß hineinplanschen. Das Wasser der Bächle stammt aus dem Fluss Dreisam, der durch Freiburg fließt. (Fast) alle Wege in Freiburg führen zum Münster, dem Wahrzeichen der Stadt.

Das Freiburger Münster wurde im gotischen Stil zwischen 1200 und 1513 erbaut und besitzt einen 116 m hohen Turm. Du kannst bis zur Aussichtsplattform auf 70 m Höhe hinaufsteigen. Der Blick über die Stadt und bis zu den Schwarzwaldbergen ist traumhaft!

Der 1.284 m hohe Hausberg von Freiburg hat einen originellen Namen: Schauinsland. Vielleicht möchtest Du hinauf wandern? Du kannst natürlich auch mit der Bergbahn fahren. Das Bergwerk am Schauinsland ist auch interessant.

Das Silberbergwerk war bis 1954 in Betrieb, inzwischen dient es als Besucherbergwerk. Ja, manche Städte im Süden Deutschlands sind sogar unterirdisch schön.


7| Augsburg

ein-tag-in-augsburg-nicolos-reiseblog

Die Universitätsstadt im bayrischen Schwaben wurde von den Römern in der Antike gegründet, hieß damals „Augusta Vindelicum“. Und bei einem Bummel durch Augsburg kannst Du wunderschöne, jahrhundertealte Bauwerke sehen, z.B. den Augsburger Dom und Teile der Stadtmauer mit dem „Roten Tor“.

Ganz modern dagegen ist der Glaspalast Augsburg, ein Museum für moderne Kunst. Bekanntlich stammte die Familie von Wolfgang Amadeus Mozart aus Augsburg. Im „Leopold-Mozart-Haus“ kannst Du der Geschichte der Familie nachspüren. Auch das Geburtshaus des berühmtesten Sohnes von Augsburg, des Schriftstellers Bertolt Brecht (1898 – 1956), ist heute ein Museum.

Wenn Du einen Spaziergang machen möchtest, dann könntest Du am Fluss Lech entlang bummeln oder auch den Zoo oder den Botanischen Garten von Augsburg besuchen. Der Botanische Garten ist immerhin 10 ha groß. Du wirst sehen: Schöne Städte in Süddeutschland, so wie Augsburg, bieten viel Kultur und Natur.

Weitere Highlights in Augsburg findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Augsburg. Was muss man gemacht haben?


8| Nürnberg

Wer einige „schönste Städte in Süddeutschland“ besuchen möchte, kommt an Nürnberg nicht vorbei. Die Großstadt im bayrischen Franken ist besonders für Familien mit Kindern sehr attraktiv.

Denk nur mal an den Christkindlesmarkt, der zur Adventszeit traumhafte Vorfreude auf Weihnachten beschert. Großer Verkaufsschlager auf dem Christkindlesmarkt sind natürlich die Nürnberger Lebkuchen.

Aber auch eine Besichtigung der Nürnberger Burg, die romantisch über der Altstadt thront, ist für Familien ein tolles Abenteuer. Der Sinnwellturm (als Aussichtsturm), die Befestigungsanlagen und die romanische Kapelle – das alles fasziniert die Besucher und wird auch Dir das Gefühl geben, ins Mittelalter einzutauchen.

Albrecht Dürer, der berühmte Künstler (1471 – 1528), wohnte zwischen 1509 und 1528 in Nürnberg. Sein Haus ist heute als Museum eingerichtet – mit Kunstwerken, Werkstatt und Jahrhunderte alten Möbeln.


9| Passau

Viele schöne Städte in Süddeutschland liegen an einem Fluss. Passau jedoch liegt an drei Flüssen, die – ganz kurios – in verschiedenen Farben schimmern. Die Donau ist bekanntlich blau. Und der grüne Inn und die bräunlich-moorgrüne Ilz münden in Passau in die Donau. An den Flüssen kannst Du schöne Spaziergänge unternehmen.

Die Drei-Flüsse-Stadt im östlichen Bayern ist berühmt wegen ihrer Altstadt, die von italienischen Architekten geplant wurde. So wirkt Passau ein wenig „mediterran“. Du solltest unbedingt den Dom St. Stephan besichtigen.

Der Kirchenbau ist 1668 – 1693 im italienischen Barockstil erbaut worden und mit vielen Deckengemälden und Altären geschmückt. Und dieser Dom hält einen Rekord: Der Kirchenbau besitzt die größte Orgel der Welt – mit 17.974 Pfeifen und 233 Registern.

Vielleicht hast Du die Gelegenheit, ein Orgelkonzert zu besuchen. Ja, zur Liste „Schönste Städte in Süddeutschland“ gehört auch Passau mit der schönsten Orgelmusik.


10| Heidelberg

Reisende aus aller Welt, die die traditionsreiche Universitätsstadt Heidelberg am Neckar in Baden-Württemberg besuchen, gehen sicherlich davon aus: Heidelberg steht ganz oben auf der Liste „Schönste Städte in Süddeutschland“.

Denn das Stadtbild von Heidelberg mit der Alten Brücke über den Neckar und der grandiosen Schlossruine ist an Romantik nicht zu überbieten. Das Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt. Nimm Dir Zeit für eine Besichtigung.

Die lustigste Sehenswürdigkeit im Schloss ist das „Große Fass“, ein Weinfass, in das 195.000 Liter Flüssigkeit passen.

Von der Altstadt aus kannst Du mit einer Bergbahn hinauf auf den Königstuhl, den Hausberg von Heidelberg fahren. Oben bei der Bergstation auf 549 Metern befinden sich ein Märchenpark und ein schöner Spielplatz.

Der Ausblick auf die Stadt ist grandios. Du kannst am Königstuhl auch ausgedehnte Wanderungen unternehmen. Abends kehrst Du dann zurück nach Heidelberg in der Gewissheit: „Ich kenne viele schöne Städte in Süddeutschland, aber Heidelberg ist besonders schon!“


Schönsten Städte in Süddeutschland – Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.