marburg-sehenswuerdigkeiten
| |

Marburg Sehenswürdigkeiten: 10 Tipps in der Stadt der Märchen

Die historische Universitätsstadt Marburg zählt zu den schönsten Städten in Hessen. Bei meinem Besuch hat mich Marburg mit seinem mittelalterlichen Flair von alten Fachwerkhäusern, engen Gassen, dem romantischen Marktplatz und dem imposanten Landgrafenschloss gleich in seinen Bann gezogen. In meinem Artikel zeige ich Dir die schönsten Marburg Sehenswürdigkeiten und gebe Dir Tipps für Deinen Städtetrip.

Das musst Du sehen:

ein-tag-in-marburg

Ein Tag in Marburg
Das musst Du gesehen haben!

Die malerischen Fachwerkhäuser von Fritzlar - einer der schönsten Städte in Hessen

Schönste Städte in Hessen
Die 22 Highlights des Landes

fachwerkstaedte_in_deutschland_tuebingen

Fachwerkstädte Deutschlands
Entdecke 17 malerische Orte

marburg-sehenswuerdigkeiten-nicolos-reiseblog


Marburg Sehenswürdigkeiten – Die Stadt der Märchen

Marburg kompakt!

  • Bundesland: Hessen
  • Einwohner: Rund 78.000
  • Wahrzeichen: Marburger Schloss, Elisabethkirche, Alte Universität
  • Kulinarische Spezialitäten: Ahle Wurst, Marburger Bier

Marburg ist eine historische Stadt im Herzen Deutschlands und ist von einer malerischen Landschaft umgeben. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Lahn und ist von den Hügeln des nördlichen Taunus begrenzt. Marburg beherbergt eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die sowohl ihre mittelalterliche Geschichte als auch ihre moderne Kultur widerspiegeln.

Als Erstes solltest du unbedingt das Landgrafenschloss besuchen. Die Burg thront über der Stadt und bietet dir einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung. Ein weiteres Muss ist die Elisabethkirche, ein gotisches Meisterwerk aus dem 14. Jahrhundert. Und dann ist da noch das historische Rathaus, das ebenfalls einen Besuch wert ist.

Marburgs Altstadt ist ein Labyrinth aus engen Gassen und mittelalterlichen Fachwerkhäusern, die ihren ursprünglichen Charme bewahrt haben. Hier kannst du gemütlich durch die Straßen schlendern, die lokale Küche genießen und einen Eindruck von der Geschichte der Stadt bekommen. Und falls du durstig wirst, keine Sorge – es gibt zahlreiche Biergärten, in denen du eine Pause einlegen und ein kühles Bier genießen kannst.

Marburg hat auch eine lebendige Kunstszene, die du unbedingt erleben solltest. Besuche die Kunsthalle oder das Theater und tauche ein in die Welt der Kunst und Kultur. Ein weiteres Highlight ist das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, das Werke aus der ganzen Welt zeigt.

Als eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands bietet Marburg auch eine lebhafte Studentenszene, die du erleben kannst. Außerdem gibt es jedes Jahr zahlreiche Festivals und Veranstaltungen, wie das Marburger Filmfest „OpenEyes“. Und wenn du im Sommer hier bist, musst du unbedingt den Marktplatz besuchen, der Veranstaltungsort für Konzerte und Märkte ist.

Marburg ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern und Radfahren. Hier findest du viele Parks und Naturreservate, in denen du die Schönheit der Natur genießen kannst. Und wenn du gerne wandern gehst, dann bist du hier genau richtig. Die Stadt hat eine Vielzahl von Wanderwegen, die dich durch die bezaubernde Landschaft führen werden – einschließlich des berühmten Rothaarsteigs.

marburg-sehenswuerdigkeiten-nicolo-martin


Was ist das Besondere an Marburg?

Marburg ist für seine malerische Fachwerk-Altstadt und eine reiche Geschichte bekannt ist. Einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Marburg sind das Landgrafenschloss und die St. Elizabeth-Kirche. Die Philipps-Universität Marburg, die 1527 gegründet wurde, ist eine der ältesten Universitäten in Deutschland und eine der ältesten protestantischen Universitäten der Welt.


TOP 10 Marburg Sehenswürdigkeiten Liste

  • Landgrafenschloss
  • Elisabethkirche
  • Altstadt von Marburg
  • Alte Universität Marburg
  • Rathaus und Marktplatz
  • Grimm-Dich-Pfad
  • Ehemalige mittelalterliche Synagoge
  • Marburger Romantikmuseum
  • Spiegelslustturm
  • Wasserscheide

Marburg Highlights

1. Landgrafenschloss

marburg-sehenswuerdigkeiten-landgrafenschloss

Als eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Marburg thront das Landgrafenschloss hoch über der Altstadt. Als Wahrzeichen der Stadt ist es das älteste Höhenschloss Deutschlands und beeindruckt mit seiner Architektur aus dem Mittelalter.

Ein Aufstieg von 100 Höhenmetern lohnt sich definitiv, denn wenn du es bis zum Schloss schaffst, wirst du mit einem atemberaubenden Ausblick über das Lahntal belohnt. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und war im Laufe der Jahre sowohl eine Residenz der Landgrafen als auch ein Gefängnis.

Heute beherbergt das Landgrafenschloss das Museum für Kulturgeschichte, in dem du dich auf eine Zeitreise begeben kannst und eine Vielzahl interessanter Ausstellungsstücke bewundern kannst. Wenn Du das Landgrafenschloss besuchst, wirst Du neben zahlreichen Objekten der Kulturgeschichte auch einen Rundgang durch besondere Räume machen können.

Der prächtige Fürstensaal gilt als einer der schönsten Profansäle der Gotik in Deutschland. Auch die Schlosskapelle aus dem Jahr 1288 ist einen Besuch wert – mit ihren mittelalterlichen Fresken und vielfarbiger Gestaltung ist sie ein echter Augenschmaus.


2. Elisabethkirche

Die Elisabethkirche ist ein echtes Juwel, das man unbedingt gesehen haben muss. Sie beeindruckt mit ihrem Drei-Konchen-Chor (Kleeblattchor), der westlichen Zwei-Turm-Anlage und dem einzigartigen Charme, der durch ihre Lage im Tal und in der Nähe des Marburger Schlossberges entsteht.

Sie wurde zwischen 1235 und 1283 erbaut und gilt neben der Liebfrauenkirche in Trier als die älteste rein gotische Kirche in Deutschland. Die Kirche ist ein Meisterwerk architektonischer Kunst und beeindruckt mit filigranen Details und wunderschönen Glasfenstern.

Aber auch das Innere der Kirche bietet viel Interessantes, von Kunstwerken bis zu architektonischen Merkmalen. Besuche unbedingt den Chor und die Sakristei und erfahre mehr über die Grabmäler der Hessischen Landgrafen.

Die Elisabethkirche wurde vom Deutschen Orden erbaut und zu Ehren von Elisabeth von Thüringen, einer heiligen thüringischen Prinzessin, geweiht. Obwohl es sich eigentlich um eine Marienkirche handelt, wurde sie zu Ehren von Elisabeth geweiht, die in Marburg besonders verehrt wird.


3. Altstadt von Marburg

sehenswuerdigkeiten--in-marburg-altstadt

Die Altstadt von Marburg ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in Deutschland und ein echter Augenschmaus. Die Altstadt, auch bekannt als Hochstadt, wurde am Schlosshügel gebaut und erstreckt sich bis hinunter zur Lahn.

Die Altstadt ist besticht durch enge Gassen, steile Treppen und historische Bürgerhäuser, die dich in die Vergangenheit zurückversetzen werden. Obwohl es heißt, dass die Straßen und Gassen der Altstadt mehr Treppen haben als die Häuser, ist dies wahrscheinlich eine kleine Übertreibung.

In der Altstadt kannst du durch die Straßen schlendern und die charmante Atmosphäre genießen. Ein absolutes Highlight der Altstadt ist der historische Marktplatz mit dem Rathaus. Hier kannst du dich von der Geschichte und dem Charme der Stadt einfangen lassen. Und wenn du ein Fan der bekannten Märchenerzähler, den Gebrüdern Grimm, bist, dann solltest du unbedingt dem Grimm-Pfad folgen.

Interessant: Die Stadt war einst das Zuhause und Studienort der Gebrüder Grimm.


4. Alte Universität Marburg

marburg-sehenswuerdigkeiten-alte-universitaet

Die Alte Universität ist einfach unglaublich. Sie ist ein besonderes Juwel im neogotischen Stil und Teil der Philipps-Universität Marburg.

Sie wurde zwischen 1873 und 1891 nach Plänen des Universitätsbaumeisters Carl Schäfer erbaut. Das Gebäude fügt sich beinahe nahtlos an die Klosterkirche, die spätere Universitätskirche, an, die bereits 1291 erbaut wurde und Teil des Ensembles ist.

Aber die Geschichte der Alten Universität geht noch weiter zurück. Landgraf Philipp der Großmütige gründete die Universität Marburg nach der Einführung der Reformation im Jahr 1527. Als die älteste noch existierende protestantische Universität begann sie mit 10 Professoren und rund 90 Studenten an vier Fakultäten.

Wenn Du die Chance hast, eine Führung durch die Alte Universität zu machen, dann solltest du sie auf jeden Fall nutzen. Du wirst beeindruckt sein von der Historienmalerei, die bedeutende Szenen aus der Marburger Stadt- und Universitätsgeschichte zeigen.

Meine Empfehlung: Wenn Du die Alte Universität besuchst, kannst Du auch den studentischen Karzer besichtigen, der ein Relikt der akademischen Gerichtsbarkeit ist.


5. Rathaus und Marktplatz

marburg-sehenswuerdigkeiten-rathaus

Das historische Rathaus ist eines der drei Wahrzeichen der Stadt und seit über 450 Jahren das Symbol bürgerlichen Selbstbewusstseins. Das Rathaus wurde zwischen 1512 und 1527 erbaut und beherrscht bis heute den historischen Marktplatz, welcher ebenfalls ein Mittelpunkt des städtischen Lebens ist.

Zu sehen gibt es im Rathaus ein Monumentalgemälde, das im ersten Obergeschoss des Gebäudes an der Ostwand hängt und den Titel „Der Weg des Lebens“ trägt. Es wurde 1930 von Professor Carl Bantzer geschaffen. Außerdem kannst Du bei einem Besuch im Rathaus einen Blick in die Geschichte der Stadt werfen, denn es ist eine Projektionsfläche für die Geschichte Marburgs und stellt eine ideale Kulisse für den Blick zurück dar.

Gut zu wissen: Über der Uhr befindet sich der Rathaus-Gockel. Zu jeder vollen Stunde krächzt er die Uhrzeit.

Der Marktplatz vor dem Rathaus ist nicht nur ein schöner Ort zum Verweilen in einem der Cafés und Restaurants, sondern auch voller Geschichte. Hier soll 1248 die Tochter der Heiligen Elisabeth, Sophie von Brabant, ihren Sohn Heinrich zum Landgrafen ausgerufen haben, was Hessen als gegründet galt.


Inspirationen für Deine nächste Deutschlandreise!

Einmal im Monat bekommst Du eine exklusive Auswahl an Abenteuergeschichten und praktischen Reisetipps direkt in Dein Postfach!

Newsletter abonnieren

* Angaben erforderlich

Intuit Mailchimp

Informationen zum Datenschutz


6. Grimm-Dich-Pfad

marburg-sehenswuerdigkeiten-grimm-dich-pfad

Wenn Du ein Fan von Märchen und Kunst bist, dann ist diese Marburg Sehenswürdigkeit genau das Richtige für Dich. Der Grimm-Dich-Pfad ist ein märchenhafter Spaziergang durch die historische Altstadt von Marburg.

Stell Dir vor, Du entdeckst an Häusern, Treppen und Mauern bekannte Märchenfiguren aus den Geschichten der Brüder Grimm. Während Du durch enge Gassen und vorbei an Sehenswürdigkeiten schlenderst, gelangst Du von einer Geschichte zur nächsten.

Mit einer Länge von knapp 2 km führt Dich der Pfad von den Märchenfiguren hinauf zum Schloss, das 109 Meter höher liegt. Entdecke insgesamt 15 Stationen auf dem Weg, die teils offensichtlich und teils versteckt sind. Da warten märchenhafte Skulpturen auf Dich.

Bist Du neugierig auf die Geschichten hinter den Märchen? Dann schau doch einfach auf der Webseite von Marburg Tourismus vorbei und lade Dir den Route-Prospekt herunter. Du wirst mehr über Figuren wie „Fischer und seiner Frau“, „den Wolf und die sieben jungen Geißlein“ und den „Froschkönig“ erfahren.


7. Ehemalige mittelalterliche Synagoge

marburg-sehenswuerdigkeiten-ehemalige-synagoge

Am Ort der ehemaligen mittelalterlichen Synagoge erhältst Du einen Einblick in die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Marburg.

Es handelt sich hierbei um die Überreste einer ehemaligen Synagoge. In Marburg gibt es bereits seit dem 14. Jahrhundert eine jüdische Gemeinde, die einen wichtigen Teil der Stadtgeschichte ausmacht.

Wenn Du die mittelalterliche Synagoge oberhalb des Marktplatzes besuchst, kannst Du unter einem Glaskubus die verbliebene Ruine sehen.


8. Marburger Romantikmuseum

marburg-sehenswuerdigkeiten-romantikmuseum

Wenn du ein Fan der Frühromantik bist oder einfach mehr über diese Epoche erfahren möchtest, dann solltest du unbedingt das Marburger Romantikmuseum besuchen.

Das stadteigene Gebäude Markt 16 dient als Erinnerungsstätte an die Frühromantik und bewahrt das Andenken an den Marburger Romantikerkreis und seine Ausstrahlung auf, damit die Allgemeinheit davon profitieren kann.

Ein Besuch im Marburger Romantikmuseum ist ein besonderes Erlebnis, denn das kleine aber sehr sehenswerte Museum ist eine Schatztruhe voller Geschichten und Informationen über die Frühromantik. Im Museum selbst gibt es eine Dauerausstellung zur Frühromantik, die du besichtigen kannst.

Besonders empfehlenswert ist der Rote Salon, der die Geselligkeitskultur um 1800 zeigt und die Gleichberechtigung von Frauen in den Fokus stellt.


9. Spiegelslustturm

marburg-sehenswuerdigkeiten-Spiegelslustturm

Der Spiegelslustturm, auch bekannt als Kaiser-Wilhelm-Turm, ist als Sehenswürdigkeit in Marburg ein absolutes Highlight. Steige die 167 Stufen im Inneren des 36 Meter hohen Turmes hinauf und bereite dich auf einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das Marburger Schloss vor.

Wenn du eine Pause brauchst, kannst du in der nahegelegenen Waldgaststätte oder im TurmCafé eine kleine Stärkung genießen. Oder mach einfach eine Pause im Turm-Stübchen direkt unter der Aussichtsplattform und genieße die Aussicht in Ruhe.

Der Spiegelslustturm wurde von 1887 bis 1890 erbaut und war schon lange vor seiner Erbauung ein beliebtes Ausflugsziel aufgrund des Panoramablicks über die Stadt Marburg.

In jüngerer Zeit hat sich der Spiegelslustturm aufgrund des Engagements der Stadt Marburg und eines Lichtkunstwerks „Siebensiebenzwölfnullsieben“, das von einer Künstlerin als rotes Neonherz auf dem Turm angebracht wurde, zu einem der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Marburg entwickelt.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du zum Spiegelslustturm gelangen kannst. Du kannst mit den Buslinien 7, 9 oder 11 vom Bahnhof Marburg (Lahn) aus direkt dorthin fahren oder in ca. 35 Minuten zu Fuß gehen.


10. Wasserscheide

marburg-sehenswuerdigkeiten-wasserscheide

Die Wasserscheide war früher der oberste Punkt der Fußgänger-Zone und diente dazu, sauberes Regenwasser und dreckiges Wasser in verschiedene Richtungen zu leiten. Doch die Geschichte der Wasserscheide reicht noch viel weiter zurück in das Mittelalter, als hier die Heilige Elisabeth die Stadt betrat.

Wenn du dich umsiehst, wirst du auch noch Reste der alten Stadtmauer entdecken, die bis hinauf zum Schloss führen. Hier findest du auch den Trinkwasserbrunnen und einen Kellerraum, früher ein großes Wasserbecken, aus dem Trinkwasser aus einer fernen Quelle hierher geleitet wurde.

Aber das ist noch nicht alles, an der Wasserscheide steht auch ein kleines Denkmal für einen Mann namens Christian, den Dienstmann Nummer 4, über den sich noch immer amüsante Anekdoten erzählen.


Weitere Reiseziele in Hessen


Karte mit Sehenswürdigkeiten in Marburg

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert