nordhessen-sehenswuerdigkeiten-nicolos-reiseblog
|

Nordhessen Sehenswürdigkeiten | 15 Top Reiseziele & schöne Orte

In Nordhessen sind Sehenswürdigkeiten in Menge zu finden. Einige große Städte, beschauliche Kleinstädte, Kurorte und viel Natur prägen die Region Nordhessen. Du kannst durch große Wälder wandern und an Flüssen entlang Radtouren unternehmen, z.B. an der Eder. Ich verrate Dir die Top Nordhessen Sehenswürdigkeiten und nützliche Tipps für Deinen Aufenthalt. Entdecke spannende Ausflugsziele, Reiseziele und die schönsten Orte in Nordhessen.


Nordhessen Sehenswürdigkeiten – eine märchenhafte Region

In der Region haben die Brüder Grimm Märchen gesammelt. Jacob Grimm (1785 – 1863) und Wilhelm Grimm (1786 – 1859) wurden Hanau geboren und gingen in Kassel zur Schule. Mit ihrer Heimat Hessen blieben sie ihr Leben lang verbunden.

Viele Sehenswürdigkeiten in Nordhessen erinnern an bekannte Märchen – oder sie sind märchenhaft! Wenn Du Dir in Nordhessen alle Sehenswürdigkeiten anschauen möchtest – oder wenigstens die wichtigsten – solltest Du Dir viel Zeit nehmen.


1| Kassel

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-kassel-orangerie

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-kassel-Spitzhacke-documenta-7
Für Fans von moderner Kunst ist die documenta in Kassel alle fünf Jahre ein lohnenswertes Nordhessen Reiseziel.

Wer in Nordhessen Sehenswürdigkeiten besuchen möchte, sollte sich zunächst in Kassel umschauen. Die Großstadt mit 200.000 Einwohnern ist die Metropole Nordhessens.

Kassel wurde als Standort der „documenta“, einer Messe für zeitgenössische Kunst, international bekannt. Die erste „documenta“ fand 1955 statt. Seit 1997 ist alle fünf Jahre ein „documenta“-Jahr!

Die modernen Kunstwerke werden im Fridericianum, einem schlossartigen Museum, in verschiedenen weiteren städtischen Museen sowie in der 1992 errichteten documenta-Halle gezeigt.

Fans der modernen Kunst finden im Stadtgebiet mit zahlreichen Werken von vergangenen Ausstellungen ein Open-Air-Museum. Dies ist nur eine der zahlreichen Nordhessen Sehenswürdigkeiten in der Fulda-Stadt.

Grimms-Märchen und ein UNESCO Welterbe

Eines der attraktivsten Museen in Kassel dürfte die „Grimmwelt“ sein, die 2015 in einem modernen Gebäude eröffnet wurde. In diesem Museum können sich die Besucher über das Leben der Gebrüder Grimm, ihre Märchensammlungen und ihre wissenschaftliche Arbeit informieren.

Eine der schönsten Parkanlagen in Deutschland findest Du ebenfalls in Kassel: den Bergpark im Stadtteil Kassel-Bad Wilhelmshöhe. Er erstreckt sich über 2,4 qkm, und es lässt sich herrlich darin wandern.

Das Schloss Wilhelmshöhe, zahlreiche Teiche, Wasserfälle und Wasserspiele bilden eine grandiose Kulisse. Oberhalb von Schloss Wilhelmshöhe, auf dem Gipfel des Berges, steht das Wahrzeichen von Kassel, der Herkules.

Die 8,30 m hohe Figur des antiken Helden Herkules thront auf einem achteckigen Turm, dem Oktogon. Du kannst bis zur Besucherplattform hinaufsteigen und den Blick über den Park und die Stadt genießen.

Wenn Du Dir Kassel an einem Tag anschauen möchtest, findest Du in meinem Artikel Ein Tag in Kassel! Was muss man gemacht haben? nützliche Tipps.


2| Fulda

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-fulda
Der Dom zu Fulda zählt zu den schönsten Nordhessen Sehenswürdigkeiten

In der Kreisstadt leben 68.000 Menschen. Ihre Geschichte geht bis ins 8. Jahrhundert zurück. Damals wurde ein „Kloster Fulda“ gegründet. Der Missionar Bonifatius, der in der Region das Christentum einführte, ist in Fulda begraben, und zwar im Dom St. Salvator.

Dieser Dom ist das Wahrzeichen der Stadt, die auch heute von Kirchen und Klosteranlagen geprägt ist. Das Dom-Museum erinnert an Bonifatius. Sehenswert sind auch das Stadtschloss mit dem Schlossgarten und das Alte Rathaus, ein hübsches Fachwerkhaus.

1993 war Fulda Gastgeber der Landesgartenschau von Hessen. Die Fuldaaue, die zur Landesgartenschau in einen Park verwandelt wurde, ist noch heute ein beliebtes Naherholungsgebiet.


3| Edersee mit Talsperre

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-Edertalsperre
Der Edersee mit der mächtigen Talsperre zählt zu den beeindruckendsten Nordhessen Reisezielen.
nordhessen-sehenswuerdigkeiten-edersee
Wenn im Sommer der Regen ausbleibt und mit steigender Hitze das Wasser verdunstet, tauchen im Edersee die Ruinen versunkener Dörfer wieder auf.

Interessierst Du Dich für Reiseziele in Nordhessen, die viel Naturgenuss und Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren bieten? Dann solltest Du den Edersee besuchen.

Der Stausee liegt im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Die beeindruckende Talsperre am Fluss Eder wurde 1908 – 1914 errichtet, so entstand ein 11,8 qkm großer Stausee. Am Ufer befinden sich mehrere Strandbäder, die alle gratis zugänglich sind.

Unmittelbar bei der Staumauer ist der „Aquapark“ zu finden, ein Wasserspielpaltz, der vor allem Kinder begeistert. Noch ein Tipp für die ganze Familie: Ein Besuch im Wildpark Edersee macht viel Spaß. Die Tiere leben dort in großen Gehegen, ein Streichelzoo ist auch vorhanden.


4| Sababurg mit Tierpark

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-sababurg-tierpark

Wenn wir gerade beim Thema Tiere angelangt sind, findest Du mit der Sababurg und dem angeschlossenen Tierpark eines der schönsten Ausflugsziele in Nordhessen.

Die Einheimischen nennen die Sababurg „Dornröschenschloss“. Vielleicht hat die romantische Ruine einer mittelalterlichen Burg die Brüder Grimm tatsächlich inspiriert? In den 1950er-Jahren wurde die Sababurg restauriert.

Die Sababurg ist Teil der Gemeinde Hofgeismar und gehört zu den Reisezielen in Nordhessen, die besonders Familien mit Kindern faszinieren. In unmittelbarer Nähe der Burg befindet sich nämlich der 130 ha große „Tierpark Sababurg“.

Dort leben interessante und beliebte Tiere wie Fischotter, Rentiere, Humboldt-Pinguine. Auch eine Greifvogel-Station mit Bussarden und Seeadlern ist vorhanden – und natürlich ein „Kinderzoo“. An das Gelände des Tierparks schließt sich der „Urwald Sababurg“ an, ein schönes Naturschutzgebiet, ideal für Spaziergänge mit Naturerlebnissen.


5| Fritzlar

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-fritzlar
Das beschauliche Fritzlar ist mit seinen zahlreichen Fachwerkhäusern, den alten Stadtmauern und dem mächtigen Dom eine der vielseitigsten Nordhessen Sehenswürdigkeiten

Die Kleinstadt Fritzlar im Schwalm-Eder-Kreis mit rund 15.000 Einwohnern fasziniert Reisende, die gern Streifzüge in die Geschichte unternehmen. In der hervorragend erhaltenen Altstadt von Fritzlar stehen über tausend Fachwerkhäuser – das ist rekordverdächtig.

Gut zu wissen: Die Stadt mit den meisten Fachwerkhäusern ist mit 1.300 historischen Gebäuden allerdings Quedlinburg.

Das Rathaus von Fritzlar, erbaut im Jahr 1109, mit seinen Türmen ist auch sehr fotogen, genauso wie der Dom St. Peter. Er wurde im 11. Jahrhundert im romanischen Stil errichtet. Das Dom-Museum ist ebenfalls einen Besuch wert.

Es macht Spaß, durch die schmalen Gassen der Altstadt zu bummeln und dort auch einzukehren. Rund um die Altstadt verläuft die 2,7 km lange Stadtmauer, die ebenfalls aus dem Mittelalter stammt.

Schon gewusst? Seit 2001 darf sich Fritzlar mit dem Titel „Dom- und Kaiserstadt“ schmücken.

Fachwerk-Liebhaber? Dann entdecke in meinem Artikel Die schönsten Fachwerkstädte in Deutschland weitere interessante Reiseziele für Dich


6| Bad Wildungen

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-Schloss-Friedrichstein-Bad-Wildungen

Bad Wildungen gehört zum Landkreis Waldeck-Frankenberg und liegt an der Deutschen Märchenstraße. An Grimms Märchen erinnert in der Kleinstadt mit rund 17.000 Einwohnern vor allem das „Schneewittchenhaus Bergfreiheit“.

Besucher des Kurortes gehen gern im Kurpark spazieren oder besteigen den 518 Meter hohen Homberg, den Hausberg von Bad Wildungen. Der Kurpark wurde 2006 vergrößert, als Bad Wildungen die hessische Landesgartenschau ausrichtete, und er besitzt einen Skulpturenweg mit modernen Kunstwerken.

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Nordhessen ist das barocke Schloss Friedrichstein in Bad Wildungen, in dem sich das Stadtmuseum befindet.


7| Melsungen

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-melsungen

Melsungen, eine hübsche Kleinstadt mit rund 14.000 Einwohnern, liegt an der Fulda im Schwalm-Eder-Kreis. Viele Fachwerkhäuser schmücken die Altstadt. Auch das Rathaus, erbaut gegen Ende des 16. Jahrhunderts, ist ein historisches Fachwerkhaus, welches sich malerisch im Zentrum der Altstadt befindet.

Auf einem der Rathaustürme steht eine ganz besondere Figur, der „Bartenwetzer“, ein Holzfäller. „Bartenwetzer“ ist seit alters her der Spitzname der Bürger von Melsungen. Daher heißt die schöne Brücke, die in Melsungen über die Fulda führt, auch „Bartenwetzerbrücke“.

Sie wurde bereits 1595 eingeweiht. Mehr über die Geschichte von Melsungen erfährst Du im Heimatmuseum in der Altstadt.


8| Eschwege

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-eschwege

Die Kreisstadt des Werra-Meißner-Kreises mit 19.000 Einwohnern war früher ein Landgrafensitz. Aus dieser Zeit stammt das beeindruckende Landgrafenschloss mit seinem Schlossturm und dem Pavillon, der im 17. Jahrhundert an das Renaissance-Bauwerk angeschlossen wurde.

Der Schlossgarten ist als botanischer Garten gestaltet. Besonders hübsch ist der Frau-Holle-Brunnen beim Schloss. Rund um den Brunnen zeigen Reliefs das Märchen von Frau Holle.

Wer sich für Technik interessiert, stattet dem Eisenbahnmuseum von Eschwege einen Besuch ab. Und einen Überblick über die ganze Gegend kannst Du Dir verschaffen, wenn Du den Nikolausturm besteigst, einen über 47 Meter hohen Aussichtsturm.


9| Schwalmstadt

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-treysa
Eine der skurrilsten Nordhessen Sehenswürdigkeiten ist die Ruine der Totenkirche in Treysa.

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-ziegenhain

Die Einheimischen nennen die ganze Region um den Fluss Schwalm einfach „Die Schwalm“. Durch die Region fließt der Fluss Schwalm. Von hier stammt das rote Käppchen als Teil der Frauentracht, das dem wohl berühmtesten Märchen der Brüder Grimm, „Rotkäppchen“, seinen Namen verliehen hat.

In Schwalmstadt leben heute rund 18.000 Menschen. Die Stadt entstand 1970 durch den Zusammenschluss zweier Gemeinden, nämlich Treysa und Ziegenhain. Beide Teilorte sind wegen ihrer vielen Fachwerkhäuser sehr romantisch und sehenswert.

In Treysa beeindruckt besonders die Ruine der Totenkirche, der große runde „Hexenturm“, ehemals Teil der Stadtbefestigung und das historische Rathaus.

In Ziegenhain ist das „Museum der Schwalm“ ansässig, in dem Handwerk und Brauchtum der Region vorgestellt werden, auch die Trachten mit den roten Käppchen. Nirgendwo bist Du Rotkäppchen näher als in Schwalmstadt.

In ihrer langen Geschichte wurde die Stadt Ziegenhain als Wasserfestung ausgebaut. Viele Gebäude und die Strukturen aus dieser Zeit bilden noch heute den Charakter der Stadt und machen sie zu einem sehenswerten Ort in Nordhessen.


10| Homberg (Efze)

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-homberg
Eine der Top Nordhessen Sehenswürdigkeiten ist die Burg Hohenburg auf dem Schlossberg. Vor hier hast Du einen traumhaften Ausblick auf die Stadt und Region.

Nordhessen hat Sehenswürdigkeiten, die wirklich einzigartig sind. Ein Beispiel: Bei der evangelischen Stadtkirche von Homberg (Efze), die im 13. Jahrhundert erbaut wurde, steht eine Linde, die mindestens 700 Jahre alt ist.

Die Kleinstadt Homberg am Fluss Efze mit ihren 14.000 Einwohnern hat aber noch mehr zu bieten.  Viele schöne Fachwerkhäuser rund um den Marktplatz erschaffen einen malerischen Ort – gekrönt durch die mittelalterliche Burg auf dem Schlossberg.

Diese Burg ist seit dem Dreißigjährigen Krieg zwar eine Ruine, wirkt aber deshalb umso romantischer. Einer ihrer Türme dient heute als Aussichtsturm – und der Ausblick auf die Stadt Homberg und die Region ist atemberaubend.


11| Bad Arolsen

Das malerische Schloss in Bad Arolsen ist eine der schönsten Nordhessen Sehenswürdigkeiten
Das malerische Schloss in Bad Arolsen ist eine der schönsten Nordhessen Sehenswürdigkeiten

Bad Arolsen, eine Kleinstadt im Landkreis Waldeck-Frankenberg mit ungefähr 15.000 Einwohnern, ist noch ein recht junger Kurort. Erst 1997 wurde Arolsen zu „Bad Arolsen“. Die Stadt ist von Wäldern umgeben.

Hier kannst Du in guter Luft schöne Wanderungen unternehmen. In Bad Arolsen sind vor allem die Stadtkirche und das Residenzschloss sehenswert. Die Stadtkirche wurde 1787 eingeweiht und ist im Rokokostil ausgeschmückt.

Das Residenzschloss stammt aus der Barockzeit (um 1700). Vielleicht hast du Lust auf einen erholsamen Tag im „Arabella Freizeitbad“ von Bad Arolsen? Es besitzt eine Saunalandschaft und – als Clou – eine 100 m lange Wasserrutschbahn!


12| Hessisch Lichtenau

nordhessen-sehenswuerdigkeiten-hessisch-lichtenau

Hier sind die Märchen der Brüder Grimm lebendig – vor allem das von Frau Holle! Die Kleinstadt Hessisch Lichtenau im Landkreis Werra-Meißner-Kreis liegt an der Deutschen Märchenstraße.

Fans der Märchen gehen gern im „Frau-Holle-Park“ in Hessisch Lichtenau spazieren und fotografieren das Frau-Holle-Denkmal.

Märchenhaft wirken auch die historischen Gebäude der Stadt, z.B. das Rathaus von 1656 und die evangelische Kirche, die aus dem 14. Jahrhundert stammt. Auf dem Schlossberg steht die romantische Ruine der Burg Reichenbach, deren Bergfried als Aussichtsturm dient.


13| Bad Hersfeld

Der traditionsreiche Kurort Bad Hersfeld ist Kreisstadt und hat ca. 30.000 Einwohner. Bad Hersfeld ist eines der beliebtesten Reiseziele in Nordhessen. Zwei Heilquellen ermöglichen Trink- und Badekuren.

Der Kurpark – und auch die Wälder der Umgebung – laden zu langen Spaziergängen ein. Die Altstadt ist von Fachwerkhäusern und der schönen Stadtkirche mit ihrem markanten Turm geprägt.

Weit über Hessen hinaus ist Bad Hersfeld als Schauplatz der Bad Hersfelder Festspiele bekannt. Zwischen Anfang Juli und Mitte September werden jährlich im Rahmen dieser Festspiele Theaterstücke und Musicals aufgeführt, und zwar Open Air, in den Ruinen der Stiftskirche.


14| Korbach

Die Kreisstadt Korbach liegt auf einer Hochfläche, dem „Waldecker Gefilde“, östlich des Rothaargebirges. Nordhessen hat Sehenswürdigkeiten in Menge zu bieten, aber diese Sehenswürdigkeit bei Korbach ist einzigartig: die „Korbacher Spalte“.

Die Korbacher Spalte ist ein 20 Meter tiefer Felseinschnitt in einem ehemaligen Steinbruch. Dort wurden Fossilien gefunden. Eine Besucherplattform ermöglicht den Blick auf dieses Naturwunder.

Die Altstadt von Korbach mit ihren Fachwerkhäusern und ihrer Stadtmauer ist auch sehenswert. Die gotischen Kirchen – Kilianskirche von 1450 und Nikolaikirche von 1460 – wirken sehr beeindruckend. Neben der Kilianskirche befindet sich das Heimatmuseum von Korbach.


15| Frankenberg

Fachwerkhäuser und eine gotische Kirche – Liebfrauenkirche, erbaut zwischen 1286 und 1380 – zeichnen auch die Kleinstadt Frankenberg im Landkreis Waldeck-Frankenberg aus. Eine der kuriosesten Sehenswürdigkeiten in Nordhessen ist das mittelalterliche Rathaus von Frankenberg: Es hat zehn kleine Türme.

Dieses interessante Gebäude wurde 1509 erbaut. Bei einem Stadtbummel durch Frankenberg kannst Du im Kreisheimatmuseum und im Thonet-Museum vorbeischauen. Das Thonet-Museum ist dem Möbeldesigner und -fabrikanten Michael Thonet (1796 – 1871) gewidmet.


Karte Nordhessen Reiseziele

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.